6 (1KA/B/C)
VW Golf 6:

Automatische Türverriegelung - Beifahrer noch drin.. Panik

  • VW Golf 6 (1KA/B/C) Panorama
  • VW Golf 6 Forum
  • VW Golf 6 (1KA/B/C) Blogs
  • VW Golf 6 (1KA/B/C) FAQ
  • VW Golf 6 (1KA/B/C) Tests
  • VW Golf 6 (1KA/B/C) Marktplatz
  • Exklusiv

Automatische Türverriegelung - Beifahrer noch drin.. Panik

Hallo,

 

ich habe eine Frage.

 

Ich habe gestern etwas ausprobiert was einem Bekannten von mir wirklich schon passiert ist.

 

Zwei Leute sitzen im Auto, Golf VI und fahren auf einen Parkplatz. Fahrer steigt aus, Beifahrer bleibt drin sitzen und wartet. Fahrer denkt nicht mit und verschließt mit dem Funkschlüssel das Auto, macht das Auto dann sofort wieder auf, weil ja noch jemand drin sitzt.

Nach ca. 30 - 45 Sekunden verschließt der Golf VI automatisch.

 

Das bekommt der Beifahrer aber nicht mit. Es ist heiß draußen.. der Beifahrer ließt und merkt das es langsam ziemlich heiß wird, da dass Auto in der prallen Sonne steht. Versucht die Tür zu öffnen, dass funktioniert aber nicht. Fenster gehen auch nicht runter. Beifahrer bekommt Panik.

 

Gott sei Dank waren Passaten auf dem Parkplatz, die dann den Fahrer ausfindig machen konnten.

 

Warum bekommt man bitte das Auto nicht mehr auf, was hat das für einen Sinn? Die zwei Knöpfe auf der Fahrerseite, womit man das komplette Auto verschließen und öffnen kann funktionieren in diesem Moment überhaupt nicht.

Wenn man die Motorhaube von innen öffnet geht auch kein Alarm los, so das man auf sich aufmerksam machen könnte.

 

Da hilft doch nur noch Scheibe einschlagen?

 

Gruß


Jungo Jungo

Golf VI · 1.4 TSI

Die Funktion ist von VW (leider) so gewollt - und man sollte sich als Besitzer unbedingt mit der Funktion vertraut machen.

 

1x abschließen = alle Türen (von innen und von aussen) verriegelt - keine Öffnungsmöglichkeit ohne Schlüssel.

2x abschließen = von aussen lassen sich Türen nicht öffnen, aber von innen kann das Auto jederzeit geöffnet werden.

 

Lies dazu auch mal diesen Beitrag.

 

Ich habe auch schon mal beim Händler nachgefragt. Es gibt wohl keine Notentriegelung aus dem Innenraum.

Also entweder vom Handy den Besitzer oder den ADAC anrufen oder Scheibe einschlagen...

Als Alternative kann man das automatische Verriegeln, wenn nach dem Entriegeln keine Türen geöffnet werden, auch deaktivieren (lassen).

 

Oder (neue Idee): die Fensterheber auf Dauerstrom legen, dann kann man zumindest immer die Fenster runterlassen...


Eine spezielle, aber durchaus bedenkliche Konstellation. Kann man nur hoffen, dass der Beifahrer ein Handy dabei hat.

 

Setzt sich aber generell seit etwa 20 Jahren durch, dass es die Möglichkeit gibt das Auto so zu verriegeln, dass es von innen nicht mehr geöffnet werden kann. Hat einfach den Hintergrund, dass es früher Usus war die Scheibe einzuschlagen und von innen die Tür zu entriegeln um das Auto leerräumen zu können.

Jetzt kann man eben nur noch die Scheibe einschlagen und muss dann alles, was man klauen will durch die Scheibe rausziehen, was zum einen schwerer ist und zum anderen durch die Glassplitter auch eine gewisse Verletzungsgefahr mit sich bringt.

 

vg, Johannes


Head8 Head8

Grillmeister deluxe!

Wahnsinn! Die Jungs bei VW haben ja an alles gedacht. Jetzt kann man sich nicht nur aussperren (via Kofferraum) sondern auch einsperren! Rückschritt durch Technik.

Habs grad selber nochmal probiert draußen. Hat mich schon etwas schockiert. Aber mit 2x verriegeln drücken innerhalb von ...3 (?) Sekunden kann man das wenigstens einmalig deaktivieren.


Sowas hatte mein Ford schon vor 10 Jahren... dafür schloss er nach 30s nicht wieder ab, wenn keine Tür geöffnet wurde.


Automatische Türverriegelung - Beifahrer noch drin.. Panik

..das tut der Golf auch nicht. Wenn innerhalb des festen Zeitintervalls ein Tür geöffnet wird, ist alles gut.

 

Das ist zumindest nützlich, wenn man fälschlicherweise oder ungewollt aufschließt. Das ist im HB auch beschrieben, zumindest ist das bei unserem jetzigen Golf IV auch so...

 

Gruss


Head8 Head8

Grillmeister deluxe!

