• Online: 4.016

BMW 5er F11 525d Test

01.04.2017 11:14    |   Bericht erstellt von hugo_12001

Testfahrzeug BMW 5er F11 525d
Leistung 204 PS / 150 Kw
Hubraum 2993
HSN 0005
TSN AZP
Aufbauart Kombi
Kilometerstand 150000 km
Getriebeart Automatikschaltung
Erstzulassung 5/2011
Nutzungssituation Dienstwagen
Testdauer mehr als 3 Jahre
Gesamtnote von hugo_12001 4.5 von 5
weitere Tests zu BMW 5er F11 anzeigen Gesamtwertung BMW 5er F11 (2010 - 2017) 4.0 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
Sag uns Deine Meinung!
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

Ich wollte den F11 mit der 3l-Sechszylinder Maschine. Der Motor ist zwar schon älter, aber sehr angenehm und laufruhig. Dabei auch verbrauchsoptimiert. Nutze das Fahrzeug täglich, hat einen sehr großen Zubehörumfang, Soundpaket, Head Up-Display, Komfortsitze mit Memory, Automatik, Professionell-Navi, Schiebedach, Rückfahrkamera, 18" Felgen, Abstandstempomat, usw..

Karosserie

4.5 von 5

Mit Parksensoren vorne und hinten und integrierter Rückfahrkamera sehr übersichtlich trotz der Größe. Leider hält der Abstandstempomat im Kolonnenverkehr viel zu großen Abstand ein: Ergebnis: fahren ständig andere Fahrzeuge in die Lücke.

Die Stoßstangen können aufgrund der integrierten Sensorik nicht lackiert werden. Justage der verbauten Sensorik/Kamerasysteme sehr aufwendig und teuer.

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + Übersichtlichkeit

Antrieb

4.0 von 5

Hat noch den alten 3 l-Motor mit Sechszylinder. Wollte ich unbedingt. Braucht zwar 7l Diesel, ist aber sehr laufruhig.

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + Laufruhe

Fahrdynamik

4.0 von 5

Für einen großvolumigen Diesel sehr angenehm, laufruhig und stark.

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + regelbare Fahrdynamik

Komfort

5.0 von 5

 

Testkriterien
Federung (einstellbar): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + Fahrerlebnisschalter

Emotion

4.5 von 5

Das Temperament ist justierbar über Fahrerlebnisschalter von sportlich bis komfortabel. Sehr angenehm und funktionell. Muss nicht hochemotional sondern sehr funktionell, verbrauchsarm und einfach zu bedienen sein.

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (komfortabel): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + mein Sofa

Unterhaltskosten

Außerplanmäßige Reparaturkosten Elektrik/Elektronik - (350 €)

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

Einfach bedienbar, sehr funktionell, macht Spass beim fahren und ist in weiten Teilen trotzdem automatisierbar (Abstandstempomat).

Hat Prestige und braucht wenig Diesel (ca. 7l.)

Aus diesen Gründen kann ich den nicht empfehlen:

keine negativen Kriterien bekannt.

Gesamtwertung: 4.5 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 4.5 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
Sag uns Deine Meinung!
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 0