ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Zuverlässiges Familienauto gesucht

Zuverlässiges Familienauto gesucht

Themenstarteram 8. Dezember 2019 um 20:17

Servus

Ich bin auf der Suche nach einem Zuverlässigen Familienauto die Preisrichtung

liegt bei etwa 12-16 tausend Euro eventuell mehr wenn das Fahrzeug überzeugen kann

Da das Auto überwiegend als Stadtauto bzw Fahrt zur Arbeit Kindertaxi usw verwendet wird

sollte es ein Benziner sein da der Urlaub 2 Mal im Jahr wohl kein Diesel Rechtfertigen wird :-)

Ich würde am Liebsten den C Max als 1,5 Ecoboost nehmen oder den vor Facelift als 1,6 Ecoboost

was mir jedoch Bauchschmerzen bereitet sind die einigen Motorschäden die wohl genau mit diesen Motoren aufgetreten sind sprich Kühlwasser Verlust Überhitzung LSPI Ford zeigt sich dort ja anscheinend nicht Besonders Kulant und mit 3 Kindern kann ich es mir nicht erlauben einfach mal 5000 Euro für ne neue Maschine auszugeben ist die Problematik denn wirklich so Present ? Er sollte mich schon 180-200 tausend Kilometer begleiten können.... Ansonsten habe ich den Zafira Tourer ins Auge gefasst dort habe ich nichts Vergleichbares Finden können oder den Touran nur mit VW kenne ich mich null aus daher weis ich auch nicht worauf bei diesem Modell geachtet werden sollte der S Max gefällt mir auch wird jedoch von den gleichen Motoren Angetrieben daher habe ich auch dort etwas gemischte Gefühle ansonsten bin ich soweit für jede Marke offen solange das Konzept stimmt einzige Ausnahme die Franzosen sagen mir nicht Besonders zu. Aktuell fahren wir einen Fiesta 1,25 82 PS der aus allen Nähten Platzt aber sonst uns nie im Stich gelassen hat bei Aktuell 160 tausend Kilometer hat er nur frisches ÖL und Bremsen gesehen

Ich hoffe ihr könnt mir Helfen und bin für jeden Tip Dankbar :-)

 

Beste Antwort im Thema

Na gut, wenn der normale C-Max ausreicht, kann man auch noch den Golf Sportsvan in Betracht ziehen (der Touran wäre des Pendant zum Grand C-Max). Schneidet in Langzeittests auch solide besser (besser als der normale Golf). Bei ihm ist der Kofferraum variabler gestalt- und die Rückbank verschiebbar. Beim C-Max dagegen können die Rücksitze rausgenommen werden und er bietet auch als Gebrauchter häufiger die Extras Lenkrad- und Frontscheibenheizung an, da diese im Paket mit der Sitzheizung verkauft wurden.

Preislich lag der C-Max neu deutlich unter dem Sportsvan, gebraucht kommt es halt drauf an. Der Mittelsitz hinten - den du ja brauchst - ist bei beiden Modellen nicht vollwertig, wie in der Klasse üblich. Der C-Max könnte einen Vorteil haben, da hier kein Mitteltunnel unten die Füße stört.

Merkst schon, was der eine hat, fehlt dem anderen und umgedreht. Praktisch sind beide gleichermaßen, viel Platz bei Außenabmessungen deutlich unter einem Kombi (muss in der Stadt kein Nachteil sein). Der wichtigste Tipp also: erstmal ruhig allein in die Autohäuser und die Fahrzeuge auf sich wirken lassen. Und danach aber unbedingt die ganze Familie reinsetzen und nach deren Eindruck befragen. Ich spreche aus Erfahrung, da kommen manchmal wichtige Aspekte zum Vorschein, an die man als Fahrer nicht dachte. Meine Tochter wies mich dabei darauf hin, dass es Modelle gibt, aus denen Kinder hinten schlecht aus dem Fenster gucken können (weil Kind und Fenster zu klein). Auf einer Urlaubsfahrt kann sowas erheblich die Moral der Truppe schwächen. Dieser Punkt wäre aber bei C-Max und Sportsvan gleichermaßen kein Problem.

15 weitere Antworten
Ähnliche Themen
15 Antworten
am 8. Dezember 2019 um 20:25

Der Zafira ist ein gutes Auto, in den ersten Jahren hatten die 6

Gang Handschalter Getriebeschäden, die letzen Bj. sollten davon

aber nicht mehr betroffen sein.

Ansonsten gibt es auch Kombis die sind meist sparsamer wie die Vans

bei besseren Fahrleistungen zb. Astra, Leon, Octavia oder Asiaten wie Ceed,

I30 usw.

