• Online: 1.660

Volvo XC40 (2018): Technische Daten, Preis, Bilder, Verkaufsstart - Volvos Kompakt-SUV gibt es im Abo

verfasst am

Volvo wagt sich ins Segment der Kompakt-SUV. Der XC40 soll BMW X1 oder Audi Q3 angreifen. Er steht auf einer neuen Plattform und ist erst der Anfang. Weitere 40er folgen.

Volvo XC40 (2018): Das bisher kleinste und erste Kompakt-SUV lässt sich ab jetzt bestellen Volvo XC40 (2018): Das bisher kleinste und erste Kompakt-SUV lässt sich ab jetzt bestellen Quelle: Volvo

Köln - Volvo betritt Neuland: Die Schweden hatten im Kompaktsegment bislang kein SUV am Start, mit dem XC40 ändert sich das. Der XC40 ist das erste Modell auf der neuen Plattform CMA. Volvo meint es ernst mit dem Ausbau der Modellpalette. Weitere 40er auf der modularen Architektur werden folgen, auch rein elektrische.

Für die Präsentation des dritten SUV nach XC90 und XC60 hat Volvo sich einen Designstore in Mailand ausgesucht. Nicht die IAA, auf der noch bis zum Sonntag die Modelle der Konkurrenz parken. Fashionweek statt Automesse. Clever. Volvo positioniert sich damit noch stärker als Designmarke. Man kann sich abseits von Diesel- und Zukunftsdiskussion auf das neue Produkt konzentrieren.

Vieles über den XC40 war schon bekannt. Schon die Studie 40.1 gab einen recht guten Ausblick auf das neue Modell. Vergangene Woche leakte Volvo Ungarn versehentlich ein Video, das den XC40 komplett zeigte. Jetzt gibt es weitere Details.

Volvo bleibt beim XC40 der Designlinie der 90er und des XC60 treu, baut aber ein paar mehr Kanten ins Blech Volvo bleibt beim XC40 der Designlinie der 90er und des XC60 treu, baut aber ein paar mehr Kanten ins Blech Quelle: Volvo

Volvo XC40 (2018) Preis: Basismodell ab 31.350 Euro

Zum Beispiel: Preise. Volvo bringt den XC40 ab 31.350 Euro auf den Markt. Dafür gibt es den XC40 T3 mit einem komplett neu entwickelten Dreizylinder-Benziner. Der neue Motor leistet 156 PS und wird den bisherigen Vierzylinder in dieser Leistungsklasse ersetzen. Allerdings wird man den kleinen Benziner erst ab Anfang 2018 bestellen können. Serienmäßig koppelt Volvo ihn an eine Sechsgang-Handschaltung. Angetrieben werden die Vorderräder.

Wer jetzt schon kaufen will, muss mindestens 44.800 Euro ausgeben. Dafür bietet Volvo den D4 AWD mit 2,0-Liter-Diesel, 190 PS und Achtgang-Automatik. Zweite zum Marktstart erhältliche Motorisierung ist der T5 AWD für mindestens 46.100 Euro. Ihn treibt ein 2,0-Liter-Benziner mit 247 PS und 350 Newtonmeter Drehmoment an. Beide kommen in der Momentum-Ausstattung und mit Allrad. Volvo hatte bei der neuen Plattform bisher nur von Frontantrieb gesprochen.

In der Heckansicht hebt der XC40 sich deutlich von den größeren Volvos XC90 und XC60 ab In der Heckansicht hebt der XC40 sich deutlich von den größeren Volvos XC90 und XC60 ab Quelle: Volvo

Volvo XC40 Verbrauch: Werte nach WLTP-Zyklus und Euro 6d

Den Verbrauch gibt Volvo mit 7,3 Litern Super für den T5 an und mit 5,1 Litern Diesel für den D4. Klingt viel, doch Kompakt-SUV-Fahrer werden sich künftig auf solche Normwerte einstellen müssen. Es handelt sich bereits um Werte nach dem neuen, strengeren Zyklus WLTP. Volvo ist einer der ersten Hersteller, der ein Modell nach der neuen Schadstoffnorm Euro 6d-TEMP zertifiziert.

