ForumReifen & Felgen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Winterrad auf 17" oder 18"

Winterrad auf 17" oder 18"

Themenstarteram 22. September 2015 um 8:51

Hi,

ich stelle mir gerade die Frage, wo der Vorteil / Nachteil liegt ob ich jetzt 17" oder 18" Winterrad kaufe.

Optisch gefällt mir 18" Felge wesentlich besser, als die 17er Felge.

Dachte da an 225 Reifen entweder auf 40R18 oder 45R17 mit Wheelworld Felge WH18, aber die sieht in 18" besser aus.

Also, wo liegt sonst noch der Nachteil, abgesehen vom Preis, wenn man 18" nimmt?

gruss

golfi5000

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@hjluecke schrieb am 23. September 2015 um 13:36:09 Uhr:

Moin, Moin!

Wieso soll die Beschleunigung merkbar schlechter sein?

Weil die 18" Räder im Durchmesser gerechnet 2,9 mm größer sind?!

G

HJü

Es geht hauptsächlich um die ungefederten Massen, größere Räder bedeuten meist eine schlechtere Beschleunigung: Das ist allerdings nur minimal. Beim Umstieg von 16 auf 19 Zoll macht sich das schon eher bemerkbar.

13 weitere Antworten
Ähnliche Themen
13 Antworten

Moin, Moin!

Richtig, auch ich finde, dass 18" besser aussieht. Allerdings haben wir Winter und da meine ich, etwas mehr Gummi unter dem Felgenrand schont die Felge.

G

HJü

Wenn dir die größere Felge besser gefällt, nimm sie dann doch auch...

Nachteile wirst du eher im Gewicht und an Beschleunigungswerten feststellen können. Aber sind wir hier im Rennsport? Im Alltag merkst du davon nix.

Moin, Moin!

Wieso soll die Beschleunigung merkbar schlechter sein?

Weil die 18" Räder im Durchmesser gerechnet 2,9 mm größer sind?!

G

HJü

Zitat:

@hjluecke schrieb am 23. September 2015 um 13:36:09 Uhr:

Moin, Moin!

Wieso soll die Beschleunigung merkbar schlechter sein?

Weil die 18" Räder im Durchmesser gerechnet 2,9 mm größer sind?!

G

HJü

Es geht hauptsächlich um die ungefederten Massen, größere Räder bedeuten meist eine schlechtere Beschleunigung: Das ist allerdings nur minimal. Beim Umstieg von 16 auf 19 Zoll macht sich das schon eher bemerkbar.

Man griff mir vor... :D

Wie schon erwähnt: Merkst du nicht, wenn du nicht grade auf die Jagd nach den letzten Zehntausendstel Sekunden bist!

Von "merkbar" schrieb ich nie...

Wenn dir Komfort wichtiger ist nehme die mit dem kleineren Durchmesser aber höheren Querschnitt, falls nicht eben die 18er.

Moin, Moin!

Richtig, ihr schlauen Leute - alles Lehrer oder was? Das Gewicht habe ich nicht berücksichtigt. Wie ist denn nun das Gewicht einer relativ billigen gegossenen Alufelge zum Reifen? Ich habe es mal praktisch betrachtet. Meine 8 x 18 billige Felge wiegt 11 Kg. Mein runter gefahrener Reifen der Serie 40 wiegt 10 kg, also wiegt die Felge nur etwas 10 % mehr als der Reifen. Ihr habt doch wohl nicht übersehen, dass bei der 17" Felge ein etwas höhere Reifenflanke ansteht, und nur um dieses Teil geht es, ebenso bei der Felge.

Dieser Unterschied am Gewicht ist also sooooooo entscheidend für die Beschleunigung.

Es ist alles Theorie, was Ihr hier vortragt. Wo bleibt eure nachweisbare Erfahrung und der "gesunde Menschenverstand"?

Das unterschiedliche Felgen (Hersteller) ein unterschiedliches Gewicht haben, ebenso die Reifen, wollen wir hier aber nicht weiter betrachten.

Das einzige was letztlich Zählt und nachweisbar ist, dass man mit etwas mehr Gummi unter der Felge besser durch den Winter kommt.

