ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Zwitschern bei leichter Beschleunigung aus niedriger Drehzahl

Zwitschern bei leichter Beschleunigung aus niedriger Drehzahl

Themenstarteram 8. Juli 2018 um 14:37

Hi Leute,

ich habe gelegentlich ein Zwitschern, was dummerweise nur auftritt, wenn ich im Auto fahre und beispielsweise aus dem 3. Gang von 1700 upm leicht aufs Gas trete. Sobald ich dann etwas schneller geworden bin ist das Geräusch weg.

Es ist nicht das übliche Keilriemenkreischen, sondern eher ein Zwitschern. Leider kann ich kein Soundfile anfertigen, weil es nicht immer auftritt und wenn, dann nur während der Fahrt. Im Leerlauf macht der Motor keine Geräusche. Ein vergleichbares Geräusch kann man hier zu Beginn des Videos hören: https://www.youtube.com/watch?v=X9qMtVVLXeY

Der Riemen ist vor ca. 2-3 Jahren neu gekommen (Marke: Flennor, 4PK1755), ist gut gespannt und läuft auch (nach Augenmaß) sauber über die Rollen. Ich muss dazu sagen, dass der Riemen schlecht einsehbar ist, da zwischen Radhaus und Motorblock nur ca. 1-2cm Freiraum sind.

Motor ist ein 1.3L K3-VE mit ~90tkm, hat Servo und Klimakompressor.

Was würdet ihr mir als Tipp mitgeben, bzw. was könnte ich prüfen?

Ähnliche Themen
17 Antworten

. . . müßt' man vielleicht noch wissen, wo so ein "1.3L K3-VE" eingebaut ist (ohne daß man extra groß rumgoogeln muß) ;-)

Riemen schonmal eingesprüht ?

Manchmal kommt so'n Zwitschern auch von

-- einer losen Auspuffschelle oder

-- etwas ausgeleiertem Flexrohr oder

--Undichtigkeit in Krümmernähe

-- LiMa Freilauf (meist bei DI-Diesel) fest

Um herauszufinden woher das Zwitschern kommen kann, nehme ich eine Sprühflasche ( Fensterputzen oder ähnlich) gefüllt mit Leitungswasser und dazu ein paar kräftige Spritzer Spühlmittel.

Dann sprühe ich - mit aller Vorsicht - bei laufendem Motor - einen, nach dem anderen, Keil / Flachriemen mit der Soße ein und höre mir dabei die Geräusche an.

(Einen Keil-/ Flach- / Zahnriemen dann ca. 4 Km fahren. Dann den zweiten Keil -/ Flach- / Zahnriemen usw.)

MfG kheinz

Themenstarteram 8. Juli 2018 um 15:22

Der K3-VE ist in vielen Modellen von Daihatsu und Toyota verbaut, in meinem Fall ein Daihatsu Copen :D Tut aber auch nichts zur Sache

Meine Zweitvermutung ist auch etwas im Abgasstrang, ein undichter Krümmer oder eine undichte Naht an der Edelstahl-AGA. Ein Flexrohr oder eine Auspuffschelle gibt es nicht, es ist in einem Guss verschweißt

Da das Geräusch aber nicht immer und auch nur in bestimmten Szenarien auftritt, halte ich das für recht unwahrscheinlich

Es sieht interessanterweise nicht danach aus, als hätte die LiMa einen Freilauf, sondern nur Riemenscheibe + Lager

Siehe auch hier http://jp-carparts.com/.../partlist.php?...

Mit dem Sprühen würde ich ja gerne ausprobieren, aber das Geräusch tritt zu selten auf.

Also, wenn das nur im dritten Gang bei immer der selben Lastanforderung auftaucht, viellicht auch ein defektes Lager. Hatte ich mal beim Motorad.

Themenstarteram 8. Juli 2018 um 15:38

Beispielsweise im 3. Gang, geht auch im 2. oder 4.

Es tritt also nur auf, wenn der Motor unter Last in einem eher niedrigen Drehzahlbereich (1700-2000 upm) ist

Themenstarteram 8. Juli 2018 um 19:20

https://www.youtube.com/watch?v=dmwHTmhtClw

Hier noch eine Soundprobe, es verhält sich ziemlich genau so, nur dass das Geräusch ab 2000 upm nicht mehr wahrnehmbar ist

Hallo, ich habe bei meinem Ford Ranger BJ 2010 143 PS ein zwitschern bei Halblast ca 1500 um. bei wärmerer Außentemperatur. Meine Vermutung ist , dass es vom Turbolader kommt. Das das Abgas ihn nur halbherzig antreibt und er sich somit in einer Art Leerlauf befindet ohne kraftvoll Luft rein zu schaufeln. Beim beschleunigen ist das Geräusch weg. LG Reinhard

Themenstarteram 9. Juli 2018 um 21:29

Turbos pfeifen doch eher oder? Evtl. hast du das gleiche Problem wie ich!

