ForumKia
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Kia
  5. Wie viele Km habt ihr?

Wie viele Km habt ihr?

Kia
Themenstarteram 9. Februar 2011 um 19:29

Hallo Kia Leute,

Bei uns in der Familie will sich jemand villeicht einen Kia holen.

Die Wahl ist auf den Venga gefallen, einen Diesel, entweder mit 128 oder 90 PS.

Der Wagen hat ne Fahrleistung von 25 000km im Jahr und sollte schon viele Jahre halten.

Er soll einen Opel ersetzen, der 250 000 km auf der Uhr hat (bisher ohne Reparaturen, außer Veschleiß), jetzt haben wir aber bedenken, dass der Wagen diese Laufleitung erreicht, weil wir keinen Kennen, der einen Kia so lange gefahren ist.

Also jetzt die Frage an euch, wieviel Km habt ihr auf der Uhr?

Sind die Autos Kilometerfest?

Und stimmt das Gerücht, dass Kia für 7 Jahre die KFZ-Steuer übernimmt? Ab Wann?

Danke schonmal...

Wifi

Ähnliche Themen
12 Antworten
am 10. Februar 2011 um 12:27

Moin moin,

ich selber fahre einen Kia Sorento seit 2002 und der hat bis heute 260000 km gelaufen, ohne größere Rep. Davor hatte ich eine Carnival I von 2000 bis 2002. Auch der hatte beruflich bedingt locker über 200000 km auf der Uhr und hatte nie Probleme gemacht. Beides waren bzw sind Diesel. Die Autos sind im Grunde nicht schlecht.

Wegen der KFZ-Steuer bei Kauf eines Kia, da wird vom Kaufpreis die SKFZ-Steuer für 7 Jahre abgezogen. Aber vorsicht, laßt euch nciht übers Ohr hauen, da die Steuer ab 2013 erhöht wird. durch Absenkung der CO2 Freigrenze auf 105 und 2014 noch mal auf 95 Gramm.

Gruß refue1000

Wegen der 7 Jahre Steuerfrei bekommt man von Kia ein Gutscheinheft zugesandt. Jährlich legt man dem Händler einen Gutschein und den aktuellen Steuerbescheid vom Amt vor. Der Händler verrechnet mit Kia ab und man erhält einen Verrechnungsscheck über die bereits bezahlte KFZ- Steuer

Das heißt, man tritt zuerst in Vorlage. Sollte man sein Fahrzeug verkaufen, geht die restlichen Steuervorteile an den Nachfolge Besitzer über.

Hatte bereits vor Jahren das Vernügen bei meinem Rio Ls gehabt. Damals gab es ein Sonderpaket 5 Plus, 5 Jahre Steuerfrei, 5 Jahresinspektionen, 5 mal Scheibenwischer, alle Verbrauchsmaterialen und sogar einen Satz Sommerreifen) In den 5 Jahren 2003-2008 hatte ich außer der KFZ-Versicherung und Benzinkosten keinerlei sonstigen Ausgaben. Als Clou wurde mir während der Inspektiondauer jedesmal ein neues aktuelles Leihfahrzeug zu Verfügung gestellt. Selbstverständlich kostenlos.

All dies hatte vorbildlich geklappt.

Also greift ruhig bei der Aktion 7 7 7 zu, ohne Bedenken.

Achja zur KM -Frage, mein erster Kia Rio 1.5 Ls hatte 168 000 Km auf der Uhr, mein jetziger Kia Rio 1.5 Crdi bereits 90 000Km

Würde mir immer wieder für ein Kia-Fahrzeug zulegen.

Gruß Rio Ls

Ein Nachbar hat einen der ersten Picanto mit etwa 120.000 KM und bisher kein Problem gehabt (bis auf Rückruf wegen Kurbelwelle).

Motortechnisch ist das wohl locker das Doppelte drin bei normaler Pflege.

Hallo zusammen,

jetzt fahre ich meinen 3.Magentis 2.0. Die ersten beiden haben jetzt fast 180t und 200tkm gefahren. (Bei meinen Nachfolgern, habe die mit 120t +150tkm abgegeben.)

Im Anhängerbetrieb Kupplung bei 140tkm und Bremsscheiben bei 90tkm gewechselt.

Bei beiden ist bei ca. 45-50tkm der Zahnriemen gerissen (warum auch immer) wurde super auf Garantie mit Leihwagen usw. erledigt.

Bis dänne, Günter!

... die Preis/Leistung ist super, für das Geld gibt es nichts besseres.

 

Hab heute meinen Kia Sephia Bj 96 mit 347889km

für 50 euro an Alibaba und den 7 Räubern gegeben .

