ForumGaskraftstoffe
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Kraftstoffe
  6. Gaskraftstoffe
  7. X-Trail T31 neu gekauft mit LPG nun kommen die Probleme

X-Trail T31 neu gekauft mit LPG nun kommen die Probleme

Themenstarteram 31. Mai 2012 um 10:25

Hallo zusammen, hier sicherlich kein neues Thema, aber vielleicht doch mal ganz interessant.

Ich habe im Mai 2008 einen neuen X-Trail T31 mit LPG Anlage ausgeliefert bekommen. Die Gasanlage wurde auf meinen Wunsch vor Auslieferung vom autorisierten Nissan Partner eingebaut. Kein Wort

über Unverträglichkeit und evtl. auftretenden Problemen. Nun sind die Probleme da. Zylinderkopdichtung aller Warscheinlichkeit nach defekt. Wagen verbraucht Kühlwasser ohne das es

irgendwo tropft. Der Wagen hat jetz 48.000 km gelaufen !!

Der Händler stellt sich stur, obwohl ich ihm ein Schreiben direkt von Nissan vorgelegt habe, in welchem

Nissan bestätigt, daß dieses Fahrzeug nicht für Gasbetrieb freigegeben ist.

Ich habe gestern die Angelegenheit zur Klärung meinem Anwalt übergeben.

Meine Frage ist dahingehend gibt es Nutzer, die ähnliche Fälle bereits vor Gericht austragen mußten

und wie ist es ausgegangen ?

Gruß Dieter

Ähnliche Themen
14 Antworten
am 31. Mai 2012 um 10:31

Hey,

wenn es wirklich nur die Zylinderkopfdichtung ist, dann wirst du kein Glück haben, denn die gehen auch relativ häufig im Benzinbetrieb kaputt und können relativ preiswert ausgetauscht werden.

Wenn es aber, wie für nicht gasverträgliche Motoren üblich ist eingeschlagene Ventile sind, dann hast du sehr gute Chancen, da du nicht auf die unverträglichkeit hingewiesen wurdest.

Grüße

Carsten

Naja, BMW sagt auch das die Wagen wie der E39 nicht geeigent sind :) :eek:

"Auf Kundenwunsch eingebaut"....ne Kopfdichtung geht, wie erwähnt, auch so mal kaputt. Hier musst DU nachweisen das dies durch LPG kommt. Das wirst Du IMHO nicht können.

Themenstarteram 31. Mai 2012 um 11:08

Vielen Dank für die raschen Antworten. Ich muß dazu noch bemerken, daß der Händler mein Fahrzeug

sehen wollte um sich die Ventile und auch das gesamt Fahrzeug mal zu checken. Das Fahrzeug wurde

zwar gescheckt aber die Ventile wurden nich angesehen. Angeblich aus Kostengründen !! Mir ist dabei

aufgefallen, daß nach diesem Check und von mir danach durchgeführter Ölstandsprüfung das Öl verdammt

neu aussah ???

Ich werde wohl die ganze Pozedur mit Gericht, Sachverständigen etc durchmachen müssen. Aber

mit einer Rechtschtutzversicherung ist zumindestens dieses Risiko abgemildert.

Gruß Dieter

Nissan ist nicht gerade als gasfest bekannt: http://www.borel.fr/.../vehicules-realisables-gpl.php?marque=21 - der T31 taucht hier gar nicht als umrüstbar auf.

Wurde irgendein Ventilschutz verbaut? Wenn ja, welches System?

Wie viel Erfahrung hat der Gasumbauer? Wie viele Umrüstungen macht der pro Jahr und seit wann?

Themenstarteram 31. Mai 2012 um 11:44

Meines Wissens nach wurde kein Ventilschutz verbaut. Zumindestens wurde nie darüber gesprochen.

Übrigens bei der Gasanlage handelt es sich um das Fabrikat Landi Renzo. Der Umbau wurde direkt

vom Nissan Händler gemacht. Wieweit hier Erfahrungen tatsächlich vorliegen kann ich nicht sagen.

Für mich steht jedenfalls fest, daß es sich hier um eine arglistige Täuschung seitens des Händlers

handelt, denn ich kann ja wohl unterstellen daß die Nichtfreigabe seitens Nissan wohl bekannt war.

Ich bin hier auch zu keinerlei Kompromissen bereit, es sei denn ich erhalte einen AT-Motor mit Garantie.

Die Gasanlage schenk ich dann dem Händler.

Gruß Dieter

Baut der Nissan-Händler sonst Gasanlagen ein oder hat er mal ne Kiste von Landi-Renzo an seinen Chefschrauber mit dem Hinweis "mach mal, Freitag ist Auslieferung" abgegeben?

Ventile auf jeden Fall checken, weil die gehen im Vergleich zur Kopfdichtung erst recht ins Geld. das Gute: Wenn der Kopf ab ist kann man die Ventile sowieso checken. Nur muss mans auch machen.

Themenstarteram 31. Mai 2012 um 12:35

Ich kann das nicht genau beurteilen, denn dieser Händler hat mehrere Filialen mit unterschiedlichen

Marken. In einer dieser Filialen werden lt. Händler sämtliche Gasanlagen eingebaut.

