ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Will ein Auto kaufen aber das Autohaus will das ich das Geld vorab überweise!statt barzahlung

Will ein Auto kaufen aber das Autohaus will das ich das Geld vorab überweise!statt barzahlung

Themenstarteram 22. Mai 2020 um 22:00

Hallo ich habe ein tolles auto gefunden.

Der audi händler (ein audi zentrum)

Besteht darauf das ich den vollen betrag vorab überweise.

Ich habe mich da quer gestellt und gemeint das ich nicht vorab überweise.

Leider will er kein bargeld annehmen...und auch keine überweisung(blitzüberweisung)

Sobald das geld eingegangen ist versenden die den schein und brief

Damit ich das auto vorab zulassen kann.

Ich bin echt irritiert.

Morgen werde ich nochmal das gespräch mit denen suchen.

Es muss doch ein vernünftige seriöse lösung dafür geben.

Ich wohne leider nicht in der nähe vom dem händler

Zudem muss es doch möglich sein das die zb das auto auf mich zulassen und ich es nur abholen muss...gegen eine kleinen aufpreis

 

Zudem will ich mein auto dort in zahlung geben.

Aber die meinten das sie mir das geld dafür später nach dem kauf überweisen

also ich zahle die volle summe und bekomme anstatt einer verrechnung mit der vollen summe nur später eine überweisung...

Das ist für mich alles andere als inordnung.

Blöd das sie genau das auto so wie ich es haben will zu einen sehe guten und fairen kurs anbieten.

Ich habe halt auch sorge das die sich nicht an die absprachen halten und mir nichts mehr im nachhinein überweisen(auh wenn der betrag relative kleine ist was mein auto wert ist)

Ich will so viel es geht schriftlich vereinbaren

Darauf kann man sich berufen!

 

 

Ähnliche Themen
184 Antworten

Was bietet dir das Autohaus als Sicherheit für die Vorabüberweisung an?

Themenstarteram 22. Mai 2020 um 22:14

Wir waren uns am telefon nicht einig.es war zu der zeit leider schon 19.15 und der verkaufer und ich waren kurz angebunden

Ich werde morgen nochmal dort anrufen und auch diese frage stellen...

Heute meinte er nur das sie wirklich seriös sind und das das ein normaler prozess sei unddie viele hundert autos im jahr zulassen.

Mich interessiert halt auch eure meinung und erfahrungen

Vielleich ist das alles sehr einfach zu lösen und ein weitere rat kann vielleicht helfen

Hast du dir das Auto vorher genau angesehen? Haben die dein Auto vorher gesehen und bewertet? Zweimal nein = Ärger vorprogrammiert. Dein Auto ist nach genauer Besichtigung leider nicht so viel wert, wie dir (unverbindlich?) vorher geboten wurde.

Gibt nüchtern betrachtet keinen Grund dafür, eine Sofort-(Blitz)überweisung des Differenzbetrages am Tag der Abholung nicht zu akzeptieren und das Auto ggfls. mit gelben Kurzzeitkennzeichen abzuholen.

Was nutzt dir was Schriftliches, wenn der Händler nach Geldüberweisung den Insolvenzantrag stellt?

Handelt es sich um einen Neuwagen?

Da wäre das absolut unüblich.

Bei Voführern, Tageszulsssungen oder anderen Gebrauchten ist das was Anderes.

Hast du mal über eine Anzahlung geredet? Einen Teil vorab, dann kommen die Papiere und bei Abholung der Rest gegen Schlüssel und Fahrzeug. Dann haben beide Sicherheit. Ein Händler tritt normalerweise in Vorleistung. Wenn er das nicht tut, kann er es wohlmöglich garnicht mehr weil er kurz vor dem Konkurs ist. Ein Audi Zentrum ist ja keine Werksniederlassung.

Themenstarteram 22. Mai 2020 um 22:25

Ich habe das auto nicht gesehen

Und der händler auch nicht meins.

Am telefon konnte ich zumindest eine mindestsumme erzielen die er bereit ist auf alle fälle zu zahlen

Es ist ein 1,5jahre gebrauchter

am 22. Mai 2020 um 22:27

Ich habe zwar auch schon Zahlungen an Autohäuser vorab überwiesen, würde das aber in der heutigen Zeit nicht mehr machen. das Fahrzeugangebot ist riesig. Da kann man sich auch anderweitig orientieren

Es oft übrigens gut möglich, dass Einkauf und Verkauf zwei unterschiedliche Firmen sind und daher die Abwicklung getrennt erfolgt. Gerade bei großen Autohäusern ist das gut möglich.

