ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Zuverlässiger schöner Automatik Diesel gesucht

Zuverlässiger schöner Automatik Diesel gesucht

Themenstarteram 20. August 2016 um 20:44

Hallo zusammen.

Ich habe im März einen neuen Job angefangen und nach nun knapp einem halben Jahr merke ich, dass es Zeit ist meinen Ford Fiesta Bj. 2010 (Laufleistung 150.000km und es werden immer mehr) in Hände zu geben, die ihm nicht so viel zumuten, wie ich es aktuell mache.

Kurz und knapp: ich sondiere zur Zeit den Markt und bin schon verschiedenes Probe gefahren:

-A5 Sportback (optisch der tollste, von den Kosten aber in jeder Hinsicht viel zu viel)

-Ford Focus (leider nur die Trend Variante und ein Handschalter Benziner. Gefiel mir aber von der Optik und dem Raumangebot nicht so sehr, als dass ich dafür meinen Fiesta aufgeben würde)

-A3 Sportback (mir persönlich zu klein).

Mein Anforderungsprofil:

-Ich fahre täglich 55km zur Arbeit (Hin- und zurück). + Etwaige Dienstfahrten (falls kein Dienstwagen zur Verfügung ist. Würde so auf monatlich 150km tippen. Diese werden natürlich vergütet). Regelmäßig fahre ich 1-2x wöchentlich eine Strecke von insg. 200km familiär gesehen.

Summa Summarum macht das eine Laufleistung von ca. 25-30.000km im Jahr.

-Ich bin relativ groß (1,90m) und nicht gerade ein Strich in der Landschaft (110kg).

Der Fiesta hat satte 82 PS, Handschalter und Benziner. Für mich einfach alles nicht mehr passend. Ich fahre beruflich mit den Dienstwagen unheimlich viele Kilometer und möchte dann gerne in meinem privaten Auto per Automatik & Tempomat gemütlich fahren, sowie die familiären Fahrten auch stressfrei überstehen. Beim Ford steige ich regelmäßig mit Rückenschmerzen aus.

Priorität Nummer 1: Zuverlässigkeit und niedriger Spritverbrauch. Mein Fiesta hat mich in den letzten 5 Jahren an außerplanmäßigen Reparaturen ca. 600€ gekostet (Federn und Domlager). So kann es gerne weitergehen!

Leider spielt bei mir auch das Auge eine Rolle. Es muss kein A5 S-Line sein, sollte aber schick sein! Habe mir bereits einige angeschaut (Focus, i35, Skoda Fabia, Rapid, Passat CC, Golf...) und finde immer noch meinen Fiesta mit originaler Sportausstattung viel schicker!

Mein Budget ist schwierig einzuschätzen. Ich würde/müsste das Fahrzeug finanzieren und bin nicht gewillt über 20.000€ zu investieren. Am liebsten wären mir um die 15.000€.

Weiter habe ich noch 2 Hunde die gelegentlich transportiert werden möchten. Bisher lief das auf der Rückbank mit einer Decke. Tendiere dazu, dass auch in Zukunft so zu machen, weil: ein Unfall hinten drauf und die Hunde sind die Ersten...

Was schwebt euch so vor?

Beste Antwort im Thema

Zuverlässig: hängt oft auch von der Wartung ab.

Schön: ist oft Ansichtssache des Betrachters.

Automatik: DSG oder Wandler oder CVT oder ESG?

Diesel: das ist ja mal eindeutig.

Ich schlage Dir hier jetzt mal den Citroen C5 als Limousine vor. Sehr schöne, Coupé-artige Seitenlinie, mit durchzugsstarken Dieselmotoren von 140PS bis 241PS. Als Neuwagen leider über Budget, aber sehr gute Gebrauchtwagen aus erster Hand von deutschen Citroen-Händler sind sehr zu empfehlen. Gerade wenn Du den Wagen länger als ein, zwei Jahre fahren willst, dann profitierst Du vom niedrigen Kaufpreis bei nicht Neufahrzeugen.

Der C5 hat, bei der zu empfehlenden Exclusive-Ausstattung, immer:

- ein hydropneumatisches Fahrwerk,

- sehr gute, mehrfach zu verstellende elektrische Sitze mit Massagefunktion

- zusätzlich gedämmte Verglasung

Außerdem findet man sehr oft ab 163PS:

- eine mMn sehr gute 6-Gang-Wandlerautomatik

- Navi

- Teilledersitze

Ich fahre gerade meinen zweiten C5, der erste ging weg, weil ich unbedingt einen Automaten wollte. Ich hatte außer einer defekten Sourstange keine Mängel innerhalb der ersten 100000km. Und auch jetzt fahre ich seit 25000km sorglos. Die Dieselmotoren aus dem PSA-Konzern sind sehr sparsam und vertragen Kurzstrecke etwas besser als die Konkurrenz, da diese eine etwas andere Art der Abgasnachbehandlung (Filtertechnik) besitzen. Reine Kurzstrecke ist aber auch hier nicht zu empfehlen.

