ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Nach Unfall lässt sich die Spur nicht mehr richtig einstellen.

Nach Unfall lässt sich die Spur nicht mehr richtig einstellen.

Themenstarteram 6. April 2016 um 19:09

Hallo zusammen :-)

Ich habe eine Frage zu meinem Fabia RS:

Vor kurzem wurde ich Zeuge eines Unfalls. Ein X5 touchierte in einer Baustelle

die Begrenzungen, und schleuderte mir einen Sockel der Begrenzung vor die linken (Fahrerseite)

Räder. Ich fuhr darüber. Ergebnis: Eine defekte Alu Felge, und zwei zerstörte Reifen.

Danach zog der Fabia leicht nach links. Ich ließ die Spur wieder einstellen, auf optimale Werte wie der Freundliche sagt. Ergebnis: Jetzt zieht der kleine Deutlich! nach rechts. Eine zweite Messung ergab nichts, war also sinnfrei. Die Spur stimmt.

Meine Frage: Was kann da kaputt gegangen sein, bzw. was hat sich ev. verzogen?

Für eure Hilfe bin ich schon jetzt wirklich dankbar. Der Kleine hat erst 6K Km auf der Uhr, und so soll das nicht bleiben...

VG sagt daisaikai

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@vanguardboy schrieb am 6. April 2016 um 20:36:56 Uhr:

... Die hatten das Lenkrad nicht richtig mittig gestellt. Neu eingestellt und er fuhr gerade.

Das ist doch Quatsch.

Auch bei völlig schief aufgesetztem Lenkrad muss der Wagen auf ebener Fahrbahn bei losgelassenem Lenkrad geradeaus fahren.

DoMi

25 weitere Antworten
Ähnliche Themen
25 Antworten

Wurde denn der Querlenker überprüft?

Und hast du eine Tabelle mit den Werten, vor und nach der Einstellung?

Eigentlich ein Fall für die gegnerische Versicherung wenn du den Halter ermitteln konntest.

Gut möglich das auch die Achsaufhängung bzw. der Rahmen einen Schlag ab bekommen hat.

Gut möglich das der Freundliche nicht sein Handwerk versteht, alternativ mal einen Spezialisten aufsuchen der größere Unfallarbeiten durchführt.

Wo wohnst du denn?

Themenstarteram 6. April 2016 um 19:25

Hi hwd63, und Danke für Deine schnelle Antwort :-)

Die Spur wurde laut Herstellerangaben eingestellt und stimmt, sagt die Firma "First Stop".

Die Querlenker wurde mit Sicherheit nicht geprüft. Da der X5 einfach weitergefahren ist, und ich 2 Platten hatte, hat sich das mit der Versicherung erledigt. Der Fabia hat keine weiteren sichtbaren Schäden erlitten. Ich wohne in Neu-Isenburg, Hessen.

Steht das Lenkrad gerade wenn er nach rechts zieht ? Bei atu hatte ich auch die Spur neu einstellen lassen danach zog das Auto auch nach rechts Lenkrad War gerade. . Die hatten das Lenkrad nicht richtig mittig gestellt. Neu eingestellt und er fuhr gerade.

Tipp , was bei Spurvermessung nicht gemacht wird. Nimm Bandmaß und messe den Radstand, von Felge zu Felge oder nabe zu nabe, achte darauf das das die Räder in einer Flucht stehen, Reifenaußenkante vorbeischauen, von vorne .

Ich würde das ganze mal bei Skoda anschauen lassen...

Zitat:

@daisaikai schrieb am 6. April 2016 um 19:25:41 Uhr:

Hi hwd63, und Danke für Deine schnelle Antwort :-)

Die Spur wurde laut Herstellerangaben eingestellt und stimmt, sagt die Firma "First Stop".

An so einem Fahrwerk kann man paar MEHR Sachen messen und ggf. auch einstellen..nicht nur die Spur.

Wurde z.B. der Radsturz überprüft?

DoMi

Zitat:

@vanguardboy schrieb am 6. April 2016 um 20:36:56 Uhr:

... Die hatten das Lenkrad nicht richtig mittig gestellt. Neu eingestellt und er fuhr gerade.

Das ist doch Quatsch.

