ForumOst-Fahrzeuge
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ost-Fahrzeuge
  5. Wo kann man eigentlich mehr Qualität erwarten lada oder Dacia?

Wo kann man eigentlich mehr Qualität erwarten lada oder Dacia?

Themenstarteram 28. April 2020 um 20:46

Man liest und hört ja immer wieder das schon beim ersten TÜV viele dacias durchfallen

Beste Antwort im Thema

Eben, im Dacia nutzt man beim TCE100 turboaufgeladene Drei-Zylinder-Motoren mit 1l Hubraum, beim Lada sind es turbofreie 1,6L Vier-Zylinder. Gibt natürlich auch die 1,8l Variante, ist aber hierzulande nicht erhältlich.

Kann jeder selber entscheiden was er besser findet.

Mein Lada Vesta, natürlich nicht repräsentativ, hat vor kurzem ebenfalls den TÜV ohne Mängel gemeistert, allerdings mit 60tkm auf dem Tacho.

Ich habe mir den Lada geholt, weil der ein Exot ist den nicht jeder hat und er mir optisch mehr zusagt als die Dacia-Modelle. Ein Dacia erkennt vom weiten, beim Lada ist das nicht der Fall. Den würde man zuerst bei einem anderen Hersteller vermuten.

Von der Ausstattung hat der Vesta Luxus bereits solche Dinge wie Klimaautomatik, Rückfahrkamera und elektrische Fensterheber hinten an Board, die beim Dacia gegen Aufpreis zu haben sind. Und er verzichtet zum Glück auf solche unsinnigen Dinge wie Start-Stop welche einfach nur nervig sind.

16 weitere Antworten
Ähnliche Themen
16 Antworten

Nunja einer der häufigsten Durchfallgründe war die Beleuchtung

Von daher denke ich daß es eher an den Haltern als am Auto liegt ( bremsen und glühobst sind schließlich wartungsteile)

Genauer kann ich das aber erst nächstes Jahr sagen... Da habe ich dann meinen ersten TÜV

Mein Dacia ist letzte Woche ohne irgendwelche Mängel das erste Mal durch den TÜV gekommen. :D

3 Jahre mit 25000Km, bisher nur 3x Werkstattaufenthalte, alle geplante Wartungsarbeiten.

eine sehr schwer zu beantwortende Frage

schon aus der Tatasache das es nur sehr wenig Ladas auf dem Markt gibt und man hier garkeine genauen Vergleiche ziehem kann

dazu müsste man schon zwei Autos vergleichen die ungefähr die gleichen Verkaufszahlen im Jahr haben

wenn nur 200 Ladas im jahr verkauft werden kann ich das nicht mit einem Auto vergleichen wo 10 TSD im Jahr verkauft werden

rein optisch gefällt mir der Lada besser

rein vom Gefühl würde ich sagen Dacia hat die bessere Qualität weil es aus dem Hause Renault einfach mehr Erfahrungen gibt

rein vom Motor würde ich den Lada mehr zutrauen

Lada und Dacia nutzen beide Renaultmotoren... Da dürfte es keine großen Unterschiede in der Haltbarkeit geben....

ich denke der Lada hat einen VAZ Motor darüber wurde hier schonmal ausgiebig drüber diskutiert

und wenn dann ist der Lada eine Nissan Renault Entwicklung

Die Motoren die im Vesta verbaut wurden sind alle eine Entwicklung von AVTOVAZ, somit Lada. Renault/Nissan hat dort nur ein Paar Anbauteile beigesteuert wie z.B: den Luftfilterkasten oder Unterdruckschläuche, mehr aber auch nicht.

der Motor hat die Verwendungsnummer VAZ 21129 und wir von JSC AvtoVAZ in Russland hergestellt.

https://www.motor-talk.de/.../...rwarten-lada-oder-dacia-t6849167.html

Eben, im Dacia nutzt man beim TCE100 turboaufgeladene Drei-Zylinder-Motoren mit 1l Hubraum, beim Lada sind es turbofreie 1,6L Vier-Zylinder. Gibt natürlich auch die 1,8l Variante, ist aber hierzulande nicht erhältlich.

Kann jeder selber entscheiden was er besser findet.

Mein Lada Vesta, natürlich nicht repräsentativ, hat vor kurzem ebenfalls den TÜV ohne Mängel gemeistert, allerdings mit 60tkm auf dem Tacho.

Ich habe mir den Lada geholt, weil der ein Exot ist den nicht jeder hat und er mir optisch mehr zusagt als die Dacia-Modelle. Ein Dacia erkennt vom weiten, beim Lada ist das nicht der Fall. Den würde man zuerst bei einem anderen Hersteller vermuten.

Von der Ausstattung hat der Vesta Luxus bereits solche Dinge wie Klimaautomatik, Rückfahrkamera und elektrische Fensterheber hinten an Board, die beim Dacia gegen Aufpreis zu haben sind. Und er verzichtet zum Glück auf solche unsinnigen Dinge wie Start-Stop welche einfach nur nervig sind.

