ForumMotorrad Reisen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Motorrad Reisen
  5. Zum ersten Mal auf Tour - welche Ausrüstung?

Zum ersten Mal auf Tour - welche Ausrüstung?

Suzuki DL 650
Themenstarteram 10. Juni 2011 um 0:14

Hallo zusammen,

an Fronleichnam geht´s zum ersten Mal auf große Tour nach Südtirol. Ich fahre eine 2005er V-Strom 650, habe mir inzwischen eine Packrolle und Satteltaschen zugelegt, auch einen kleinen Tankrucksack hätte ich schon.

Was braucht man denn noch so?

Welche Regenkombi wäre zu empfehlen? Was nehmt ihr für Visier-/Scheibenreinigung mit?

Danke für Tips!

Gruß, Tobias

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von Lewellyn

Personalausweis und/oder Reisepass

Führerschein.....

.....Montierhebel für Schlauchreifen, FelgenschonerDurchgangsprüfer (am besten kleines Messgerät für wenige Euro aus dem Zubehör) oder Prüflampe

 

 

 

MINDESTENS! :D

Du hast das Endoskop für die Darmspiegelung vergessen! :D:D

 

 

21 weitere Antworten
Ähnliche Themen
21 Antworten

Hallo Tobias,

 

Da ich nicht weiß, ob du im Zelt, auf der Parkbank oder im *****Hotel übernachtest, zunächst mal Folgendes:

Kartenmaterial in der dem Tourenanspruch entsprechenden Qualität.

Mineralwasser und Knoppers (hilft oft übers Ärgste hinweg und verkürzt die Pausen).

Schweizer Messer (je nach Waffenschein), Klebeband und ein paar Kabelbinder.

Papiere.

Habe einen FML Ganzkörperkondom. Der ist zwar gut, braucht aber eine Menge Platz.

Fürs Visier nehme ich bei großen Touren einen dicken Spüllappen mit den ich vorher nass mache und eintüte.

Außerdem sollte man sich vorher etwas über das Zielgebiet informieren (Sehenswürdigkeiten, kulturelle Angebote, Touren um das Zielgebiet).

Viel Spaß

 

Gruß Frank

Hallo Tobias,

ich gebe Frank da in fast allen Punkten Recht, in zwei sachen hab ich ne andere Empfehlung:

Statt des Schweizermessers, was sicher seine Qualitäten hat, nehme ich ein Multitool von Leatherman mit, denke aber, dass es für den Anfang auch die billige Variante von Louis oder Polo usw. tut.

Als Regenkombi ist mir der Einteiler zu umständlich beim Anziehen.

Vieleicht bin ich da auch nur schon zu alt und zu steif für. ;)

Wir ( meine Frau und ich ) haben die Einteiler ( übrigens die von FML, die ansonsten wirklich nicht schlecht sind) entsorgt und uns Zweiteiler von Gericke zugelegt. Da kann man dann im Frühjahr oder Herbst ( oder in Südtirol auf den Bergen) wenn es Kalt ist mal schnell die Regenjacke überziehen, das schützt enorm vor der Kälte.

Übrigens beim Klebeband nimm das Panzerband von Louis, Polo oder Gericke, da kannste fast alles mit flicken, deshalb hab ich da immer ne Rolle unter der Sitzbank, auch wenn ichs kaum gebraucht habe.

Viel Spass in Südtirol

G

 

Kann meinen Vorrednern zustimmen.

Möchte aber nochwas ergänzen:

Kohle- und/oder Durchfalltabletten (Dingsbums akut oder so) ich hatte mir letztes Jahr einen Tag vor Abfahrt in den Schwarzwald was eingefangen und bin dann die ersten 1,5 Tage der Tour praktisch nur von Tankstelle zu Tankstelle gefahren... :rolleyes:

 

Packrolle, Satteltaschen und Tankrucksack?

Wenns nur das lange Wochenende ist: Auf jeden Fall zuviel Gepäck! Lass entweder die Packrolle, oder die Satteltaschen daheim...

Beim Camping sieht das natürlich anders aus.

 

Ich fahr z.B. jetzt von Samstag bis Pfingstmontag in den Schwarzwald.