War die ganzen Jahre zufrieden, defekte waren nur normaler Verschleiß

wie bei 150000 km neue Kupplung,Bremse und Auspuff.

Kann den Fahrzeug nicht schlechtes nachsagen ,konnte die letzte

Jahre nicht billiger Autofahren . Ok zum vorzeigen war er

die letzten Jahre auch nicht aber ich brauch kein Auto um meinen Nachbarn zu beeindrucken.

 

Themenstarteram 11. Februar 2011 um 12:45

Dankeschön für eure Antworten.

Das klingt ja richtig gut, besser als gedacht;)

am 13. Februar 2011 um 17:39

Ich habe erst 58.000km drauf auf meinem Ceed 1.6CRDi (90PS).

Vor kurzem hatte ich mal Probleme - vermutl. Luftmengenmesser - dieser wurde nun auf Garantie getauscht.

Kia ist nicht erster in der Pannenstatistik.

Aber wenn man die lange Garantie nimmt und nicht 100% Wert drauf legt, daß das Auto außer zum KD auch evtl. mal in die Werkstatt muß, dann kann man damit sicher hervorragend leben.

Das mit den Werkstätten und den Leihwagen ist allerdings nicht immer so wie die Vorredner beschrieben haben.

Meine Werkstatt ist zwar freundlich und ich glaube auch kompetent, Leihwagen ist aber eigentlich nie einer kurzfristig verfügbar und dann auch nur gegen 19,- EUR/Tag und nur 50km frei (ich hab jeden Tag 100km wg. Job).

Gut - ich kann leicht auf öffentliche Verkehrsmittel ausweichen und ich denke es wird auch nicht öfter was sein. Und KD laß ich machen während ich auf der Arbeit bin - hab mir ne Werkstätte gesucht die nah dem Arbeitsplatz ist (da der Kia-Händerl nahe meinem Wohnort unfreundlich war).

Bin damals von Toyota gekommen - da war der Service besser - aber die Autos teurer und die Reparatur nach der Garantie (eben nur 3 Jahre) so teuer, daß ich das Auto nach 6,5 Jahren lieber unrepariert verkauft habe.

Man muß eben wissen auf was man Wert legt.

Ich würde mich aktuell wieder für Kia entscheiden ...für das Geld das ich beim Kauf (ggü. Toy. Auris) gespart habe kann ich bei jedem KD/Werkstattaufenthalt mich mit dem Taxi kutschieren lassen.

Und von der Wertigkeit (Sitze, Innenraum, Schalter, Fahrwerk, Motor-Charakteristik, etc.) kann ich nicht klagen ...da ist der Ceed (Bj08) sicher noch eine Klasse besser als der Corolla (Bj03) es war.

Gruß

-Martin-

am 4. Februar 2016 um 19:48

*Hust Hust*

Thread mal hervorholt....

Bin Pendler habe einen KIA Rio Vision (Benziner)

gekauft Mai 2010

Habe bis jetzt 200.000 KM runter ohne große Reparaturen.Ist schon mein zweiter KIA-Rio.Der erste hatte ~280.000 runter als er ausgewechselt wurde.

Viele grüße

Themenstarteram 4. Februar 2016 um 21:32

Danke dir, auch wenn die Antwort etwas spät kam ;)

Es wurde da jetzt doch etwas komplett anderes - ein Opel Adam.

Mal sehen, ob der 1,0 Liter Dreizylinder-Turbomotor auch die Fahrleistungen erreicht^^

Aber zwecks Rente wollen die eh nicht mehr so viel fahren.

Hallo zusammen,

aber der Adam ist doch eher Picanto-Klasse? Der Venga ist doch schon fast ein Golf, oder bin ich da gerade auf dem falschen Pferd? Und die Fahrleistung des 1,0 zum 128PS Venga ist schon gar nicht vergleichbar.

Bis dänne, Günter!

... als Rentner wird mir der 1,0 aber möglicherweise auch reichen ...

- - - ne, doch nicht! ;-)

am 5. Februar 2016 um 10:02

Moin

@WiFi28

Ja bin eher zufällig hier rein geflogen,wollte aber unbedingt auch nach 5 Jahren meinen Senf dazu geben ;-)

Opel Adam?mußte erst mal googeln zu dem Auto

Super,Ich find's ne geile Kiste!

den KIA Venga wollte ich damals auch erst zulegen den Diesel.Leider überschritt das dann doch meinen Geldbeutel

man hat ja auch noch andre Hobbys z.B Miete oder sowas

MAMA hat 185tsd km auf ihrem kia sportage 2.0crdi 184ps :)

Bis jetzt weis ich nur dass Kuplung bei 145tsd km gewechselt wurde :)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Kia
  5. Wie viele Km habt ihr?