Forum1er
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Peugeot
  5. 1er
  6. Zähnezahl

Zähnezahl

Themenstarteram 17. Oktober 2005 um 10:38

Für meinen 106 gibt es 2 unterschiedliche Zahnriemen

100 und 104 Zähne.

Welchen soll ich nehmen?

14 Antworten

hi du solltest schon den nehmen der auch passt!

weiss den dein händler nicht bescheid??

anhand der fehrzeug und motordaten müsste er dir schon den richtigen raussuchen!

im notfall wenn wirklich nichts mehr geht dann wirst du deinen ausbauen müssen und die zähnezahl zählen müssen und damit dann zum händler!

aber ich bin mir sicher er müsste das auch so herausfinden anhand der daten!

bis die tage

es gibt rein von den abmessungen 2 verschiedene blöcke, die 1100er und die 1300er haben einen etwa 1,5 cm "niedrigeren" block als die anderen, das erklärt den unterschied der zähne. gibt aber trotzdem noch unterschiede der riemen von guß zu alublock und motorversion. entweder abbauen und zählen oder motortyp und händler.

mfg Rayk

Zitat:

Original geschrieben von peug2.4

es gibt rein von den abmessungen 2 verschiedene blöcke, die 1100er und die 1300er haben einen etwa 1,5 cm "niedrigeren" block als die anderen, das erklärt den unterschied der zähne. gibt aber trotzdem noch unterschiede der riemen von guß zu alublock und motorversion. entweder abbauen und zählen oder motortyp und händler.

mfg Rayk

Hallo

@ peug2.4 kannst du mir sagen ob mein Peugeot 106 Bj.94 1.4l 75PS einen Guß oder Alublock hat. Frag mich jetzt bitte nicht nach denn Motornamen da hab ich keine ahnung hoffe das du weißt welchen Motor ich habe :-)

Weil wenn ich Morgens auf Arbeit fahre draue ich mich immer nicht mein Auto ordentlich zu fahren. Damit meine ich das ich meinen Pug nicht mal über 2500drehen lasse fahre im 5.Gang 70-80km/h mehr nicht weil ich Angst habe vor Kopfriss. Ist sowas zu hoch oder kann ich das ohne bedenken weiter so fahren. Mich überholen andere wo ich anfange zu lachen wenn ich sowas sehe. Will halt nur nicht das meinen Motor was geschied. Wenn der Motor aber ein Gußblock ist dann wäre die gefahr weniger hoch als bei dem Alublock, oder???

tschau Andre

Zitat:

Original geschrieben von racelook18

Hallo

@ peug2.4 kannst du mir sagen ob mein Peugeot 106 Bj.94 1.4l 75PS einen Guß oder Alublock hat. Frag mich jetzt bitte nicht nach denn Motornamen da hab ich keine ahnung hoffe das du weißt welchen Motor ich habe :-)

Weil wenn ich Morgens auf Arbeit fahre draue ich mich immer nicht mein Auto ordentlich zu fahren. Damit meine ich das ich meinen Pug nicht mal über 2500drehen lasse fahre im 5.Gang 70-80km/h mehr nicht weil ich Angst habe vor Kopfriss. Ist sowas zu hoch oder kann ich das ohne bedenken weiter so fahren. Mich überholen andere wo ich anfange zu lachen wenn ich sowas sehe. Will halt nur nicht das meinen Motor was geschied. Wenn der Motor aber ein Gußblock ist dann wäre die gefahr weniger hoch als bei dem Alublock, oder???

 

hi verstehe dich nicht ganz!

wurde der zahnriemen bei dir gemacht und du denkst das er nicht fachgerecht gemacht wurde und deshalb drehst du nicht so hoch?

du kannst ohne bedenken dein motor hochdrehen lassen der kopf kann nicht reissen!

wenn dann reisst der riemen und du hast einen motorschaden!

aber das der kopf reisst musst du dir da keine sorgen machen!

egal ob alu oder sonst was!

*Denk was kann er gemeint haben*:D

bis die tage!

tschau Andre

das ist wohl ein alublock. gussblock hatte der xsi.

aber egal was für ein block die tu kannst du treten was das zeug hält da passiert nix. einzige schwachstelle ist die kopfdichtung aber das hat nix mit der fahrweise zutun.

mfg rayk

Ich versteh die Befürchtungen nicht, der Motor wurde doch wohl für hohe Drehzahlen gebaut, warum sollte der des net aushalten???

MfG criZ

genau! drauf was der motor hergiebt und falls sich doch mal was verabschiedet wirds wieder gerichtet oder verbessert...

mfg

Zitat:

Original geschrieben von peug2.4

genau! drauf was der motor hergiebt und falls sich doch mal was verabschiedet wirds wieder gerichtet oder verbessert...

mfg

Hallo

ihr wollt mir doch nicht weiß machen das ich meinen Motor drücken soll wenn er kalt ist??? Das geht ja gegen jeder Regel die ich je gehört habe!!!!!!

Wieso sind denn die tu Motoren Hochdrehzahl Motoren. Ich kann mir kaum vorstellen das ein 1.4l, recht viel aushält in sachen belastung.

Ein Gusblock ist in jeder hinsicht besser da er mehr Leistung aushalten würde als die Alublöcke, da können wir schonmal bei einen Turbo anfangen,usw....

tschöö Andre

Hi,

ich hab mich ein bisschen falsch ausgedrückt, ich meinte nicht das der motor einer für hohe drahzahlen ist, sondern das er die hohen drehzahlen auf jeden fall verkraften wird, wenn du einen drehzahlmesser hast, dann wirst du ja bemerkt haben das erst der bereich ab 6000 rot makiert ist, das heisst du kannst wenn er WARM ist, locker bis zu dieser makierung drehen und auch noch darüber hinaus wenn es notwendig ist. Die Peugeot hersteller werden sich schon was bei dem Motor gedacht haben...