Meine Packliste:

-3 Unterhosen

-3 Paar Socken

-1 dünne Hose

-2 T-Shirts

-Dünne Schuhe

-Dünne Regenjacke (kann man sich u.U. sparen)

-Kulturbeutel (einschl. der o.g. Pillen + Aspirin)

-Regenkombi

-Digi- oder Helmkamera + Ladegerät

-Müsliriegel/Hanuta/Getränke

-Messer

-Bordwerkzeug + 1 Satz Torx-Schlüssel, Kabelbinder, Isoband

 

Ich an Deiner Stelle (Do-So?) würde ich da lediglich 1 Shirt, 1 U-Hose und 1 Paar Socken draufpacken.

 

Du solltest Dir noch ein Verbandspäckchen mitnehmen, soweit ich weiß, ist das in Österreich Pflicht und da musst Du ja höchstwahrscheinlich durch... ;)

 

Auf längeren Touren kommen dann oft noch ein Satz Kupplungs- & Bremshebel ins Gepäck

 

Ich versuche mir schon seit 2-3 Jahren anzugewöhnen "nur das allernötigste" mitzunehmen. Klappt zwar nur mittelmässig, aber besser als nix... ;)

 

Visierreinigung: Lappen + kleines Reinigungsspray.

Abends im Hotel wird der Lappen einfach nur nass gemacht und ne Weile zum einweichen auf den Helm gepackt, dann geht das Zeug auch ab. Das Spray is nur für Unterwegs "wenn's schnell gehen muss."

Zitat:

Original geschrieben von WorldEater666

 

1 Satz Torx-Schlüssel, Kabelbinder, Isoband

Sorry ein wenig Ironie muß sein. ;)

Den wirste wohl kaum brauchen Tobias.

:D:D:D

 

Jetzt aber wieder ernsthaft:

Für Visierreinigung nehm ich nichts mit. Da kommt an der Tanke wens überhaupt notwendig ist mit der MRA Varioscreen, ein nasses Papierhandtuch drauf, etwas einweichen lassen und gut ist.

Den Friedhof auf der Scheibe fahr ich mit Stolz nach Hause. Und für den Scheinwerfer gilt gleiches wie fürs Visier.

 

 

 

Personalausweis und/oder Reisepass

Führerschein

Fahrzeugschein, Zulassungsbescheinigung Teil 1

grüne Versicherungskarte

Reifenunbedenklichkeitserklärung

die wichtigsten Telefonnummern von Notdiensten und Angehörigen zuhause

Kreditkarte

ADAC (Plus) Mitgliedskarte/ Schutzbriefunterlagen

Falls erforderlich:

Auslandskrankenschein/ Auslandskrankenversicherungsnachweis

Visum/ Carnet

Flug-, Fähr- oder Bahnticket

Schecks (EC-Schecks und Scheckkarte, Traveller-Schecks,...)

ausländische Währung oder Bargeld (an verschiedenen Stellen untergebracht)

Essen und Trinken (Unterbringung im Tankrucksack)

Apfel, Birne oder sonst. Obst

Traubenzucker, Kaugummi

Müsliriegel

Wasser (in 0,5L Kunststoff-Flasche)

Nützliche Unterlagen und Utensilien

Reise- und Sprachführer/ Wörterbuch

Landkarten im geeigneten Maßstab

Sonnenbrille

Ersatzschlüssel für Motorrad und Koffer

Taschenmesser/ Multi-Funktionswerkzeug

Taschenlampe oder Stirnlampe

Handy inkl. Ladegerät

Erste-Hilfe-Set für Motorräder (in manchen Ländern vorgeschrieben

Warnweste (in einigen Ländern vorgeschrieben)

Falls erforderlich:

Hoteladressen/ Hotelverzeichnis

Händleradressen

Ersatzbrille/ Ersatz-Kontaktlinsen

Visierreiniger mit Anti-Beschlag-Wirkung

Spanngurte (besser als Spanngummis)

kleiner Rucksack

Gefrierbeutel für wasserdichtes Einpacken (Achtung: Einkaufstüten sind nicht dicht)

Fotoausrüstung (Unterbringung im Tankrucksack)

Fotoapparat und Ersatzbatterie, Digitalkamera und Ladegerät

Filme/ Speicherkarten f. Digitalkamera

Foto-Zubehör

Zusätzliche Motorradbekleidung (neben der Standard-Ausrüstung)

Ersatzhandschuhe (ggf. Sommerhandschuhe oder Thermohandschuhe)

Regenkleidung (Regenjacke und Regenhose sind meist besser als einteilige Kombis)

