3A (35i)
VW Passat B3 & B4:

Unterer Kühlerschlauch wird nicht warm

  • VW Passat 3A (35i) Panorama
  • VW Passat B3 & B4 Forum
  • VW Passat 3A (35i) Blogs
  • VW Passat 3A (35i) FAQ
  • VW Passat 3A (35i) Tests
  • VW Passat 3A (35i) Marktplatz
  • Exklusiv

Unterer Kühlerschlauch wird nicht warm

Hallo habe nun seit über einem Jaht das selbe Problem. Mein Druck am oberen Kühlerschlauch baut sich über Nacht nicht ab. Musste immer morgens Ausgleichsbehälter öffnen und Druck ablassen, sonst blinkte die Stananzeige im Instrumententeil. Dann habe ich Thermostat getauscht und Problem mit Überdruck war für drei Wochen weg. Meine Temperatur bleibt immer konstant auf 90 Grad. Motor braucht auch kein Lüfter weil er nicht zu heiß wird. Aber der untere Kühlerschlauch ist selbst nach 50 Km nicht mal ansatzweise warm. Ich vermute Thermostat macht großen Kühlerkreislaus nicht auf, obwohl er erst bei ATU gewechselt wurde. Hab ich auch schon reklamiert und dann wurde mein Passat 35i TDI richtig gequält(10 min lang auf 4000 U/min gedreht vom Mechaniker dort) hab ihn fast verprügelt. Doch dann langsam wurde der untere Schlauch langsam warm. Wasserpumpe läuft auch, nicht direkt gleichmäßig aber es pisst ziemlich regelmäßig mit kurzen 1 Sek. aussetzern. Nun wenn das Fahrzeug abgekühlt ist, und ich drück auf den Kühlerschläuchen rum, hört es sich an als wäre Luft im System. Was könnte das sein? Gruß Tinkie


Beere Beere

Wer murkst zahlt doppelt

Hallo tinkie,

 

Es ist absolut nicht normal, daß ein über Nacht abgekühlter Motor noch Druck im AGB hat. Wahrscheinlich ist die ZKD defekt und drückt Abgas ins Kühlerwasser. Test ist einfach: Öffne bei total kaltem Motor den Deckel vom AGB und starte den Motor - wenn sofort Schaumblasen in den AGB gedrückt werden, dann ist die ZKD kaputt. Wenn´s ein schlimmerer Schaden ist, dann kannst Du bereits nach 20 Sek Dampf aufsteigen sehen, das ist aber Kein Dampf sondern das Abgas(Geruchstest). Da ständig Abgas ( = Luft) eingedrückt wird, hast Du natürlich ständig Luftblasen im System.

Du kannst auch in einer Fachwerkstatt den CO 2 Gehalt im Wasser messen lassen.

Wenn es wirklich an der ZKD liegt, dann besser bald wechseln, sonst kann der Kühler oder der Wärmetauscher platzen.

 

Gruß, Beere


VR6-Matze VR6-Matze

Familienkutsche mit Pep

Hallo Tinki,

 

ich schätze mal, daß du noch den schwarzen Deckel auf dem Ausgleichsbehälter hast... fahr zu VW und hol dir den Blauen... kostet keine 10,- €... dann sollte sich dein Problem bessern.

 

Gruß

Matze


Themenstarter

Habe schwarzen Deckel gegen Blauen ausgetauscht. Und nach der Quälerei beim ATU auf Vollastist das Problem mit dem Überdruck im AGB weg. Es riecht auch nicht nach Abgase im AGB. Fahrzeug rußt auch nicht weiß. Könnte es vielleicht die elektr. Wasserpumpe sein?


Themenstarter

Zitat:

Original geschrieben von tinkie1972

Habe schwarzen Deckel gegen Blauen ausgetauscht. Und nach der Quälerei beim ATU auf Vollastist das Problem mit dem Überdruck im AGB weg. Es riecht auch nicht nach Abgase im AGB. Fahrzeug rußt auch nicht weiß. Könnte es vielleicht die elektr. Wasserpumpe sein? Und wie bekomme ich die Luft aus dem Kühlsystem?


Ronny & Claudia Ronny & Claudia

Die Urwaldschmiede

Unterer Kühlerschlauch wird nicht warm

Hallo

 

Erstmal, wenn der Motor nicht über 90°C geht ist doch alles ok.  Der TDI ist ein Motor, der keine große Abwärme erzeugt, (Hat der nicht sogar einen Zuheizer drin, damit der überhaupt warm wird ...) also ist doch auch normal, das zumindest in der kälteren Jahreszeit der Kühlerschlauch unten kalt ist ... momentan wir meiner am Benziner unten auch nicht warm ...

 

Eher solltest Du die Geschichte mit dem Druck in den Griff bekommen. Den blauen Deckel aufs Ausgleichgefäß und dann wird das schon gehen.

 

Wenn der Kühlkreislauf so starken Druck aufbaut, dann kann es auch sein das die Zirkulation von der Wasserpumpe nicht mehr so ganz funktioniert ... das Druckventil sitzt in dem Deckel.

 

Wie VR6-Matze schon sagt: wechseln ... dann wieder hier berichten.

 

Gruß Ronny


Themenstarter

Danke für die Antwort, doch heute morgen gab es eine Veränderung. Bin auf die Autobahn und hab ihm mal richtig aus gefahren und plötzlich ging die Temperatur über 110 Grad hab gleich angehalten und konnte gerade noch sehen wie das Überdruckventil im AGB-Deckel aufging und das ganze Wasser rausspritzte,bin grade noch in Deckung. Dann fühlte ich an den unteren Kühlerschlauch und dieser, man staune, war eiskalt.

