ForumAutoverkauf
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Autoverkauf
  5. ZLB II auf dem Postweg verschwunden --> Aufbietung dauert an

ZLB II auf dem Postweg verschwunden --> Aufbietung dauert an

Themenstarteram 10. Mai 2021 um 21:05

Hallo Zusammen,

ich benötige mal Hilfe:

Ich habe vor 8 Wochen einen Gebrauchtwagen in einem Mercedes-Autohaus gekauft. Nach Überweisung meiner Anzahlung (2/3 des Kaufpreises) wollte man mir die Papiere zuschicken. Diese sind jedoch auf dem Postweg verloren gegangen und die ZLB II musste aufgeboten werden.

Dieser Vorgang dauert nun schon 7 Wochen an. Ich bin jetzt mal auf die Homepage des Elektronischen Verkehrsblatt (verkehrsblatt.de) gegangen und habe dort unter "Aufbietungen" die FIN sowie die Nr. der ZLB II eingegeben. Bei beiden Suchen wurde "Keine Aufbieitung vorhanden" gemeldet.

Bedeutet dies, dass der eigentliche Aufbietungsvorgang noch nicht mal begonnen hat? Mir wurde gesagt, dass eine Aufbietung eine drei wöchige Aufbietung beinhaltet und insgesamt vier bis sechs Wochen dauert. Wenn nun nach sieben Wochen noch nichts passiert ist, wird der Vorgang ja noch mindestens vier Wochen in Anspruch nehmen.

Müsste ich die Aufbietung -sofern erfolgt- bereits auf der Homepage sehen können?

Der Händler will jetzt auch nochmal nachhaken. Hat sonst noch jemand eine Idee, wie ich mich in Eigenintiative um eine schnellere Bearbeitung kümmern kann oder wo ich weitere Informationen sammeln kann?

LG

Ähnliche Themen
22 Antworten

Wenn Du die ZB 2 im elektronischen Verkehrsblatt nicht findest, dann ist diese noch nicht aufgeboten.

Die Frist für die Aufbietung beträgt 14 Tage, danach wird eine neue ZB2 und 1 ausgestellt.

Da hofft das AH wohl noch darauf,dass sich der Brief anfindet.

Wie wurde versendet.? Einschreiben oder einfacher Brief?

Mit Eigeninitiative deinerseits kannst Du nichts erreichen. Du hast die ZB 2 und 1 nie gehabt und kannst den Verlust somit nicht an Eides statt versichern.

Du kannst Dich nur beim AH auskotzen, juckt die aber eh nicht. Haben 2/3 'vom Kaufpreis, ergo können die sich entspannt zurück legen.

Machen Sie ja auch,wenn das schon 7 Wochen dauert

Themenstarteram 10. Mai 2021 um 22:49

Hey, vielen Dank für die schnelle Antwort.

Die ZB2 wurde mit versichertem TNT-Expressversand abgeschickt. Ist aber nie bei mir angekommen. Man wollte umgehend die Aufbietung einleiten (vor 7 Wochen) und hat mir einen Leihwagen zur Verfügung gestellt.

Hast Du mal das Autohaus angerufen und dort nachgefragt bzw. mal etwas Terror gemacht? Oder wartest Du einfach brav ab und ärgerst Dich nur ins Fäustchen?

Nach spätestens 3 Wochen wäre ich im Autohaus aufgeschlagen und hätte denen schon meine Meinung gegeigt. Entweder für die Dauer der Wartezeit ein kostenloses Ersatzauto, Preisnachlass oder die sollen den Kübel behalten und mir die Kohle wiedergeben.

Auf was wartest Du eigentlich so lange???

Wenn sie dir einen angemessenen Leihwagen geben bis die Papiere da sind würde ich mich entspannt zurücklehnen (immerhin kein Verschleiß am eigenen Auto)

Und wenn du den Leihwagen jetzt schon 7 Wochen hast sollte das Autohaus langsam auch ein Interesse daran haben das ganze über die Bühne zu bringen.. :D

am 12. Mai 2021 um 6:11

Zitat:

@NeoHazard schrieb am 11. Mai 2021 um 11:32:55 Uhr:

 

Nach spätestens 3 Wochen wäre ich im Autohaus aufgeschlagen und hätte denen schon meine Meinung gegeigt.