Regen-Überschuhe, Regen-Handschuhe

Falls erforderlich:

Thermokombi bzw. Funktions-Unterwäsche

Sturmhaube, Halstuch und/oder Halskrause

Ohrenstöpsel

(getöntes) Ersatzvisier

Camping u. Kochausrüstung (falls erforderlich)

Zeltausrüstung (Vollständigkeit vor Abfahrt prüfen)

Schlafsack

Schlafmatte

Imprägniermittel bzw. Reparaturset für Zelt und Kleidung

12V-Leuchtstofflampe zum Anschluss an Motorrad-Batterie

Kocher/ ggf. Gas-Patronen

Töpfe

Besteck/ Kunststoffgeschirr/ Becher/ Holzbrett

Trinkflasche

Wäscheleine/ Spülmittel/ Küchentücher

Kleidung (neben Motorradbekleidung)

Unterwäsche und SockenHemden und/oder Pullis und Hosen

allgemein Thermowäsche (z.B. Fleecepullover)

feste Schuhe

Toilettenartikel

Zahnputz-Utensilien

Rasierzeug

Haarbürste/ Kamm

Wasch- und/oder Pflegemittel/ Shampoo

Fingernagelschere bzw. Knipser

Sonnencreme

Handtücher/ Badetuch

Falls erforderlich:

Reiseapotheke (keine Schmerzmittel verwenden, die die Blutgerinnung verzögern!)

Ersatzteile

Bei einigen Ersatzteilen die genaue Typenbezeichnung laut Herstellerangaben beachten!

Ersatzzündkerze(n) (z.B. für die Prüfung der Zündung)

Bowdenzüge (Universalzüge aus dem Zubehörhandel!)

Gewebeklebeband/ Tape

Kabelbinder (mittlere Größe) und/ oder stabiler Bindedraht

Sicherungen (vorhandene Werte beachten)

Ersatzlampen für Scheinwerfer, Blinker und Bremslicht (in spezieller Box)

ggf. Kettenspray

ggf. Motoröl in kleinem Kanister (1/4 oder 1/2 Liter), wenn Maschine Öl verbraucht

Ersatzschrauben mit Muttern (die gängigsten Größen als Satz) und Unterlegscheiben

Kfz-Kabel für kleine Reparaturen/ Lüsterklemmen/ Schrumpfschlauch

Feuerzeug

Reparaturkit für Schlauch- oder schlauchlose Reifen (keine Reifen- oder Pannensprays), Anwendungshinweise des Herstellers beachten!

Ersatzhebel für Bremse und Kupplung (bei längeren Touren oder Geländefahrten)

Werkzeuge

Wer sein Zweirad regelmäßig pflegt und wartet, weiß selbst am besten, welches Werkzeug (neben dem meist einfachen Bordwerkzeug) für einfache Reparaturen unterwegs wichtig ist. Die Reihenfolge der Zusammenstellung orientiert sich an der zu erwartenden Bedeutung des Werkzeuges unterwegs:

Luftdruckprüfer

ggf. gekröpfte Ventilverlängerung für schwer zugängliche Reifenventile

Ggf. Werkzeug zum Nachspannen der Antriebskette

Schraubendreher (Schlitz- und Kreuzschlitz mittlerer oder unterschiedlicher Größen)

Gabel-/ Ringschlüssel der Größen 8 bis 17 mm

Kombizange (isoliert, mit Schneiden, bessere Qualität lohnt sich)

Innensechskant-Schlüsselsatz

Bedienungsanleitung mit Stromschaltplan

Für erfahrene Schrauber

Zündkerzenschlüssel (möglichst Originalwerkzeug)

kleine Luftpumpe oder CO2-Patrone (Zubehörhandel)

Lappen/ Einweghandschuhe

ggf. kleiner Trichter oder kleiner Messbecher (zum Einfüllen von Flüssigkeiten)

kleiner Ratschensatz mit den gängigsten Steckschlüsseln.

Montierhebel für Schlauchreifen, Felgenschoner

Durchgangsprüfer (am besten kleines Messgerät für wenige Euro aus dem Zubehör) oder Prüflampe

 

 

 

 

MINDESTENS! :D

Zitat:

Original geschrieben von Lewellyn

Personalausweis und/oder Reisepass

Führerschein.....