Honda Civic Tourer (Kombi)

Toyota Auris Touring (Kombi) Hybrid: Im Stadtverkehr ist der Hybridantrieb komfortabler, sparsammer und verschleißärmer. Wenn es ein Van sein muss: Toyota Prius+ (Hybrid), Toyota Verso (Benziner)

Ford C-Max bekommt man unter €16k auch als Neuwagen / Tageszulassung, den Tourneo Courier ebenso. Das gilt auch für Fiat Tipo Kombi, Dacia Lodgy und Dacia Dokker.

Toyota Prius Plus (also die Van-Variante) wäre der ideale Stadtwagen, der Hybrid-Antrieb (keine Steckdose nötig) sehr solid und sparsam. Strapaziert allerdings das Budget, wobei höhere Laufleistungen in dem Fall akzeptabel sind. Zudem sind die Hybride in der Versicherung oft hoch eingestuft.

 

Reicht Dir denn der normale C-Max oder meintest Du die Grand-Variante? Ok, nach nem Fiesta passt wohl jeder Van...

 

Mazda 5 oder Toyota Corolla Verso (bloss nicht mit Automatik) sind auch solide, vllt nicht sparsam wie ein Ecoboost. Leider auch nur gebraucht da nicht mehr gebaut.

 

Kia Carens gibt's noch neu, die aktuelle Baureihe ist wohl besser als die vorherige und qualitativ sind die Koreaner inzwischen auch unauffällig. Gebrauchte wg der 7-jährigen Garantie nur mit vollständigem Scheckheft nehmen.

Kia Carens und Ford C-Max werden nicht mehr produziert, neu gibt es die nur noch als Lagerbestände. Carens ist ziemlich durstig. Der C-Max wurde in diversen Langzeit- und Gebrauchtwagentest als äußerst solide und grundsätzlich sorgenfreier Kauf empfohlen. Liest man sich im dortigen Unterforum bei den Erfahrungsberichten etwas rein, wird der Eindruck eigentlich bestätigt. Da klagen die Focusfahrer mehr. Man muss nur die bei Ford etwas eigenartige Armaturenbrettgestaltung und Ergonomie mögen (da haben sie beim aktuellen Focus und Fiesta deutlich nachgebessert), aber der TE hat ja aktuell auch Ford. Aus den Angaben (Touran, S-Max etc.) schließe ich, dass es dann wohl eher der Grand C-Max sein soll. Hier soll man sich wohl die Schiebetüren etwas genauer anschauen, seien an einer Stelle rostanfällig.

Werden für alle drei Kinder noch drei Kindersitze gebraucht? Dann würden die Kompaktkombis wie Octavia, Ceed SW usw. - obwohl ansonsten sehr geräumig - in der Tat leider ausscheiden. Bei Ford bräuchtest du dann schon den Mondeo.

Themenstarteram 8. Dezember 2019 um 22:10

Guten Abend

Erstmal Danke für die ganzen Antworten die Kombis fallen für mich eigentlich Raus da ich schon gerne

3 Vollwertige oder Nahezu Vollwertige Sitze gerne in der 2ten Sitzreihe hätte daher gefällt mir der C Max und der Zafira noch am besten bis jetzt bin ich soweit mit Ford sehr gut gefahren vor dem Fiesta war es ein Cougar der erst bei 334 tausend Kilometern das Zeitliche gesegnet hat jedoch lag das an der Leitplanke und nicht am Auto :-) Den C Max würde ich als Normale Version Kaufen ich benötige einen Platz für einen Kindersitz eine Sitzerhöhung und noch etwas Platz für die Große der S Max wird wohl den Preislichen Rahmen Sprengen und der Touran sieht für mich ehrlich gesagt nicht viel größer aus wie der C Max daher lag dann der gedanke beim Zafira Tourer oder beim C Max beim Zafira gefällt mir der Platz sehr gut und ich weiß es liegt im Auge des betrachters auch das Design beim C Max naja ich hab mit den Autos von Ford bis jetzt nie Probleme gehabt mein vorhaben ist es egal welcher es wird ihn als Tageszulassung oder Jahreswagen mit Garantieverlängerung zu kaufen da dürfte mann doch nicht all zuviel Falsch machen können oder sehe ich das Falsch ? Ich weiß es ist ein Familienauto aber etwas Spaß möchte ich auch haben daher währen schon 150 PS ganz nett vorallem wenn das Auto voll ist :-)

Die Probleme mit dem Wasserverlust hatte der 1.0er Ecoboost, der 1.5er ist ganz robust. Natürlich, da werden viele von gebaut, also hat auch der ein oder andere mal ein Problem.

Ich fahr den 1.5 EB mit Automatik im Focus und kann mich nicht beklagen. Klar, kein Rennwagen aber aussreichend und auf Langstrecke mit ~ 7 Litern zu bewegen, auch mal linke Spur Autobahn dabei....

Der C-Max ist ja quasi das gleiche Auto. Die Technik ist die selbe ...

