ForumFahrzeugpflege
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Zürich Luxus-Autowaschstrasse

Zürich Luxus-Autowaschstrasse

Themenstarteram 26. Mai 2011 um 21:57

Wohlbetuchte Schweizer gönnen sich den Luxus fürs Auto (Textil-Waschstrasse), für den Hund (Hundewäsche) und für sich (Bar):

Das nach eigener Aussage modernste und schönste Autopflegezentrum Europas wurde von Autop 2008 in Zürich-Tiefenbrunnen eröffnet.

Pflegemittel von Swizöl, logisch in der Schweiz.

http://www.welt.de/.../VIP-Waschstrasse-fuer-Luxusautos.html

http://www.autop.ch/StandorteTiefenbrunnen.asp

38 Antworten

Gibts in D auch:

http://www.waterworld-aschaffenburg.de/

Hat 6MIO gekostet das Teil !

Gruß KAX

Zitat:

Original geschrieben von Bert Benz

[…]

Pflegemittel von Swizöl, logisch in der Schweiz.

[…]

Eher nicht. Am Standort Zürich-Tiefenbrunnen gibt es ein Swizöl Proficenter, das professionelle Fahrzeugaufbereitung anbietet, in der Waschstrasse kommen aber keine Swizöl Produkte zum Einsatz.

Grüsse

Norske

Hübsche Verpackung für eine stinknormale Waschstraße, wer es braucht.

Warts Du schon mal drin? Bestimmt nicht, dann wüsstest Du das es keine stinknormale Waschstrasse ist. Vorausgesetzt Du kennst Dich mit sowas aus.....

Gruß KAX

Zitat:

Original geschrieben von KAX

Warts Du schon mal drin? Bestimmt nicht, dann wüsstest Du das es keine stinknormale Waschstrasse ist. Vorausgesetzt Du kennst Dich mit sowas aus.....

Gruß KAX

Jepp und der Wein in der Bar schmeckt auch sehr gut. Warte dort immer bis meine Innenreinigung abgeschlossen ist. Mir geht es Hauptsächlich um die Scheibenreinigung.

Gruss aus Zürich

Traugottle

Zitat:

Original geschrieben von KAX

Warts Du schon mal drin? Bestimmt nicht, dann wüsstest Du das es keine stinknormale Waschstrasse ist. Vorausgesetzt Du kennst Dich mit sowas aus.....

Gruß KAX

Entschuldige, ich hatte vergessen, es ist ein Wellnesstempel für Automobilisten. Immerhin ging das Marketing auf. Was heißt "mit sowas"? Waschanlagen? Auf nobel getrimmte Dienstleistungen? Ich schrieb schon, wer es braucht. Es ist sicher erhebend, wenn man mit einem guten Gläschen Champagner zusieht, wie Spezialisten das eigene Automobil umsorgen, während man durch die getönten Scheiben vom Pöbel abgeschirmt wird.

Abgesehen vom Ambiente ist und bleibt es eine Waschstrasse mit den Dienstleistungen am Fahrzeug, die jede gute Waschanlage bietet und die gleiche Technik, auch wenn alles in eine matt schwarze, architektonisch aufregende Form mit getönten Scheiben gepackt wird. Wenn ich die Bildunterschrift der "Welt" schon sehe, "Selbst Edelkarossen müssen sich einreihen". Man darf als Edelkarosse also froh sein, wenn einem endlich der Einlaß gewährt wird. Am Ende ist man ohnehin auf Hinz und Kunz als Kunden angewiesen, sonst könnte man die Anlage binnen kurzer Zeit auch wieder dichtmachen.

Ich habe schon Verständnis, wenn man sich von anderen Mitbewerbern abgrenzen will, wüßte allerdings nicht, was passieren müßte, damit man mich in einer Waschanlage findet, in der Udo Jürgens 2003 auch schon war, noch dazu in einer, die sich so vermarktet. Sollte mich doch einmal jemand dort sehen, so bitte ich darum, mir mit der nächstbesten Politurflasche einen Denkanstoß auf den Hinterkopf zu geben.

