ForumVolvo
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. Wie viel Kraftstoff verbraucht Euer Volvo ?

Wie viel Kraftstoff verbraucht Euer Volvo ?

Volvo
Themenstarteram 13. Juni 2024 um 20:18

Hallo zusammen,

ich habe mich mal gefragt, wie sich die verschiedenen Volvo-PKW-Triebwerke abhängig von der Leistung, der Kraftzstoffart und der Streckenverteilung hinsichtlich des Kraftstoffverbrauchs / 100 km unterscheiden.

Zwar beeinflusst u.a. der Fahrstil den Verbrauch maßgeblich, was aber durch viele Einträge + "kompensiert" wird.

Einschlägige Suchbegriffe in der SuFu ergaben keinen eigenen Fred, sondern lediglich zahlreiche vereinzelte Verbrauchsangaben.

Daher versuche ich mal, ob Interesse an der Sammlung besteht.

Falls nicht, wird sich der Fred totlaufen. Na denn.....

Wenn es doch schon sowas gibt, einfach Bescheid schreiben, dann bimmele ich die Glocke.

Strecken-km abnehmend:

850 144 PS ~365.000 km Benzin Handschaltung AB-Stadt-LS ~11 l

V70 II 140 PS 219.226 km Benzin Handschaltung AB-Stadt-LS 8,3 l

 

Wer mag, kann sich ja anschließen. Gerne alles eintragen, also auch Oldtimer :)

Grüße,

Jörg

Ähnliche Themen
22 Antworten

Hej

spritmonitor.de - kennst du? Da findest du alle Antworten auf deine Frage in einer Datenbank.

 

Gruß

Themenstarteram 13. Juni 2024 um 21:42

@roorback

Nee, kannte ich noch nicht.

Ich dachte eher nur an Volvos, aber dort kann ich die Volvos ganz fein ausfiltern.

Danke Dir für den Hinweis.

Damit Du die Antwort noch bekommst, bimmele ich morgen.

Grüße,

Jörg

Kein Thema - dort kann man sich einen schönen Überblick verschaffen.

Ansonst gerne Diskussion über Erfahrungen - meine Erfahrung bezieht sich hauptsächlich auf die Diesel Modelle, Angefangen vom TDI, der um die 6 Liter verbrauchte - der erste D5 war recht sparsam, vor allem im S80, da fuhr ich mit um die 5 Liter - die ersten D5 mit DPF waren leider etwas höher... die Benziner, egal ob 140ps 5Zyl oder T5 brauchten alle um die 10Liter, - glaub das sparsamste mit dem 5Zyl Benziner war mal um die 8 Liter.

Aktuell im V90 Crosscountry mit 190ps Diesel, 8Gang aut. und Allrad brauche ich um die 6 Liter, das ist auch ok.

Zum Vergleich, mein Firmenwagen (ein ca. 2 Jahre alter Oktavia mit 150ps) fahre ich bei recht normaler Fahrweise (Südösterreich - Frankfurt) unter 4Liter, retour voll beladen 4,5Liter - klar, keine 160 auf der BAB, aber 100-130kmh immer schön rechts mitgeschwommen - das ist schon eine Ansage, vor allem bei 40-50tausend im Jahr.

Themenstarteram 14. Juni 2024 um 7:23

Beeindruckend, der niedrige Verbrauch bei Deinen Dieselmotoren und das trotz der vielen PS.

Da kommt mein Benziner nicht mit, obwohl ich bei meinem jetzigen Veebrauch ganz zufrieden bin. Dabei fahre ich nicht lahm, halte mich i.W. an die Geschwindigkeitsbegrenzungen und lasse es auf der Bahn natürlich krachen.

Macht ja auch Spaß. ihn mal auszufahren.

Der Vorbesitzer hat ihn zum Glück (Verschleiß) nur kurz gefahren und lag bei 12,9 (!) l.

Vom Diesel habe ich wegen der Umweltzonen immer Abstand genommen. Wahrscheinlich unbegründet, denn nicht zu alte Diesel kommen ja auch heute noch problemlos in die Innenstädte.

Im V70 II - Unterforum scheinen mir zudem die Benziner mehr Probleme mit der Technik zu haben, kann aber auch etwas täuschen.

Meine Diesel hatten alle sehr viel KM - unter 300000km hatte da keiner. Und wegen der Plakette - da müsstest halt einen ab 2006 mit Filter kaufen, die Ersten waren aber meiner Erfahrung nach noch nicht so gut - mit der Drallklappe etc. - auch sehr sparsam war der 2.5 175Ps - den fuhr ich auch mit 5,5l - das ist dann die letzte Generation der D5 5Zyl.

Meine Freundin fährt den XC60 mit 2l - aber auch 5Zyl als FWD, das geht auch recht sparsam, sie fahrt mit 6l.

