ForumSagt's uns!
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Dialog
  4. Sagt's uns!
  5. Werbung bei Motortalk

Werbung bei Motortalk

Themenstarteram 4. Januar 2012 um 10:05

Hi!

Ich habe vollstes Verständnis für Werbung, da die notwendig für das Betreiben einer für die User kostenlosen Internetseite ist. Aber muss die Werbung wie im Bild wirklich sein?

Grüße

Halema

Mt
Beste Antwort im Thema
am 4. Januar 2012 um 14:08

Zitat:

Original geschrieben von rallediebuerste

Nun ja, das ganze geht schon arg in Richtung Betrug / Verarsche.

Ich gebe das mal an die Werkstatt weiter.

Gruß

Ralle (und an der Stelle noch mal der Hinweis: Motor-Talk hat keinen DIREKTEN Einfluss darauf, welche Werbung angezeigt wird, da die Werbeflächen von Drittanbietern "befüllt" werden)

rallediebuerste, was soll uns das sagen? Eine Rechtfertigung? Eine Entschuldigung? Eine Strategie als unschuldiges Opfer des bösen Dritten (Werbevermarkters) zu gelten?

Der Betreiber einer Seite ist immer für den Inhalt verantwortlich.

Lieben Gruß,

Viviane

26 weitere Antworten
Ähnliche Themen
26 Antworten

Genau da liegt der Hase im Pfeffer: Motor Talk hat sich verändert. Der Werbepartner nicht - ansonsten würde man darauf reagieren und hier ausschließlich Auto bezogene Werbung anzeigen.

Ich bin normalerweise ein Gegner von Werbeblockern und hab auch keinen im Einsatz. Ich verstehe aber manchmal wenn die Leute hier auf Adblock zurückgreifen.

Zitat:

Original geschrieben von MartinSHL

Das ganze relativiert sich, wenn man sieht, das der dortige Beitrag aus dem Jahre 2005 stammt und somit Habus Aussage auf ganz anderen MT-Eigenschaften basierte.

das will ich auch garnicht bestreiten, ich bin ja selbst seit ende '04 angemeldet und war vorher schon ca. 1jahr mitlesend...insofern ist mir die wandlung (sowohl positiv, wie auch negativ) von mt durchaus bekannt!

Zitat:

Original geschrieben von clickme

Ich verstehe aber manchmal wenn die Leute hier auf Adblock zurückgreifen.

gerade bei langsamen internetverbindungen, können die werbeblocker den seitenaufbau enorm beschleunigen!

Zitat:

Original geschrieben von clickme

Genau da liegt der Hase im Pfeffer: Motor Talk hat sich verändert. Der Werbepartner nicht - ansonsten würde man darauf reagieren und hier ausschließlich Auto bezogene Werbung anzeigen.

Nein, beides hat sich verändert. Neu sind eben nun auch Dinge wie Handywerbung, die es früher derart nicht gegeben hat.

Ist doch aber auch ganz leicht nachvollziehbar. Nur mit einer Art von werbung, kommt sicherlich nicht so viel rum, dass es auch nur annähernd kostendeckend sein kann. Hier muss man zwangsläufig auf andere Inhalte ausweichen.

Ganz davon abgesehen stört mich persönlich Werbung an der Stelle, wo sie der TE gezeigt hat, nicht im geringsten, ganz gleich, welchen Inhalt sie hat.

Zitat:

Original geschrieben von rallediebuerste

....

Gruß

Ralle (und an der Stelle noch mal der Hinweis: Motor-Talk hat keinen DIREKTEN Einfluss darauf, welche Werbung angezeigt wird, da die Werbeflächen von Drittanbietern "befüllt" werden)

Hi Ralle

Diesen Hinweis liest man glaub' ich hier alle zwei Wochen mal in irgendeinem Thread. Nur hilft das eben nicht und dort versagt dann auch die MT-hauseigene PR-Abteilung auf ganzer Linie. Sie dürfte dem geneigten User dieses absolut atypische Verhalten durchaus auch mal in eigenen Worten erklären. Atypisch deswegen, weil kein Mensch einen Vertrag eingeht, bei dem er bei Vertragsunterschrift noch gar nicht weiss, was er bekommt oder aber bieten muss.

