ForumMotorroller
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Motorroller
  5. Yamaha NEOs fährt nicht los

Yamaha NEOs fährt nicht los

Themenstarteram 9. Dezember 2015 um 13:51

Hi Leute,

ein paar Sachen vor weg:

ich weiß grundsätzlich wie der Hase läuft, habe ein Motorrad von 78 und schon eigentlich alles daran mal gemacht.

jetzt wollte meine bessere Hälfte aber einen fahrbaren Untersatz, also einen Roller mit Vario.

zum Roller selbst: Stand einige Zeit (Letztes Kennzeichen von 2013) da angeblich nur der Gaszug gerissen war (schön wärs), 39.000km, einem Studenten für nen Fuffi abgekauft, der null Ahnung hatte

was bisher geschah:

-Gaszug erneuert

-Kupplung+Glocke erneuert

-Vario inkl. Gewichte erneuert

-Keilriemen erneuert

-Vergaser gereinigt

-Spritmembran auf Funktion geprüft

-LuFi gereinigt

-Zündkerze gegen Herstellerangabe getauscht

-Sprit und Öl erneuert (auch Endantrieb)

-Ansaugstutzen mit Bremsenreiniger besprüht, keine Reaktion

zum eigentlichen Problem:

Der Roller dreht sehr widerwillig hoch,

wenn ich bei uns die Einfahrt runter rolle und Vollgas gebe, kann ich danach auf gerader Straße so ca. 20km/h fahren.

wenn ich aus dem Stand losfahren will, kann ich hochdrehen und es bewegt sich nichts solang meine Füße auf dem Boden bleiben

Die Kerze ist nach kurzem laufen am Gewinde auch Ölig (liegt aber vielleicht auch nur am dreckigen Gewinder oder der Vorgänger Kerze ^^)

hat jemand eine Ahnung, woran es liegen könnte?

bin über jede Hilfe dankbar!

hier noch ein Video dazu:

https://www.youtube.com/watch?v=QRYzoIeHwzg

Vario tut also was sie soll.

Die kupplung vielleicht nicht?

was mich wundert ist die Einbau Richtung der Kupplung. Als wäre sie "gegenläufig" eingebaut... andersherum lässt sie sich aber platzmäßig nicht einbauen

Dani

Ähnliche Themen
30 Antworten
am 9. Dezember 2015 um 13:58

Zitat:

@optiglomb schrieb am 9. Dezember 2015 um 13:51:31 Uhr:

Hi Leute,

ein paar Sachen vor weg:

ich weiß grundsätzlich wie der Hase läuft, habe ein Motorrad von 78 und schon eigentlich alles daran mal gemacht.

jetzt wollte meine bessere Hälfte aber einen fahrbaren Untersatz, also einen Roller mit Vario.

zum Roller selbst: Stand einige Zeit (Letztes Kennzeichen von 2013) da angeblich nur der Gaszug gerissen war (schön wärs), 39.000km, einem Studenten für nen Fuffi abgekauft, der null Ahnung hatte

was bisher geschah:

-Gaszug erneuert

-Kupplung+Glocke erneuert

-Vario inkl. Gewichte erneuert

-Keilriemen erneuert

-Vergaser gereinigt

-Spritmembran auf Funktion geprüft

-LuFi gereinigt

-Zündkerze gegen Herstellerangabe getauscht

-Sprit und Öl erneuert (auch Endantrieb)

-Ansaugstutzen mit Bremsenreiniger besprüht, keine Reaktion

zum eigentlichen Problem:

Der Roller dreht sehr widerwillig hoch,

wenn ich bei uns die Einfahrt runter rolle und Vollgas gebe, kann ich danach auf gerader Straße so ca. 20km/h fahren.

wenn ich aus dem Stand losfahren will, kann ich hochdrehen und es bewegt sich nichts solang meine Füße auf dem Boden bleiben

Die Kerze ist nach kurzem laufen am Gewinde auch Ölig (liegt aber vielleicht auch nur am dreckigen Gewinder oder der Vorgänger Kerze ^^)

hat jemand eine Ahnung, woran es liegen könnte?

bin über jede Hilfe dankbar!

hier noch ein Video dazu:

https://www.youtube.com/watch?v=QRYzoIeHwzg

Vario tut also was sie soll.