Auch bei völlig schief aufgesetztem Lenkrad muss der Wagen auf ebener Fahrbahn bei losgelassenem Lenkrad geradeaus fahren.

DoMi

Bei der Spureinstellung bleibt das Lenkrad auf der Nabe so wie es ab Werk eingebaut wurde.

Da sollte keiner das Lenkrad abbauen und um einen Zahn versetzten, das ist dann Pfusch in der Werkstatt.

@daisaikai

Suche nochmal eine andere Werkstatt auf in deiner Stadt.

Am besten vorher mal schauen wie es in der Werkstatt aussieht, manche pflegen ihre Geräte nicht.

Und wenn möglich eine Werkstatt nehmen, die Karosserieschäden repariert, haben meistens mehr Erfahrung.

Hier mal ein paar Werkstätten in deiner Nähe.

http://www.gosch-karosserie.de/

https://www.google.de/webhp?...

Wie "Aleman schon sachkundig anführte ,Sturz , Spur und Spurdifferenzwinkel messen, dann kann man mehr sagen.

Bopp19

Zitat:

@Bopp19 schrieb am 7. April 2016 um 13:07:52 Uhr:

Wie "Aleman schon sachkundig anführte ,Sturz , Spur und Spurdifferenzwinkel messen, dann kann man mehr sagen.

Bopp19

Bitte mal bedenken, dass das alles zu einer Vermessung dazu gehört.

Im allgemeinen ist es in der Fabia-Klasse so, dass eine zerdepperte Alu-Felge auch ein gezeichnetes Fahrwerk nach sich zieht (die Alus sind massiver als die Querlenkern). Wenn nun die Vermessung/Einstellung einwandfrei war, kann es dennoch sein, dass im Fahrbetrieb da Abweichungen bestehen. (Weil zB etwas gebrochen ist).

Warum wurde bei der Reklamation nicht mal eine Probefahrt vom Vermesser durchgeführt???

Eine Probefahrt würde etwa so aussehen: Auf ebener optimaler Straße, die “Seitenneigung" beim Beschleunigen, Leerlauf (Kupplung getreten) und Abbremsen prüfen. Wie sind die Rückstellkräfte nach Kurvenfahrten?

Letztlich muss das Fhz auf die Bühne, um mit dem Reifenheber gequält zu werden....

Themenstarteram 7. April 2016 um 19:29

Hallo an ALLE die mir hier geantwortet, und auch geholfen haben :-)

Alle Tipps von euch werde ich beherzigen. Den Fabia mal zur Firma Gosch bringen (ISO 9001 zertifiziert, und das ist gut).

Wenn das nicht hilft, direkt zu Skoda. Gedoensheimer sieht das auch wie ich: Irgendwas hat am Fahrwerk nachgegeben, das muss repariert werden. Die Leute bei "First Stop" waren zwar nett, aber anscheinend nicht wirklich kompetent.

Vielen lieben Dank sagt

daisaikai :-)

Sag wie es ausgegangen ist, wir sind gespannt.

Zitat:

@theilem schrieb am 6. April 2016 um 22:25:13 Uhr:

Tipp , was bei Spurvermessung nicht gemacht wird. Nimm Bandmaß und messe den Radstand, von Felge zu Felge oder nabe zu nabe, achte darauf das das die Räder in einer Flucht stehen, Reifenaußenkante vorbeischauen, von vorne .

Wird normalerweise unter "Nachlauf" im Vermessungsprotokoll der Achsgeometrie erfaßt.

Ich würde bei kleinen Sachen noch ein paar hundert km abwarten, wenn möglich. Durch Schläge verformte/verschobene Gummi/Kunststoffbuchsen der Querlenkerlagerung oder ähnliches bewegen sich erfahrungsgemäß wieder etwas zurück, in Richtung Ursprungszustands. Ungünstig, wenn das nach diversen Einstellversuchen geschieht. Alternative: Alles gleich tauschen - inklusive Reifen, die sich auch schnell schräg abfahren, wenn verdreht.

der te soll mal ein Messprotokoll reinstellen ,dann können wir seriös antworten ,

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Nach Unfall lässt sich die Spur nicht mehr richtig einstellen.