ForumS60, S80, V70 2, XC70, XC90
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. S60, S80, V70 2, XC70, XC90
  6. Zündkerzen wechseln beim V70II B.J.2001 Motor B5244S2

Zündkerzen wechseln beim V70II B.J.2001 Motor B5244S2

Volvo V70 2 (S)
Themenstarteram 23. November 2017 um 16:47

Volvo v70II Motor B5244S2 280.000km

Hallo liebe Leute, kann mir jemand sagen wo ich meine Zündkerzen am Motor finde? Hab ich sonst immer gefunden, aber an meinem Volvo nicht :-(

Möchte das gerne selber machen und dann gleich den Kompressionsdruck messen.

Früher hab ich die Zündkerzenstecker abgezogen und gut - und jetzt?

Was muss ich machen???

Beste Antwort im Thema

Ganz einfach.

Motor auskühlen lassen, Motorhaube hoch. T25 Torx kurz (!), 16mm Zündkerzennuss mit Ratsche/ Verlängerung und 8er Nuss bereitlegen.

Oben auf dem Motor die schwarze Abdeckung demontieren (die ist zweiteilig und geht aus der Beifahrerseite in die Abdeckung des Zahnriemens über), dazu die 8 Torx-Schrauben entfernen. T25 kurz deshalb, weil die hinteren 4 Schrauben so unter der Drehmomentstütze liegen, dass man mit einem langen geraden T25-Schraubendreher nicht drankommt. Also entweder einen sehr kurzen T25 benutzen oder eine Ratsche mit einem Bit bestücken, alternativ kann man auch ein Knickgelenk benutzen.

Unter der Abdeckung liegen die 5 Zündmodule nebeneinander. Am besten mit einem Stift von links nach rechts durchnummerieren. Dann jeweils die 8er Halteschraube losschrauben und das Zündmodul nach oben herausziehen (Stecker kann dranbleiben). Dann ist der Schacht der Zündkerze sichtbar. Zündkerzennuss drauf, losschrauben.

11 weitere Antworten
Ähnliche Themen
11 Antworten

Ganz einfach.

Motor auskühlen lassen, Motorhaube hoch. T25 Torx kurz (!), 16mm Zündkerzennuss mit Ratsche/ Verlängerung und 8er Nuss bereitlegen.

Oben auf dem Motor die schwarze Abdeckung demontieren (die ist zweiteilig und geht aus der Beifahrerseite in die Abdeckung des Zahnriemens über), dazu die 8 Torx-Schrauben entfernen. T25 kurz deshalb, weil die hinteren 4 Schrauben so unter der Drehmomentstütze liegen, dass man mit einem langen geraden T25-Schraubendreher nicht drankommt. Also entweder einen sehr kurzen T25 benutzen oder eine Ratsche mit einem Bit bestücken, alternativ kann man auch ein Knickgelenk benutzen.

Unter der Abdeckung liegen die 5 Zündmodule nebeneinander. Am besten mit einem Stift von links nach rechts durchnummerieren. Dann jeweils die 8er Halteschraube losschrauben und das Zündmodul nach oben herausziehen (Stecker kann dranbleiben). Dann ist der Schacht der Zündkerze sichtbar. Zündkerzennuss drauf, losschrauben.

Themenstarteram 23. November 2017 um 18:22

Super, vielen Dank KaiCNG, super beschrieben, hatte mich da nicht drann gewagt. ??

Wollte auch dazu zwei Bilder hochladen, hatte aber auch nicht geklappt - muss alles vom Handy machen - bin am üben!

Super Sache hier mit dem motor-talk.

Hoffe ich kann mich mal auch einbringen ??

20171120-132550
20171120-132122

Das exakte Einhalten von 30 Nm als Abzugsmoment für die Zündkerzen bitte nicht vergessen.

Ich habe bisher schon verschiedene Zündkerzen verbaut, u. a. von Volvo, Bosch und NGK.

Jeder Hersteller druckt auf die Verpackung eigene Hinweise auf, wie das erforderliche Drehmoment einzustellen ist. NGK bspw. schreibt "handfest andrehen", dann abhängig von der Kegelform des Dichtrings "1/10 Umdrehung" (für schmalen Kegel) oder "2/3 Umdrehung" (für breiten Kegel) vor.

Es ist sicherlich besser sich an die Arbeitsanweisung von Volvo für diese Motor zu halten.

Themenstarteram 24. November 2017 um 5:55

Vielen Dankfür die guten Tips:-)

Wenn ich den Kompressionsdruck messen will und damit keine Spannung überschlägt - reicht es da, wenn ich die Sicherung für die Zündung zieh/entferne?

Und

Einer meiner Vorgänger hat die Toxschrauben der Kunststoffabdeckung überdrecht, also die Gewinde teilweise rausgerissen - muss ich damit leben, oder gibt es dafür eine Lösung?

Der Motor ist überwiegend aus Alu gefertigt. Das Gegengewinde der Torxschraube ist auch aus(-im) Alu(-block). Alu nachschneiden ist ziemlich schwierig weich und schmierig... Falls es nur eine Schraube ist könnte man damit leben...

Themenstarteram 24. November 2017 um 10:47

Leider sind es derzeit drei, und ich habe Angst das andere auch schon ein Knaks haben und bei jedem Werkstattbesuch vielleicht weitere dazukommen. Ich schraube jetzt schon die Abdeckungen vor den Werkstattbesuchen selber ab damit nicht schlimmeres geschiet. Ich habe halt überlegt ob man die ausgerissenen Gewinde aufbohrt und neue Gewinde einlöten könnte - oder ich brauche irgend wann ein neu Ventildeckel. Weiß jemand ob mein Motor schon im V70 Vorgängermodel gewerkelt hat? Meine Werkstatt hat mir total Angst gemacht selbst sie würden bei Undichtigkeit zum Ventildeckel passen, denn dazu bräuchte es Spezialwekzeug um irgendwas??? zu arritieren was sich sonst verstellt. Gemeint ist das aufgeschraubte Teil lings wo der Zahnriemen ist zum Kühler zu??? Ist das alles so, oder will die Werkstatt nur das ich da nicht dranngehe? SG

Zitat:

@B.J.1966 schrieb am 24. November 2017 um 10:47:56 Uhr:

Ich habe halt überlegt ob man die ausgerissenen Gewinde aufbohrt und neue Gewinde einlöten könnte -

Wozu??

Die Torx haben in Verbindung mit der Plastikabdeckung keinerlei Haltefunktion und können auch komplett weggelassen werden.

Ist mehr eine "Zierde" als eine wirklich Funktion.

Die Abdeckung soll lediglich die Zündspulen schützen,ob die Abdeckung jetzt mit 2/4/6 Schrauben befestigt ist,interesssiert Niemanden.

 

Martin

Da ich mit Hilfe dieses Threads hier meine Zündkerzen im selben Motor gewechselt habe (s60), möchte ich noch was dazu sagen:

 

Nehmt definitiv eine Ratsche, mit diesen Schlüsseln mit so nem griff oben absolut besch***en zu machen.

 

Weiterhin waren zuvor (vom Vorbesitzer) Bosch Zündkerzen verbaut.

Jetzt nachdem ich Orignal Volvo Zündkerzen verwendet habe, läuft er etwas besser. Wobei ich weder weiß, wie lange die Zündkerzen da drin oder defekt waren, noch ob diese am Anfang genauso funktioniert haben.

Also soweit mein Erfahrungsbericht.

 

Lg Robert

Und zu empfehlen ist es,ein Kardangelenk vor der Zündkerzennuss zu nutzen.

Gerade beim Lösen bricht man gerne die empfindlichen Volvo-Kerzen ab.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. S60, S80, V70 2, XC70, XC90
  6. Zündkerzen wechseln beim V70II B.J.2001 Motor B5244S2