Kaufberatung
Allgemeine Kaufberatung Forum

Auto bis 3000€

Auto bis 3000€

Hallo Motor-Talker,

 

ich bin noch Student an der Schwelle ins Berufsleben und fahre momentan einen Golf 3 1.6 mit mittlerweile 300.000km+ aufm Tacho der mir innerhalb der Familie weitergereicht wurde, mit dem es langsam zu Ende geht. Ich brauche jedenfalls demnächst einen zuverlässigen und im Unterhalt günstigen Gebrauchten bis ca. 3000€.

 

Gefahren wird das Teil dann hauptsächlich im Stadtverkehr (Berlin) und selten mal für eine etwas weitere Tour genutzt. Die Laufleistung beträgt in etwa 8.000 - 10.000km jährlich. Von Leistung und Größe her darf es ruhig ungefähr auf dem jetzigen Niveau bleiben, da ich alles bewältigt bekomme, kleiner sollte es aber nicht werden.

 

Ja, ansonsten fällt mir nichts weiter ein, Marken und Modelle sind mir ziemlich egal. Bin vom Angebot am Markt regelrecht erschlagen und wäre für den ein oder anderen Vorschlag dankbar. :)

 

 

Danke schonmal!


Suomi-Simba Suomi-Simba

Polyautoxikomane

Solche Themen tauchen hier öfter auf, auch in der Preisklasse. Da kannst du dich mal durchklicken!

Ich werfe mal den Opel Astra G 1.6, Golf IV, Seat Leon/Toledo und den Ford Focus Mk1 in den Raum. Mit einem gepflegten Exemplar machst du da nichts falsch!

Eine Nummer kleiner gibt's Corsa, Fiesta und Seat Ibiza. Letzterer steht auf Polo-Basis, sieht etwas schnittiger aus und wird günstiger gehandelt.

Wenn's etwas "schicker" sein soll, BMW 3er E36(gibt's auch als Coupe), Mercedes C-Klasse W202 oder Audi A4.

 

Bei den Kompakten musst du mit einem etwa 10-12 Jahre alten Auto rechnen, Kleinwagen ca. 7-10 Jahre und bei BMW, Mercedes und Konsorten eher 15 Jahre.

Ein besonderes Schnäppchen kannst du z.B. beim Nissan Almera und Kia Cerato machen. Zwei Kompakte ohne Image, die vermutlich in seltensten Fällen an zwielichtige Kunden geraten sind, häufig gut ausgestattet und günstig gehandelt. Siehe hier: http://suchen.mobile.de/.../178018654.html?...

Bei Kleinwagen kannst du dich nach Daihatsu umschauen. Der Hersteller gehört zu Toyota, hat sich Anfang diesen Jahres vom europäischen Markt zurückgezogen, aber Ersatzteile sind über jeden Toyota-Händler lieferbar. Da dürfte auch das eine oder andere Schnäppchen zu finden sein.

 

EDIT:

Mitsubishi Carisma könnte auch was für dich sein


Wenn Du mit dem Golf 3 zufrieden bist, hol Dir den gleichen in besser. Dann kannst Du von dem alten noch Teile einlagern. Noch ist die Auswahl groß. Vor allem, wenn man nicht drauf angewiesen ist, den billigsten zu kaufen. Mögliche Macken: Rost und Wartungsstau. Sollte aber bei Autos über ca. 1500 Euro nicht auftreten bzw. dafür bekommt man schon einen der besten 10%. Wenn Zweifel bestehen, dass das angestrebte Objekt in die Gruppe gehört: Stehen lassen und nächsten ankucken. Gibt genug davon. Technisch ist der Golf 3 ähnlich robust wie der Golf 2. Man bekommt ihn eigentlich nur durch jahrelanges Nicht-drum-kümmern kaputt. Dass er nicht so den guten Ruf hat, liegt am schlechteren Rostschutz. Aber eine rostfreie Optik mit Erstlack und eine frische Tüv-Plakette sind schon mal Hinweise (wenn auch keine Garantie) für ein gutes Exemplar. Im Zweifelsfall mal auf die Bühne nehmen und von unten besichtigen.

Alternative: Der Vento, gleiches Auto mit Stufenheck. Meistens ältere Vorbesitzer und entsprechend besserer Zustand. Nicht so vielseitig nutzbar wie der Golf, dafür aber ein monumentaler Kofferraum auch als 5-Sitzer.


Für viel Stadtverkehr würde ich immer Autos aus Japan vorziehen. Ansonsten Opel Astra G, die Benziner sind sparsamer als die bei der Konkurrenz aus Deutschland oder Frankreich.

Der Golf 3 Vorschlag ist nicht dumm, wenn auch das "nur Rost" - Argument nicht den Lopez-Effekt berücksichtigt. Aber die letzten Exemplare dürften sich davon bereits erholt haben, lange war der Spanier ja gar nicht bei VW.

