Biokraftstoffe
Biokraftstoffe Forum

Testergebnisse Alkohol

Testergebnisse Alkohol

Da die Threads um die Diskussion Alkohol oder Benzin beide sehr voll sind, mache ich mal einen neuen auf der NUR die Ergebnisse von tatsächlichen Tests von E5 - E100 wiedergeben soll. Er sollte bitte nicht mit der allgemeinen Diskussion "zugemüllt" werden, sondern für alle in kurzer Form Ergebnisse nachlesbar machen.

 

Hier die allgemeinen Diskussionen:

Alkohol statt Benzin

undFortsetzung: Alkohol statt Benzin

 

Es soll hier um ERFAHRUNGSBERICHTE mit Mischungsverhältnissen, Leistung, Verbrauch, Folge-Schäden etc. gehen.


  • von 89
  • 89

Fubbel Fubbel

Zuckerrüben-Verstromer

Themenstarter

Prius mit LPG und Alkohol

 

Meine ersten Ergebnisse:

"Umstellung" durch Einfüllen bei wenig Tankinhalt (<1 Liter) und laufendem Motor problemlos.

Mittlerweile E100.

- Mehrverbrauch bei 170km/h ca. 30% (Momentananzeige BC)

- Kaltstartverhalten bei 16°C (kälter war's noch nicht...): Spontan.

- Motorlauf ruhiger.

- Leistungsverlust beim Kickdown-Beschleunigen, aber akzeptabel.

 

In Kombination mit Gas kommt es beim Umschalten auf Gas zum "Leistungsschub". Dadurch wird das sonst sehr ruhige Umschalten zwischen "Benzin"->Gas etwas "ruppig". Das Umschalten E-Betrieb->"Benzin" ist nicht verändert.

 

Bisheriges Ergebnis: Es ist schon beachtlich, welch grossen Bereich die Elektronik ausregelt.

 

Habe das dunkle "Gefühl", dass er schneller "warm" ist.

 

Es liegen nur kurzzeitige Belastungstests, aber viele Startvorgänge vor, da ich trotzdem noch mit Gas fahre und der Alkohol nur den Rest-Benzin-Anteil ersetzen soll. Es ist das elendige Beschaffungsproblem....


Bei E5 oder E10 gibt es gar keine Probleme. E5 bzw fast E6 ist ja von der EU für 2010 schon vorgegeben.

 

E10 oder/und M10 habe ich schon vor 10 Jahren öfters gefahren und nie ein Problem gehabt.

 

Ein Bekannter von mir fährt jetzt E20 und merkt da keinerlei Unterschied zu reinem Benzin. Einen kleinen Mehrverbrauch wird er natürlich haben, aber das hält sich rechnerisch im Rahmen von rund 6 % und das merkt ein Normalautofahrer ohnehin nicht. Er fährt ja nicht auf einem Teststand mit immer gleicher bzw. vergleichbarer Belastung.


Fubbel Fubbel

Zuckerrüben-Verstromer

Themenstarter

Weitere Ergebnisse bei E100:

Starten bei 13°C und kaltem Motor:

Motor geht nach 2 Sekunden wieder aus, Motorelektronik-Warnung geht an. Beim zweiten und dritten mal das gleiche, beim vierten Starten war es ok.

E100 ist eindeutig nicht unter 15°C Kaltstartfähig, wie auch vielerseits berichtet. Wenn der Motor schon etwas warm ist, dagegen problemlos.

 

Die weiteren Tests waren nicht ganz einfach, da ich auf eine Hybridunterstützung verzichten wollte und den Akku immer wieder leer fahren musste...

 

Beschleunigung:

Beim Normalen Fahren kein merklicher Unterschied, der Verbrauch in der Momentananzeige ist entsprechend höher.

 

KickDown von 0km/h: Beschleunigen bis 42km/h, dann ist Schluss, der Motor quält sich, schluckt, stottert. Etwas Gas (auf 2/3) zurück und er schiesst vorwärts.

Kickdown bei 60km/h-130km/h: geringfügig langsamer als bei Benzin.

 

Verbrauch bei 100km/h bzw. 130km/h (BC): ca. 15-20% Mehrverbrauch gegenüber Benzin.

 

Steigungsverhalten: 135km/h oben auf dem Berg, sonst 143km/h mit Benzin (153km/h mit LPG).

 

Endgeschwindigkeit in der Ebene: 173km/h wie bei Benzin/LPG.

 

Besonderes Verhalten bei leichter Steigung: bei 162km/h (Vmax) wird die Motorsteuerung unruhig, die Drehzahl pendelt. Das gleiche Verhalten zeigt der Benzinantrieb erst bei 173km/h.

Früher habe ich es der Geschwindigkeitsbegrenzung zugeschrieben, unter LPG trat es nicht mehr auf. Eine genauere

Betrachtung mit dem Beschleunigungsverhalten etc. ergab:

Die maximale Durchflussmenge von ca.18-20l/h ist erreicht. Daher auch das gleiche Verhalten im Benzinbetrieb.

