ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Y-Kabel richtig crimpen

Y-Kabel richtig crimpen

Themenstarteram 29. Febuar 2016 um 11:19

Hallo,

ich baue gerade an einem einfachen Kabelbaum für ein Zusatzinstrument. Es soll möglichst professionell und originalgetreu werden.

Der Plan:

1) Zusätzliche Sicherung in den Sicherungskasten pinnen -> Klemme 15

2) Klemme 15 sowie Masse und Signalkabel an Superseal-Stecker

3) Andere Seite Superseal-Stecker an VDO Instrument

Soweit klar, allerdings benötigt mein VDO Instrument 2x Klemme 15 sowie 2x Masse (Beleuchtung soll auf Dauerplus).

Wie kann ich mir nun sauber ein Y-Kabel bauen?

Kann ich 2x 0,75mm² Kabel in einen Pin (bis 1,5mm²) crimpen?

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@elkloso schrieb am 1. März 2016 um 11:17:23 Uhr:

Gratulation

Danke

Zitat:

hast du meine anderen Beiträge gelesen?

Da habe ich genau erläutert, warum ich die Instrumentenbeleuchtung

mit Kl 15 und NICHT mit Kl 58 versorgen werde...

Aber sicher habe ich die gelesen und stell´ dir vor,

ich habe trotzdem meine Meinung zu der korrekten Installation geäußert.

Dann verwende halt Stecker.

Ich bin aus diesem Thread mal raus, so long.

 

14 weitere Antworten
Ähnliche Themen
14 Antworten

Was für Stecker?

Für Flachstecker wurde schon an dich gedacht:

http://www.amazon.de/.../ref=sr_1_9?...

Gruß Metalhead

Man kann 15 und 31 auch im/am Zusatzinstrument parallel schalten.

Dafür muß man kein Extrakabel verlegen (von der Quelle zum Verbraucher).

Themenstarteram 29. Febuar 2016 um 12:06

Zitat:

@metalhead79 schrieb am 29. Februar 2016 um 11:22:19 Uhr:

Was für Stecker?

Für Flachstecker wurde schon an dich gedacht:

http://www.amazon.de/.../ref=sr_1_9?...

Gruß Metalhead

Ich wollte sowas eig. mit Superseal-Stecker von Hella machen. Die haben halt den Vorteil zu Japan-/Flachstecker, dass ich alle Leitungen auf einmal trennen kann und es nicht so gebastelt aussieht :D

http://www.soselectronic.de/novinky/obr/obr1810_uvod.jpg

 

Zitat:

Man kann 15 und 31 auch im/am Zusatzinstrument parallel schalten.

Ja, das ging früher mal bei den VDO Instrumenten ohne Probleme. Da hatte man hinten 3 Anschlüsse und da konnte man schön eine Brücke bauen.

Die neuen VDO Instrumente (Viewline) haben allerdings einen 8-Poligen Stecker, der sich dann in einzelene Leitungen teilt. Also müsste man das Instrument entweder öffnen und es intern brücken oder man muss halt 2 Leitungen an eine Anschließen.

Beispielbild: http://i.ebayimg.com/.../$_57.JPG

Ah ok, aber der Stecker passt doch gar nicht auf Instrument.

Aber da würde ich zwei Litzen reincrimpen (halt entsprechend dünnere, daß der Querschnitt nicht die Hülsenkapazität übersteigt).

Gruß Metalhead

Themenstarteram 29. Febuar 2016 um 13:47

Ne das Instrument hat ja einen eigenen Stecker mit Kabelbaum.

Also das VDO-Instrument hat mittlerweile je einen 8pol Stecker, aus dem die Kabel dann getrennt rauslaufen. Original sind da keine Flachstecker (wie auf dem Bild) vorhanden, also man muss sowieso einen Stecker drauf crimpen.

Allerdings handhabe ich es bei Zusatzinstrumenten meist so, dass ich einen fertigen Kabelstrang bis zum Instrument lege, dort einen Stecker setze und dann vom Gegenstück des Stecker so 10-20cm Kabel habe zum Instrument.

So kann ich später auch mal das Instrument tauschen, ausbauen oder ein anderes anklemmen.

Wenn ich jetzt direkt den Stecker vom Instrument anklemmen würde, könnte ich es zwar ausbauen in dem ich den Stecker direkt im Instrument löse, allerdings müsste ich dann für ein anderes Instrument oder beim Verkauf den kompletten Kabelstrang (hinterm Amaturenbrett) wieder ausbauen.

So dachte ich mir das auch. Bis 1,5mm² passt in den Crimpverbinder, wenn ich dann 0,75mm² Leitung nehme sollten 2 reinpassen und einen größeren Querschnitt brauche ich bei einer Absicherung von 2A sowieso nicht.

Zitat:

@elkloso schrieb am 29. Februar 2016 um 11:19:19 Uhr:

 

Soweit klar, allerdings benötigt mein VDO Instrument 2x Klemme 15 sowie 2x Masse (Beleuchtung soll auf Dauerplus).

Bist du da sicher? Beleuchtung soll IMMER an sein? Das wäre erstens Klemme 30 (15 ist Plus über Zündschalter) und zweitens unsinnig.

Themenstarteram 29. Febuar 2016 um 15:03

*Zündungsplus

Wieso ist es Unsinn? Ich fahre am Tag sowieso fast immer mit Licht und ob ich dann extra eine Leitung vom Schalter ziehe oder es direkt auf Zündungsplus lege ist eigentlich egal.