Aber das Argument mit den Teilen vom alten ist gut, Reifen zum Beispiel kann man vom Vorgänger übernehmen, wenn noch gut. Das spart schnell ein paar Hunderter.


Für 3.000 gibts auch schon 4er Golf in brauchbaren Zustand.

Ansonsten geben sich die einzelnen Hersteller im Segment Kompaktklasse/mittlere Motorisierung nicht viel untereinander. Da hat jeder seine eigene Vorteile und Nachteile/Macken.

Google dir doch die ADAC-Pannenstatisticken der letzen 5-8 Jahren, da hast du auf die schnelle ne Übersicht Zuverlässigkeit von älteren Wagen. Damals hatten die Hersteller noch nicht (und wenn dann für viel Euronen) die Pannenhilfe-Komplettpakete in dieserr Klasse angeboten. Daher sind die älteren ADAC-Pannenstatistiken noch aussagekräftig.

Der Tipp mit Stufenheck-Kompaktwagen ist gut, wenn du nicht unbedingt jeden Monat nen Kühlschrank transportieren willst ;)

Weniger Geld bezahlen für gleiche Technik wie die Bestseller mit der großen Klappe.....


Themenstarter

Auto bis 3000€

Vielen Dank für die ausführlichen Antworten, die Idee des Astra gefällt mir recht gut.

 

Was sagt ihr z.B. zu diesem Modell? Opel Astra 1.6 Selection


Suomi-Simba Suomi-Simba

Polyautoxikomane

Die Farbe finde ich grenzwertig (Geschmackssache ;) ), aber das Angebot ist gut! Gasanlage und die Infos zur Wartung sprechen für sich. Lass den Wagen bei der Probefahrt von TÜV oder Dekra durchchecken, um letzte Zweifel zu beseitigen.


italeri1947 italeri1947

Autohändler i.R.

Für solche Autos in dieser Preisklasse greift meine extra für diese Fahrzeugart geschriebene Kaufberatung - siehe Signatur, ich begrüße dich bei mir und hoffe, dass sie dir hilft. Ansonsten möchte ich natürlich Volkers Beitrag fett unterstreichen: Qualitativ hochwertig, fundiert begründet und zudem fachlich absolut korrekt. Ich möchte ihn zitieren:

 

Zitat:

Wenn Du mit dem Golf 3 zufrieden bist, hol Dir den gleichen in besser. Dann kannst Du von dem alten noch Teile einlagern. Noch ist die Auswahl groß. Vor allem, wenn man nicht drauf angewiesen ist, den billigsten zu kaufen. Mögliche Macken: Rost und Wartungsstau. Sollte aber bei Autos über ca. 1500 Euro nicht auftreten bzw. dafür bekommt man schon einen der besten 10%. Wenn Zweifel bestehen, dass das angestrebte Objekt in die Gruppe gehört: Stehen lassen und nächsten ankucken. Gibt genug davon. Technisch ist der Golf 3 ähnlich robust wie der Golf 2. Man bekommt ihn eigentlich nur durch jahrelanges Nicht-drum-kümmern kaputt. Dass er nicht so den guten Ruf hat, liegt am schlechteren Rostschutz. Aber eine rostfreie Optik mit Erstlack und eine frische Tüv-Plakette sind schon mal Hinweise (wenn auch keine Garantie) für ein gutes Exemplar. Im Zweifelsfall mal auf die Bühne nehmen und von unten besichtigen.

Da kann ich eigentlich nichts hinzufügen. Ich wollte jetzt vom Vento anfangen, aber das hat Volker auch schon getan:

 

Zitat:

Alternative: Der Vento, gleiches Auto mit Stufenheck. Meistens ältere Vorbesitzer und entsprechend besserer Zustand. Nicht so vielseitig nutzbar wie der Golf, dafür aber ein monumentaler Kofferraum auch als 5-Sitzer.

Ebenfalls fachlich erstklassig und sehr brauchbar als Empfehlung in dieser Preisklasse - für 3.000 Euro hat man beim Golf III bzw. Vento die freie Auswahl an Top-Exemplaren; wer sucht, kriegt vielleicht auch noch was in annäherndem Neuwagenzustand, schon mit Klimaanlage, elektrischen Fenstern, Alufelgen und weiterem Zubehör, das damals dicke Aufpreise gekostet hat.

 

Der mirage-goldene Opel Astra G von 2001 ist natürlich auch empfehlenswert; die "Selection Comfort"-Ausstattung war damals ziemlich das Hochwertigste und Teuerste, was die Opel-Astra-Preisliste hergegeben hat. Da ist eigentlich alles Wichtige - und noch mehr sogar - drin. Das mit der Gasanlage wäre zu prüfen, aber das Auto wirkt im Ganzen solide, das abgelichtete Scheckheft sieht vertrauenswürdig aus, und die daneben liegende Rechnung sieht verdächtig nach Gas-Einbaurechnung aus. Wenn das mit dem Gas passt, ist das sicher auch ein geeigneter Kandidat. Der Astra G ist auch heute noch ein absolut zeitgemäßer, will sagen "zeitloser" Kompaktwagen mit sehr manierlichen Fahrwerten und als gepflegtes Fahrzeug immer empfehlenswert.


xHeftix xHeftix

Hoffnungsloser Fall

Zitat:

Original geschrieben von italeri1947

 

 

Der mirage-goldene Opel Astra G von 2001 ist natürlich auch empfehlenswert; die "Selection Comfort"-Ausstattung war damals ziemlich das Hochwertigste und Teuerste, was die Opel-Astra-Preisliste hergegeben hat. Da ist eigentlich alles Wichtige - und noch mehr sogar - drin.

