ForumVersicherung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. Wie sieht es bei Abschluss einer KFZ Versicherung bei der DEVK mit der Bonitätsprüfung aus?

Wie sieht es bei Abschluss einer KFZ Versicherung bei der DEVK mit der Bonitätsprüfung aus?

Themenstarteram 21. September 2013 um 13:58

Hallo,

habe gelesen das viele Versicherungen eine Bonitätsprüfung machen, wird diese gleich bei Antragstellung überprüft? Habe meine bei der DEVK gemacht, online, mir wurde am Telefon gesagt das man die Bonität überprüfen würde. Habe Angst das ich den Betrag jetzt voll im Vorraus zahlen muss... das wären knapp 700 Euro.

Bei der online Antragstellung habe ich monatliche Zahlweise mit Einzugsermächtigung angegeben und habe auch meine eVB.Nr. bekommen. Wie hoch ist da jetzt noch die Chance das ich doch jährlich zahlen muss? Die Bonität würde wohl nicht so rosig aussehen..

Danke

Ähnliche Themen
21 Antworten

Ich kenne es so, dass vor der Erstellung der eVB schon die Bonnitätsprüfung gemacht wird.

Ist die Bonnität zu schlecht, gibts erst gar keine eVB.

Moin,

 

die Boniprüfung ist wohl allgemein üblich, zumindest im KFZ Antrag ist diese vorgegeben und der Kunde gibt mit seiner Unterschrift die Einwilligung.

 

Ist aber schon seit Jahren so.

 

Zitat:

Original geschrieben von IsabelGr90

...

Bei der online Antragstellung habe ich monatliche Zahlweise mit Einzugsermächtigung angegeben und habe auch meine eVB.Nr. bekommen. Wie hoch ist da jetzt noch die Chance das ich doch jährlich zahlen muss? Die Bonität würde wohl nicht so rosig aussehen..

...

Hallo Isabel,

darüber würde ich mir jetzt nicht den Kopf zerbrechen.

Allerdings solltest du immer zu den Fälligkeiten für ausreichendes Guthaben auf dem Konto sorgen, denn wenn ein Abbuchungsversuch fehlschlägt, dann bekommst du zwangsläufig Ärger.

Liebe Grüße

Herbert

Du hast einen Vertrag zu deinen Wunschkonditionen gefordert, die eVB bekommen, damit wurde das Vertragsangebot deinerseits von der DEVK angenommen - ergo hast Du die monatliche Zahlweise.

Wollen Sie das ändern hast Du Kündigungsrecht und wechselt einfach.

Zitat:

Original geschrieben von BerndMeier72

Ist die Bonnität zu schlecht, gibts erst gar keine eVB.

Die Worte "gesetzlicher Abschlusszwang" sagen dir aber was, oder ;)

Ich sehe hier keinerlei Hinweis, dass es um eine Kaskoversicherung geht.

Also so weit ich weiß, müssen die Versicherungen dich aufnehmen, da es ein Plichtversicherung ist (Haftpflicht)! Wovon Kasko natürlich ausgeschlossen ist.

Den Tipp gab mir ein freundlicher Mitarbeiter einer Versicherung als ich am Telefon abgelehnt wurde. Da hat er gesagt geh in die nächste Filiale, da müssen sie dich nehmen. Und Tatsache eine evb bekommen, nachdem ich auf die Plicht aufmerksam machte!

Zitat:

Original geschrieben von Elchsucher

Zitat:

Original geschrieben von BerndMeier72

Ist die Bonnität zu schlecht, gibts erst gar keine eVB.

Die Worte "gesetzlicher Abschlusszwang" sagen dir aber was, oder ;)

Ich sehe hier keinerlei Hinweis, dass es um eine Kaskoversicherung geht.

Ja, kenne ich. Nennt sich in Fachkreisen übrigens "Kontrahierungszwang". ;)

Trotz des Kontrahierungszwanges würde er bei schlechter Bonnität nicht so ohne weiteres eine eVB bekommen.

Er würde nur eine eVB bekommen, die Schutz in Höhe der gesetzlichen Mindestdeckung bietet und er würde sie nur dann bekommen, wenn er per Vorkasse einen Jahresbetrag bezahlt hätte.

Siehe § 5 PflVG Punkt 2 und Punkt 6.

Zitat:

Original geschrieben von Elchsucher

Zitat:

Original geschrieben von BerndMeier72

Ist die Bonnität zu schlecht, gibts erst gar keine eVB.

Die Worte "gesetzlicher Abschlusszwang" sagen dir aber was, oder ;)

Ich sehe hier keinerlei Hinweis, dass es um eine Kaskoversicherung geht.

Er hat aber aufgrund seines abgeschlossenen Angebots eine eVB bekommen und dann gilt der Vertrag wie im Angebot.

Die Versicherung kann nicht ne eVB ausgeben, den Vertrag also annehmen und hinterher die Bedingungen einfach ändern!

Zitat:

Original geschrieben von Qnkel

Die Versicherung kann nicht ne eVB ausgeben, den Vertrag also annehmen und hinterher die Bedingungen einfach ändern!

Und was hat das jetzt mit meiner Aussage zu tun?

Das war darauf bezogen, dass die Versicherung nicht eine eVB rausgeben kann, dann aber aufgrund schlechter Bonität die Bedinungen einfach ändert und sich dann auf den Abschlusszwang ihrerseits beruft und der Versicherungsnehmer nun gezwungen ist die schlechteren Bedingungen zu akzeptieren.

Das war ja die Panik des TE, das die DEVK die Bedingungen aufgrund schlechter Bonität einfach ändert.

Zitat:

Original geschrieben von Joehlinger

Also so weit ich weiß, müssen die Versicherungen dich aufnehmen, da es ein Plichtversicherung ist (Haftpflicht)! Wovon Kasko natürlich ausgeschlossen ist.

Haftplichtversicherung ist wie du schon sagst eine Pflichtversicherung, die Versicherer können hier niemanden ablehnen, möglicherweise könnten sie aber eine monatliche Zahlweise ablehen, weiß ich nicht sicher.

Haftpflicht ist nicht gleich Haftpflicht.

Es ist schon alles wissenswerte hier geschrieben.

Einfach mal lesen.

Bin erst seit 1.1.2014 bei der DEVK. Wer kann aus Erfahrung sagen, wann in der Regel die neue Rechnung für 2015 versendet wird? Danke!!

Gruß - Dieter.

Gedankenübertragung: Beitragsrechnung per Post heute um 13.20 Uhr erhalten!!

Gruß - Dieter.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. Wie sieht es bei Abschluss einer KFZ Versicherung bei der DEVK mit der Bonitätsprüfung aus?