Hier mal ein paar Beispiele, was man für 20k so bekommt. Interessant wäre vielleicht sogar eine teilweise Finanzierung bei der Citroen-Bank, da man da von sehr guten Garantieverlängerungspaketen profitieren kann, die man sonst nicht erhält:

2.2 L Diesel mit 204PS

seltener 6-zylinder mit 241PS

163PS aus 2L reichen völlig aus

mal einer in silber -matallic

Sehr zu empfehlen wäre ein Modell mit dem geschwungenen neuen Logo an der Motorhaube, da hier mMn der Stoff bei den Sitzen in der Qualität um einiges besser wurde. Ansonsten sieht man an den Rückleuchten, die hier immer in rot / grau sind, das vorletzte große Facelift.

10 weitere Antworten
Ähnliche Themen
10 Antworten

Ford Mondeo Trend/Titanium mit Powershift Getriebe

am 20. August 2016 um 21:45

Sportliche Optik scheint dir ja wichtig zu sein.

Dann sieh dir mal den Mazda 3 an, der ist außerdem zuverlässig und hat einen herausragenden Dieselmotor.

zb: http://suchen.mobile.de/.../details.html?...

 

Oder wie gefallen dir die:

Citroen DS5 HDi 165 zb: http://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Citroen DS4 BlueHDi 180 zb: http://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Peugeot 308 zb: http://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Kia Optima zb: http://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Gesundheit geht vor Aussehen, ich würde bei der Ergonomie anfangen.

Mercedes, Opel und VW bieten AGR-Sitze an (Aktion gesunder Rücken). Nach dem neulichen Modellwechsel kannst Du z.B. vom Opel Astra J für gut 16-17T € recht junge Fzge finden. Die Sitze werden auch im Insignia (gibt's ebenfalls in dem Preisbereich nicht zu alte Angebote), oder bei MB in der C-Klasse (eher 5 jährige mit gegen 100tkm auf der Uhr im Angebot bis 20t €) verbaut, natürlich immer als SA. Bei VW weiss ich nicht genau, in welchen Modellen AGR-Sitze bestellbar sind, aber die gefallen Dir ja eh nicht...

Themenstarteram 20. August 2016 um 23:43

Der Mazda gefällt mir von der Optik her definitiv. Opel sagt mir leider absolut nicht zu. Weder vom Design, Image, noch dem Interieur. VW verbinde ich tatsächlich seit ich mich mit Autos beschäftige mit Unzuverlässigkeit, hohen Kosten und "irgendwas ist immer kaputt". Nun gut, das mit dem Rücken ist jetzt nichts chronisches oder wirklich ernstes. Im Fiesta ist es nunmal so, dass wenn ich da richtig gerade im Sitz sitze, ich oben nicht viel frei habe und unbewusst einen Tick runter rutsche. Plus dem ewigen Geschalte (die Strecke zur Arbeit ist mit vielen Höhen und Tiefen; Westerwald) bin ich stetig in Bewegung. Der Mazda 3 soll lt. Tests einen für die Klasse geräumigen Innenraum haben. Könnt ihr das bestätigen? Bin am Samstag bei einem Mazda Händler; dort arbeitet ein Kollege. Schaue mir die Fahrzeuge dort auch mal live an. Ja MB habe ich mir auch schon in die engere Auswahl gezogen. Wollte eine A-Klasse Probe fahren, kam nur noch nicht dazu und die C-Klassen sind wirklich relativ günstig. Würde ich als Laie mal sagen.

am 21. August 2016 um 0:05

Wie wäre es mit einer C-Klasse als Coupe?

Kommt an den A5 nahe ran und ist als 220 CDI oder 250 CDI echt keine schlechte Nummer. Ich habe mit beiden Varianten (allerdings im Kombi) rund 100tkm durch und war nicht einmal in der Werkstatt. Der Verbrauch hat im Mittel bei beiden die 5 vorne.

Die A-Klassen sind im Vergleich einfach zu teuer.

Themenstarteram 21. August 2016 um 0:41

Zitat:

@Jupp78 schrieb am 21. August 2016 um 00:05:12 Uhr:

Wie wäre es mit einer C-Klasse als Coupe?

Kommt an den A5 nahe ran und ist als 220 CDI oder 250 CDI echt keine schlechte Nummer. Ich habe mit beiden Varianten (allerdings im Kombi) rund 100tkm durch und war nicht einmal in der Werkstatt. Der Verbrauch hat im Mittel bei beiden die 5 vorne.

Die A-Klassen sind im Vergleich einfach zu teuer.

