ForumMercedes Motoren
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. Mercedes Motoren
  6. Zuverlässigkeit: Welcher ist der robusteste Mercedes?

Zuverlässigkeit: Welcher ist der robusteste Mercedes?

Themenstarteram 27. Januar 2007 um 19:14

Welcher aller Mercedes Modellen war durch die letzten vielen Jahren am zuverlässigsten? Also, welches Modell fährt 500000 km mit so wenig Elektrik-, Motor-, Fahrwerk-, Korrosion- etc Problemen?

Ich könnte mich vorstellen das die Modellen der 80'er Jahren da ziehmlich gut sind - moderne Computertechnik etc macht alles heikel. Was meint Ihr? Bitte Modell und Jahrgang angeben - egal ob benziner oder diesel.

MfG, Lucas

Ähnliche Themen
21 Antworten
Themenstarteram 27. Januar 2007 um 23:46

Hmm,

Der W123 sollte gut sein. W124 dann wieder schlechter. Meinungen?

MfG Lucas

Da wirst Du nur 20 Jahre alte Autos finden, wenn die nicht verrostet sind ;)

@ bikemaniac,

der beste Benz, der je gebaut wurde ( von der Zuverlässigkeit her betrachtet) ist ohne Zweifel der W 123 mit dem 250er Benzin-Motor.

Wenn dort der Besitzer mit Hohlraumwachs bei der Korrossionsanfälligkeit ein bischen nachgebessert hatte, waren für dieses Fahrzeug 500000 km normal.

Aus heutiger Sicht mit Sicherheit kein attraktives Auto, aber Zuverlässig ohne Ende.

Er soff wie ein Loch, hatte recht wenig Leistung, aber KEINE Elektronik. Lästig war halt das Ventile und Vergaser-Einstellen.

Wurde dies aber regelmässig erledigt: Zuverlässigkeit in Person.

Viele Grüsse,

Arne

@ 030565

Diese Meinung zum 250er im W123 kann ich nicht ganz teilen.

Der Solex 4A1 gilt als recht anfällig und ist dazu nur durch Profis richtig einzustellen. Schliesslich wurde der Vergaser während der gesamten Bauzeit immer wieder überarbeit.

Auch die Zuverlässigkeit kann es mit heutigen Wagen nicht aufnehmen.

Hier findest Du einen Testbericht aus der damaligen AMS. Klick

Bei dieser Baureihe gibt es meiner Meinung nach zuverlässigere Exemplare.

 

MfG

124er Kombi, der auch einen 250er sein eigen nennt.

am 28. Januar 2007 um 16:54

W 123 240 D; der Schiffsdiesel schlechthin.

@ 124Kombi,

Ok, bzgl. des 4A1 Vergasers hast du Recht.

Da gibts nur zwei Möglichkeiten: entweder er funktioniert von Anfang an, oder Du hast permanent Ärger.

Aber dass so ein Fahrzeug auch problemlos funktionieren kann, beweist ein befreundeter Mercedes-Händler, der bis zum Jahre 1996 zwei 123er 250er als Werkstattersatzfahrzeuge nutzte.

Einer von beiden wurde dann mit ca. 720000 Km (erster Motor) in den sonnigen Süden verkauft.

500000 km Laufleistung sind bei diesem Motor wirklich keine Seltenheit (sofern der Vergaser nicht den Besitzer zu sehr geärgert hat)

Viele Grüsse,

Arne

@ 030565

Uii, über 700tkm sind eine stolze Leistung. :)

Meiner hat ja noch nicht einmal 150tkm auf dem Zähler. Allerdings macht der Vergaser doch einige Zicken und muss revidiert werden. Auf der letzten Ausfahrt hat das 2. Register seinen Geist aufgegeben...

Glücklicherweise habe ich noch einen als Reserve im Keller liegen.

Der Motorensound des M123 finde ich erste Sahne, das entschädigt schon fast den Spritkonsum.

MfG

124er Kombi

Für mich eindeutig die 201er und 124er Baureihen.

 

Da war / ist die Rostvorsorge einfach besser als beim 123er.

Ob die ganz o.g. Fahrzeuge mehr Stil als die 123er hatten, ist ne andere Frage.

Wenn man noch die OM 601 und OM602 Motoren nimmt,

denke ich, sind das die langlebigsten Fahrzeuge, die von MB kamen.

Na klar, kann man einen 123 mit viel Wachs konservieren, das geht dann aber auch bei /8 und w109 etc.

 

Grüße

hallo,

ich hatte einen W124 (300D) von 0 (1992) bis 750.000km (2004), ohne ernsthafte Schäden.

Leider & dummerweise habe ich ihn dann verkauft, als die Werkstatt meinte, dass Öl im Kühlwasser ein schlechtes Zeichen sei. Hätte ihn reparieren lassen sollen, denn das war nach dem Käfer das einzige Auto, an dem man den Spruch anwenden konnte: "Alles was nicht da ist, kann auch nicht kaputt gehen".

Zur Zeit habe ich, als Beweis, die Freuden, die 7GTronic für Mercedes zu testen :-( ...als zahlender Kunde!!!

Mercedes auf hohem Qualtiätsniveau: ---> W140

 

Gruß Bert

ok, dann auch noch den r129 beachten.

Ist ja nicht sooo das Alltagsauto....

 

Grüße

Re: Zuverlässigkeit: Welcher ist der robusteste Mercedes?

 

Zitat:

Original geschrieben von bikemaniac

Welcher aller Mercedes Modellen war durch die letzten vielen Jahren am zuverlässigsten? Also, welches Modell fährt 500000 km mit so wenig Elektrik-, Motor-, Fahrwerk-, Korrosion- etc Problemen?

Ich könnte mich vorstellen das die Modellen der 80'er Jahren da ziehmlich gut sind - moderne Computertechnik etc macht alles heikel. Was meint Ihr? Bitte Modell und Jahrgang angeben - egal ob benziner oder diesel.

MfG, Lucas

GD 300.

Wir haben am W123 nie etwas anderes außer Inspektion machen lassen! Fairerweise muss ich gestehen, er wird seit über 10 Jahren nur einige kurze Fahrten pro Woche bewegt und ist ein Garagenwagen.

Zählt von daher wohl nicht so ganz für die Statistik hier :)

Rudi

Hallo,

ich würde auch sagen, ganz ganz klar w201 oder w124 mit OM601...also 190D/200D bis Bj. 91....oder meinetwegen auch danach, aber ab Mitte 92 hat die Rostvorsorge ab Werk und die Blechqualität stark nachgelassen, zumindest beim 124er.

Son 124er/190er 200D kann man mit extrems wenig Pflege locker ne millionen km fahren.

Der 123er ist zwar vielleicht stylischer, rostet aber meistens stärker und schneller (eventuell die ab Ende 82 nicht mehr), verbraucht auch mehr, die Ventile müssen ab und an eingestellt werden...

Ich glaube schon, dass ein 190D das Optimum bei Preis/Leitsung/Verbrauch und Langlebigkeit darstellt.

Gruß Stephan

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. Mercedes Motoren
  6. Zuverlässigkeit: Welcher ist der robusteste Mercedes?