.....Montierhebel für Schlauchreifen, FelgenschonerDurchgangsprüfer (am besten kleines Messgerät für wenige Euro aus dem Zubehör) oder Prüflampe

 

 

 

MINDESTENS! :D

Du hast das Endoskop für die Darmspiegelung vergessen! :D:D

 

 

Zitat:

Original geschrieben von Lewellyn

Personalausweis und/oder Reisepass

Führerschein

Fahrzeugschein, Zulassungsbescheinigung Teil 1

grüne Versicherungskarte

Reifenunbedenklichkeitserklärung

die wichtigsten Telefonnummern von Notdiensten und Angehörigen zuhause

Kreditkarte

ADAC (Plus) Mitgliedskarte/ Schutzbriefunterlagen

Falls erforderlich:

Auslandskrankenschein/ Auslandskrankenversicherungsnachweis

Visum/ Carnet

Flug-, Fähr- oder Bahnticket

Schecks (EC-Schecks und Scheckkarte, Traveller-Schecks,...)

ausländische Währung oder Bargeld (an verschiedenen Stellen untergebracht)

Essen und Trinken (Unterbringung im Tankrucksack)

 

Apfel, Birne oder sonst. Obst

Traubenzucker, Kaugummi

Müsliriegel

Wasser (in 0,5L Kunststoff-Flasche)

Nützliche Unterlagen und Utensilien

 

Reise- und Sprachführer/ Wörterbuch

Landkarten im geeigneten Maßstab

Sonnenbrille

Ersatzschlüssel für Motorrad und Koffer

Taschenmesser/ Multi-Funktionswerkzeug

Taschenlampe oder Stirnlampe

Handy inkl. Ladegerät

Erste-Hilfe-Set für Motorräder (in manchen Ländern vorgeschrieben

Warnweste (in einigen Ländern vorgeschrieben)

Falls erforderlich:

Hoteladressen/ Hotelverzeichnis

Händleradressen

Ersatzbrille/ Ersatz-Kontaktlinsen

Visierreiniger mit Anti-Beschlag-Wirkung

Spanngurte (besser als Spanngummis)

kleiner Rucksack

Gefrierbeutel für wasserdichtes Einpacken (Achtung: Einkaufstüten sind nicht dicht)

Fotoausrüstung (Unterbringung im Tankrucksack)

 

Fotoapparat und Ersatzbatterie, Digitalkamera und Ladegerät

Filme/ Speicherkarten f. Digitalkamera

Foto-Zubehör

Zusätzliche Motorradbekleidung (neben der Standard-Ausrüstung)

 

Ersatzhandschuhe (ggf. Sommerhandschuhe oder Thermohandschuhe)

Regenkleidung (Regenjacke und Regenhose sind meist besser als einteilige Kombis)

Regen-Überschuhe, Regen-Handschuhe

Falls erforderlich:

Thermokombi bzw. Funktions-Unterwäsche

Sturmhaube, Halstuch und/oder Halskrause

Ohrenstöpsel

(getöntes) Ersatzvisier

 

Camping u. Kochausrüstung (falls erforderlich)

 

Zeltausrüstung (Vollständigkeit vor Abfahrt prüfen)

Schlafsack

Schlafmatte

Imprägniermittel bzw. Reparaturset für Zelt und Kleidung

12V-Leuchtstofflampe zum Anschluss an Motorrad-Batterie

Kocher/ ggf. Gas-Patronen

Töpfe

Besteck/ Kunststoffgeschirr/ Becher/ Holzbrett

Trinkflasche

Wäscheleine/ Spülmittel/ Küchentücher

Kleidung (neben Motorradbekleidung)

 

Unterwäsche und SockenHemden und/oder Pullis und Hosen

allgemein Thermowäsche (z.B. Fleecepullover)

feste Schuhe

 

Toilettenartikel

 

Zahnputz-Utensilien

Rasierzeug

Haarbürste/ Kamm

Wasch- und/oder Pflegemittel/ Shampoo

Fingernagelschere bzw. Knipser

Sonnencreme

Handtücher/ Badetuch

Falls erforderlich:

Reiseapotheke (keine Schmerzmittel verwenden, die die Blutgerinnung verzögern!)

Ersatzteile

Bei einigen Ersatzteilen die genaue Typenbezeichnung laut Herstellerangaben beachten!

 

Ersatzzündkerze(n) (z.B. für die Prüfung der Zündung)

Bowdenzüge (Universalzüge aus dem Zubehörhandel!)

