ForumKarosseriearbeiten & Lackierungen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Karosseriearbeiten & Lackierungen
  6. Zierleisten lackieren - Erfahrungen und Kosten

Zierleisten lackieren - Erfahrungen und Kosten

Themenstarteram 16. Juli 2011 um 10:31

Hallo zusammen,

ich habe eine Frage zu Lackierarbeiten. Es nervt mich, dass bei meinem V50 beim Wachsen immer das Problem auftritt, dass sich auf dem grauen und rauhen Kunststoff gerne Wachsablagerungen sammeln, die ich dann mittels APC, ipa Radiergummi entfernen muss.

Deswegen hatte ich überlegt, ob ich mir die Seitenzierleisten in Wagenfarbe ( unischwarz, Farbcode 019 / Black Stone ) nachlackieren lasse.

Kann mir jemand sagen was dann an Kosten auf mich zukommen könnte, nur so ungefähr ? Es sind im Übrigen 8 Stk. - siehe Bild

Die Dinger müssen ja abgenommen werden, gründlich gereinigt, grundiert und lackiert werden ....

Hat jemand so etwas schon machen lassen ?

Danke und Gruß

E.

Zierleisten
Ähnliche Themen
16 Antworten

Lackieren geht, Kosten kann ich nicht sagen, aber die kannst du bestimmt senken, wenn du z.B. die Leisten selbst an- und abbaust.

Günstiger wäre aber, diese Leisten vor dem Wachsen/Polieren abzukleben :) z. B. mit 3m Klebeband . Nicht den Malerkreppband ausm Baumarkt, das ist Müll

Lackieren geht auf jeden Fall.

Und was die Kosten angeht kann man die auch senken wenn man beim Lackierer deiner Wahl höflich fragt ob man bar zahlen kann so ohne den Schreibkram ;) den viel Arbeitszeit fällt da nicht an.

Ich will aber noch zu bedenken geben, das diese Leisten nicht ganz ohne Grund unlackiert sind.

Den diese fiesen kleinen Parkrempler die es immer mal geben kann, fallen bei einer lackierten

Leiste mehr auf.Die unlackierten sind da härter im nehmen.

Gruß Martin

Natürlich kannst die Zierleisten lackieren. 

Gründliche Vorarbeit ist hier das A und O, denn nur dann ist sicher das Lackierug gut und lange ohne unschöne Lackplatzer hält.

Die standard Leisten haben eigene Struktur und sind beschichtet also zuerst müssen sie gründlich geschliefen werden und dann ua. nach Verwendung von Haftvermittler und Weichmacher lackiert werden.

Fachlackierer weisst schon was er zu machen hat und wie er vorgehen soll :)

 

Gute Anleitung zum Lackieren gibts hier

 

Pic 1
Pic 2
Pic 3
+1
Themenstarteram 16. Juli 2011 um 14:48

Zitat:

Original geschrieben von Spark

Natürlich kannst die Zierleisten lackieren. 

Gründliche Vorarbeit ist hier das A und O, denn nur dann ist sicher das Lackierug gut und lange ohne unschöne Lackplatzer hält.

Die standard Leisten haben eigene Struktur und sind beschichtet also zuerst müssen sie gründlich geschliefen werden und dann ua. nach Verwendung von Haftvermittler und Weichmacher lackiert werden.

Fachlackierer weisst schon was er zu machen hat und wie er vorgehen soll :)

Gute Anleitung zum Lackieren gibts hier

Wenn der Bimmer deiner ist ( habe kürzlich gelernt, dass man auf Jamaica nicht bmw sagt, sondern bimmer ;-) )

dann gehe nach den Bildern davon aus, dass sie nachträglich lackiert wurde, richtig ?

Was hast Du dafür gezahlt ? Oder wurde es selbst gemacht ?

Gruss

E.

Themenstarteram 16. Juli 2011 um 14:52

Zitat:

Original geschrieben von Martin1545

Lackieren geht auf jeden Fall.

Und was die Kosten angeht kann man die auch senken wenn man beim Lackierer deiner Wahl höflich fragt ob man bar zahlen kann so ohne den Schreibkram ;) den viel Arbeitszeit fällt da nicht an.

Ich will aber noch zu bedenken geben, das diese Leisten nicht ganz ohne Grund unlackiert sind.

Den diese fiesen kleinen Parkrempler die es immer mal geben kann, fallen bei einer lackierten

Leiste mehr auf.Die unlackierten sind da härter im nehmen.

Gruß Martin

also ich hätte auch jemanden, der mir das wohl "relativ günstig" machen könnte, ich dachte nur bevor ich dort anrufe, frage ich mal nach ob hier jemand etwas dazu sagen kann. die werkstátt liegt nämlich ein paar kilometer weit weg auf dem dorf, und dann müsste ich die zeit dort überbrücken. ich hoffe dass das aushärten nicht mehrere tage dauert, so dass ich den wagen nach ein paar stunden wieder mitnehmen könnte ...

das mit dem parken stimmt schon, allerings versuche ich immer so zu parken, dass ich dort der einzige bin ( supermarkt )

wenn es gar nicht anders geht, nehme ich dann auch schon mal ganz assi 2 plätze, aber nur wenn ich weiß, dass ich in ein paar minuten wieder weg bin... ich weiß es ist assi, aber noch schlimmer sind die leute, die dir ne beuele oder kratzer verurschane und dann einfach wegfahren - davon gibt es genug :-(

gruss

E.

Themenstarteram 16. Juli 2011 um 14:53

Zitat:

Original geschrieben von wolve666

Lackieren geht, Kosten kann ich nicht sagen, aber die kannst du bestimmt senken, wenn du z.B. die Leisten selbst an- und abbaust.

