• Online: 3.905

Opel Meriva A 1.7 CDTI Test

14.03.2017 18:46    |   Bericht erstellt von Tobymac89

Testfahrzeug Opel Meriva A 1.7 CDTI
Leistung 101 PS / 74 Kw
Hubraum 1686
HSN 0035
TSN AAS
Aufbauart Van
Kilometerstand 241000 km
Getriebeart Handschaltung
Erstzulassung 10/2004
Nutzungssituation Privatwagen
Testdauer mehr als 5 Jahre
Gesamtnote von Tobymac89 4.0 von 5
weitere Tests zu Opel Meriva A anzeigen Gesamtwertung Opel Meriva A (2003 - 2010) 3.5 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
einer fand das nicht hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

So, hier auch mal meine Erfahrungen mit dem Meriva. Ich fahre seit dem August 2011 einen Meriva und seit Februar 2012 dieses Model. Kilometerstand 2012: 122000km

Galerie

Karosserie

4.5 von 5

Die meisten schätzen den Meriva nicht so alt wie er ist, ich finde die Gestaltung innen praktisch, schlicht und geräumig. Sehr flexibel durch die verstellbaren und versenkbaren Rücksitze.

 

Bis jetzt keine Rostprobleme.

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + Viel Platz
  • + Flexible Rückbank
  • - B-Säule

Antrieb

3.5 von 5

Der 100PS Turbo Diesen hat einen guten Durchzug, für Schweizer Autobahnen sowieso (max 120km/h), er kommt jedoch gemächlich aber stetig auch auf seine Vmax von 197km/h wenn es ein bisschen abwärts geht ;)

Das 5 Gang Schaltgetriebe ist etwas eigenwillig, jeder der mal damit gefahren ist, weiss was ich meine.

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + gute Beschleunigung
  • - Schaltgetriebe ist etwas eigenwillig

Fahrdynamik

4.5 von 5

Ich merke den unterschied Winter/Sommer immer sehr stark, da ich im Winter 185/60 15 Zoll (original Alufelgen) und im Sommer 205/50 16 Zoll (Marke Dezent F) Bereifung haben. Im Sommer lässt sich der Meriva viel "sportlicher" fahren als im Winter.

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + mit 205 R16 Felgen kann man auch recht sportlich fahren
  • - Mit der Standart Bereifung ziemlich schwammig

Komfort

4.0 von 5

Die hinteren Sitze sind zwar bequem, aber auf langen Fahrten merkt man das die vorderen ergonomischer gestaltet sind

Testkriterien
Federung (komfortabel): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + einfache Bedienung
  • - etwas laut

Emotion

3.5 von 5

Mit hintenrum getönten Scheiben und 205er Bereifung macht er eine ziemlich gute Falle.

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (komfortabel): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + Mit den 205er kommt er sogar ein bisschen sportlich rüber
  • - sonst eher wie eine Familenkutsche

Unterhaltskosten

KFZ-Steuer pro Jahr 500-600 Euro
Verbrauch auf 100 km 6,0-6,5 Liter
Inspektionskosten pro Jahr 300-500 Euro
Gebrauchtwagengarantie keine vorhanden
Werkstattkosten pro Jahr 500-1500 Euro
Versicherungsregion (PLZ) 4133
Haftpflicht 200-300 Euro (30%)
Vollkasko 400-600 Euro 30%
Außerplanmäßige Reparaturkosten Fahrwerk/Rost - Feder (600 €)

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

Sehr praktisch und flexibel, ich wüste im moment nicht, welches Modell ich sonst kaufen würde, daher fahre ich so lang es geht mit dem Meriva, obwohl andere wahrscheinlich schon lange aufgegeben hätten

Aus diesen Gründen kann ich den nicht empfehlen:

Die Reparaturliste ist leider recht lang und teuer

Gesamtwertung: 4.0 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 4.0 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
einer fand das nicht hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 0

15.03.2017 13:49    |    Trennschleifer48160

In welchem Land zahlst du 500-600 Euro Steuern für den Meriva Benziner? Unser Diesel liegt bei (hohen) 262 Euro.

Haftpflicht + Vollkasko kostet mich bei 40% 360 Euro zusammen (!). Nach deinen Angaben wären das 600-900 Euro. Für ein BJ 2004 sinnfrei noch überhaupt Vollkasko Beiträge zu zahlen, da zählt doch der Restwert, meine Meinung

 

Werkstatt kosten 500-1500 pro Jahr? Dann hättest du in den letzten 5 Jahren (Faktor 5) 2500-7500 Euro für Reparaturen bezahlt, bist du sicher über dieses Zahlenwerk?

 

Dann verstehe ich aber deine positive Bewertung keinesfalls, gebrauchte Fahrzeuge mit solchen Kilometerleistungen haben selbstverständlich höhere Kosten bei Verschleiß, die von dir genannten Unterhaltskosten halte ich für (a) falsch oder (b) fehlerhaft eingetragen (pro Jahr!).

 

Seltsam, ich hätte bei diesen Kosten den Meriva längst abgestossen.

Testbericht schreiben!
Affiliate

Die passenden Teile für dein Auto findest du bei unserem Partner

Logo von Ebay
Fahrzeug Tests