ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Zweitwagen als Pendlerauto für ca. 120km täglich, 8-10000€

Zweitwagen als Pendlerauto für ca. 120km täglich, 8-10000€

Themenstarteram 20. August 2021 um 9:47

Hallo an alle,

nach langem stillem Mitlesen brauche ich Schwarmwissen für einen Gebrauchtwagenkauf.

Meine Partnerin und ich haben uns ein Haus in dörflicher Umgebung gekauft und ab Ende September werde ich 3-4 mal die Woche auf Arbeit nach Leipzig pendeln. Das sind ca. 60 km einfache Strecke, davon 90% Autobahn. Ab und zu kommen noch ein paar km in der Stadt drauf, wenn ich noch zum Training nach der Arbeit fahre usw. Also ca. 20-25000 km im Jahr werden es sein.

Als Fahrzeug besitzen wir aktuell einen Golf VII Variant Alltrack als 1.8 TSI. Durch die ländliche Umgebung brauchen wir aber definitiv einen Zweitwagen, damit auch der jeweils andere unabhängig von A nach B kommt.

Am liebsten würde ich den Golf zum pendeln fahren, da der mit DSG und ACC einfach angenehm auf der BAB zu bewegen ist. Aber der säuft natürlich ordentlich und eigentlich will ich den auch nicht runterrocken.

Deshalb dachte ich an einen Zweitwagen zum Pendeln:

- möglichst günstig im Unterhalt

- Preislich so im Bereich 8000 bis maximal 10000 Euro

- Baujahr ab ca. 2016, sollte noch ca. 5 Jahre durchhalten

- Bluetooth

- am liebsten mit ACC, aber das wird bei dem Preis sicher schwierig

- nice to have wäre auch Xenon oder Led sowie ein Navi oder was mit Smartlink, aber kein muss

- Euro 6

- Diesel (?)

Bisher habe ich so Richtung Skoda Fabia, Opel Astra, Ford Focus, VW Golf/Polo und Seat Leon/Ibiza geschaut. Für Wartungen und Reparaturen habe ich jemanden an der Hand, der ist eher auf alles vom VAG Konzern geeicht. Aber muss auch nicht unbedingt sein, denke ich.

Was sind eure Empfehlungen?

Beste Grüße

Ähnliche Themen
14 Antworten

Moin! Jep, für dieses Fahrprofil würde ich einen Diesel empfehlen...

Akuelle Kleinwagen haben den kaum noch im Programm, aber ca. 4-5 Jahre alte gibt es noch "zahlreich"...

Aber die Diskrepanz zu den Kompakten ist z.T. nicht wirklich groß, sodass man auch gleich bei Leon, Golf, Octavia, Astra, Focus etc. pp. schauen kann...

Aufgrund der Tatsache, dass Du jmd. mit VW-Expertise in der Hinterhand hast, würde ich auch eher an Deiner Stelle (aus Kostengründen) zu einem VW AG-Auto tendieren...;-)

200 Arbeitstage mal 120 km macht schon 24000km/Jahr.

Da würde ich mich nicht darauf verlassen ob ein gebrauchter Diesel das durchhält.

Also lieber langfristig etwas Reserve einplanen.

Spiel mal etwas mit diesen Suchsetting.

https://m.mobile.de/.../search.html?...

Vielleicht ein hässlicher Honda?

https://m.mobile.de/.../326995410.html?...

Zitat:

@xis schrieb am 20. August 2021 um 23:21:09 Uhr:

Vielleicht ein hässlicher Honda?

https://m.mobile.de/.../326995410.html?...

Nur 6 Jahre älter als gewünscht, kein Euro 6, weder ACC noch Navi. Aber sonst passt's....

Als Benziner brauchst kein Euro 6. Hat wenige km und bei Honda ist die Langzeitqualität per se OK. Aber ansonsten stimmt schon - ganz junge Fahrzeuge mit der gewünschten Ausstattung sind höchstens als Unfallfahrzeuge im Angebot...

Zitat:

@Peterchen1975 schrieb am 21. August 2021 um 00:45:48 Uhr:

Zitat:

@xis schrieb am 20. August 2021 um 23:21:09 Uhr:

Vielleicht ein hässlicher Honda?

https://m.mobile.de/.../326995410.html?...

