ForumVersicherung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. Werkstatt hat unsauber gearbeitet - Lohnt es sich einen Sachverständigen hinzuziehen

Werkstatt hat unsauber gearbeitet - Lohnt es sich einen Sachverständigen hinzuziehen

Themenstarteram 25. Juni 2019 um 15:22

Hallo,

habe seit einem Jahr einen Smart BJ 10/2002 Passion.

Anfang März waren undefinierbare Geräusche aus der Getriebegegend zu hören.

Also ab - in eine freie Werkstatt nach Ffm.

Hatte zwischenzeitlich eine Kaufanzeige geschaltet für 1800 €. Es war auch eine Interessentin vor Ort, um den Wagen zu diesem Preis zu kaufen.

Leider war der Ffm. Werkstattbesitzer nicht vor Ort. Das Auto stand auf dem Hof. Wir hatten einen Zweitschlüssel dabei.

Die Interessentin konnte leider keine Probefahrt machen, da sich der Wagen nicht schalten ließ.

In der Werkstatt wurde der Wagen demontiert um den Schaden zu beheben. Eine genaue Diagnose gab es nicht.

Der Auftrag zur Reparatur wurde über WhatsApp erteilt. Ersatzteile wurden bestellt und vorab 300 € verlangt und von uns gezahlt.

Danach gab es "1001" Versuch das Auto zu reparieren. Nach 3 Monaten haben wir die Herausgabe des Fahrzeugs gefordert. Wir bekamen den Wagen mit dem undefinierbaren Geräusch und zusätzlichen Beschädigungen an der Karosserie zurück. Diesmal mit Diagnose: Kupplung defekt.

Habe den Wagen dann in eine andere freie Werkstatt nach Bad Vilbel gebracht.

Hier bekam ich einen mdl. Kostenvoranschlag in Höhe von 1300 €.

Ich sagte: "dann verkaufe ich den Wagen ohne Reparatur". Rückmeldung der freien Werkstatt in Bad Vilbel:

"Ja- aber der Wagen lässt sich nicht mehr schalten und muss abgeschleppt werden."

Grund wären unsachgemäße Schweißarbeiten der Vorgängerwerkstatt.

Ich bin ratlos. und fassungslos.

Die Beweislast liegt jetzt bei mir. Ich habe keinerlei Dokumente - außer die WhatApp Nachrichten.

Was rätst Du mir?

Vg

KaElMa

 

Ähnliche Themen
11 Antworten

Abhaken und bei solch heiklen Dingen in Zukunft (Fach)werkstätten beauftragen, die nicht mit Whatsapp-Auftragsbestätigungen hantieren.

You get, what you paid for...........

Hallo,

sehe ich genau so.

Ergänzung: Für zukünftige Fälle investiere mal die 7 Euro für dies:

https://www.amazon.de/.../ref=sr_1_7?...

Gruss vom Asphalthoppler

Themenstarteram 25. Juni 2019 um 18:16

Danke für die Rückmeldung. Werde versuchen es abzuhaken …

Und dafür bekommt die Nr.99 10 grüne Daumen.

Weder die Werkstatt noch die 300 Euro waren fiktiv.

Hier liegt Schlechtleistung aus Werkvertrag vor.

Zu vermuten ,dass es sich hier nicht um eine Werke handelt ist rein spekulativ-

B 19

Falls die erste Werkstatt der Kfz-Innung angehört, dann gibt es da evtl. die Möglichkeit der Anrufung der Schiedsstelle.

Zitat:

@berlin-paul schrieb am 25. Juni 2019 um 19:54:28 Uhr:

Falls die erste Werkstatt der Kfz-Innung angehört, dann gibt es da evtl. die Möglichkeit der Anrufung der Schiedsstelle.

würden wir in unserer Schiedstelle nicht annehmmen können

Warum nicht ? und was bedeutet unsere Schiedsstelle ?

B 19

Zitat:

@Bopp19 schrieb am 25. Juni 2019 um 21:56:54 Uhr:

Warum nicht ? und was bedeutet unsere Schiedsstelle ?

B 19

Ein Grund wäre, das hier kein schriftlicher Auftrag -welcher die AGB`s des ZDK berücksicht- erteilt wurde.

MIt "unserer" Schiedstelle meine ich die Schiedstelle, in welcher ich als Beisitzer/Mitglied fungiere.

Dellenzähler schrieb:

Ein Grund wäre, das hier kein schriftlicher Auftrag -welcher die AGB`s des ZDK berücksicht- erteilt wurde.

Hallo,

ein schriftlicher Auftrag mit AGB´s als Vertragsbestandteil ist m.W. nicht zwingend vorgeschrieben, siehe Schiedsantrag !

Der Auftrag könnte z.B. auch mündlich geschlossen worden sein. Für den Nachweis der vertragswirksamen Einbeziehung der AGB´s ist allein deren Verwender ( also hier: der KFZ Betrieb) verantwortlich. ( kann bei mündl. Verträgen schwieriger- bis unmöglich) sein.

Keine oder unwirksam einbezogene AGB´s dürfen nicht zu Lasten des Kunden ausgelegt werden

( wen´s interessiert: BGB § 310- 305 ( rückwärts lesen!)

Ich weiß nicht, wie der Vorstand des ZDK darüber denkt, aber ich erachte einen formelle Auftragserteilung per "Whats App" für absolut gebrauchsunüblich in Innungsbetrieben und vielfach darüber hinaus.

Von daher war und ist meine Meinung, dass sich hier die Weiterverfolgung des Ansatzes " Schiedsstellen KFZ- Innung" als nicht ergiebig darstellen könnte.

Die berühmte Ausnahme von der Regel wird im Übrigen nicht bestritten.

Gruss vom Asphalthoppler

Aus den WhatApp-Nachrichten geht für mich zumindest hervor, dass der Monteur nicht über da notwendige Equipment und/oder Fachwissen verfügt, um diesen Fehler zu beheben.

Was ist ein Smart? wir hatten früher mal ein BobbyCar für die Tochter

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. Werkstatt hat unsauber gearbeitet - Lohnt es sich einen Sachverständigen hinzuziehen