Wenn er kalt ist würde ich ihn natürlich nicht ganz hoch drehen, aber 5000 geht schon.

MfG criZ

hallo.

 

habt doch nicht immer so viel angst! ob alu oder guss ist doch egal den bereich in dem das kritisch werden würde den erreicht ihr niemals mit der serienleistung und ausserdem macht mal einen motor auf da werdet ihr feststellen das eigentlich nur die kurbelwellenlagerung last kriegt was das alu betrifft und dafür sind schliesslich lagerschalen drin. die laufbuchsen sind doch nur gesteckt (ausser 1,6) und kommen mit dem block nur in berührung wo se drinnestecken und bis da runter kommt der kolben garnicht, ansonsten sind die zwischen block und kopf eingespannt.

ich dreh meinen tu bis 10000 wenn er warm ist und kalt muss ich den ständig über 5000 halten damit der nicht ausgeht (choke ist überflüssig, wurde entfernt) und das bei über 100 ps literleistung und dat hält gut.

bei den serienmotoren mit einspritzung regelt ja das steuergerät den kaltstart über lambda und da hat peugeot bestimmt ne so gebaut das das glei flöten geht wenn man drauflatscht wenn der kalt ist, geht mal davon aus das es genug deppen gibt die sich über sowas überhaupt keine gedanken machen und nur drauflos fahren, wenn das glei in arsch geht dann gäbs wohl ne ganze menge reklamationen...

mfg

ausserdem musst du dir da nicht so die gedanken machen die meisten motoren haben ja einen drezahlbegrenzer drin!

aber ich glaube er hat generell angst schneller zufahren wenn er auf der autobahn 90kmh fährt dann dauert das ja noch lange bis er da in den begrenzer kommt!

du kannst ruhig rauflatschen natürlich ist es besser für den motor wenn er schon warm ist (das öl) als wenn der motor kalt ist!

aber die werkstoffe sind schon so stabil das dir da bestimmt nichts reissen wird also brauchst du dir da keine sorgen machen!

aber ich habe immernoch nicht ganz verstanden was dein problem ist!?

gehts jetzt um deinen zahnriemen oder hast du generell angst den motor hochzudrehen??

bis die tage

Hallo

ich habe generell kein Problem das sollte nur ne Frage sein.

Ich kann mir halt nur nicht vorstellen das es ok ist und nicht schätlich für denn Motor wenn er kalt ist und getreten wird.

Wenn mein Auto Warm ist drück ich denn Wagen schon wie die Sau. Ich bin der letzte der langsam fährt. Ausser wenn das Auto kalt ist weil ich mir nicht vorstellen kann das sowas gut ist für das Material.

Aber ich habe denn Motor noch nie bis zum roten Bereich drehen lassen. Weil davor habe ich doch bedenken, aber über 5500 war ich schon. Bin bei normaler fahrt bei ca 3500. Wenn ich drücke dann bei 4500-5000.

Aber wie gesagt das alles nur wenn das Auto warm ist.

tschau Andre

bei der dritten vierten kurbelwellendrehung beim starten (dauert bei mir immer etwas bis der zündet mit die vergasers) geht schon die öldruckwarnlampe aus, d.h. das öl ist schon im umlauf und schmiert bereits egal ob kalt oder warm...

@racelook: das du den motor noch nicht in den begrenzer getrieben hast... dat schadet nix!! der tu hat meiner erfahrung nach nur zwei schwachstellen und die haben nix mit treten zutun... einmal die wasserpumpe (da haben die ingenieure wohl das hirn daheim gelassen) und zum anderen die kopfdichtung, was dem material zuzuschreiben ist. alles andere ist nahezu unkaputtbar an der mechanik, regelmässige wartung natürlich vorausgesetzt.

mfg Rayk

Zitat:

Original geschrieben von peug2.4

bei der dritten vierten kurbelwellendrehung beim starten (dauert bei mir immer etwas bis der zündet mit die vergasers) geht schon die öldruckwarnlampe aus, d.h. das öl ist schon im umlauf und schmiert bereits egal ob kalt oder warm...

@racelook: das du den motor noch nicht in den begrenzer getrieben hast... dat schadet nix!! der tu hat meiner erfahrung nach nur zwei schwachstellen und die haben nix mit treten zutun... einmal die wasserpumpe (da haben die ingenieure wohl das hirn daheim gelassen) und zum anderen die kopfdichtung, was dem material zuzuschreiben ist. alles andere ist nahezu unkaputtbar an der mechanik, regelmässige wartung natürlich vorausgesetzt.

mfg Rayk

Hallo

das hört sich natürlich schon gut an aber ob der Motor das dann auch wirklich aushält was ihr sagt ist die zweite Sache.

Aber ok, ich kann mein Auto wenn es kalt ist eh nicht drücken weil es dann ruckelt wie verrückt weiß auch nicht warum und ich ziemlich schlechte Drehzahl schwankungen habe. Sobald ich das Gas durchdrücke bremst sich der Motor irgentwie selber total ab als wenn ich gleichzeitg Bremse drücken würde. Ich verstehe nicht was das sein kann habe ich am Anfang auch nicht gehabt. Erst seitdem ich ohne Thermostat fahre.

tschau Andre

Deine Antwort