Das Autohaus in Verzug setzen ist effektiver als dein "Meinungsgeigen", jedoch von der Vertragsausgestaltung abhängig und bedarf einer eingehenderen Prüfung. Bis dahin sollte der TE sich aber an dem (hoffentlich kostenlosen) Ersatzwagen erfreuen und ganz locker bleiben, auch wenn die Vorfreude auf das neue Auto verständlicherweise etwas treibt.

Themenstarteram 12. Mai 2021 um 23:16

Hallo Zusammen,

Ich habe das Autohaus (eine Mercedes Niederlassung) per Email mit dem Sachverhalt konfrontiert und angeboten, notwendige Behördengänge für die Aufbietung gegen entsprechende Entschädigungen selbst zu erledigen, sofern ihre Mitarbeiter nicht dazu im Stande sind. Mit jeder Email mehr stehen mehr Leute im CC. Ich habe das Autohaus und den Leiter des Gebrauchtwagenverkaufs angeschrieben. Im CC standen mein Verkäufer, der Verkaufsleiter der Neuwagen und eine Feedback-Adresse aus den Antworten auf negative Rezensionen.

Ich wurde am selben Abend um 19.30 Uhr vom Verkäufer und heute vom Leiter der Gebrauchtwagen zurück gerufen. Beide haben mir versichert, dass der Brief gestern eingetroffen sei, jedoch einen Druckfehler enthielt. Man wolle mit Nachdruck gegenüber der Behörde schnellstmöglich einen neuen Brief organisieren.

Da ich nach wie vor nen angemessenen Leihwagen habe, bin ich wieder recht entspannt - das aber nur, so lange Bewegung drin ist und ich nicht verarscht werde.

Der Druckfehler kann natürlich auch eine Ausrede sein.

Was soll bei der Ersatz-ZB 2 Ausstellung für ein Druckfehler passiert sein?

Es werden einfach die Daten aus dem Bestand in die ZB1 und 2 eingedruckt.

Die Anmeldung machst Du in Deiner Zulassungsstelle selbst?

Ist Aufbietung denn schon im elektronischen Verkehrsblatt zu sehen?

Offenbar ist der Wertverlust des Vorführfahrzeugs günstiger als die Verwaltungskosten ... :D:D:D

Themenstarteram 13. Mai 2021 um 20:44

Zitat:

@windelexpress schrieb am 13. Mai 2021 um 20:11:56 Uhr:

Was soll bei der Ersatz-ZB 2 Ausstellung für ein Druckfehler passiert sein?

Es werden einfach die Daten aus dem Bestand in die ZB1 und 2 eingedruckt.

Die Anmeldung machst Du in Deiner Zulassungsstelle selbst?

Ist Aufbietung denn schon im elektronischen Verkehrsblatt zu sehen?

Angeblich soll eine falsche Fahrzeug-ID in der neuen ZLB II eingetragen worden sein. Somit hätte ich die Aufbietung im Verkehrsblatt auch nicht finden können. Aber man würde jetzt kurzerhand eine neue ZLB II besorgen und müsse nicht auf die Aufbietung warten, denn die sei ja abgeschlossen --> ist für mich nicht schlüssig, denn wenn man eine falsche Fahrzeug-ID aufgeboten hat, ist diese ja hinfällig.

Sobald ich die ZLB II habe, werde ich das Fahrzeug selbst in der meiner Zulassungsstelle anmelden.

Auch heute steht er noch nicht im Verkehrsblatt drin.

Ich bin mal auf nächste Woche gespannt, denn man geht davon aus, dass bis dahin die korrigierte ZLB II vorliegt...

Ist auch nicht schlüssig.

Die erzählen Müll.

Das Dokument ZB2 wird Aufgeboten.

Ohne das die verlustige ZB 2 im Verkehrsblatt zu finden ist,wird keine neue ausgegeben werden.

Auf was für einen Schwachsinn manche Verkäufer kommen.

Und der Großteil der Kunden kauft ihm das das noch ab.