Die kupplung vielleicht nicht?

was mich wundert ist die Einbau Richtung der Kupplung. Als wäre sie "gegenläufig" eingebaut... andersherum lässt sie sich aber platzmäßig nicht einbauen

Dani

hallo Dani . hatte im prinzip das gleiche Problem bei meiner Kymco .. Bei mir war es die Kupplung . Habe sonst auch alle Teile wie Vergaser - Zylinder - Zylinderkopf - Auspuff - Variogewichte ecc.. neu . Jetzt zieht das Ding wie sau und reisst mich vom Hocker . Was die Kerze betrifft wuerde ich dir raten besseres Oel zu verwenden wenn sie beim ausbau schwarz ist . Ich habe zum Beispiel das Motul 710 drinne . Lieben Gruss

Themenstarteram 9. Dezember 2015 um 14:03

Hi,

danke für die Antwort :D

nur... was an der Kupplung? Die ist ja komplett neu

Ob die Kupplung greift merkst Du ja wohl, wie hoch dreht er denn?. Wir hatten hier einen der hatte am Kymco kaputten Membran im Block, nur ganz leichter Spalt und schon war die Kraft weg. Wenn Du die Kompression als gut erachtest wäre das eine Möglichkeit, es sifft auch nichts an der Kopf- oder Fußdichtung?

Themenstarteram 9. Dezember 2015 um 15:33

naja, aufgebockt greift sie. Sobald ich drauf sitze dreht sie durch.

Kompression hab ich noch nicht gemessen

siffen tut glaube ich weiter nichts. ist aber auch alles unter einer riesen Plastik abdeckung ^^

Wenn die greift dann greift sie. Wenn der mit Dir nicht auf Touren kommt kann die Kupplung wohl nichts dafür. Die neue Glocke muss aber auch erst eingeschliffen werden von der Kupplung

Themenstarteram 9. Dezember 2015 um 15:53

auf dem Hauptständer dreht er ja hoch. Unter Last dann nicht. Falschluft habe ich geprüft, Düsen stimmen, Zündkerze auch. Zündung verstellt?

nee, das geht heut über Elektro, nennt sich CDI. Schau mal nach dem Membranblock

Themenstarteram 9. Dezember 2015 um 16:05

die CDI an meinem Motorrad kann man verstellen, dachte hier ist das ähnlich.

nur jetzt ne ganz dumme Frage... wo find ich den Membranblock? ist mein erster 2 Takter^^

Themenstarteram 9. Dezember 2015 um 16:15

ah unter dem Ansaugstutzen... dann muss ich diese Abreißschrauben bearbeiten ^^

mich würde auf jeden Fall erst mal vinni17s Lösung interessieren, da komme ich einfacher hin :D Bevor ich da die Schrauben rauspuhl

jaaa beim großen, bei den kleinen sind das vergossene Einweg-Artikel. Hast Du nicht die Federn von der alten Kupplung umgebaut oder waren die verottet?.

Meist ist das nur eine Abreißschraube

Dein Video sagt leider ziemlich wenig. Kannst du beschreiben was passiert wenn du drauf sitzt und anfahren willst. Dreht er einfach nur hoch oder kommt der Motor garnicht erst auf Drehzahl?

Vielleicht sitzt auch einfach nur dein Auspuff extrem zu?

Moin .

Messe erst mal die Kompression . Der Antrieb sieht schon mal gut aus , es sei denn , die Variorollen sind zu schwer . 10 bis 15 % leichtere als Original können die Beschleunigung verbessern .

Themenstarteram 9. Dezember 2015 um 16:55

hanfiey: bei meinem sinds 2 abreißschrauben und 2 normale.

ich hab die komplette Kupplung gewechselt. Backen, Federn, Trägerplatte, alles auf einmal.

künne: der Motor kommt hoch, aber nicht all zu hoch. hab leider keinen dzm ^^ auf dem Hauptständer dreht er auf jeden fall höher.

Auspuff (Dämpfer) habe ich abmontiert und leergeräumt. Danach war es ein wenig besser.

Old Ole: 6,2gramm scheinen Orginal zu sein, 6,1 sind jetzt drin, irgendwas um die 3 waren vorher drin...

Ich habe leider keinen Kompressionstester für die Gewindegröße

Danke fürs Mitdenken an alle!

Den Auspuff könntest du mal ausbrennen. Das schadet auf jede. Fall nicht. Da die Kupplung ja neu ist kann ich mir nicht vorstellen dass die kaputt ist.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Motorroller
  5. Yamaha NEOs fährt nicht los