Günstiger wäre aber, diese Leisten vor dem Wachsen/Polieren abzukleben :) z. B. mit 3m Klebeband . Nicht den Malerkreppband ausm Baumarkt, das ist Müll

ich weiß, mache ich auch meist, ist halt ne ganz schöne arbeit jedes mal :-( bei mir geht beim kombi schon eine rolle auf einmal weg.

10 x gewachst ist man schon auf 30-40 EUR - dann könnte lackieren auf Dauer billieger sein, würde zeitaufwand senken und sieht zudem noch cooler aus :-)

Gruss

E.

Von wegen "viel Arbeit fällt da nicht an". Das muss fachgerecht vorbehandelt werden damit das Ergebnis stimmt und haltbar ist und darüberhinaus auch noch gut aussieht. Da ist ein Lacker schon ne Weile dran. Ich schätze mal 200 Eur +/-

das meiste an Arbeit das anfällt kann der TE in Absprache mit dem Lackierer selbst erledigen ;)

Ich weiss wovon ich rede.Das zeitraubende und somit Kostentreibende ist ja nicht das lackieren,sondern die Vorarbeiten.

Martin

Zitat:

Original geschrieben von Elchtest2010

 

Wenn der Bimmer deiner ist ( habe kürzlich gelernt, dass man auf Jamaica nicht bmw sagt, sondern bimmer ;-) )

dann gehe nach den Bildern davon aus, dass sie nachträglich lackiert wurde, richtig ?

Was hast Du dafür gezahlt ? Oder wurde es selbst gemacht ?

 

Gruss

E.

Ja, est ist meiner :)

Alle schwarze Teile wurden nachträglich durch bekannten Lackierer lackiert und habe so um die 100€ dafür bezahlt

Zitat:

Original geschrieben von Martin1545

das meiste an Arbeit das anfällt kann der TE in Absprache mit dem Lackierer selbst erledigen ;)

Ich weiss wovon ich rede.Das zeitraubende und somit Kostentreibende ist ja nicht das lackieren,sondern die Vorarbeiten.

Martin

Na klar das der TE die Teile selbst abbauen und abschleifen kann um so einiges am Preis sparen

Genau.

Und da die Teile klein sind kann er sie in der Lackierkammer zu anderen Sachen dazu legen.

Läuft so etwas nebenher.

An Kosten würde ich so 70-100 Euronen vermuten.

Da gibt es gar kein vertun, die Leisten müßen lackiert werden , die Frage ist nur , wie sind die befestigt , mit Clipse oder geklebt, wenn geklebt , wird es schwer, aber würde vorher zum Lackierer gehen undd der soll sich das mal anschauen, vielleicht gibt es ja bei Volvo grundierte Leisten im Programm, die zum lackieren sind . Aber mit Vorarbeit ist das zu machen und 150 Euro lohnen sich auf jeden Fall, denn die Politurspuren auf den Leisten lassen alles laienhaft aussehen. Ich habe mir am leistenlosen Golf VI extra die Leisten den Golf V gekauft , lackieren lassen und geklebt . Wenn die lackiert sind , ist die Politur ein Kinderspiel, man muß nur drauf achten, dass die Politur nicht zwischen Leiste und Türblech gedrückt wird, das gibt weiße Ränder , die nicht mehr weggehen

@ Elchtest2010:

Zu Deinem Grundproblem: Eine Behandlung der Leisten mit einem Kunststoffpflegemittel vor dem Polieren / Wachsauftrag kann die hellen Flecken durchaus verhindern.

Grüsse

Norske

Zitat:

Original geschrieben von schweizerkracher

Von wegen "viel Arbeit fällt da nicht an". Das muss fachgerecht vorbehandelt werden damit das Ergebnis stimmt und haltbar ist und darüberhinaus auch noch gut aussieht. Da ist ein Lacker schon ne Weile dran. Ich schätze mal 200 Eur +/-

genauso siehts aus....

 

1. leisten abbauen

2. die leisten mim roten pad und silikonentferner schleifen

3. haftvermittler drauf

4. 3-schichten füller

5. schleifen mit 400er mim exzenter oder 800 nass mit der hand

6. lackieren mit weichmacher (je nach dem was fürn kunststoff)

7. vernünftig aushärten lassen (die leisten kannst du nicht bei 80° in der Kabine trocknen, dann kannste dir nämlich ma angucken, wie die danach aussehen :)

 

 

 

 

Zitat:

Original geschrieben von Elchtest 2010

also ich hätte auch jemanden, der mir das wohl "relativ günstig" machen könnte, ich dachte nur bevor ich dort anrufe, frage ich mal nach ob hier jemand etwas dazu sagen kann. die werkstátt liegt nämlich ein paar kilometer weit weg auf dem dorf, und dann müsste ich die zeit dort überbrücken. ich hoffe dass das aushärten nicht mehrere tage dauert, so dass ich den wagen nach ein paar stunden wieder mitnehmen könnte ...

Ich finds immer wieder lustig, wenn die Leute glauben, dass das alles in 2 Stunden passiert iss...

 

Ich hab da keine Worte mehr für.... Wenn du den Füller nicht vernünftig aushärten lässt, fällt der schneller bei, als du gucken kannst

 

Sieht dann nach em lackieren natürlich super aus... Wenn die Karre dann ma paar Tage in der Sonne gestanden hast siehst du was du davon hast :)

 

Wenn wir nen Oldtimer restaurieren, wird der gespachtelt, 6-8 wochen stehen gelassen, schleifen, füllern, 6-8 wochen stehen lassen, schleifen, lackieren

 

der rest hat doch gar keinen zweck :)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Karosseriearbeiten & Lackierungen
  6. Zierleisten lackieren - Erfahrungen und Kosten