Aber mich würde noch einmal interessieren ob jemand solch einen Fall schon einmal vor Gericht

durchgezogen hat, und was letztendlich dabei rausgekommen ist ?

Im Internet gibt es schon den einen oder anderen Primera, der genau die gleiche Geschichte hatte.

Weil alles wild drauflos umbaut, ohne sich mal einen Kopf zu machen, im wahrsten Sinne.

Wenn man ein japanisches Fahrzeug mit originalen Ventilsitzen bestellt, die schon alleine mit dem normalen Euro-Sprit ihren Spaß haben, einfach so auf LPG umbaut, da fragt sich der geneigte Benutzer, wieso das Fachleuten nicht in den Kopf kommt.

Wenn man solche Leute nach Interesse für ihren Beruf bezahlen wöllte, die müssten verhungern.

Lass es den Anwalt machen. Und das nächste Mal bitte ein gasfestes Fahrzeug in Betracht ziehen.

Japaner per se sind für deutsche Vollgasfüße nicht so gut geeignet.

cheerio

Zitat:

Original geschrieben von dl1bbb

Für mich steht jedenfalls fest, daß es sich hier um eine arglistige Täuschung seitens des Händlers

handelt, denn ich kann ja wohl unterstellen daß die Nichtfreigabe seitens Nissan wohl bekannt war.

Naja, mir ist KEIN Hersteller bekannt, der eine Freigabe für Autogas-Nachrüstungen erteilt!

Und das der Umrüster Dich nicht auf potentielle Gefahren hingewiesen hat, dürfte schwer zu belegen sein. Einfach und offensichtlich dagegen ist, daß von ihm gegen den "Stand der Technik" verstossen wurde, der z.B. in Form der Borel.fr Liste existiert, in der alle umrüstbaren Modelle mit den nötigen Maßnahmen (Ventilschmierung oder Zylinderkopfmodifikation) gelistet sind.

Laaaangsam :)

Erstmal den Fehler diagnostizieren!

Er verbraucht Kühlwasser ohne dass es tropft?

Überhitzt der Motor? Wenn nein, dann ist es nicht die Zylinderkopfdichtung!

Ist es ein V6 Motor? Dann könnte auch ganz billig die Ansaugbrückendichtung defekt sein - haben V-Motoren gerne mal.

Wurde der Verdampfer vom Kühlsystem schon abgeklemmt?

Wenn nein, dann machen (lassen)!

Manchmal reissen die Membranen in den Verdampfern ein und lassen Kühlwasser in den Gaskreislauf entweichen.

Zitat:

Manchmal reissen die Membranen in den Verdampfern ein und lassen Kühlwasser in den Gaskreislauf entweichen.

Hm! Das geht eher umgedreht von Statten, da der Gasdruck höher ist als der Kühlwasserdruck sollte sich dann Gas im Kühlw. ansammeln! ;)

Aber ein Zylinderkopfdichtungsschaden hat nix mit dem Gasbetrieb zu tun! Ja, es stimmt daß Nissanmotoren generell als gasempfindlich gelten!

Aber nicht zwangsläufig, wenn du im Kaltstart die Gasanlage noch nicht benutzt.

Nur du hast natürlich Recht, dass man dann das Gas im Kühlkreislauf riechen müsste...

Und dass Zylinderkopfdichtungsschaden nix mit Gasbetrieb zu tun hat....na das halte ich teilweise auch für ein Gerücht.

Wenn die Anlage zu mager eingestellt ist, hast du deutlich höhere Temperaturen an der Dichtung anliegen.

Und wie wir alle wissen wird bei den Herstellern gespart wo es nur geht - gerade bei den asiatischen!

Themenstarteram 3. Juni 2012 um 11:34

Ich möchte mich bei allen Usern bedanken für die vielen, tlw. sehr speziellen fachlichen

Ausführungen.

Als Ergebnis bleibt für mich aus den vielen Hinweisen, daß ich doch die weitere anwaltliche

Entwicklung abwarten muß und sicherlich auf einen wirklich neutralen Gutachter hoffen

kann.

Als Fazit bleibt für mich festzustellen das LPG leicht zu Problemen führt wenn sich Händler

damit versuchen und von der Materie keine oder nur wenig Ahnung haben. Vielleicht kann

mein Vorgang im Nachhinein dazu beitragen ein wenig mehr Klarheit zu bringen, denn ich

habe mir vorgenommen dieses Ding nötigenfalls auch durch mehrere Instanzen zu ziehen.

Das Problem dabei wird sein, dass du das Beweismaterial nicht bis zur Verhandlung aufbewahren kannst oder willst du dein Auto unrepariert solange stehen lassen?

Wahrscheinlich nicht. Mach auf jeden Fall eine Menge Fotos vom Zerlegen des Motors und allen Bauteilen bzw. hebe alle ausgetauschten Teile wie Zylinderkopfdichtung und ggf. Ventile auf.

Bitte alle Beteiligten genau Protokoll zuführen.

Du brauchst eine Menge Beweise um jemanden an den Karren fahren zu können....

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Kraftstoffe
  6. Gaskraftstoffe
  7. X-Trail T31 neu gekauft mit LPG nun kommen die Probleme