G

HJü

Themenstarteram 23. September 2015 um 21:08

hi,

besten Dank für die Beteiligung hier im Thread, habe mich entschieden pro Optik, also 18".

Da ich DCC habe, kann ich den Comfort noch etwas kompensieren.

gruss

golfi5000

Hi,

du hast dich ja bereits entschieden, da könnte ich mir meinen Beitrag sparen. Dennoch: Im Winter hast du zumindest bei uns sehr häufig Unebenheiten (festgefrorener Matsch, Frostaufbrüche, Split etc.). Je geringer der Querschnitt, umso übler spürst du schlimmstenfalls jedes Splittkörnchen. Das nervt und nimmt den Fahrspaß. Außerdem würde ich einfach mal die Reifenkosten vergleichen. Oftmals sind die Winterreifen in der "vernünftigen" Größe deutlich günstiger und die Auswahl größer. Wenn noch nicht gekauft, überleg noch mal genauer! Ich habe ungewollt zwei Felgengrößen im Stall. 17 und 18 Zoll. Ich würde im Leben nicht darauf kommen, die 18´´ mit Winterreifen zu bestücken!

Auf Kompaktwagen sehen 17" Winterräder sehr stimmig aus, 18" finde ich im Winter fast zu viel. Stell dich schon mal drauf ein, dass du bei Schnee mal angehalten wirst :D Außerdem kommen die 17" noch mit der breiteren Felgenschutzkante am Reifen, sodass nicht alles auf die Felge spritzt. Die höhere Reifenflanke schützt dann doch mal, sollte man im Matsch etwas übersehen..

Bei den Felgen, die du haben willst, wirst du ganz schön viel putzen müssen... ich würde die als ziemlich ungeeignet für den Winter empfinden. Da sitzt der Dreck am Ende in jeder Rille...

Wenn ich mal die Reifenpreise vergleiche, macht das bei meinen Dimensionen für 18" / 17" (225/40 R18 vs. 205/50 R17) "nur" ca. 10€ pro Reifen aus - 130€ gegen 120€. Macht den Braten also auch nicht mehr fett. Wenn du dich schon für die 18" entschieden hast, ist doch alles gut.

Zitat:

@hjluecke schrieb am 23. September 2015 um 16:37:40 Uhr:

Moin, Moin!

Richtig, ihr schlauen Leute - alles Lehrer oder was? Das Gewicht habe ich nicht berücksichtigt. Wie ist denn nun das Gewicht einer relativ billigen gegossenen Alufelge zum Reifen? Ich habe es mal praktisch betrachtet. Meine 8 x 18 billige Felge wiegt 11 Kg. Mein runter gefahrener Reifen der Serie 40 wiegt 10 kg, also wiegt die Felge nur etwas 10 % mehr als der Reifen. Ihr habt doch wohl nicht übersehen, dass bei der 17" Felge ein etwas höhere Reifenflanke ansteht, und nur um dieses Teil geht es, ebenso bei der Felge.

Dieser Unterschied am Gewicht ist also sooooooo entscheidend für die Beschleunigung.

Es ist alles Theorie, was Ihr hier vortragt. Wo bleibt eure nachweisbare Erfahrung und der "gesunde Menschenverstand"?

Das unterschiedliche Felgen (Hersteller) ein unterschiedliches Gewicht haben, ebenso die Reifen, wollen wir hier aber nicht weiter betrachten.

Das einzige was letztlich Zählt und nachweisbar ist, dass man mit etwas mehr Gummi unter der Felge besser durch den Winter kommt.

G

HJü

Moin Herr Oberlehrer, es geht dabei nicht un das Gesamtgewicht des Fahrzeugs, sondern um das Gewicht der UNGEFEDERTEN MASSEN, und da zählt jedes Gramm.

Moin, Moin!

Danke Schlaumeier (wacken), das wusste ich bereits; du hast aber meine Aussage immer noch nicht verstanden.

Doch hab ich Schlaumeier "hjluecke", ändert aber nix.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Winterrad auf 17" oder 18"