Bei LPG gibt es diese ja nicht.

 

Ergebnis:

Die Systembedingte maximale Einspritzmenge reicht nicht, um ohne Abstriche mit E100 zu fahren. Wenn man diese Grenze aber nicht ausreizt ist Ethanol eine echte Alternative.

Oder andersrum: Ethanol kann zum Spritsparen erziehen...

 

Bei normalen Antrieben ohne CVT kann die Drehzahlschwankung zu leichtem Ruckeln führen....


phlippo phlippo

Hier werden Sie geholfen!

Spiritus im Twingo 1.3

 

Moin, moin,

 

beobachte euren Thread schon seit einiger Zeit.

 

Seit gestern habe ich dann in meinem 96er Twingo den Selbstversuch gewagt.

 

Meine Mischung im Moment:

ca. 3 Liter Benzin waren noch im Tank und 12 Flaschen Spiritus a 1 Liter hab´ ich noch dazu geschüttet. Sollte also etwa E80 ergeben.

 

Gleich nach dem Befüllen (Motor Kalt, ca. 15° Außentemperatur) startete er erst beim zweiten Mal. Auf den ersten zwei Kilometer hat er beim Beschleunigen etwas geruckelt. Danach war der Motor warm und er lief prima, vom Gefühl her würde ich sagen er zieht auch ein bischen besser.

 

 

Heute morgen, es waren nur 10° bei uns startete er Überaschenderweise problemlos beim ersten mal, hat wieder etwa fünf minuten geruckelt bzw. schlecht Gas angenommen und lief dann wieder gut.

 

Rein wirtschaftlich ist das mit dem Spiritus natürlich blanker Unsinn da ich 1,35 € pro Liter bezahlt habe, wofür ich auch einen Liter Super kriege. Mir ging es aber erstmal um die grundsätzliche Frage ob es funktioniert.

 

Jetzt meine Frage:

Gibt´s jemanden im Raum Halle-Leipzig der mir zu vernünftigen Konditionen erstmal 50-100 Liter verkaufen könnte? Weitere Tests will ich nicht unbedingt mit Spiritus machen....

 

Gruß Philipp


Testergebnisse Alkohol

moin, das Problem ist eher, an geeignete Mengen günstigen Ethanols zu kommen als damit zu fahren.

 

ich habe bei uns im Münsterland Kontakt aufgenommen mit einer Großbrennerei. ich bin gespannt auf die Antwort


phlippo phlippo

Hier werden Sie geholfen!

Günstige Bezugsquelle gefunden!

 

Moin,

 

ich hätte jetzt hier im Raum Halle-Leipzig jemanden.

 

200 Liter Faß Neutralalkohol, min. 96,6%, vergällt mit

MEK für 60,00 € / Faß. zzgl Transport.

 

(Von der Brennerei zu mir sind es etwa 40 Kilometer, könnte man also auch selbst abholen!)

 

Gruß Philipp


Re: Günstige Bezugsquelle gefunden!

 

Zitat:

Original geschrieben von phlippo

Moin,

 

ich hätte jetzt hier im Raum Halle-Leipzig jemanden.

 

200 Liter Faß Neutralalkohol, min. 96,6%, vergällt mit

MEK für 60,00 € / Faß. zzgl Transport.

 

(Von der Brennerei zu mir sind es etwa 40 Kilometer, könnte man also auch selbst abholen!)

 

Gruß Philipp

Das musst du aber mal erläutern! 60 Euro pro Fass oder pro 100 Liter? Das ist nämlich ein grosser Unterschied !


30 cent pro liter ??????


Zwischenfrage

 

Hallo!

 

Eine kleine Zwischenfrage... habt ihr an den Autos technisch was verändert oder einfach Ethanol in den Tank gekippt?

Ford schreibt was von andren Schläuchen und sowas, die sie im Focus FFV verbaut haben.

 

 

Danke!

 

Gruß,

Michael


helsinkiishell helsinkiishell

Der fahrende Kompromiss

Testergebnisse Alkohol

Re: Testergebnisse Alkohol

 

Zur Erinnerung:

 

Zitat:

Original geschrieben von Fubbel

Da die Threads um die Diskussion Alkohol oder Benzin beide sehr voll sind, mache ich mal einen neuen auf der NUR die Ergebnisse von tatsächlichen Tests von E5 - E100 wiedergeben soll. Er sollte bitte nicht mit der allgemeinen Diskussion "zugemüllt" werden, sondern für alle in kurzer Form Ergebnisse nachlesbar machen.

 

Hier die allgemeinen Diskussionen:

Alkohol statt Benzin

undFortsetzung: Alkohol statt Benzin

 

Es soll hier um ERFAHRUNGSBERICHTE mit Mischungsverhältnissen, Leistung, Verbrauch, Folge-Schäden etc. gehen.

