ForumLupo
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Lupo
  6. Zusatzheizelement

Zusatzheizelement

VW Lupo 6X/6E
Themenstarteram 25. März 2018 um 21:24

Aus reiner Neugier. Wo sitzt das Ding und wie funktioniert es?

Ich weiß das es auf den letzten 20% des Drehregler hinzugeschaltet wird und auch schön warm macht.

Sorgt das Ding nur für warme Luft im Innenraum, oder heizt es auch den Motor bzw den Wasserkreislauf mit? Dann wäre es ja sinnvoll es nach jedem Kaltstart einzuschalten.

Wie verhält es sich wenn der Motor aus ist?

Kann man es theoretisch als Standheizung missbrauchen, oder bleibt es dann aus?

Beste Antwort im Thema

Das Zusatzheizelement ist im Luftstrom hinter dem Wärmetauscher angeordnet.

Es erwärmt die dem Innenraum zugeführte Luft mit elektrischer Energie aus dem Bordnetz.

Es wird über 2 Relais vom Motorsteuergerät geschaltet. Die drei Heizelemente sind mit jeweils 40 A abgesichert, woran Du erkennen kannst, dass die Batterie deren Stromaufnahme bei Verwendung als Standheizung kaum lange durchhalten würde. Näheres findet man dazu auf Seite 47 des SSP218.

9 weitere Antworten
9 Antworten

Das Zusatzheizelement ist im Luftstrom hinter dem Wärmetauscher angeordnet.

Es erwärmt die dem Innenraum zugeführte Luft mit elektrischer Energie aus dem Bordnetz.

Es wird über 2 Relais vom Motorsteuergerät geschaltet. Die drei Heizelemente sind mit jeweils 40 A abgesichert, woran Du erkennen kannst, dass die Batterie deren Stromaufnahme bei Verwendung als Standheizung kaum lange durchhalten würde. Näheres findet man dazu auf Seite 47 des SSP218.

moin

Jupp alles von Talker schon geschrieben.

Bei meinem 3L funktioniert die Zusatz-Heizung nicht mehr richtig, konnte den Fehler aber leider nicht finden!? :rolleyes::(:confused:

Mfg

Frank

Themenstarteram 27. März 2018 um 16:31

Zitat:

@Talker1111 schrieb am 25. März 2018 um 22:32:59 Uhr:

Das Zusatzheizelement ist im Luftstrom hinter dem Wärmetauscher angeordnet.

Es erwärmt die dem Innenraum zugeführte Luft mit elektrischer Energie aus dem Bordnetz.

Es wird über 2 Relais vom Motorsteuergerät geschaltet. Die drei Heizelemente sind mit jeweils 40 A abgesichert, woran Du erkennen kannst, dass die Batterie deren Stromaufnahme bei Verwendung als Standheizung kaum lange durchhalten würde. Näheres findet man dazu auf Seite 47 des SSP218.

Folglich kann es nicht dabei helfen den Motor schneller auf Betriebstemperatur zu bekommen, richtig?

Danke euch beiden für die schnelle Antwort.

Eine Frage hätte ich da noch, auch wenn sie etwas Off Topic ist:

Lässt sich das Lenkrad vom Lupo 3l durch ein anderes tauschen? Wenn ja welches?

Ich werd ihn diesen Sommer schweren Herzens abwracken lassen und würde das Lenkrad gerne behalten. Der Händler meinte es wäre okay, allerdings müssen sie das Fahrzeug für den Abtransport lenken können.

Da sollte auch jedes andere Lenkrad vom Lupo oder auch Polo 3 (6N) passen.

Was passiert mit dem Rest ? Komplett verschrotten oder baust Du noch andere Teile vorher aus ?

Moin

Das ist schade, der 3L als eines der "sparsamsten" und so vllt umweltschonenste Auto verschwindet so fast vollkommen.

Aber es ist leider verständlich! :rolleyes::(

Naja ein Fahrgestell mit 4 nackten Rädern, wrd der Verschrottet sicherlich nicht ganz akzeptieren.

Die Ironie, der Motor als Verursacher der "Umweltprämie" wird teils ausgebaut und ins Regal gepackt, als Ersatzteil!!!

Mfg

Frank

ich könnte ggf. den Stabi gebrauchen

:rolleyes::confused:

Themenstarteram 28. März 2018 um 18:36

Zitat:

@Talker1111 schrieb am 27. März 2018 um 16:59:37 Uhr:

Da sollte auch jedes andere Lenkrad vom Lupo oder auch Polo 3 (6N) passen.