Für ein ungewolltes entriegeln ist das schon nützlich. Vor allem da die FB eine recht große Reichweite hat.

Aber was ist wenn man den Fall vom TE vorliegen hat. Mit einem Beifahrer der das nicht weiß bzw nicht darauf achtet?


Wichtig ist meines Erachtens, dass man als Fahrer halbwegs mit der Funktionsweise des Fahrzeugs vertraut ist, ist ja auch im Handbuch alles erklärt.

Ich drücke immer 2x auf die FB wenn ich mich selbst einsperre oder noch jemand im Fahrzeug ist (letzteres kommt eher nicht vor), damit man die Möglichkeit hat von innen zu entriegeln. Man hört beim zweiten Drücken auch, dass nochmal was passiert.

 

Der hier geschilderte Fall ist tatsächlich eine Verkettung unglücklicher Umstände, davor ist man leider nicht gefeit :(

 

vg, Johannes


Zitat:

Original geschrieben von Head8

Wahnsinn! Die Jungs bei VW haben ja an alles gedacht. Jetzt kann man sich nicht nur aussperren (via Kofferraum) sondern auch einsperren! Rückschritt durch Technik.

Habs grad selber nochmal probiert draußen. Hat mich schon etwas schockiert. Aber mit 2x verriegeln drücken innerhalb von ...3 (?) Sekunden kann man das wenigstens einmalig deaktivieren.

Das hat mein 7 Jahre alter Golf auch.

Was mich mehr wundert als so eine funktion. Wieso zieht man überhaupt den Schlüssel vom Zündschloß wenn noch einer drin sitzt. Radio geht aus, FH lassen sich nicht mehr bedienen selbst wenn man nicht abschließt.


Head8 Head8

Grillmeister deluxe!

Zitat:

Original geschrieben von Frada84

... Wieso zieht man überhaupt den Schlüssel vom Zündschloß wenn noch einer drin sitzt. Radio geht aus, FH lassen sich nicht mehr bedienen selbst wenn man nicht abschließt.

Aus Gewohnheit. Ich fahre 98% alleine im Auto und wenn ich tanke und bezahle dann lasse ich mein Schatzi nicht mit Schlüssel+vollgetankt+evtl Wertsachen+...was auch immer sonst noch, an der Tanke stehen!

Passiert halt! Mein Mädel würde ja bescheid sagen wenn sie halt nur aus dem Auto rauskäme:D


bengel85 bengel85

GTI aus Leidenschaft

Automatische Türverriegelung - Beifahrer noch drin.. Panik

Hätte gedacht, dass die Ver- und Entriegelung zumindest über die Knöpfe an der Fahrerseite funktioniert. Muss ich nachher an meinem IVer Golf mal testen ^^


Head8 Head8

Grillmeister deluxe!

Hab ich eben auch schon probiert -> geht echt nicht. Du bist dann gefangen im Auto!


weiß gar nicht was ihr für probleme habt

 

die kofferraumklappe kann von innen notentriegelt werden

nach hinten krabbeln, sitz umklappen. hebel ziehen und raus ist man

 

und @TE wenn du keine alarmanlage im auto hast passiert natürlich nix wenn du die motorhaube aufziehst


Zitat:

Original geschrieben von Scherf

weiß gar nicht was ihr für probleme habt

Ich auch nicht, das hatte Opel schon vor 20 Jahren....:D

 

Und komischerweise waren diese Autos rel. schwer zu öffnen... im Vergleich zu anderen Autos... wo man nur mit einem Draht den Entriegelungsknopf oder den Türpinn betätigen konnte, und das Auto war offen......nun ratet mal wieso;)


the_master the_master

wir sind viele

Zitat:

Original geschrieben von Scherf

weiß gar nicht was ihr für probleme habt

 

die kofferraumklappe kann von innen notentriegelt werden

nach hinten krabbeln, sitz umklappen. hebel ziehen und raus ist man

Hi,

 

daran hatte ich auch als erstes gedacht. NUR: wenn man bis zur Kofferraumklappe vorgedrungen ist, kann man feststellen, dass der Mechanismus zur Notöffnung in der Verkleidung liegt. Man braucht also den Schlüssel (oder einen ähnlichen Gegenstand) um da ran zu kommen :D

 

mfg

the_master


Hinweis: In diesem Thema Automatische Türverriegelung - Beifahrer noch drin.. Panik gibt es 40 Antworten auf 3 Seiten. Der letzte Beitrag vom 18. Juli 2010 befindet sich auf der letzten Seite.

Deine Antwort auf "Automatische Türverriegelung - Beifahrer noch drin.. Panik"

zum erweiterten Editor
VW Golf 6: Automatische Türverriegelung - Beifahrer noch drin.. Panik

Ähnliche Themen zu: Automatische Türverriegelung - Beifahrer noch drin.. Panik

 
schliessen zu
Aktuelle Umfragen
Diskutieren
Andere Umfragen Alle Umfragen
Kommende Veranstaltungen Alle Veranstaltungen
Fahrzeug Tests