Zum Anderen habe ich bei VDO Instrumenten die Erfahrung gemacht, dass man sie auch am Tag besser ablesen kann, wenn die Beleuchtung an ist. Die 5W werden mich nicht ruinieren.

Und das Instrument soll auch nachts leuchten, wenn das Auto steht?

Zweite Frage: was hast du eigentlich für eine Crimpzange? Die ist in der Regel das Wichtigste an der ganzen Geschichte.

 

mfg

Themenstarteram 29. Febuar 2016 um 19:05

Nein, deshalb ja Zündungsplus, hab mich im Beitrag über dir ja berichtigt :)

Crimpzange ist okay. Leihe mir immer eine bei einem Bekannten in der Werkstatt. Ist eine Hella, die zu diesem sündhaft teuren Hella-Fachhandel-Koffer gehört.

Ich mach das auch nicht zum ersten Mal, allerdings hab ich bis jetzt immer Japanstecker verarbeitet in die ich beide Kabel zusammen vercrimpt habe.

Ich dachte mir: Ich frag einfach mal, vllt. gibts da auch eine sauberere Lösung, aber anscheinend ist die Methode ja state of the art.

Wenn du eine saubere Crimpung hast passt das schon. Du hast ja keine hohen Übergangswiederstände, da das alles direkt am bzw. im Verbinder sitzt.

Du kannst dir natürlich auch einen Stützpunkt suchen bzw. selber bauen. Ist aber imho unnötig. Solange du da nicht mit Faulenzern herumfuhrwerkst, müsste das passen. :)

mfg

Ps:

Die superseal von Hella sind eigentlich nur für den Außenbereich gedacht. Ich kenne die für Verbindungen am Lkw, Steckverbinder am Rahmen, Außenspiegel usw. Du kriegst aber durch die gelben Tüllen keine zwei Kabel mitsamt Isolierung bzw bekommst nachher die Tülle nicht in den Stecker.

So wie du schreibst, hat das VDO- Instrument einen 8- poligen Stecker

mit Kabelsatz und desweiteren möchtest du das vernünftig verdrahten.

D.h. dass die Klemmen 15, 31 und 58 vorrangig angeschlossen werden.

Die weiteren sind z.B. Signalmasse, Sensorsignal und Warn- LED.

Die Instrumentenbeleuchtung wird weder über Kl 15 versorgt,

noch über Kl 30. Die sauberste Lösung ist verlöten.

Themenstarteram 1. März 2016 um 11:17

Zitat:

@SDGolf3 schrieb am 29. Februar 2016 um 19:35:23 Uhr:

So wie du schreibst, hat das VDO- Instrument einen 8- poligen Stecker

mit Kabelsatz und desweiteren möchtest du das vernünftig verdrahten.

D.h. dass die Klemmen 15, 31 und 58 vorrangig angeschlossen werden.

Die weiteren sind z.B. Signalmasse, Sensorsignal und Warn- LED.

Die Instrumentenbeleuchtung wird weder über Kl 15 versorgt,

noch über Kl 30. Die sauberste Lösung ist verlöten.

Gratulation, hast du meine anderen Beiträge gelesen?

Da habe ich genau erläutert, warum ich die Instrumentenbeleuchtung mit Kl 15 und NICHT mit Kl 58 versorgen werde...

Warnkontakt wird nicht benötigt, da der Geber keinen Warnkontakt besitzt.

Signalmasse wird beim 1 poligen Sensor nicht benötigt, da er die Masse über die Ölwanne hat.

Nicht schon wieder die Löt-Diskussion. Ich bin im KFZ-Bereich einfach kein Fan davon aus verschiedenen Gründen. Außerdem wenn alle Kabel original gecrimpt sind fange ich jetzt nicht an die Nachgerüsteten anzulöten.

Zitat:

Die superseal von Hella sind eigentlich nur für den Außenbereich gedacht. Ich kenne die für Verbindungen am Lkw, Steckverbinder am Rahmen, Außenspiegel usw. Du kriegst aber durch die gelben Tüllen keine zwei Kabel mitsamt Isolierung bzw bekommst nachher die Tülle nicht in den Stecker.

Ich werde es heute mal probieren. Vorteil der Superseal wäre halt, dass ich sie hier noch in größerer Anzahl rumliegen habe.

Wenn nicht bestelle ich einfach einen Satz Steckhülsen-Gehäuse und dann passt das auf jeden Fall. Ich muss sowieso noch Pins für den Sicherungskasten bestellen.

Zitat:

@elkloso schrieb am 1. März 2016 um 11:17:23 Uhr:

Gratulation

Danke

Zitat:

hast du meine anderen Beiträge gelesen?

Da habe ich genau erläutert, warum ich die Instrumentenbeleuchtung

mit Kl 15 und NICHT mit Kl 58 versorgen werde...

Aber sicher habe ich die gelesen und stell´ dir vor,

ich habe trotzdem meine Meinung zu der korrekten Installation geäußert.

Dann verwende halt Stecker.

Ich bin aus diesem Thread mal raus, so long.

 

Themenstarteram 1. März 2016 um 17:40

Find ich geil, ich erläutere aus welchen genauen Gründen ich einen Stecker sowie Kl15 nutzen möchte und dann kommt einer, rezitiert kurz die Anleitung und fühlt sich dann angepisst. Um Gottes Willen Junge dann begründe zumindest deine Meinung...

 

Danke an alle anderen die wirklich geholfen haben. Es hat alles geklappt :)

Deine Antwort
Ähnliche Themen