Was passiert mit dem Rest ? Komplett verschrotten oder baust Du noch andere Teile vorher aus ?

Soweit ich weiß darf ich nichts groß ausbauen. Ich werde versuchen die Alufelgen zu behalten weil ich die vor 2 Jahren hab ausbessern und lackieren lassen, und die Marderabwehr werd ich rausbauen. Was dann mit dem Auto geschieht weiß ich nicht so genau. Ich schätze es wird zum Schrottplatz gebracht und ausgeschlachtet.

Ganz wohl fühl ich mich dabei auch nicht. War ein tolles Auto. Leider fängt er aber so langsam an zu rosten unter den Kotflügeln an den Schwellern. Die Seitenscheibe ist aus der Führung gesprungen. Der Heckklappengriff gammelt. Der Nehmerzylinder wohl ist hin. Der Gangsteller verliert langsam Öl. Wenns kalt ist springt sehr er schlecht an. Die Windschutzscheibe gehört gewechselt. Beim Bremsen vibriert das Lenkrad ziemlich. Und im Sommer bei über 30 Grad zickt der Turbolader sporadisch.

Und einen Wassereinbruch hat ich diesen Winter auch.

Das in Ordnung zu bringen übersteigt den Wert des Autos leider um ein vielfaches. Und da in den letzten 18 Jahren außer ein paar Radlagern nichts ernstes war, wirds statistisch langsam Zeit das was richtig teures Probleme macht.

Vorrausichtlich werd ich mein neues Auto in Kalenderwoche 23 erhalten und irgendwann zu diesem Zeitpunkt den Lupo im Autohaus abgeben. Könnte ja in Erfahrung bringen wo sie ihn dann hin bringen zwecks des Stabilisators. Vielleicht könntest du ihn ja preiswert bekommen, M.Hunter.

Das Autohaus ist in Burgkunstadt (Oberfranken). Denke mal das sie ihn hier irgendwo zum nächsten Schrottplatz bringen.

Würde mich freuen wenn er in irgendeiner Form im Auto eines anderen "weiterlebt".

Moin

Wie gesagt ist verständlich und mit der Automatik war ist der 3L aus meiner Sicht auch immer ein "Risiko".

Hatte meinen ja 2008 auf Handschaltung umgebaut und erst ab da, wurde er "sparsam"!

Oberfranken ist zu weit für mich nur wegen dem Stabi.

Nur nebenbei:

Hatte mir vor 2 Jahren einen Stabi bei ebay für nur 10€ von einem geschlachten 3L geholt, und seit dem Einbau ist die Lenkung doch sehr schwammig!

Der "neue" Stabi war so viel ich weiß aus einem 99er 3L, meiner ist ein 2001er Modell und ich vermute, das mein alter Stabi trotz Rost härter war, die Stärke und Form war die selbe.

Daher überlege ich mir einen "neuen gebrauchten Stabi" von einem 2001er oder jüngeren vom Schrott zu holen, wenn man einen findet.

Ich wünsche Dir für die restliche Fahrzeit noch viel Spaß mit dem 3L ohne Probleme.

Streichle ihn mal von mir, wenn er Dir scheinbar recht lange treu und problemfrei war. :rolleyes:;)

Mfg

Frank

Themenstarteram 29. März 2018 um 13:04

Hatte ich auch mal vor einiger Zeit überlegt den umzubauen, aber als das Geld da war ging der Rost los und ein gewisser Reparaturstau war schon da.

Mein Stabi müsste eigentlich noch relativ okay sein. Lässt sich denk ich recht okay lenken.

Streicheln werd ich ihn. Vielleicht mach ich ihn sogar hübsch für seinen letzten Tag. Mal schauen. War das beste Auto was ich damals als Schüler haben konnte. Nen typischen Benziner hätte ich mir damals nicht leisten können.

Dir und Talker möchte ich an der Stelle auch nochmal Danke sagen. Ich bin als stiller Leser hier schon recht lange im Forum unterwegs und als er vor Jahren mal plötzlich nicht mehr schalten wollte, waren es eure Beiträge die mir geholfen haben. Letztlich war es ne 30 Euro Reparatur. Die Werkstätten in denen ich war wussten nicht weiter. Einer hat mir geraten ihn abzugeben. Das war vor 4 Jahren.

Mit Sicherheit habt ihr beiden schon Dutzende Lupos vor dem Schrottplatz gerettet, bzw Besitzer vor tausenden Euros an Kosten. Oft wissen Werkstätten ja zum Lupo nichts anderes als Gangsteller oder gar Getriebe auszutauschen.

Deine Antwort