 

Hallo Kongo-Otto

Es wird ja niemand dazu gezwungen. Für dich stellt ja der Eigentümer noch die Stützliwösch zur Verfügung. Dort gibt es bestimmt auch eine Cola aus dem Automaten für dich. Dort fühlst du dich auch wohl in deiner gewohnten Umgebung.

Gruss aus Zürich

Traugottle.

Mein Kommentar bezog sich auf Aschaffenburg, die Anlage kenne ich. Zürich kenne ich nicht und kann das daher nicht kommentieren.

Aber ich kann auch aus der Ferne nix falsches daran erkennen, wenn man mal was anderes macht als andere. Wenn der Betreiber damit Erfolg hat, freut mich das umso mehr. Neid ist mir nämlich unbekannt.

Gruß KAX

In einer anderen Filiale der"Luxus" Autowasch-Kette hab ich mir die ersten Swirls auf den Lack geholt.

Seitdem wasche & poliere ich das Auto bei deren SB-Boxen, auch gegen Handwäsche sollten sie Wochentags nix dagegen haben, ansonsten werde ich die bonde Tu**i mit dem Bentley bitten die von ihrer "Kratzfreien"-Waschanlage verursachten Kratzer und Swirls auf ihre kosten entfernen zu lassen;)

Die Luxusanlage ist sogar billiger als die anderen WA der Kette. Wenn man auf die Preisliste guckt bekommt man bei der LUxusanlage das Auto noch fertig gesaugt über, bei den anderen muss man selber ran:rolleyes:

Vollkommen kranke Welt, in der sich "die Reichen", für den Monatslohn eines Normalverdieners, Wellness für's Auto gönnen.:confused:

http://www.youtube.com/watch?...

Zitat:

Am Ende ist man ohnehin auf Hinz und Kunz als Kunden angewiesen, sonst könnte man die Anlage binnen kurzer Zeit auch wieder dichtmachen.

Warst du schonmal in Zürich? :D

Ist ein reines Werbevideo! Der Bentley gehört nicht der im Viddeo gezeigten Dame.

Ist dummerweise ein Firmenauto des Besitzers. Wenn man die Webseite udn anderen Videos sieht erscheint der Bentley immer wieder:D:D

Lustig ist ein Kommentar zu dem Video auf Youtube: hahah geiler typ bumst er beide und lässt? sie sein unternehmen führen:D

Blöd nur, dass der ältere Herr seinen beiden Töchtern nen Kuss gegeben hat und nicht seinen Freundinnen. Aber geht ja aus dem Video nicht hervor.

BTT: Natürlich ist es irgendwie pervers einen Monatslohn eines normalen Arbeitnehmers in die Fahrzeugaufbereitung zu investieren, kann es aber andererseits verstehen. Ab einer gewissen Gehaltsstufe bleibt oft keine Zeit mehr, seinen Wagen aufwändig selbst zu reinigen. Da ist es schon hilfreich, wenn sich jemand darum kümmert.

Zitat:

Original geschrieben von uga6

Zitat:

Am Ende ist man ohnehin auf Hinz und Kunz als Kunden angewiesen, sonst könnte man die Anlage binnen kurzer Zeit auch wieder dichtmachen.

Warst du schonmal in Zürich? :D

Ja, aber die meisten sind nicht damit reich geworden, Geld zum Fenster hinaus zu werfen. Die Anlage fährt doch in der Regel Normalprogramme, der Rest sind Zusatzdienstleistungen, die man rein auf die Lackpflege bezogen auch woanders bekommt.

Das das Video ein Fake ist, liegt auch auf der Hand, 1200 EUR fürs Waschen, Innenraum saugen und Politur, so bekloppt sind die Schweizer nicht, nicht einmal die Russen wären es. Es sei denn es gäbe noch eine Blattgoldwurst, die große Moetflasche und Svarovski-Schlüsselanhänger dazu. Dann vielleicht. ;) Ich möchte nicht bezweifeln, dass man dort soviel Geld und noch mehr ausgeben könnte, aber es wird selbst für Zureich die Ausnahme sein.

Deine Antwort
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Zürich Luxus-Autowaschstrasse