• Online: 2.508

Opel Astra H 1.9 CDTI Test

27.11.2013 19:53    |   Bericht erstellt von eve_Snuffy

Testfahrzeug Opel Astra H 1.9 CDTI
Leistung 150 PS / 110 Kw
Hubraum 1910
HSN 0035
TSN 540
Aufbauart Schrägheck
Kilometerstand 120000 km
Getriebeart Handschaltung
Erstzulassung 6/2008
Nutzungssituation Privatwagen
Testdauer einige Monate
Gesamtnote von eve_Snuffy 4.0 von 5
weitere Tests zu Opel Astra H anzeigen Gesamtwertung Opel Astra H (2004 - 2010) 3.5 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
einer fand das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

Hallo,

 

ich habe diesen Testbericht nach bestem Wissen u. Gewissen verfasst. Nichtsdestotrotz unterliegt ein Testbericht immer einer leichten subjektiven Wertung, die durch eigenen Geschmack u. Vorlieben entsteht. Wenn Ihr ein Problem, eine andere Ansicht oder etwas besser wisst, zu dem Test habt, dann hinterlasst doch bitte einen Kommentar, statt den Bericht negativ zu bewerten. Ich bin stehts bemüht meine Berichte aktuell zu halten u. inhaltlich, wie auch qualitativ auf ein hohes Niveau zu bringen.

Und nun zum eigentlichen Test:

 

Diesen Opel Astra H 5Türer mit der Motorisierung Z19DTH 110KW/150PS besitzen wir seit August 2013. Erworben wurder der Wagen mit ca. 97.500km bei einem Autohaus in Fürstenwalde. Die Farbe nennt sich Powerrot.

Die Ausstattungsliste kann auf meinem Profil nachgesehen werden.

 

Nachtrag 11/13:

Mittlerweile haben wir bis November 2013 mehr als 12.000km zurück gelegt. Dabei haben sich die ersten 1.000km als recht "unstetig" erwiesen. Diese "Unstetigkeiten" wurden allerdings (nach einiger Diskussion mit einem unfreundlichen Mitarbeiter unseres Autohauses) kulant, schnell u. zuverlässig in deren Partner Autohaus in Berlin Französ. Buchholz behoben. Seit dem rennt der Gute wie Donner ;)

 

Nachtrag 04/14:

Auch uns hatte nun der M32 Teufel bei 119.000km ereilt. Relativ plötzlich explodierte das berühmte Nadelwalzenlager des 6. Ganges, was dazu führte, dass wir unseren Wochenendtrip anders als geplant fortsetzen mussten. Eine knapp 3.200€ teure Reparatur (Lager, Gangräder, Kupplung, ZMS u. 250km abschleppen zur Firma HAS) ärmer sind wir nun recht ernüchtert... Allerdings - nach der ganzen Misere sollte der gute nun durchrepariert sein - nahezu alle mir bekannten Astra Schwachstellen haben wir nun durch. Ich blicke also optimistisch in die Zukunft, korrigiere, aber die Bewertung nach.

Galerie

Karosserie

3.5 von 5

Das Platzangebot auf Fahrersitz u. Beifahrersitz ist überdurchschnittlich gut u. für meine 1,87m mehr als ausreichend.

Auf der Hinterbank bin ich allerdings bei großen Personen auf der Vorderbank nicht mehr gut untergebracht. Hier hat Opel schon 2001 es im Corsa C besser gemacht. Dort war zwar der Einstieg (3Türer) nicht so bequem, aber es war eine deutlich größere Beinfreiheit gegeben.

Nichtsdestotrotz ist der Astra H in allen Situationen (Innen, wie Außen) immer übersichtlich u. gut einzusehen.

Auch die Verarbeitung ist ordentlich und zeigt saubere Spaltmaße, kein Knarzendes Plastik u. geschäumte Kunststoffteile.

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + Bequeme Sitze
  • + gute Verarbeitung
  • + Übersichtlichkeit
  • - wenig Platz auf der Hinterbank
  • - hohe Ladekante

Antrieb

4.0 von 5

Der Motor ist keine eierlegende Wollmilchsau, aber genau der richtige für uns als Vielfahrer, die fast nur Langstrecke abreißen. Selten wird der Gute unter 50km bewegt. Deswegen haben wir uns einen Diesel gesucht.