"""Auf was für einen Schwachsinn manche Verkäufer kommen.

Und der Großteil der Kunden kauft ihm das das noch ab."""

Versuche es mal logisch zu denken. Was für Interesse sollte der Händler haben um den endgültigen Abschluss zu verzögern? Braucht er sein Vorführwagen nicht mehr oder kriegt extra Geld wenn das ganze länger dauert?

Also - erst mal denken, dann schreiben...

Versuche es mal logisch zu denken,wie das Aufbietungsverfahren einer verlustigen ZB 2 läuft.

Wenn Du das Verfahren kennen solltest,dann solltest Du logischerweise wissen, dass es keine 2 Monate dauert.

Also versuche mal logisch zu denken, warum der Verkäufer so ein Müll erzählt.

Ein Nachbar hat genau das gleiche gehabt. Auto Mitte Dezember gekauft, bezahlt mit KZK mitgenommen.

ZB2 und 1 sollten nachgeschickt werden. Laut Verkäufer waren alle Beteiligten Schuld nur er nicht.

Dank Elektronischem Verkehrsblatt ist genau zu sehen,wann der Verkäufer auf der Zulassungsstelle war und die Aufbietung beantragt hat. Anfang Februar hatte er es denn endlich geschafft gehabt.

Also - erst mal denken, dann schreiben bzw es lieber lassen, wenn man nicht weiß das verlorene Dokumente in max 3 Wochen zu ersetzen sind.

Themenstarteram 14. Mai 2021 um 9:43

Zitat:

@windelexpress schrieb am 14. Mai 2021 um 08:19:25 Uhr:

Versuche es mal logisch zu denken,wie das Aufbietungsverfahren einer verlustigen ZB 2 läuft.

Wenn Du das Verfahren kennen solltest,dann solltest Du logischerweise wissen, dass es keine 2 Monate dauert.

Also versuche mal logisch zu denken, warum der Verkäufer so ein Müll erzählt.

Ein Nachbar hat genau das gleiche gehabt. Auto Mitte Dezember gekauft, bezahlt mit KZK mitgenommen.

ZB2 und 1 sollten nachgeschickt werden. Laut Verkäufer waren alle Beteiligten Schuld nur er nicht.

Dank Elektronischem Verkehrsblatt ist genau zu sehen,wann der Verkäufer auf der Zulassungsstelle war und die Aufbietung beantragt hat. Anfang Februar hatte er es denn endlich geschafft gehabt.

Also - erst mal denken, dann schreiben bzw es lieber lassen, wenn man nicht weiß das verlorene Dokumente in max 3 Wochen zu ersetzen sind.

Genau das befürchte ich eben... Ich bin mal gespannt wie es weiter geht.

Ich denke einfach, dass so ein Vorgang für ein Autohaus sehr aufwändig ist. Alleine das Ablegen einer eidesstaatlichrn Versicherung beim Straßenverkehrsamt oder Notar ist für ein Autohaus kein alltäglicher Prozess. Zudem lief der Wagen vorher evtl. in einem weit entfernten Zulassungsbereich, sodass hier mit einer Zulassungsagentur gearbeitet werden muss (der Brief muss laut Kraftfahrtbundesamt da aufgeboten werden, wo das Fahrzeug zuletzt zugelassen war). Und gerade in einer MB-Niederlassung werden die zeichnungsberechtigten Leiter nicht selbst für eine eidestattliche Versicherung zu einem evtl. weiter entfernten Straßenverkehrsamt fahren. Dann sind laut Google-Rezensionen noch mehrer Mitarbeiter in Kurzarbeit und es bleibt sowieso viel liegen... Und Leihwagen sind wahrscheinlich momentan genügende vorhanden, da diese z.Zt. nicht so gefragt sind.

Kurzum: Es ist sicherlich nicht wirtschaftlich für das Autohaus. Ich denke jedoch, dass hier die Verwaltung so gelähmt ist, dass die Unwirtschaftlichkeit des ganzen Prozesses nicht ans Tageslicht kommt. Es bleibt spannend.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Autoverkauf
  5. ZLB II auf dem Postweg verschwunden --> Aufbietung dauert an