Einen Kauf ohne ein Fahrzeug gesehen und gefahren zu haben würde ich jedoch nie machen.

Themenstarteram 22. Mai 2020 um 22:27

Geplant ist das ich in ein paar tagen dort hinfahre .mei altes auto dort lasse und das neue mitnehme..

Normal muss es doh möglich sein das er das fahrzeug vorab aif mich zulässt oder geht das nicht?

Zitat:

@electriczoo schrieb am 22. Mai 2020 um 22:27:06 Uhr:

Geplant ist das ich in ein paar tagen dort hinfahre .mei altes auto dort lasse und das neue mitnehme..

Ohne vorherige Probefahrt? :confused:

Themenstarteram 22. Mai 2020 um 22:30

Sry natürlich fahre ich das auto probe.das habe ich auch dem händler gesagt er definiert den genauen betrag meines fahrteuges..aber der mindestbetrag sollte gesetzt sein ich schaue mir das auto an und fahre es auch natürlich direkt probe....

Wenn irgend etwas nicht passt dann kaufe ich dieses fahrzeug auch nicht

Zusätzlich werde ich das auto einmal direkt ind den ersten tagen

von einem unabhängigen tüv mann durchchecken lassen...

Aber erstmal muss es soweit kommen

Ich denke das hier im forum doch viele leute schon..autos gekauft haben und das es nicht vor ort war.

Zitat:

@electriczoo schrieb am 22. Mai 2020 um 22:27:06 Uhr:

Geplant ist das ich in ein paar tagen dort hinfahre .mei altes auto dort lasse und das neue mitnehme..

Normal muss es doh möglich sein das er das fahrzeug vorab aif mich zulässt oder geht das nicht?

Fremder Kunde, fremder Händler - da will und soll eigentlich niemand ein Risiko eingehen.

Der große Händler in Hamburg war auch super seriös, hat kurz vorher noch für viel Geld neu gebaut - und dann Insolvenz angemeldet.

Also, barzahlung sollte immer gehen, wenn er sich so sperrt würde ich Abstand nehmen. Wie gesagt, es gibt genug Fahrzeuge am Markt.

Habe beim Kauf meiner Tageszulassung auch den Preis vorab überwiesen und mein altes Auto in Zahlung gegeben, dessen Preis vorher vor Ort durch Begutachtung des Händlers ermittelt und mir direkt vom Kaufpreis abgezogen wurde. Ich durfte danach mit dem alten Fahrzeug noch 1000km fahren und in der Zeit ist die Tageszulassung aus der Zulassungszeit herausgekommen und wurde für mich angemeldet. Zeitgleich habe ich den ausstehenden Kaufpreis überwiesen, ja, gewiss ein Risiko, hatte mir damals aber wenig Gedanken zu gemacht. Als der Wagen zugelassen war konnte ich hinfahren und Autos tauschen, die Abmeldung des alten Fahrzeugs wurde mir einige Tage später bestätigt. Papiere lagen mit Brief und Schein im Handschuhfach.

Es scheint also bei Gebrauchtwagen so nicht unüblich zu sein. Aber: Es ist eine Geschäftsbeziehung: Wenn du damit unzufrieden bist, kauf woanders! Autos sind Massenware, nicht vergessen.

"Ich denke das hier im forum doch viele leute schon..autos gekauft haben und das es nicht vor ort war."

Gebrauchte Autos und Motorrad - bei den Autos hab ich den Vertrag erst unterschrieben, nachdem ich gesehen (und gefahren) habe, was gekauft wurde.

Motorrad einmal von privat - hingefahren, angesehen, gekauft.

Einmal vom Händler mit Inzahlunggabe - kleinen Differenzbetrag überwiesen, Unterlagen bekommen und zugelassen abgeholt. War ein Werksmotorrad mit Garantie.

Zitat:

@electriczoo schrieb am 22. Mai 2020 um 22:30:55 Uhr:

 

Ich denke das hier im forum doch viele leute schon..autos gekauft haben und das es nicht vor ort war.

Klar und nicht nur einmal, aber ich bin hingefahren habe mir das Auto angesehen und eine Probefahrt gemacht. Danach wurde verhandelt und wenn es passte ein Vertrag abgeschlossen. Manche Händler wollten eine Anzahlung und ich habe maximal 3K in bar da gelassen. Dann wurden mir die Papiere zugesendet und ich konnte die Zulassung machen und abholen. Bei Abholung habe ich auch bar bezahlt und fertig.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Will ein Auto kaufen aber das Autohaus will das ich das Geld vorab überweise!statt barzahlung