Die letzten 5 Beiträge (mit meinem hier 6) haben doch alle nix mit Testergebnissen zu tun. :(

 

Macht doch für diesen Kram neue Threads auf oder benutzt weiter die Ursprungsthreads, danke!


Re: Zwischenfrage

 

Zitat:

Original geschrieben von Sorpasso

Hallo!

 

Eine kleine Zwischenfrage... habt ihr an den Autos technisch was verändert oder einfach Ethanol in den Tank gekippt?

Ford schreibt was von andren Schläuchen und sowas, die sie im Focus FFV verbaut haben.

 

 

Danke!

 

Gruß,

Michael

Ich habe nichts verändert, fahre aber jetzt auch nur mit E30, wogegen der Ford Focus mit E85 fährt, also mit über dem doppelten Ethanolanteil. Ich habe mich mal erkundigt wegen der Korrosion. Da wird auf US-Seiten angegeben, dass es u.U. Metallkorrosion geben kann (also nicht wegen der Kunststoffe), die mit der elektrichen Leitfähigkeit von Ethanol bzw. dem Wasser darin zusammenhinge. Aber das ist auch nicht bei allen Autos so, es hängt von vielem ab.

 

In diesem Forum hier wird das Thema auch diskutiert:

 

http://www.e85forum.com/


phlippo phlippo

Hier werden Sie geholfen!

Preis

 

Moin,

 

also, nochmal zum besseren Verständnis:

 

Ein 200 Liter Faß kostet 60,- € zzgl 16% Mehrwertsteuer

macht also für das Faß 69,60 € ab Werk für

96%igen Neutralalkohol, vergällt mit MEK.

 

Und ja: Es sind 30 Cent pro Liter zzgl. Ust.

 

Da die Brennerei nicht weit von mir weg ist (ca. 40 KM)

würde ich das Faß selber abholen. Es sei denn ich finde jemanden der es günstig transportieren kann. Das Angebot der Brennerei liegt bei 52,00 € für den Transport was mir ehrlich gesagt zu teuer ist.

 

Allerdings weiß ich noch nicht, wie ich ein 200 Liter Faß in meinen Twingo kriegen soll..... :(

 

Gruß Philipp


Re: Preis

 

Zitat:

Original geschrieben von phlippo

Moin,

 

also, nochmal zum besseren Verständnis:

 

Ein 200 Liter Faß kostet 60,- € zzgl 16% Mehrwertsteuer

macht also für das Faß 69,60 € ab Werk für

96%igen Neutralalkohol, vergällt mit MEK.

 

Und ja: Es sind 30 Cent pro Liter zzgl. Ust.

 

Da die Brennerei nicht weit von mir weg ist (ca. 40 KM)

würde ich das Faß selber abholen. Es sei denn ich finde jemanden der es günstig transportieren kann. Das Angebot der Brennerei liegt bei 52,00 € für den Transport was mir ehrlich gesagt zu teuer ist.

 

Allerdings weiß ich noch nicht, wie ich ein 200 Liter Faß in meinen Twingo kriegen soll..... :(

 

Gruß Philipp

Das ist ja spottbillig. Wie heisst denn diese Brennerei, würde mich mal interessieren. Der Transport ist zwar teuer, aber bei grösseren Mengen würde sich das ja trotzdem lohnen.


phlippo phlippo

Hier werden Sie geholfen!

Also,

 

es handelt sich um die Firma BIOMEL GmbH aus Dessau (Sachsen-Anhalt). Die Ansprechpartnerin heißt Antje Liesche,

die Telefonnummer ist: 0340-2527287, die eMail-Adresse

biomel_gmbh@t-online.de.

 

Es handelt sich um eine sog. "Melassebrennerei" (Melasse ist eine braune Masse welche bei der Zuckerherstellung übrigbleibt und noch ca. 50% Zucker enthält.) Ist also 100% Bio-Sprit ;)

 

Wie auch immer, mein Twingo ist mitlerweile leer, und ich brauche dringend Nachschub.... Werde wohl also das 200 Liter Fass bestellen.

 

Ach so: Vielleicht sollte man eine Sammelbestellung starten, dann wirds vielleicht noch etwas günstiger. Also bevor jetzt jeder für sich dort anruft, sollte man sich vielleicht zusammentun!

 

Gruß Philipp


MOTOR-TALK MOTOR-TALK

Flitzer
Hinweis: In diesem Thema Testergebnisse Alkohol gibt es 1.329 Antworten auf 89 Seiten. Der letzte Beitrag vom 3. Januar 2014 befindet sich auf der letzten Seite.
  • von 89
  • 89

Deine Antwort auf "Testergebnisse Alkohol"

zum erweiterten Editor
Biokraftstoffe: Testergebnisse Alkohol

Ähnliche Themen zu: Testergebnisse Alkohol

schliessen zu
Kommende Veranstaltungen Alle Veranstaltungen
Aktuelle Umfragen
Diskutieren
Andere Umfragen Alle Umfragen