Dann hab ich das Auto etwas abkühlen lassen, und bin zum nahe gelegenem ATU gefahren welcher mir im März 07 den Thermostat wechselte.

Die sind gerade dabei einen neuen auf Garantie einzubauen. Vielleicht ist dann auch das Luftpolster weg das ich hatte.

Doch als ich auf dem Hof des ATU angekommen war zeigte die Temp-Anzeige etwa 100 Grad an aber es kam keine Warmluf mehr von der Heizung obwohl voll aufgedreht. Vielleicht weil er soviel Wasser rausgedrückt hatte und zu wenig Wasser im Kreislauf war. Oder kann der Wärmetauscher kaputt gehen wenn der Motor zu heiß wird?????? Hoffe nicht ist bestimmt Schw.. teuer.


VR6-Matze VR6-Matze

Familienkutsche mit Pep

Wenn der Wärmetauscher (WT) geplatzt wäre, dann hättest du nicht nur im Motorraum Dampf gehab, sondern auch im Innenraum... wäre dann auch erstmal etwas Ihhh mit dem Fahren gewesen... nasse Scheiben innen und dazu noch der Gestank vom Kühlwasser.

 

Entweder ist nicht mehr genug Wasser im Kühlkreislauf gewesen um den WT anständig zu bedienen, oder die Wasserpumpe hat sich verabschiedet.

Du kannst ja mal im Fubraum vorne den Teppich kontrollieren, der sollte feucht sein, wenn der WT geplatzt ist.

 

Kleine Anmerkung noch... wer zu A*U fährt ist selber Schuld!!! Da kann nicht wirklich was gutes rauskommen.

 

Gruß

Matze

 

P.S. In der nächsten Zeit dann auf jedenfall regelmäßig das Öl kontrollieren... wenn dir durch die Hitze die Zylinderkopfdichtung einen abbekommen hat, könnte es eventuell zu Ölverlust oder sogar zu Öl im Kühlwasser oder Kühlwasser im Öl kommen... dann würde ich dieses mal bei A*U noch reklamieren.


Ronny & Claudia Ronny & Claudia

Die Urwaldschmiede

Hallo

 

Nun klingt die Sache schon anders. Da wird wohl das Thermostat nicht geöffnet haben ... oder die Wasserpumpe funktioniert nicht mehr.

 

Berichte weiter was nun gemacht wurde ...

 

Gruß Ronny


Themenstarter

Zitat:

Original geschrieben von Ronny & Claudia

Hallo

 

Nun klingt die Sache schon anders. Da wird wohl das Thermostat nicht geöffnet haben ... oder die Wasserpumpe funktioniert nicht mehr.

 

Berichte weiter was nun gemacht wurde ...

 

Gruß Ronny

Nun ja jetzt werde ich die Wasserpumpe ersetzen lassen. Hab eh einen Termin zum Zahnriemen wechseln. Ich frage mich nur ob ich erst die WP machen soll, und wenn das Problem danach noch ist dann verzichte ich auf den Zahnriemen, denn das rentiert sich dann nicht mehr. Ich finde nur komisch, das beim Termostatwechel und wieder Kühlmittel auffüllen, das Luftpolster nicht raus gegangen ist. Also muss das Kühlsystem irgendwo die Luft ansaugen. Denn Wasser verliere ich keins und der Wasserstand bleibt auch konstant. Also ist der Kreislauf dicht und ob die ZKD defekt ist bezweifel ich, denn das Auto entfaltet seine volle Leistung, bis auf ein paar aussetzer bei Vollast. Dann geh ich kurz vom Gas und trete wieder voll durch, dann geht er wieder. Könnte das an der ZKD liegen, wenn ich den oberen und unteren Kühlerschlauch abwechselnd drücke, dann ist im Kopf so ein Blubbergeräusch. Gruß Tinkie


Ronny & Claudia Ronny & Claudia

Die Urwaldschmiede

Unterer Kühlerschlauch wird nicht warm

Hallo

 

Zumindest würde ich diese besagte Werkstattkette meiden ...

 

Wasserpumpe und Zahnriemen in einem Arbeitsgang zu machen ist evtl. sinnvoll, weil man sowieso an der Seite einiges abbauen muß ...

 

Gruß Ronny


VR6-Matze VR6-Matze

Familienkutsche mit Pep

Hallo,

 

dazu müsste man erstmal wissen wer und wie entlüftet wurde... laut Anleitung aus einem Rep.-Buch?

 

Also AGB aufgefüllt und offen, Motor an, Heizung voll auf und warmlaufen lassen... zwischendurch eventuell nachfüllen und wenn der Kühlerlüfter anspringt, dann den AGB zuschrauben mit Blauem Deckel von VW.

 

Gruß

Matze


Beere Beere

Wer murkst zahlt doppelt

Zitat:

Original geschrieben von Beere

Hallo tinkie,

 

.... Test ist einfach: Öffne bei total kaltem Motor den Deckel vom AGB und starte den Motor - wenn sofort Schaumblasen in den AGB gedrückt werden, dann ist die ZKD kaputt. ....

....Du kannst auch in einer Fachwerkstatt den CO 2 Gehalt im Wasser messen lassen....


Deine Antwort auf "Unterer Kühlerschlauch wird nicht warm"

zum erweiterten Editor
VW Passat B3 & B4: Unterer Kühlerschlauch wird nicht warm

Ähnliche Themen zu: Unterer Kühlerschlauch wird nicht warm

 
schliessen zu
Fahrzeug Tests
Aktuelle Umfragen
Diskutieren
Andere Umfragen Alle Umfragen