Gewebeklebeband/ Tape

Kabelbinder (mittlere Größe) und/ oder stabiler Bindedraht

Sicherungen (vorhandene Werte beachten)

Ersatzlampen für Scheinwerfer, Blinker und Bremslicht (in spezieller Box)

ggf. Kettenspray

ggf. Motoröl in kleinem Kanister (1/4 oder 1/2 Liter), wenn Maschine Öl verbraucht

Ersatzschrauben mit Muttern (die gängigsten Größen als Satz) und Unterlegscheiben

Kfz-Kabel für kleine Reparaturen/ Lüsterklemmen/ Schrumpfschlauch

Feuerzeug

Reparaturkit für Schlauch- oder schlauchlose Reifen (keine Reifen- oder Pannensprays), Anwendungshinweise des Herstellers beachten!

Ersatzhebel für Bremse und Kupplung (bei längeren Touren oder Geländefahrten)

Werkzeuge

Wer sein Zweirad regelmäßig pflegt und wartet, weiß selbst am besten, welches Werkzeug (neben dem meist einfachen Bordwerkzeug) für einfache Reparaturen unterwegs wichtig ist. Die Reihenfolge der Zusammenstellung orientiert sich an der zu erwartenden Bedeutung des Werkzeuges unterwegs:

 

Luftdruckprüfer

ggf. gekröpfte Ventilverlängerung für schwer zugängliche Reifenventile

Ggf. Werkzeug zum Nachspannen der Antriebskette

Schraubendreher (Schlitz- und Kreuzschlitz mittlerer oder unterschiedlicher Größen)

Gabel-/ Ringschlüssel der Größen 8 bis 17 mm

Kombizange (isoliert, mit Schneiden, bessere Qualität lohnt sich)

Innensechskant-Schlüsselsatz

Bedienungsanleitung mit Stromschaltplan

Für erfahrene Schrauber

Zündkerzenschlüssel (möglichst Originalwerkzeug)

kleine Luftpumpe oder CO2-Patrone (Zubehörhandel)

Lappen/ Einweghandschuhe

ggf. kleiner Trichter oder kleiner Messbecher (zum Einfüllen von Flüssigkeiten)

kleiner Ratschensatz mit den gängigsten Steckschlüsseln.

Montierhebel für Schlauchreifen, Felgenschoner

Durchgangsprüfer (am besten kleines Messgerät für wenige Euro aus dem Zubehör) oder Prüflampe

 

 

 

 

 

 

 

 

MINDESTENS! :D

Hi Lewellyn

Damit ist die Suzuki aber überladen.

:D:D;):D:D

Bei mir sieht es so aus:

 

Packliste und Gedächtnisstütze 2011

 

Koffer packen: (50 Liter-Rolle oder Koffer für 8 Nächte)

8 T-Shirts

8 Unterhosen

8 Paar Socken ... gern jeweils plus 1 - 2

 

1-2 lange Unterhosen (Funktionsunterwäsche oder Skiunterwäsche)

3 Sweatshirts oder Pullover für abends

1-2 Jeanshosen oder Jogginghose

1 Jacke für abends (Jeans oder Fleece)

1 Shorts (wir hoffen auf schönes Wetter)

1 Badehose

1 Paar Schuhe für abends (Turnschuhe o.ä.) ggf. auch Badelatschen

Schlafsachen

 

Zahnbürste, Zahnpasta, Shampoo, Seife, Rasierzeug, Kamm, Stinkewasser,

Reisewecker (oder handy-Funktion nutzen)

Handy, Handy-Ladegerät.

Brille, Sonnenbrille.

Fotoapparat. Batterien oder Akku-Ladegerät.

Schmerztabletten (Ibuprofen oder Paracetamol) (kein Aspirin wegen der Blutgerinnung), persönliche Medikamente (z.B. Nasentropfen)

 

Motorradkleidung:

zweites Paar Handschuhe (evtl. Winterausführung oder wasserdichte)

Funktionssocken für die Stiefel

2 Halstücher (nass bei Regen)

Regenpelle

Ohrenstöpsel

(Helm, Jacke, Hose, Stiefel ... logisch)

 

In den Tankrucksack:

Reifen-Reparatur-Kitt, Kettenfett, 2. Paar Handschuhe, (Taschenmesser (Leatherman)), kleine Taschenlampe, Fotoapparat, Getränke (Mineralwasser, Schorle), Snacks, Kartenmaterial evtl. Navi, einen Lappen oder kleines Handtuch, Papiertaschentücher.