Nur 6 Jahre älter als gewünscht und kein Euro 6. Aber sonst passt's....

Das Alter wäre für mich kein Argument.

Untermotorisiert und kein "echter" Hybrid.

Also kein Vollhybrid.

Aber zum Kilometer Ver- Hmmm Braten.

Eben....

Ich fahre derzeit zur Überbrückung einen Hyundai i10 aus 2014. 3x die Woche 50 KM ins Büro und hin und wieder von Niedersachsen nach Baden-Württemberg zu meiner Freundin die dort studiert.

Das Fahrwerk ist komfortabel, die sitze gut, das Auto ist voll ausgestattet mit Freisprecheinrichtung, Sitzheizung, Lenkradheizung, Klima, Tempomat... Dazu genügend Platz wenn man eh nur alleine fährt und ein geringer Verbrauch. Lediglich die Drehzahl ist ab 130 Recht hoch.

Würde ich nicht ab Oktober einen Firmenwagen bekommen, wäre der Hyundai auf jeden Fall noch länger bei mir, mich hat dieser Wagen überzeugt. Einem VW Up würde ich den i10 definitiv vorziehen.

Bin vorher immer große Autos, wie Superb, A4, C-Klasse gefahren und habe daher nen guten Vergleich.

Zitat:

@Staatssekretaer schrieb am 20. August 2021 um 09:47:46 Uhr:

Hallo an alle,

nach langem stillem Mitlesen brauche ich Schwarmwissen für einen Gebrauchtwagenkauf.

Meine Partnerin und ich haben uns ein Haus in dörflicher Umgebung gekauft und ab Ende September werde ich 3-4 mal die Woche auf Arbeit nach Leipzig pendeln. Das sind ca. 60 km einfache Strecke, davon 90% Autobahn. Ab und zu kommen noch ein paar km in der Stadt drauf, wenn ich noch zum Training nach der Arbeit fahre usw. Also ca. 20-25000 km im Jahr werden es sein.

Als Fahrzeug besitzen wir aktuell einen Golf VII Variant Alltrack als 1.8 TSI. Durch die ländliche Umgebung brauchen wir aber definitiv einen Zweitwagen, damit auch der jeweils andere unabhängig von A nach B kommt.

Am liebsten würde ich den Golf zum pendeln fahren, da der mit DSG und ACC einfach angenehm auf der BAB zu bewegen ist. Aber der säuft natürlich ordentlich und eigentlich will ich den auch nicht runterrocken.

Deshalb dachte ich an einen Zweitwagen zum Pendeln:

- möglichst günstig im Unterhalt

- Preislich so im Bereich 8000 bis maximal 10000 Euro

- Baujahr ab ca. 2016, sollte noch ca. 5 Jahre durchhalten

- Bluetooth

- am liebsten mit ACC, aber das wird bei dem Preis sicher schwierig

- nice to have wäre auch Xenon oder Led sowie ein Navi oder was mit Smartlink, aber kein muss

- Euro 6

- Diesel (?)

Bisher habe ich so Richtung Skoda Fabia, Opel Astra, Ford Focus, VW Golf/Polo und Seat Leon/Ibiza geschaut. Für Wartungen und Reparaturen habe ich jemanden an der Hand, der ist eher auf alles vom VAG Konzern geeicht. Aber muss auch nicht unbedingt sein, denke ich.

Was sind eure Empfehlungen?

Beste Grüße

Ich denke, der 2.0TDI ist für Ihre Zwecke gut geeignet. Wenn Sie nicht über Motorsound kümmern und wollen nur ein Pferd wie Transport, Kraftstoff und gehen, Yaris Hybrid Toyota wird Ihre Rechnung passen. Es ist einfach, nicht Spaß, aber wird zu gehen, wo immer Sie gehen wollen, solange es nicht offroad. Nur Ölwechsel und Filter für die ersten 15 Jahre, null Probleme. Auris 2013 oder neuer ist groß, aber nicht leicht zu finden in Ihrer Preisklasse.

Gebrauchtwagen mit guter Wartung Aufzeichnungen ist ein Muss. KIA hat 7 Jahre Garantie und ist relativ billig, Toyota/Lexus hat 10 Jahre, und einige andere haben vielleicht auch die Option für eine erweiterte Garantie. Ich bin nur Toyota, Honda und ältere VW mit V6 TDI gefahren und sie sind alle solide. Ich habe nie eine Garantieverlängerung für Toyota gekauft, weil sie nutzlos ist, sie geht nie kaputt, wenn wir das Öl rechtzeitig wechseln.