Na gut, wenn der normale C-Max ausreicht, kann man auch noch den Golf Sportsvan in Betracht ziehen (der Touran wäre des Pendant zum Grand C-Max). Schneidet in Langzeittests auch solide besser (besser als der normale Golf). Bei ihm ist der Kofferraum variabler gestalt- und die Rückbank verschiebbar. Beim C-Max dagegen können die Rücksitze rausgenommen werden und er bietet auch als Gebrauchter häufiger die Extras Lenkrad- und Frontscheibenheizung an, da diese im Paket mit der Sitzheizung verkauft wurden.

Preislich lag der C-Max neu deutlich unter dem Sportsvan, gebraucht kommt es halt drauf an. Der Mittelsitz hinten - den du ja brauchst - ist bei beiden Modellen nicht vollwertig, wie in der Klasse üblich. Der C-Max könnte einen Vorteil haben, da hier kein Mitteltunnel unten die Füße stört.

Merkst schon, was der eine hat, fehlt dem anderen und umgedreht. Praktisch sind beide gleichermaßen, viel Platz bei Außenabmessungen deutlich unter einem Kombi (muss in der Stadt kein Nachteil sein). Der wichtigste Tipp also: erstmal ruhig allein in die Autohäuser und die Fahrzeuge auf sich wirken lassen. Und danach aber unbedingt die ganze Familie reinsetzen und nach deren Eindruck befragen. Ich spreche aus Erfahrung, da kommen manchmal wichtige Aspekte zum Vorschein, an die man als Fahrer nicht dachte. Meine Tochter wies mich dabei darauf hin, dass es Modelle gibt, aus denen Kinder hinten schlecht aus dem Fenster gucken können (weil Kind und Fenster zu klein). Auf einer Urlaubsfahrt kann sowas erheblich die Moral der Truppe schwächen. Dieser Punkt wäre aber bei C-Max und Sportsvan gleichermaßen kein Problem.

Zitat:

@TimoNij schrieb am 8. Dezember 2019 um 22:10:40 Uhr:

Erstmal Danke für die ganzen Antworten die Kombis fallen für mich eigentlich Raus da ich schon gerne

3 Vollwertige oder Nahezu Vollwertige Sitze gerne in der 2ten Sitzreihe hätte

Hat der C-Max nicht, dessen Mittelsitz ist sehr schmal.

Zitat:

3 Vollwertige oder Nahezu Vollwertige Sitze gerne in der 2ten Sitzreihe hätte

Beim Zafira Tourer ist der mittlere Platz leider nicht für Kindersitze (Baby/Kleinkinder) bzw. "Sitzschalen" zugelassen. Mit einer Sitzerhöhung sollte es jedoch kein Problem geben. Kommt eben auf das Alter der Kinder an.

 

Themenstarteram 9. Dezember 2019 um 12:01

Servus

Ich denke ich werde den Tip von yellist befolgen und mir die verschiedenen Autos in Ruhe anschauen und danach

die Famlie reinsetzen :-) Leider ist mir nun auch aufgefallen das der C Max keinen Vollwertigen 3 Sitz hat der Golf Sportsvan sieht auch interessant aus hat jedoch das gleiche Problem ich denke ich werde mir die Tage mal bei den entsprechenden Händlern die Autos Persönlich anschauen wahrscheinlich währe dann eine Nummer Größer Besser

Sprich VW Touran eventuell S Max 1 Generation nur da wird es mit der Garantie schwierig oder Opel Zafira beim Zafira sehe ich Aktuell das beste Preis Leistungsverhältnis Ich habe 3 Mädels zu Hause 2 brauchen eine Sitzerhöhung und die kleine den Klassischen Kindersitz kann mann den Zafira als Zuverlässig betrachten ?

Zitat:

@TimoNij schrieb am 8. Dezember 2019 um 20:17:02 Uhr:

einzige Ausnahme die Franzosen sagen mir nicht Besonders zu.

Sind übrigens der Citroën Grand C4 SpaceTourer und der Peugeot 5008 z.Z. nicht die einzige Vans auf dem Markt, der 3 gleichwertiege (verschiebbare) Einzelsitze in der zweiten Reihe (bzw. zwei weitere in der dritten Reihe) anbieten?

Glaube ja, beim Citroën müsste es auch bei der kurzen Variante so sein. Renault Scenic hat es nicht mehr.

Man muss bei den Franzosen aber die Ergonomie des Cockpits mögen, da geht mitunter Design vor Bedienbarkeit.

Sieh dir mal den Ford Tourneo Connect an, bei dem ist die zweite Sitzreihe besser für drei Passagiere geeignet. Ebenso bei Citroen Berlingo und dem baugleichen Peugeot Partner Tepee oder Renault Kangoo und dem baugleichen Mercedes Citan.

Edit: Wenn es kein Kastenwagen sein soll: Citroen C4 Spacetourer.

Citroen C4 Spacetourer hieß bis letztes Jahr C4 Picasso (da der TE wohl eher nach einem Gebrauchten aus ist).

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Zuverlässiges Familienauto gesucht