Mein Auto hat keinen, daher kann das schonmal nicht die Fehlerquelle sein :D

Zitat:

@salieridai schrieb am 8. Juli 2018 um 15:22:15 Uhr:

Der K3-VE ist in vielen Modellen von Daihatsu und Toyota verbaut, in meinem Fall ein Daihatsu Copen :D Tut aber auch nichts zur Sache

Meine Zweitvermutung ist auch etwas im Abgasstrang, ein undichter Krümmer oder eine undichte Naht an der Edelstahl-AGA. Ein Flexrohr oder eine Auspuffschelle gibt es nicht, es ist in einem Guss verschweißt

Da das Geräusch aber nicht immer und auch nur in bestimmten Szenarien auftritt, halte ich das für recht unwahrscheinlich

Es sieht interessanterweise nicht danach aus, als hätte die LiMa einen Freilauf, sondern nur Riemenscheibe + Lager

Siehe auch hier http://jp-carparts.com/.../partlist.php?...

Also wenn dir geholfen werden soll, tut das schon was zur Sache, je mehr Infos desto mehr Gedanken kann man sich nämlich machen ! Und da tut's eben schon was zur Sache, wenn man überhaupt mal weiß, um was es überhaupt geht !

Solltest aber als langjähriges Mitglied hier schon mitbekommen haben.

Es sei den, du willst nur Infos von "K3-VE"-Kennern/Experten und die anderen sollen erstmal rätseln :confused:

Es ist also ein 4-Zyl-Benziner ohne Turbo und quer eingebaut, Kat direkt am Krümmer . . .

. . . ok, dann hat der wahrscheinlich keinen LiMa-Freilauf,

aber als Quereinbau hat der sehr wohl eine flexible Stelle im Abgasstrang, und ist nicht "in einem Guss verschweißt" (sonst bricht das nämlich oder zieht dir die Krümmerschrauben aus dem Kopf, wenn das starr wäre ! Oder hast du das etwa verschweißt ?). Und an der Verschraubung nach dem Krümmer ist wohl eine (vermutlich federbelastete) kugelige Verbindung . . . und wo sich's bewegen kann/darf/soll, kann's genausogut auch Geräusche machen (quietschen oder undicht rauszwitschern) ;-)

Evtl. auch Motoraufhängung defekt, dann kann sich der Motor auch mehr bewegen als vorgesehen.

Hatte an einer solchen Krümmer-Kat-Kombination bei jemand auch schonmal eine Undichtigkeit an einer Kat-Schweißnaht , ganz blöd hinterm (angeschweißen) Hitzeschild, hörte man nur bissl was, aber sah nix, und mit Finger Luftzug fühlen/spüren war auch nix, zu eng alles dort gewesen.

Auch das Hitzeschild kann lose sein und mal zwitschern bei bestimmten Drehzahlen und/oder Lastzuständen.

Themenstarteram 10. Juli 2018 um 19:35

Entschuldige bitte, wenn ich dich nicht fachgerecht informiert habe, ich war mir nicht bewusst, dass diese Informationen für dich relevant sind.

Ich bin gerade eben gefahren, konnte jedoch dieses Mal kein eindeutiges Geräusch hören.

Gerate aber langsam immer weiter zu der Vermutung, dass der Riementrieb absolut i.O. ist und sich das Problem im Abgasstrang befindet.

Du hast recht, es ist eine sog. Kompensatorschelle, die Kat und AGA verbindet (https://www.sandtler24.de/...rsprint-kompensator-edelstahl-904506.html). Abgesehen davon ist aber alles fest verschweißt :D

Ich werde mich dann mal unters Auto legen müssen und mit Seifenwasser in der Sprühflasche befaffnet gucken, wo die Blasen aufsteigen :D

Ich danke schonmal für die zahlreichen Zuschriften

Tja, bessere Frage mit möglichst Infos (und nicht selbständig irgendwas weglassen, auch wenn's dir unwichtig erscheint) ---> höhere Chance auf 'ne bessere Antwort. Dann kommen auch keine "is-Turbo"-Antworten ;-)

Seifenwasser auf'n heißen Auspuff ?

Das wird überall blubbern, wegen der Hitze ;-)

100% dicht wird diese kugelige Verbindung eh nicht sein, nur richtig rausblasen soll's halt nicht.

Lieber Auspuff hinten zuhalten und horchen, ob's zischt, am besten zu zweit.

Aber wenn's eh nicht immer ist . . . wird nicht einfach werden.

Themenstarteram 10. Juli 2018 um 20:09

Solange nichts Lebenswichtiges kaputt ist, kann ich damit leben :D

Da ist Rost viel schlimmer

Auch wenns seltsam klingt: Schon mal an Beschleunigungsklingeln (wg. Sprit) gedacht?

Themenstarteram 11. Juli 2018 um 19:13

Motor ist für 91 Oktan ausgelegt und wird ausschließlich mit Super95 E5 betrieben, schätze eher weniger, dass es das sein kann. Dennoch eine gute Überlegung!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Zwitschern bei leichter Beschleunigung aus niedriger Drehzahl