• Online: 1.434

Opel Astra H Kombi, na ja

15.03.2013 08:53    |   Bericht erstellt von shred_man

Testfahrzeug Opel Astra H
Leistung 150 PS / 110 Kw
Aufbauart Kombi
Kilometerstand 181500 km
Getriebeart Handschaltung
Erstzulassung 9/2004
Nutzungssituation Privatwagen
Testdauer mehr als 3 Jahre
Gesamtnote von shred_man 3.0 von 5
weitere Tests zu Opel Astra H anzeigen Gesamtwertung Opel Astra H (2004 - 2010) 3.5 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
Sag uns Deine Meinung!
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

Fahre den Opel Astra H 1,9 CDTI nun seit 2009. Hab den Wagen mit 99.000 km gekauft. Habe die Version mit IDS + Fahrwerk, Sitzheizung etc. Die Kiste soll mal an die 35.000 € neu gekostet haben, kaum zu glauben :-)

Das Auto ist soweit ganz brauchbar, Fahrleistung ok, Dieselverbrauch von durchschnittlich 6,5 l / 100 km etwas zu hoch. Der Partikelfilter trägt hier eindeutig zum Mehrverbrauch und Leistungsverlust bei aber das ist halt leider so bei der DPF Technik.

 

So richtig zufrieden bin ich mit dem Wagen eigentlich nicht. Es fängt schon mit der gesamten Verarbeitung an. Im Innenraum wirkt alles recht billig, das Cockpit, die Schalter, Armaturen etc, absolut nicht zu vergleichen mit VW. Das Navi ist Hausbacken und das Radio DVD90 ist das letzte was ich bisher in einem Auto gesehen habe. Da fehlt wirklich nur der Giff zum wegwerfen. Der Klang ist absolut beschissen, der Empfang unterirdisch, CD Laufwerk braucht eine Ewigkeit um eine CD zu lesen. Schrott trifft es hier auf den Punkt. Ich musste nach dem Kauf erst mal die Türboxen rausreißen und ein gescheites Hertz 2-Wege System incl. Türdämmung einbauen damit man sich das Musikhören überhaupt antun kann. Ich verstehe nicht wie man so einen Müll in ein Auto einbauen kann ?

 

Die Klimanlage ist nicht sonderlich gut. Im Sommer hat sie zu wenig Kühlleistung und im Winter schafft sie es nicht die Scheiben vom Beschlag zu befreien der leider in diesem Fahrzeug ein permanentes Problem darstellt. Warum beschlagen beim Astra H ständig die Scheiben wenn es draussen kalt wird oder es lange geregnet hat ? Habe das Phenomen schon in mehreren Astra H beobachten können.

 

Das Fahrzeug ist für große Leute viel zu klein. Sitze lassen sich nicht weit genug zurückstellen und wenn der Sitz bis Anschlag nach hinten getstellt ist können die hinteren Person nicht mehr bequem sitzen. Die Türgriffe lassen sich sehr schlecht ziehen und klemmen oft. Mein Sohn (4 Jahre) kann die Tür kaum alleine aufmachen. Hier sieht man wieder die billige Verarbeitung.

 

Bei mir sind wohl schon lange die Drallklappen und der Stellmotor defekt. Sie hängen zum Glück in Mittelstellung sodass ich mir die extrem teure Reparatur sparen werde und halt mit feststehenden Klappen und weniger Leitung weiterfahren werde.

Letztes Jahr kam dann in rubbelndes Geräuch von der Kupplung hinzu. Vielleicht das Ausrücklager und schlimmstenfalls das Zweimassenschwungrad. Wenn das inklusive Kupplung getauscht werden muss ist man locker 2500 € los. Ich halte die Luft an das es noch eine Weile hält.

 

Alles in allem muss ich sagen das dies mein zweiter und letzter Opel war. Der erste war 1986 ein Ascona mit 60 PS. Mit diesem war ich bis auf das leidige Rostproblem eigentlich recht zufrieden. Man konnte fast alles selbst reparieren, Teile auf Schrottplätzen besorgen, DIN Radios einbauen etc. Das waren noch Zeiten ohne CAN Bus und Co. :-)

 

Ich werde mir aber ganz sicher nie wieder einen Opel kaufen, soviel steht fest. Den Fehler mach ich nicht noch einmal. Ich hätte damals lieber etwas drauflegen und einen VW Passat kaufen sollen aber hinterher ist man immer schlauer.

 

Frank.H

Karosserie

1.5 von 5

 

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • - Platzangebot für Fahrer und Personen auf der Rückbank zu eng

Antrieb

3.5 von 5

 

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + Fahrleistungen soweit ok
  • - Verbrauch Diesel 1,9 CDTI zu hoch

Fahrdynamik

3.5 von 5

 

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + Fahrwerk (IDS+ Version ) sehr gut

Komfort

2.5 von 5

 

Testkriterien
Federung (sportlich): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • - Heizung beim Diesel sehr schlecht

Emotion

3.5 von 5

 

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (sportlich): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • - Leider gibt es aus meiner Sicht vieles zu bemängeln

Unterhaltskosten

KFZ-Steuer pro Jahr 300-400 Euro
Verbrauch auf 100 km 6,5-7,0 Liter
Inspektionskosten pro Jahr 300-500 Euro
Gebrauchtwagengarantie keine vorhanden
Werkstattkosten pro Jahr 500-1500 Euro
Versicherungsregion (PLZ) 6
Vollkasko 400-600 Euro 35%
Außerplanmäßige Reparaturkosten Sonstiges - (600 €)

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

Ich kann das Fahrzeug nur bedingt empfehlen. Die Qualitätsprobleme bei der H Serie sind mir einfach zu groß. Ob es besser geworden ist weiss ich nicht ? In Zukunft werde ich jedenfalls um die Marke Opel einen Bogen machen und lieber nach einem anderen Hersteller Ausschau halten.

Gesamtwertung: 3.0 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 3.0 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
Sag uns Deine Meinung!
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 0
Testbericht schreiben!
Affiliate

Die passenden Teile für dein Auto findest du bei unserem Partner

Logo von Ebay
Fahrzeug Tests