Dacia hat aber auch andere Motorvarianten als den 3 Zylinder Micky Mouse Motor

da gibt es auch einen sehr standfesten Diesel Motor der auch im Nissan und Mercedes drinne ist

1,2 1,6 Benziner wohl auch

was mich an Lada stört ist das es keine Langzeiterfahrungen sowohl vom Motor und Rostanfälligkeit der Karosse gibt

und kein richtiegs Händler netz

Alles richtig. Deshalb sieht man auch kaum Ladas auf den Straßen. Mir ist das jedoch recht so, gebe es den Lada Vesta nicht, ich hätte mir alternativ auch keinen Dacia oder Tipo gekauft. Es mußte der Lada sein.

Mit den Werkstattnetz sehe ich das nicht so eng. Meine ist etwa eine halbe Stunde entfernt. Wie oft muss ich da hin? In der Regel 1x im Jahr, das kann ich verschmerzen. Wegen den Langzeiterfahrung hat man bei keinem Auto, auch bei solchen die ein mehrfaches kosten, eine Sicherheit.

Siehe bspw. Thema Ölverbrauch bei einer Premiummarke aus dt. Landen. Diese Fahrzeuge haben das 4-5x von diesem Lada Vesta gekostet. Oder Thema Steuerkette. Das hat keiner der Käufer kommen sehen. Bei vielen Premiummarken beträgt die Garantie gerade mal 2 Jahre, dann ist Schicht. Und wer jetzt ein Neuwagen kauft, egal welches, hat ebenfalls keine Langzeiterfahrung vorliegen.

da hast Du vollkommen recht

wenn man sieht das Audis im fünfstelligen Preissegment für Motorschäden nach nichtmal 120 TKM haben

Steuerkettenschäden, AGR , verkokungen usw

kann man mit em Lada mit dem kleinen Kaufpreis nicht viel falsch machen

und den Motor kann jede freie Werkstatt machen lassen

Der 1,6L Lada-Motor beim Vesta nutzt bewährtes Sauger-Prinzip ohne Direkteinspritzung. Gerade bei dieser Direkteinspritzung sind Verkokungen ein bekanntes Problem, da an den Einlassventilen kein Luft-Kraftstoff vorbeiführt welche diese dann "wäscht".

Der Kraftstoff wird ja beim Direkteinspritzer direkt im Brennraum gezündet und die Luft, natürlich mit Abgasen und Ölnebel angereichert, passiert die Einlassventile ohne Kraftstoff.

Die GDI, also Direkteinspritzer, sind jedoch dominierend bei den Benzinmotoren. Mir unklar, welche Ausführung die Dacia Benzinmotoren haben.

Für mich war die Tatsache eines Saugrohrmotors ein Kaufargument für den Lada.

Also der tce90 ist ein Saugrohr Einspritzer der 1,2liter tce war ein Direkteinspritzer hatte aber angeblich größere Probleme

(Davon habe ich zumindest gelesen)

am 11. Mai 2020 um 23:16

Das mit den " Tüv " Testergebissen kann man nicht immer als Referenz betrachten , Dacia's sind m.M nach brauchbare Autos , die es sogar bis ins Taxigeschäft geschafft haben und das hat schon einiges zu bedeuten. Auf den Strassen sieht man immer noch Dacias die schon über 10 Jahre alt sind. Alte Lada's , den modernen Vesta sehe ich nicht mehr als ein Lada , die um die 6-7.Jahre alt sind werden für günstige Preise im Netz angeboten , häufig mit Mängeln bzw im Kundenauftrag....Mein Arbeitskollege fährt ein MCV Bj2008 , null probleme , mein Vater fähr ein Duster mk1 erste serie , wird kaum gepflegt , alles Top.... Der Dacia ist ein Auto , qualität und Langzeitqualitäten sollte man nicht unbeding erwarten aber für die ersten 10 Jahre ist es mit Sicherheit ein brauchbares kostengünstiges Auto

Mein Sandero war letzte Woche erstmals zum TÜV, ohne Mängel. Danach habe ich dem Sandero eine Unterbodenpflege mit Hohlraumversiegelung gegönnt. Am Unterboden war kein auffälliger Rost vorhanden, die Hohlraumkonservierung brauchte auch nicht komplett gemacht werden, weil da schon vom Werk ordentlich konserviert war. Wie schon von meinem Vorredner erwähnt wurde:

Zitat:

....für die ersten 10 Jahre ist es mit Sicherheit ein brauchbares kostengünstiges Auto

Als Stadtauto auf jeden Fall. Und dann kann man nach 10 Jahren getrost ein Ersatz kaufen, garantiert aber nicht mehr für 9000€ inkl. "Versand". Die Preise werden auch bei Dacia steigen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ost-Fahrzeuge
  5. Wo kann man eigentlich mehr Qualität erwarten lada oder Dacia?