Es ist aber mit Sicherheit auch ein Thema der Geschwindigkeit - ich würde mal meinen 90kmh wäre für den Verbrauch optimal - wenn auf der BAB 150/160 fährst ist das sicher nicht vom Vorteil. Und - beim Benziner ist die Range (min/max) einfach viel höher - einen D5 wirst du selbst mit Vollgas nicht auf 10l bringen - mal abgesehen vom Xc90, den wir als 7Sitzer hatten - 200ps, automatik, awd und ewig viel Gewicht - der brauchte immer so um die 9l :(

Ich bin auch viel in Skandinavien unterwegs - und dort sind nicht nur die Begrenzungen um einiges niedriger, als in Österreich - auch die Leute fahren sehr langsam und halten sich daran. Fahrst mal 2000km in Schweden - was sehr entspannend ist - wirst du verwundert sein, wie wenig dein Auto verbrauchen kann/könnte.

Themenstarteram 14. Juni 2024 um 8:07

Viele interessante Infos. Danke Dir.

Da ich meinen Benziner erst im November 23 gekauft und danach etwa 1.000 € reingesteckt habe, möchte ich ihn im Moment nicht gegen einen Diesel tauschen.

Er ist noch ganz gut in Schuss und der Motor mit knapp 220.000 auch "gerade erst eingefahren".

Zwar hatte ich schon mal überlegt, trotz des wahrscheinlich höheren Verbrauchs später einen T5 anzuschaffen. Allerdings habe ich dann bei MT gelesen, dass der Leistungsschub softwaremäßig erst ab etwa 4.000 UpM auftritt, was bei mir nur auf der Bahn greifen würde. Da reichen mir aber die aktuellen 140 PS.

Hinzu kommt, dass gut ehaltene und erschwingliche V70 II langsam seltener werden.

Grüße,

Jörg

Ich glaub fast, das der 140ps Sauger mehr Sprit braucht, als der T5. Ich hatte beide, der 140ps Sauger ist halt echt sehr mau - einen T5 fährt man aber auch anders, um ehrlich zu sein, deshalb ist der Vergleich etwas schwierig.

Aber - die Diskussion bzgl. Verbrauch bei dem (alten) Auto ist glaub ich auch nicht so sinnvoll - wenn dir der Verbrauch wichtig ist dann war der Volvo noch nie die erste Wahl - der Volvo hat andere Vorteile wie zb. Sicherheit, die sich aufgrund des Mehrgewichts natürlich auch im Verbrauch spiegelt.

Hatte mal einen Vergleich auf irgendeiner Autosendung gesehen, so ein Mazda vs. XC60 - der Mazda hat paar hundert KG weniger und verbraucht natürlich auch weniger - klar, wenn man Blech wie Coladosen verbaut geht das schon irgendwie - aber, WAS ist wichtig?

Moin,

mein B5244s2 im V70 I liegt meist so um glatte 8,0l. Mal 7,8, mal 8,2. Ausgemessen beim Tanken, genau der BC Angabe entsprechend. Finde den Motor im Alltag auf jeden Fall auch ausreichend.

 

Mein B5244t im C70 liegt bei über 9l (9,2-9,5) bei gleicher Fahrweise. Also Turbo läuft- Turbo säuft. Sicherlich tragen die breiteren Reifen dazu bei, aber dass die Turbos weniger verbrauchen halte ich persönlich für ein Gerücht.

Mein 2014er V40 T5 AWD (B5254T12) braucht über alles 7,7 Liter. Das ist der aktuelle Stand seit der letzten Nullung des BC zur Inspektion 2023 und war exakt auch der Mittelwert im Jahr davor. Die Durchschnittsgeschwindigkeit von 87 km/h deutet es an: Ich fahre fast nur Langstrecken. Die Verbräuche der einzelnen Fahrten bewegen sich zwischen knapp 7 Liter (max. 130 km/h) und gut 8 Liter (max. 160 km/h). Schneller fahre ich sehr selten. Gemischte kleinere "IKEA-Strecken" mit je 1/3 Stadt/Überland/Autobahn kommen dem Drittelmix der Werksangabe 8,3 Liter sehr nahe. Insgesamt genießt er ein gesittetes Leben, dennoch fahre ich ihn häufig manuell im Sportmodus zwischen 2.000 und 3.000 Umdrehungen, weil es die 6-Gang-Geartronic mit dem zu frühen Hochschalten oft ziemlich übertreibt. Kurzstrecken erspare ich ihm und mir. Die Fahrtstatistik im Sensus beginnt erwartungsgemäß erschütternd. Erst nach ca. 10 km Fahrt sinkt der Durchschnittsverbrauch unter 10 Liter.

10 Liter sind das absolute Minimum bei meinem 3-Liter-Auto, dem Volvo 164 mit SU-Dreivergaseranlage und Overdrive. Das schluckt er bei gelassener Autobahnfahrt unter 120 km/h. Im Mischverkehr zu und auf Oldtimertreffen sind es 12,5 Liter. Der Schnitt über alles liegt seit vielen Jahren bei 11,5 Litern. Absolut viel natürlich, doch im Vergleich zu seinen Alters- und Hubraumgenossen erfreulich zivil. Der cw-Wert des Göteborger Rathauses in Verbindung mit der Stirnfläche eines Golf III macht's möglich ;-) Selbstverständlich bekommt auch er fast nur Ausflugsmittelstrecken und Langstrecken.

Bei beiden tanke ich Super Plus.

Themenstarteram 14. Juni 2024 um 21:08

@roorback

Was ich als "mau" empfinde, hängt stark von meinen Vorerfahrungen ab.

Viele Jahre Sierra Turnier mir etwa 120 PS, dann der 850 (Panzer) mit 144 PS, aber auch mit fertigem Motor. Gefühlt hatte der nicht mehr PS als die Ford.

Und nun der 140 PS mit 20 Volt - gegenüber dem 850 für mich richtig schnell.

Aber.... den T5 würde ich schon mal gerne selbst fahren ;)

(Heute ist mein Verbrauch auf 8,4 l explodiert :D, nachdem ich mit bis zu 170 km/h 280 km nach Aachen und zurück gefahren bin)

Ein geringer Verbrauch, der natürlich auch von der Laufleistung abhängt, ist zwar schön, aber für mich nicht das Wesentliche.

Unabhängig vom Spritverbrauch und auch von der besonderen Sicherheit wollte ich genau diesen Wagen.

 

@ProfiAmateur

Du scheinst den gleichen Motor zu haben wie ich. Wie viel hat er denn runter ? Und auch 20V ?

Dein Verbrauchs-Vergleich mit dem Turbo scheint mir recht plausibel, der hat ja auch 30 PS mehr - von nix kommt nix ;)

Aber auch die Reifenbreite ist ein wichtiger Punkt. Momentan fahre ich noch 195er, ziehe aber bald 205er auf. Die müssten den Verbrauch eigentlich noch etwas erhöhen.

 

@Motorkult

Danke für die vielen Details. Ich antworte morgen Abend. Muss morgen früh raus und gleich in die Falle :(

 

@roorback nochmal.....

Ich lasse den Fred nun doch weiterlaufen. Habe schon viele interessante Infos bekommen. Eine Löschung scheint mir jetzt nicht mehr gerechfertigt bzw. notwendig.

B(Benzin) 5 (5 Zyl.) 24 (2.4l) 4 (Ventile).

 

Also ja, ist der 20V, der auch im V70 II verwendet wurde. Der Ier ist etwas leichter, das wirkt sich natürlich auch aus. Hat jetzt 335000km gelaufen.

 

Im Winter habe ich auch 205er, im Sommer 195er. Hat sich so ergeben...

Der Turbo rollt auf 225ern.

Verbrauchstechnisch im Winter ca. 0.2l mehr. Klima häufig an, Sommer wie Winter (Lufttrocknung).

Themenstarteram 15. Juni 2024 um 16:11

@Motorkult

Erstaunlich, welche Fortschritte die Motorentwicklung gemacht hat - Erhöhung der Leistung bei abnehmenden Energieverbrauch !

Dies wird, vermute ich, in den nächsten Jahren / Jahrzehnten abnehmen und sich auf E-Autos konzentrieren.

2.000-3.000 Umdrehungen verträgt auch mein Motor gut und reicht mir in der Stadt und auf der Landstraße völlig aus.

Gute Idee, den Durchnittsverbrauch ab dem Kaltstart zu verfolgen. Werde ich auch mal machen.

Deinen 164 musste ich erst googeln. Wunderschönes Auto :) Und der Spritverbrauch ist bei dem alten 3 L - Motor wirklich moderat.

Hast Du mal am selben Wagen den Unterschied zwischen E5 und Super Plus verglichen, vielleicht auch sogar mit E10 ?

 

@ProfiAmateur

Danke für die Aufschlüsselung der Motornummer. Das kannte ich noch nicht.

Der Sprit-Verbrauch passt ja dann in etwa zu meinem Motor.

Wie viel Öl frisst er denn auf 1.000 km ? Bei meinem sind es 0,2 l.

Und an die Lufttrocknung durch die AC hatte ich garnicht gedacht. Vielleicht brauche ich ja ab dem nächsten Winter nicht mehr innen zu kratzen :mad:

Hat der Volvo schon eine geregelte Klima?

Da muss man sich deutlich unterscheiden und das gehört nicht zur Krafftstoffrage.

Themenstarteram 15. Juni 2024 um 18:33

Habe die Manuelle Klimatisierung mit Klimaanlage AC (Option).

Der Klimakompressor läuft immer und wird durch die AC-Taste softwaremäßig zugeschaltet, wie @Elchfreund89 mir am 9.6. schrieb:

https://www.motor-talk.de/.../...h-durch-klimaanlage-t7731654.html?...

Sollte sich dann eigentlich nicht auf den Spritverbrauch auswirken, oder ?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. Wie viel Kraftstoff verbraucht Euer Volvo ?