Die Ausstattung ist aber trotzdem nichts besonderes. Selbst 2001 gab es schon deutlich mehr auf der Aufpreisliste bei Opel, u. a. Xenon, Leder, Schiebedach ... Ob man das braucht, steht auf einem anderen Blatt.

Meiner Meinung nach braucht man bei 8 bis 10.000km keine Gasanlage, natürlich spart sie Geld, aber für den Preis findet man Astras mit max. der Hälfte an Laufleistung in einem wesentlich besseren Zustand ...


Themenstarter

Gas war für mich jetzt auch nicht explizit ein Thema gewesen, war in dem Angebot einfach eingebaut..

 

Was sagt ihr zu dem 92er Vento ? :D

 

Finds wirklich schwierig, will auch ungern 200km+ fahren irgendwie.


Suomi-Simba Suomi-Simba

Polyautoxikomane

Auto bis 3000€

Zu teuer! Für einen 21 Jahre alten Vento sind über 2000€ einfach zu viel.


Das hat man über einen Jetta auch gesagt, als er 21 war. Heute würden die Käufer Schlange stehen, wenn einer in dem Zustand angeboten wird.

Vom Preis her mit Sicherheit die Obergrenze, vom Zustand aber auch. Jedenfalls nach dem, was die Anzeige verspricht. Es ist ja auch einiges dran gemacht worden. Sieht also nicht nach dem klassischen kaputtgestanden Rentner-Auto mit Ölwechsel nach km-Stand (alle 5 Jahre oder 15tkm) aus. Bevor man so viel Geld ausgibt, unbedingt kritisch ankucken, aber so vom ersten Eindruck würde ich sagen: Der hat was. Ich glaube kaum, dass man mit einem durchschnittlichen für 1000 Euro über die nächsten Jahre gerechnet günstiger fährt.


Ein bisschen ein komisches Auto, die neuen Alufelgen und die Scheibenfolien passen nicht zum Kilometerstand und dem Zustand. 92er Baujahr, die gelten eigentlich als problematisch. Mir wäre er zu teuer, allein schon wegen der Automatik. Ewig fahren würde ich dafür nur als Vento-Automatik-Fan.


italeri1947 italeri1947

Autohändler i.R.

So gesehen ist der weinrote Vento Automatik zwar nicht billig, aber er ist den Preis durchaus wert, zumal 1992 die VW-Qualität tendenziell noch etwas besser gewesen ist als in den darauffolgenden Jahren; der Herr Lopéz mit seinen "Warriors" kam ja erst etwas später zu VW, wenn ich mich noch recht erinnern kann (war 1993, glaube ich, also ein gutes Jahr, nachdem dieser Vento ausgeliefert wurde).

 

Alles in allem kann man die Scheibenfolie ja entfernen, sollten sie einem nicht zusagen, und die Alufelgen finde ich doch eigentlich recht hübsch, denn schön schlicht sind sie ja, und passen somit durchaus zum gemütlich-gediegenen Charakter des Vento. Was man auch wissen sollte: 1992 war die Ausstattung der Ventos besser als in den folgenden Jahren; einige Feinheiten waren da an Bord, die später einfach eingespart wurden.

 

Ob dieses Auto 200 Kilometer Anfahrt wert sind, möge jeder für sich entscheiden. Ich sehe, der steht in Berlin; vielleicht koppelst du das ja an eine Berlin-Stadtreise mit Freundin und einem autobegeisterten Freund. Dann könnte man ja als Nebeneffekt ggf. im Vento Automatik die Heimreise antreten - und wenn nicht, sah man wenigstens Berlin.


Themenstarter

Ich denke, ich werde mir den Vento mal anschauen.

 

Habe noch einen Golf gefunden der nen guten Eindruck macht, wäre der Preis angemessen? klick mich


Hinweis: In diesem Thema Auto bis 3000€ gibt es 45 Antworten auf 4 Seiten. Der letzte Beitrag vom 28. Juni 2013 befindet sich auf der letzten Seite.

Deine Antwort auf "Auto bis 3000€"

zum erweiterten Editor
Allgemeine Kaufberatung: Auto bis 3000€

Ähnliche Themen zu: Auto bis 3000€

 
schliessen zu
Aktuelle Umfragen
Diskutieren
Andere Umfragen Alle Umfragen