Zweites Schloss mitnehmen. (z.B. Bremsscheibenschloss)

Unter die Sitzbank: Erste-Hilfe-Set, Bordwerkzeug

In den Rucksack:

Regenklamotten.

! keine harten Sachen (Dosen, Flaschen, Werkzeug, u.s.w.) in den Rucksack – ! Verletzungsgefahr !.

Sonstiges:

EC-Karte, Kreditkarte, Bargeld, Kleingeld, ADAC-Karte, Ausweis, Führerschein, Fahrzeugpapiere, ABE´s, Reifenfreigaben, Ersatz-Zündschlüssel.

Gruß k2

Zitat:

Original geschrieben von Lewellyn

 

 

......MINDESTENS! :D

Uff...! Ich wusste ja, daß auf die RT was drauf passt... aber da hab ich, ganz ehrlich, schon Angst bekommen! :D

 

 

Zitat:

Original geschrieben von Transentreiber

 

 

Zitat:

Original geschrieben von WorldEater666

1 Satz Torx-Schlüssel, Kabelbinder, Isoband

Sorry ein wenig Ironie muß sein. ;)

Den wirste wohl kaum brauchen Tobias.

:D:D:D

Weil die Suzuki keine Torx-Schrauben hat, oder weil sie so zuverlässig ist? :D

Beides vermute ich mal... ;)

Defekte auf Touren hatte ich bisher auch noch keine, aber wenn in der Truppe mal jemand stürzt, dann ist ein bißchen Werkzeug und "Notbehelf-Kram" nicht verkehrt.

Hab schon Schraubendreher gesehen die, mit Kabelbinder befestigt, abgebrochene Kupplungshebel ersetzt haben... ;)

Oder ein umgebogener Löffel mit Panzertape am Schalthebel, weil vorne das Knubbelchen abgebrochen war. :D

 

Bei der V-Strom kann man übrigens auch eine Soziusraste vorne anbauen, wenn eine Fahrerraste abgebrochen ist... wackelt zwar, aber funktioniert! Das haben wir auf'm Hahntennjoch durchexerziert.

Themenstarteram 11. Juni 2011 um 20:44

Männers - Ihr seid eine Wucht!

Jetzt fehlt nur noch ein Tip: nämlich wo ich `nen Anhänger herbekomme! ;-)

Nein, im Ernst, super viele gute Ideen, auf die ich nicht gekommen wäre, jetzt kann nichts mehr schiefgehen!

Dickes Danke!

Tobias

Hier noch das Frauen – Ergänzungs – Paket:

Haarspray, Spülung, Stielkamm, Lockenkamm, Lockenstab, Wickler, Reiseföhn.

Puder, Make-up, Lidschatten, Kayal, Wimperntusche, Lippenstift, Labello, Sonnencreme, Make-up-Entferner.

BH, Strapse, halterlose Strümpfe, Bikini, Badeanzug.

Slipeinlagen, Binden, Tampons.

Ladyshave, Nagellack, Nagellackentferner.

Zitat:

Original geschrieben von kandidatnr2

Hier noch das Frauen – Ergänzungs – Paket:

Haarspray, Spülung, Stielkamm, Lockenkamm, Lockenstab, Wickler, Reiseföhn.

Puder, Make-up, Lidschatten, Kayal, Wimperntusche, Lippenstift, Labello, Sonnencreme, Make-up-Entferner.

BH, Strapse, halterlose Strümpfe, Bikini, Badeanzug.

Slipeinlagen, Binden, Tampons.

Ladyshave, Nagellack, Nagellackentferner.

DIE PILLE  um Gotteswillen, die Pille nicht vergessen :D

sonst ist vorbei mit lustig Ausflug ;)

tztztztztz ... die > halterlose Strümpfe ... benötigen keine > Strapse :D

Zitat:

Original geschrieben von Nette Hexe

tztztztztz ... die > halterlose Strümpfe ... benötigen keine > Strapse :D

Es ist selbstverständlich die alternative Form. Natürlich gehören zu den Strapsen noch die normalen Strümpfe - mit oder ohne Naht ...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Motorrad Reisen
  5. Zum ersten Mal auf Tour - welche Ausrüstung?