• Online: 3.538

VW Polo 6 (AW) 2.0 TSI GTI Test

30.05.2018 21:54    |   Bericht erstellt von florian_20

Testfahrzeug VW Polo 6 (AW) 2.0 TSI GTI DSG
Leistung 200 PS / 147 Kw
Hubraum 1984
HSN 0603
TSN CDU
Aufbauart Schrägheck
Kilometerstand 1100 km
Getriebeart Automatikschaltung
Erstzulassung 5/2018
Nutzungssituation Privatwagen
Testdauer wenige Wochen
Gesamtnote von florian_20 4.0 von 5
weitere Tests zu VW Polo 6 (AW) anzeigen Gesamtwertung VW Polo 6 (AW) (seit 2017) 4.0 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
Sag uns Deine Meinung!
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

Ich habe das Fahrzeug seit dem 14.5.18 in meinem Besitz und möchte über die ersten Tausend Kilometer berichten, auch im Vergleich zum Golf 7 GTI (230PS) Handschalter, den ich bis zuvor gefahren bin.

Karosserie

4.0 von 5

 

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + Qualitätsanmutung TOP in der Kleinwagenklasse
  • + großzügiger Innenraum vorn, fast wie im Golf
  • - kleiner Kofferraum durch Soundsystem und Batterie im Kofferraum

Antrieb

3.5 von 5

Der Motor ist leise und dreht kraftvoll hoch, aber ab 5000 u/min wird die Leistung ziemlich zäh. Der 230PS Golf GTI Motor dagegen dreht hier noch deutlich auf, der Polo macht schlapp! Hier darf man absolut keine ähnlichen Fahrleistungen wie beim Golf 7 GTI erwarten, ab 160km/h ist der Polo deutlich und spührbar schwächer als der Pendant aus dem Golf.

Das DSG Getriebe schaltet zumeist sauber, jedoch gerade die ersten Meter nach dem Start sehr hakelig, was teils ziemlich nervig ist die ersten 200-300m nach dem Losfahren, hier weiß das Getriebe scheinbar nicht was es machen soll, was man mit ruckeln und zucken gedankt bekommt.

 

Der Verbrauch geht mit rund 7,2-7,5l/100km bei normaler Fahrweise in Ordnung.

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + leiser, kräftiger Motor, aber nicht überragend
  • + akzeptabler Verbrauch
  • - teils hakeliges DSG Getriebe

Fahrdynamik

4.0 von 5

Im Punkt Fahrdynamik kann ich fast nur positives berichten, außer man macht aus hoher Geschwindigkeit (200 km/h +) eine starke Bremsung, hier will der Wagen fast Ausbrechen, man muss stark aufpassen, dass man nicht ins Schleudern gerät, zumindest fühlt es sich so an.

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + Bärenstarke Bremsen
  • - Lenkung fast zu weich und leichtgängig für den Sportwagen

Komfort

4.0 von 5

Die Geräuschkulisse im Innenraum ist ziemlich ruhig, selbst bei 150km/h hört man kaum störende Windgeräusche. Die Federung ist hart und sportlich, mit den 18 Zoll Bresica Felgen jedoch für meinen Geschmak zu hart! Deutlich härter als im Golf GTI.

Testkriterien
Federung (sportlich): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + Gute Innenraumdämmung wie in der Mittelklasse
  • - etwas zu harte Federung gerade mit den 18 Zoll Felgen

Emotion

4.5 von 5

 

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (sportlich): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + schönes Design innen wie außen
  • - in dem Punkt kein Kontra gefunden

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

Jemand der ein sportlichen Kleinwagen sucht ist mit dem Polo auf alle Fälle auf der richtigen Seite. Man kann sportlich sowie ausgeglichen mit dem Wagen fahren, wenn auch die harte Federung für jemand der eher ein wenig auf Komfort Wert legt nerven kann, hier würde ich die 17 Zoll Standardfelge empfehlen.

Aus diesen Gründen kann ich den nicht empfehlen:

Wenn jemand in Punkto Antrieb ein Pendant zum Golf 7 GTI sucht sollte die Finger von dem Wagen lassen, er wird vom Motor enttäuscht sein, gerade wenn man Wert auf Schnelligkeit in oberen Geschwindigkeitsbereichen legt. Ab 200km/h geht es ziemlich zäh zur Sache, bis 230 nach Tacho vergeht schon eine gute Zeit danach gehts dann so gut wie kaum noch nach oben. Das können die 30 Mehr-PS im Golf gefühlt wie 60-70 Mehr-PS dort deutlich agiler. Auch ein Mini Cooper S mit 192PS oder der alte 1,8 TSI Motor mit 192PS sind meiner Meinung nach hier nicht schlechter.

In unteren Geschwindigkeitsbereichen ist der Unterschied zum Golf jedoch eher marginal.

Gesamtwertung: 4.0 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 4.0 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
Sag uns Deine Meinung!
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 0