 

Positiv sind für mich die Leistung mit 110KW/150PS, der sehr ansprechende Durchzug (320NM grüßen hier qualvoll die Vorderräder :P). Ob man hier wirklich von Drehfreude reden kann stelle ich erstmal so dahin. Wir reden hier von einem Diesel, der meistens zwischen 1.400rpm u. 2.200rpm in der Stadt bewegt wird. Auf der AB pendelt es sich nach der Warmfahrphase bei ca. 3.000rpm (=160km/h Tacho) ein. Der Vorteil des Diesels spiegelt sich ganz klar im Verbrauch wieder - 150PS, bei 1.390kg u. 160km/h Tempomat pendeln sich bei ca. 6,6L Diesel auf 100km ein. Das ist, bei unserer Beladung (2 Personen mit insg. 170kg + Hund mit 20kg) ein ordentlicher Wert. Immerhin ist der Motor mindestens 9 Jahre alt!

Wenn meine Freundin damit täglich zur Arbeit fährt, dann pendelt sich der Verbrauch bei ca. 6,2L Stadt u. AB (50/50) ein. Wir kommen also rund 800km weit mit ca. 48L Diesel. Der Tank fast 52L und reicht im Extremfall (120km/h Tempomat, kein Stau, nachts) für locker 1.100km.

 

Zum Getriebe kann ich nur so viel sagen - das M32 6Gang Schaltgetriebe ist nicht unbedingt für Zuverlässigkeit u. Stabilität bekannt. Meines tut jedoch einwandfrei (nicht einmal das Problem mit den Synchronringen von 1. in den 2. Gang) und ich kann mich nicht beklagen. Ich kann es so nur empfehlen, da es gut abgestimmt ist u. sehr sauber schaltbar ist. Einzig das Getriebeöl, was Opel vom Werk her einfüllt, ist nicht unbedingt für Kälte geeignet. Die ersten 5 Minuten lässt sich bei negativen Temperaturen etwas schwieriger schalten. Sobald das Getriebeöl einige Zeit gerührt wurde wird es flüssiger und das Getriebe lässt sich wieder wie gewohnt schalten.

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + 150PS/110KW
  • + sparsam
  • + große Reichweite
  • - Schwer schaltbar bei Kälte
  • - Knurriger Diesel
  • - M32 - Anfällig, wie ein Frühchen im Tiefschnee -.-!

Fahrdynamik

4.5 von 5

Unser Astra ist mit dem IDS+ Fahrwerk (also reagiert auf die Sport-Taste) ausgestattet. Mit diesem Fahrwerk bin ich zu weiten Teilen sehr zufrieden. Knackiges Fahrverhalten, direkte Lenkung mit viel Feadback, griffige Bremsen, stabiles Kurvenverhalten bei plötzlichen Richtungswechseln - alles top für mich als Fahrer.

Was ich etwas vermisse, ist die Stabilität bei hohen Kurvengeschwindigkeiten in engeren, schnellen AB Kurven (AB um Frankfurt a.M.). Hier habe ich das leichte Gefühl, dass ab 180+ das Heck nicht mehr so satt liegt. Das ist nicht so dramatisch, dass ich denke, ich fliege gleich ab, aber es fühlt sich etwas anders an, als sonst. Hier fand ich meinen Corsa C im Fahrwerk besser. Der erreichte zwar nicht so häufig die 180+ mit 75PS, aber das Fahrwerk hat mich zu keinem Zeitpunkt jemals zweifeln lassen.

Das hat auch zur Folge, dass ich auf Landstraßen meinen Corsa doch lieber fahren würde.

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + direkte Lenkung
  • + starke Serienbremsen
  • + komfortables, aber sportliches Fahrwerk
  • - schnelle Autobahnkurven ab 180+ lassen das Heck etwas weich werden

Komfort

4.5 von 5

Das Fahrwerk ist im "normalen" Modus sehr vergebend u. bequem. Im Sportmodus knackig u. straff. Beides jeweils so, dass es nicht übertrieben ist.

 

Die Vordersitze finde ich klasse - ich habe allerdings auch wenig Ansprüche, denn mir gefielen die im Corsa C schon sehr gut. Im Astra haben wir bereits mehrfach 600km Touren abgerissen. Dabei brauchten weder meine Freundin noch ich eine Pause. Ich bin sogar soweit gegangen, dass ich an einem Tag folgende Tour gerissen habe:

 

Berlin - Hannover - IAA - Hannover - Berlin (dazwischen 8h IAA Besuch)

 

Man kann also sagen, dass der Sitzkomfort für mich mehr als komfortable genug bezeichnet werden kann.