Ein Leichtgewicht ist der neue XC40 nicht. 1.775 (T5) und 1.824 Kilo (D4) sind viel für ein kompaktes SUV. Allerdings kommt der XC40 ab Werk mit viel Ausstattung, vor allem für die Sicherheit. Der XC40 kann wie die größeren Brüder selbst steuern (in Grenzen), im Notfall bremsen oder vor Querverkehr warnen. Er hilft dabei, die Fahrbahn nicht unbeabsichtigt zu verlassen. Die 360-Grad-Kamera erleichtert das Einparken.

Das Grundlayout im Innenraum mit dem vertikal ausgerichteten Bildschirm kennen wir aus den größeren Brüdern des Volvo XC40 Das Grundlayout im Innenraum mit dem vertikal ausgerichteten Bildschirm kennen wir aus den größeren Brüdern des Volvo XC40 Quelle: Volvo

Care by Volvo: Privates Carsharing und Flatrate wie beim Handy

Neben dem neuen Auto hat Volvo noch eine kleine Neuigkeit mit nach Mailand gebracht: Den Service "Care by Volvo". Im Rahmen dieses Programms kauft man keinen Volvo mehr, sondern abonniert ihn. Für eine feste Monatsrate gibt es alle 24 Monate ein neues Auto. Versicherung, Wartung und Steuern sind inklusive. Wer mag, kann das Auto auch betanken oder waschen lassen. Und: Mit Freunden oder der Familie teilen. Klar, das ging vorher auch schon. Volvo bietet "Care by Volvo"-Kunden allerdings einen digitalen Schlüssel, der das private Carsharing vereinfacht.

Bestellbar sind T5 und D4 ab sofort, die Produktion soll im November anlaufen. Anfang 2018 dürften die ersten XC40 bei den Händlern auf den Hof rollen. Dann ist auch Bestellstart für den kleinen T3 mit Dreizylinder.

Care by Volvo für den XC40 ab 700 Euro

Update: Für bestimmte vorkonfigurierte Modelle gibt es inzwischen Preise für die "Care-by-Volvo"-Flatrates. Ab 699,01 Euro geht es los. Dafür gibt es wahlweise den D4 oder den T5 in der Momentum-Ausstattung. "Care by Volvo" umfasst die Versicherung mit Haftungsbeschränkung, ein "gleichwertiges" Ersatzfahrzeug, falls der eigene XC40 mal ausfällt. Pro 12 Monaten Laufzeit stellt Volvo zudem für eine Woche kostenlos einen Mietwagen. Winterräder sind inklusive, deren Einlagerung und Wechsel ebenfalls. Außerdem gibt es Pannenhilfe, Wartung und Reparatur inklusive Hol- und Bringservice sowie die Kfz-Steuer.

Insgesamt bietet Volvo aktuell 22 Autos in Deutschland für das "Care"-Paket an. Die Preise variieren je nach Ausstattung und Auslieferungsmonat. R-Design kostet mindestens 799 Euro, wer seinen Volvo schon im März 2018 haben will und nicht erst im April zahlt aktuell mindestens 899 Euro. Die Laufleistung ist jeweils auf 30.000 Kilometer beschränkt, jeder Zusatzkilometer kostet 0,25 Euro.

Technische Daten Volvo XC40 - Motoren zum Marktstart

Modell T5 AWD D4 AWD
Motor 2,0-l-Turbobenziner 2,0-Liter-Turbodiesel
Leistung 247 PS (182 kW) bei 5.500 U/min 190 PS (140 kW) bei 4.000 U/min
Drehmoment 350 Nm bei 1.800-4.000 U/min 400 Nm bei 1.750-2.500 U/min
Antrieb 8-Gang-Automatik, Allrad 8-Gang-Automatik, Allrad
0-100 km/h 6,5 s 7,9 s
Geschwindigkeit 230 km/h 210 km/h
Verbrauch nach WLTP 7,3 l/100 km 5,1 l/100 km
CO2-Ausstoß 166 g/km 133 g/km
Länge x Breite x Höhe 4,43 m x 1,86 m x 1,65 m 4,43 m x 1,86 m x 1,65 m
Gewicht 1.775 kg 1.824 kg
Kofferraum 460-1.336 Liter 460-1.336 Liter
Preis ab 46.100 Euro ab 44.800 Euro
Markstart Anfang 2018 Anfang 2018
Avatar von HeikoMT
151
Hat Dir der Artikel gefallen? 15 von 17 fanden den Artikel lesenswert.
Diesen Artikel teilen:
151 Kommentare: