ForumSuzuki
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Suzuki
  5. Zündaussetzer ab 5.000 Umdrehungen

Zündaussetzer ab 5.000 Umdrehungen

Suzuki GS 450
Themenstarteram 29. Januar 2011 um 12:00

Hallo

meine Suzuki GS 450 L ist seit mehr als 1 Jahr in der Werkstatt und die wissen nun nicht weiter:

Problem sind Zündaussetzer ab 5.000 Umdrehungen. Inzwischen wurde

- ein neuer (gebrauchter) Motor eingebaut

- Vergaser ultraschallgereinigt

- Zündanlage überprüft

- neue (gebrauchte) Zündeinheit eingesetzt

- die Steuerelektronik überprüft.

Suzuki Fachwerkstatt wurde auch hinzugezogen. Keiner weiß weiter.

Weiß jemand, was ich noch machen kann? Vielen Dank im Voraus für jeden noch so kleinen Hinweis.

Meine e-mail ist

liborius.schumacher@web.de

Gruß

Bernhard

Ähnliche Themen
14 Antworten
am 29. Januar 2011 um 12:54

Hallo,

erstmal die Frage: Wie war das denn vorher?

War sie in Deinem Besitz und lief sie da irgendwann gut.

Oder hast Du sie übernommen und willst sie wieder flott bekommen.

Wann ist der Fehler eingetreten?

Wenn der Motor inzwischen gewechselt wurde (was mir als fragwürdige Methode erscheint) und der Fehler noch genau so besteht, fällt dieser ja schon klar als Ursache aus.

Was ist mit den Komponenten? vergaser , Zündanlage etc. waren die alle oirg.? oder wurde da auch was gewechselt?

Zündspulen ok?

Aussetzer ab 5000 klingen tendenziell nach Vergaserabstimmungs- und/oder Zündungsfrühverstellungsproblemen.

LG

Das mit der Werkstatt ist unverständlich? Steht seit 1 Jahr wo? Und Suzuki-FW wurde erst später hinzugezogen???? Wie kann man das verstehen? Da wo sie so lang steht haben die keine Ahnung von Suzuki, tauschen aber den Motor????

Themenstarteram 29. Januar 2011 um 13:44

Hallo GS-Schrauber,

bin erstaunt über deine schnelle Antwort. Vielen Dank dafür. Ich bin hier verzweifelter Neuling, wie man merkt und denke mir gerade: Hätte ich das bloß schon früher probiert!

Der Reihe nach: Habe das Motorrad seit ca. 16 Jahren. Lief immer zuverlässig und fast problemlos. Dann stand sie wegen Krankheit lange (ca. 2 Jahre), mußte zum Tüv und kam dafür in die Werkstatt. Hatte angeblich keine Kompression mehr, daher wurde der Motor gewechselt und danach traten die Probleme auf. Dann wurde wie aufgelistet alles probiert, zum Teil eingeschickt und auch Suzuki Bergmann lt. Werkstatt mit einbezogen. Zündspulen und Zündeinheit wurden mit originalen aber gebrauchten Ersatzteilen erneuert. Vergaser wurde ultraschallgereinigt. Nix half und die Werkstatt sagt jetzt einfach, sie weiß nicht weiter.

Ich hab hier in dem Forum was gefunden, was für meine GS vielleicht zutreffen könnte. Der alte Motor war gedrosselt, was die Werkstatt wußte. Der gebrauchte Neue ist ungedrosselt. Kann es sein, dass eine größere Bedüsung fehlt.

Wie kann ich feststellen, welche Größe die Bedüsung jetzt haben muss?

Danke und lb. Gruß

Bernhard

Die Werkstatt (Pneumobil) sollte eigentlich nur den Tüv machen. Dann tauchten die Probleme auf und mir wurde von dem Leiter und seinem Mitarbeiter (einem Harley-Fahrer) versichert, dass sie das hinbekommen. Und dann kam eins zum anderen ... Da inzwischen viel Geld drinsteckt, wollte ich nicht aufgeben.

am 29. Januar 2011 um 15:30

Hi Bernhard,

keine Ursache. Wenn man kann, kannman auch schnell antworten ;o)

Nur jetzt grad isses schlecht. Sind grad auf dem Sprung zu unsrer eigenen Geburtstagsfeier ;o)

Ich setz mich morgen mal in Ruhe dran.

Es klingt sehr wirr wie die Werkstatt vorgegangen ist. Aber dazu auch später mehr.

Nur soviel (und da hat sich meine Nachfrage ja schon gelohnt), dem offenen Motor passt nat. einiges nicht mehr zusammen. (Bedüsung etc. pp)

Ich erklär Dir das dann noch.

Dir ist klar, dass Du das Moped dann auch mit höherer Leistung versichern und eintragen lassen musst? Nur so am Rande.

 

Also, erst mal ruhig Blut. Kriegen wir schon hin.

Wo kommst her? Die Firmemnamen sagen mir logischerweise nicht viel.

Bis morgen dann und liebe Grüße vorerst.

GS-Schrauber

Themenstarteram 29. Januar 2011 um 16:33

Hi GS-Schrauber,

erst einmal herzlichen Glückwunsch zu "eurer? eigenen Geburtstagsfeier". Viel Spaß beim Feiern und danke dass Du Dir trotzdem die Zeit genommen hast.

Die Werkstatt ist sehr wirr! Gibt sich zwar als Motorradwerkstatt aus (sollte ja eigentlich auch nur den Tüv machen), neben einem Reifenhandel u.a., aber sehr inkompetent. Das hab sogar ich -ohne allzu großes Fachwissen- inzwischen gemerkt.

Deine Randbemerkung - höhere Versicherung etc. - ist im Kopf; dazu muss sie aber ja erst mal wieder laufen. Trotzdem natürlich Dank für den Hinweis.

Deine Motivation tut gut! Das hab ich langsam mal gebraucht.

Ich komm aus Wedel (bei Hamburg). Logischerweise sagen Dir die Firmen nix; bin ganz wirr vor lauter Glück, dass doch noch ein Fahren meines Mopeds wieder in Sicht kommt. ;-)

Bernhard

am 9. Februar 2011 um 15:26

Hi Bernhard,

hast eine zweite Mail die (fast) alle Fragen beantwortet fürs erste.

 

LG

Themenstarteram 9. Februar 2011 um 16:23

Hi GS-Schrauber,

bei so toller kompetenter Hilfe bleiben echt keine Fragen. DANKE!

Lb. Gruß

Bernhard

am 9. Februar 2011 um 17:03

...nich dafür.

Immer wieder gerne. Hast ja meine Mailaddy.

LG

GS-Schrauber

am 27. August 2015 um 9:05

Hallo Zusammen

Das klingt nach fast den selben Problem wie bei meiner GSX

Die hat von einen Tag auf den Anderen plötzlich bei >7000 zündaussetzer die nicht mehr verschwinden.

Was wurde seit her gemacht.

Zündkerzen gewechselt die alten waren Rötlich Braun.

Da auch zuviel Öl im Motor war (Schauglas rand voll) Verdacht das Benzin in die Ölwanne gekommen ist. Gleich mal zur Sicherheit Neuen Filter und Öl rein. Ja letzte Probe Fahrt läuft bis 7000 normal ab dann wieder Zündaussetzer.

Ich muss sagen das sie bis jetzt gute Dienste Geleistet hat und obwohl sie jetzt >100.000 auf der Uhr hat will ich sie nicht abstellen

Zitat:

@Suzuki_Fan schrieb am 27. August 2015 um 09:05:06 Uhr:

Hallo Zusammen

Das klingt nach fast den selben Problem wie bei meiner GSX

Die hat von einen Tag auf den Anderen plötzlich bei >7000 zündaussetzer die nicht mehr verschwinden.

Was wurde seit her gemacht.

Zündkerzen gewechselt die alten waren Rötlich Braun.

Da auch zuviel Öl im Motor war (Schauglas rand voll) Verdacht das Benzin in die Ölwanne gekommen ist. Gleich mal zur Sicherheit Neuen Filter und Öl rein. Ja letzte Probe Fahrt läuft bis 7000 normal ab dann wieder Zündaussetzer.

Ich muss sagen das sie bis jetzt gute Dienste Geleistet hat und obwohl sie jetzt >100.000 auf der Uhr hat will ich sie nicht abstellen

schau mal nach den Flachsteckanschlüssen der Zündspulen. Sind manchmal locker . Wenn es so ist ,

anlöten !

Ich schmeiß mal das Wort Benzinhahn in die Runde.Schon mal auf PRI gestellt und versucht?

am 31. August 2015 um 8:24

Zitat:

@desenator schrieb am 27. August 2015 um 22:39:44 Uhr:

Ich schmeiß mal das Wort Benzinhahn in die Runde.Schon mal auf PRI gestellt und versucht?

Ja habe ich bereits versucht hat aber keine änderung gebracht.

Ich hab jetzt auch mal eine Der alten Zündkerzen einen Mechaniker gezeigt.

Der hat nur Gesagt das er so eine färbung noch nicht gesehen hat. er stuft es als rost braun ein die färbung.

 

am 31. August 2015 um 8:26

Zitat:

@Prof.Gamma schrieb am 27. August 2015 um 14:13:16 Uhr:

Zitat:

@Suzuki_Fan schrieb am 27. August 2015 um 09:05:06 Uhr:

Hallo Zusammen

Das klingt nach fast den selben Problem wie bei meiner GSX

Die hat von einen Tag auf den Anderen plötzlich bei >7000 zündaussetzer die nicht mehr verschwinden.

Was wurde seit her gemacht.

Zündkerzen gewechselt die alten waren Rötlich Braun.

Da auch zuviel Öl im Motor war (Schauglas rand voll) Verdacht das Benzin in die Ölwanne gekommen ist. Gleich mal zur Sicherheit Neuen Filter und Öl rein. Ja letzte Probe Fahrt läuft bis 7000 normal ab dann wieder Zündaussetzer.

Ich muss sagen das sie bis jetzt gute Dienste Geleistet hat und obwohl sie jetzt >100.000 auf der Uhr hat will ich sie nicht abstellen

Das ist eine Idee werd ich gleich mal versuchen und in diesen zuge die Zündleitung an den zündspullen auch kontrollieren.

schau mal nach den Flachsteckanschlüssen der Zündspulen. Sind manchmal locker . Wenn es so ist ,

anlöten !

Gibts Zwischenzeitlich eine Lösung des Problems?

Beliebter Fehler: Seitenständerschalter! ;-)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Suzuki
  5. Zündaussetzer ab 5.000 Umdrehungen