 

Die Übersichtlichkeit des Cockpits ist in meinen Augen grandios. Intuitiv zu bedienend und nicht überladen durch Schalter. Das liegt zum einem natürlich daran, dass ein Astra nicht Unmengen an Funktionen bietet, aber auch daran, dass viele Funktionen über ein sauber zu bedienendes Steuerrad in der Mitte der Konsole erreichbar sind.

(Ausgenommene Sache: Die AUX Schnittstelle ist sehr versteckt im Menü - das hätte besser gelöst werden können.)

 

Zur Klimatisierung kann ich nur folgendes sagen:

Dank Klimaautomatik u. 150PS hab ich das Dingen noch nie aus gemacht. Sie macht schnell warm o. kalt. Je nach Bedürfnisse ;)

Testkriterien
Federung (einstellbar): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + gute, stützende Vordersitze
  • + trotz knurriger Diesel angenehm leise bis 180
  • + aufgeräumtes Cockpit
  • - etwas kurze Sitzflächen hinten
  • - wenig Beinfreiheit hinten, wenn Vordermann größer als 1,85m ist

Emotion

3.5 von 5

Mir gefällt am Astra vor allem die Front. Sie ist schön bissig u. kantig u. trifft damit meinen absoluten Geschmack. Die restliche Formgebung des 5Türers ist nicht unbedingt mein Geschmack. Ich steh nicht unbedingt auf 5Türer an sich und die Karosserieform ist doch... weich gespülter sag ich mal ;) Der Caravan hingegen ist wieder Klasse. Da passt alles einfach besser.

Das Image ist allerdings leider, leider opeltypisch nicht so toll. Kann auch Vorteile haben, wenn man mit seinem Astra auf der AB auf der Linken Spur die nervigen 520D Touring zur Seite blinken kann und die einen ganz ungläubig angucken ;)

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (sportlich): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + Sportliche Front (Dank Xenon Linsenscheinwerfer mit Kurvenfahrlicht, Nebelschweinwerfer, u. Sportpaket)
  • - 5Türer nicht so hübsch in der Formgebung

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

Warum ich das Fahrzeug empfehlen würde...

Dieser Teil ist für mich etwas schwieriger, da ich absolut und unumstößlich immer meinen Corsa vorziehen würde. Einfach meine große Liebe. Aber trotzdem hat der Astra H einige (viele) positive Eigenschaften zu bieten:

 

Ein gutes Fahrwerk, starker Motor, sparsam als Diesel, viel Auto fürs Geld, gute Verarbeitung, absoluter Dauerläufer

Aus diesen Gründen kann ich den nicht empfehlen:

Warum ich das Fahrzeug nicht empfehlen würde...

Da ich mir den Astra neben Toyota Auris u. Ford Focus schon länger als Nachfolger für unseren dahin siechenden Corsa überlegt hatte, kann ich eben nicht viel gegen den Wagen sagen. Es war eine recht bewusste Entscheidung.

Trotzdem sind einige Dinge, die erwähnt werden müssen:

 

Der starke u. sparsame Diesel muss hauptsächlich auf Langstrecken eingesetzt werden, damit der DPF u. das AGR nebst Drallklappen nicht schnell schlapp machen.

Die Rückbank ist nicht unbedingt bequem für sehr lange Touren (länger als 2h sag ich jetzt mal grob). Wer also viel mit seiner Familie unterwegs ist u. dessen Mitfahrer auf der Rückbank größer als 1,60m sind, der sollte sich doch eher für den Caravan interessieren.

 

 

Nachtrag 04/14:

Nachdem uns das M32 bei 119.000km auseinander gefallen ist, sind wir nun etwas ernüchtert. Das Fahrzeug ist nach wie vor im Gesamtpaket ein guter Kandidat, bietet Fahrspaß u. ist dabei sparsam. Aber: Empfehlen kann ich den Wagen nur, wenn man sich im klaren ist, dass 3-4.000€ auf der Bank als Rücklage durchaus vorhanden sein sollten... Ansonsten kann dieses Fahrzeug einen in den finanziellen Ruin treiben, wenn man all zu knapp kalkuliert.

Gesamtwertung: 4.0 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 4.0 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
einer fand das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 0
Testbericht schreiben!
Affiliate

Die passenden Teile für dein Auto findest du bei unserem Partner

Logo von Ebay
Fahrzeug Tests