Bei vorhanden Wohneigentum würde ich über das Leasing eines E-Autos nachdenken (oder drei Wege Finanzierung) die kommenden Preissteigerungen der Treibstoffe lassen sich dann mit einer Solaranlage teilweise kompensieren, die Wartungskosten sind viel geringer und Steuern fallen auch keine an. Selbst die Versicherung ist günstiger. Und ein Auto für Fernreisen steht ja zur Verfügung.

Zitat:

@Michael_ohl schrieb am 22. August 2021 um 08:07:49 Uhr:

Bei vorhanden Wohneigentum würde ich über das Leasing eines E-Autos nachdenken (oder drei Wege Finanzierung) die kommenden Preissteigerungen der Treibstoffe lassen sich dann mit einer Solaranlage teilweise kompensieren, die Wartungskosten sind viel geringer und Steuern fallen auch keine an. Selbst die Versicherung ist günstiger. Und ein Auto für Fernreisen steht ja zur Verfügung.

Ich erinnere mich, dass einige Tesla-Modelle S vor 2017 zu einem bestimmten Zeitpunkt in der Tesla-Ladestation kostenlos aufgeladen werden. Wenn Sie eines davon bekommen, können Sie viel Geld sparen. Schnellladung 30 Minuten erhalten Sie ca. 70% Akkukapazität.

Leider ist die Schnelladung bei Tesla an den Besitzer gekoppelt. Veräußert der das Auto darf der neue Besitzer nicht mehr kostenlos laden.

Aber es gibt andere Fahrzeuge die sich mit 13kWh auf 100km für 4€bewegen lassen

Für Tesla S mit Bestelldatum vor 15.1.2017 ist nach meiner Kenntnis das Laden am SV Life-Time for free UND auf einen neuen Halter des Fahrzeugs übertragbar.

 

Solche Fahrzeuge gibt es aber nivht im Bürgerrahmen des TE.

Themenstarteram 22. August 2021 um 18:40

Danke an alle für den Input.

Mit Hybridantrieb hab ich mich bisher noch gar nicht auseinander gesetzt. Aber ein Auto mit Stufenheck fällt für mich eh raus, da auch mal der Hund im Kofferraum mit muss. Unabhängig davon, dass der Honda wirklich kein Augenlöffler ist.

An ein Elektroauto habe ich auch schon gedacht. Solarstrom nützt mir da aber wenig, solange ich keinen Batteriespeicher habe, da ja meist nachts geladen wird. Mein Plan war, das Auto nach den besagten 5 Jahren durch was Elektrisches zu ersetzen. Leasing oder eine Finanzierung will ich mir aktuell nicht ans Bein binden.

Den 2.0 TDI fand ich in meinem Ibiza, den ich vor dem Golf fuhr, klasse (abgesehen von der ganzen VW-Betrugsgeschichte). Aber einen mit Euro 6 gibt es nicht unter 130t km.

Ein i10 wäre mir dann doch zu klein. Dann eher der i20 oder i30.

Ach ja, hab ich beim Eingangspost vergessen: Eine Anhängekupplung wäre auch eine nette Zugabe, aber kein muss, da eine am Golf ist.

Hier ein paar Angebote, die ich ganz gut fand und die nicht zu weit weg sind:

Opel Astra:

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/.../1842241815-216-3591?...

Ford Focus:

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/.../1789888728-216-3366?...

Bei dem fehlt leider eine Klimaautomatik. Ich hatte bisher nur Autos mit Klimaautomatik, wie nervig ist eine manuelle Klimaanlage?

Skoda Rapid:

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/.../1812746856-216-19317?...

Bin eigentlich kein Fan von Panoramadächern im Hinblick auf das Risiko von Wasserschäden. Und nur 5 Gang.

VW Golf Sportsvan:

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/.../1839095833-216-2299?...

Mehr Kilometer als die anderen, aber tolle Ausstattung mit ACC.

 

Kia Ceed:

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/.../1846193277-216-3335?...

Was haltet ihr von denen?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Zweitwagen als Pendlerauto für ca. 120km täglich, 8-10000€