Vergessen zu erwähnen: 4/5 Türe sind ein muss! Der Rest ist definitiv zu unpraktisch.

am 21. August 2016 um 2:19

Zitat:

@belajboy schrieb am 20. August 2016 um 23:43:04 Uhr:

Der Mazda 3 soll lt. Tests einen für die Klasse geräumigen Innenraum haben. Könnt ihr das bestätigen?

Zitat aus dem ADAC Test: "Vorn fällt das Platzangebot großzügig aus. Personen bis zu einer Körpergröße von 1,95 m finden genügend Beinfreiheit vor - die Kopffreiheit erweist sich als großzügiger. Die Innenraumbreite fällt im Klassenvergleich sehr üppig aus. Das Raumgefühl ist vorn angenehm."

Zuverlässig: hängt oft auch von der Wartung ab.

Schön: ist oft Ansichtssache des Betrachters.

Automatik: DSG oder Wandler oder CVT oder ESG?

Diesel: das ist ja mal eindeutig.

Ich schlage Dir hier jetzt mal den Citroen C5 als Limousine vor. Sehr schöne, Coupé-artige Seitenlinie, mit durchzugsstarken Dieselmotoren von 140PS bis 241PS. Als Neuwagen leider über Budget, aber sehr gute Gebrauchtwagen aus erster Hand von deutschen Citroen-Händler sind sehr zu empfehlen. Gerade wenn Du den Wagen länger als ein, zwei Jahre fahren willst, dann profitierst Du vom niedrigen Kaufpreis bei nicht Neufahrzeugen.

Der C5 hat, bei der zu empfehlenden Exclusive-Ausstattung, immer:

- ein hydropneumatisches Fahrwerk,

- sehr gute, mehrfach zu verstellende elektrische Sitze mit Massagefunktion

- zusätzlich gedämmte Verglasung

Außerdem findet man sehr oft ab 163PS:

- eine mMn sehr gute 6-Gang-Wandlerautomatik

- Navi

- Teilledersitze

Ich fahre gerade meinen zweiten C5, der erste ging weg, weil ich unbedingt einen Automaten wollte. Ich hatte außer einer defekten Sourstange keine Mängel innerhalb der ersten 100000km. Und auch jetzt fahre ich seit 25000km sorglos. Die Dieselmotoren aus dem PSA-Konzern sind sehr sparsam und vertragen Kurzstrecke etwas besser als die Konkurrenz, da diese eine etwas andere Art der Abgasnachbehandlung (Filtertechnik) besitzen. Reine Kurzstrecke ist aber auch hier nicht zu empfehlen.

Hier mal ein paar Beispiele, was man für 20k so bekommt. Interessant wäre vielleicht sogar eine teilweise Finanzierung bei der Citroen-Bank, da man da von sehr guten Garantieverlängerungspaketen profitieren kann, die man sonst nicht erhält:

2.2 L Diesel mit 204PS

seltener 6-zylinder mit 241PS

163PS aus 2L reichen völlig aus

mal einer in silber -matallic

Sehr zu empfehlen wäre ein Modell mit dem geschwungenen neuen Logo an der Motorhaube, da hier mMn der Stoff bei den Sitzen in der Qualität um einiges besser wurde. Ansonsten sieht man an den Rückleuchten, die hier immer in rot / grau sind, das vorletzte große Facelift.

Nicht, dass die Fahrleistungen vom C5 nicht ausreichen würden, aber warum ist laut Wikipedia der C5 im Vergleich z.B. dem Passat so langsam? Trotz 163 PS mit Automatik 10 Sekunden 0-100, der Passat mit 150 PS schafft das in 8,9, beide mit Automatik.

Allerdings können die Wikipedia-Werte auch falsch sein, weil dort die 163PS Automatik Limousine mit 8,2l/100km angegeben ist und der Kombi mit 6,2l/100km. Das kann ja kaum stimmen.

Themenstarteram 21. August 2016 um 11:08

Welche Form des Automatikgetriebes ist für mich schwer zu benennen, da ich die klaren Unterschiede nicht kenne. Mein Halbwissen sagt mir DSG ist eher sportlich und die Wandler eher entspannter. Generell ist es zweitrangig. Ich weiß von manchen Audi Modellen, dass dort eine Wandler ungern gesehen wird und im Gegensatz bei manchen die S-Tronic. Es sollte keine bekannten Mängel haben und ich habe auch keine Lust eine Ewigkeit auf den Schaltvorgang zu warten.

Der Citroen spricht mir von den Daten her zu, jedoch vom optischen her absolut Null. Wir fuhren auch mal einen Citroen und einen Peugeot 3008. Wurde mit französischen Autos nie warm. Außer mit meinem Twingo Bj. 99 :)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Zuverlässiger schöner Automatik Diesel gesucht