Ich mach' doch keine Verträge mit Partnern inkl. Zweit-, Dritt- oder Neuntanbietern, ohne den Vertragsgegenstand inhaltlich und formell en détail auszuformulieren ... schon gar nicht, wenn dann durch solche Gummiparagraphen bspw. meine eigenen Kunden, mein eigenes Zielpublikum direkt betroffen sind. Dem Kunden/potentiellen Kontakt ist es in aller Regel ziemlich egal, wer wann wie und wo einen Bock schiesst, der ihn tangiert. Er will bloss, dass solche Störungen/Fehler/Versäumnisse/Irrtümer nachhaltig abgestellt werden.

Wenn dann aufgrund ernstgemeinter Nachfragen doch nur dauernd mit dem Finger auf andere gezeigt wird, wenn MT selbst eigentlich am ehesten die Rahmenbedingungen für eine reibungslose Zusammenarbeit festlegen könnte, wirkt diese Haltung auf Dritte wie mich und wohl auch die eine oder den anderen halt immer etwas ... na ja, befremdlich ...

Eines ist mMn ganz klar. Wenn's hier ausschliesslich themen- und interessenbezogene (kann abgefragt werden) Werbung geben würde, dann wäre die Anzahl eingesetzter Werbeblocker auf dieser Plattform vermutlich drastisch kleiner, die Hebelwirkung entsprechend höher und die Controlling-Abteilung der Werbepartner von MT auch zufriedener. Daraus folgt, dass der Werbepartner auch künftig bereit ist, entsprechend seiner Schaltungen MT mitzufinanzieren. Und am Schluss haben alle Spass. MT, der Werbepartner und last but not least der User, der - so glaube ich wenigstens - lieber zwischen 4 verschiedenen Chiptuninganbietern auswählen möchte als der 999'999 Kunde zu sein, der gerade jetzt ausgewählt worden ist, mit der schönen Blondine auf die Insel gehen zu dürfen.

Das alles wisst Ihr natürlich, oben in der Administration. Was also ist an diesen Klumpendeals, Knebelverträgen und vegasmässigen Lichterkettenreklamen dermassen interessant, dass Ihr den dafür nötigen Platz auf diese Art und Weise verkauft? Wirklich soooooooooo viel Kohle mehr als beim konventionellen blingblinglosen Werkstattbanner der Auto Muster GmbH? ... ;)

Auch gut. Aber dann sagt's doch mal und dann ist auch Ruhe im Stall. Ich würde wetten, dass wir User mit einem satten und abschliessenden Statement zum Thema Werbung in all seinen MT-Facetten (natürlich ohne detailliertes Zahlenmaterial) vermutlich ziemlich gut umgehen könnten. Transparenz ist das Zauberwort. Weil nur Transparenz Vertrauen schafft.

Salut

Alfan

PS. Alleine die Anzahl Threads im Sagt's uns zum Thema Werbung sollte eigentlich zum Nachdenken anregen und die Verantwortlichen davor bewahren, das Thema auf die leichte Schulter zu nehmen.

am 6. Januar 2012 um 8:43

also wirklich atypisch finde ich die art "werbeflächen" zu vermieten im internet wirklich nicht.

( von der gelenkten anzeige durch z.b. vorherige googlesuche usw. mal abgesehen)

und selbst ausserhalb des internets ist vergleichbares doch seit jahrzehnten ueblich.

bsp. ich vermiete den platz an einer hauswand fuer werbung (mir faellt der grosse bundesweite vermarkter nicht ein) und habe doch nicht wirklich einfluss darauf (wie ich stark vermute), ob da werbung fuer opel oder tampons gemacht wird.

und selbst wenn ich diesen einfluss habe/haette, wird das natuerlich starken negativen einfluss auf die hoehe und regelmaessigkeit meiner einnahmen haben.

Zitat:

Original geschrieben von Alfan

Atypisch deswegen, weil kein Mensch einen Vertrag eingeht, bei dem er bei Vertragsunterschrift noch gar nicht weiss, was er bekommt oder aber bieten muss.

Ich mach' doch keine Verträge mit Partnern inkl. Zweit-, Dritt- oder Neuntanbietern, ohne den Vertragsgegenstand inhaltlich und formell en détail auszuformulieren ...

Wie soll ein Vertrag aussehen, in dem absolute jede zulässige Werbung detailiert beschrieben ist?

"Werbung ist erlaubt für:

- Autozubehör

- Bettwäsche

- Chemieprodukte

- Damenbekleidung

- Elektrik

- Fahrradzubehör

- Gemüse

- Hausrat

- Internettechnik

- Jamaika-Urlaub

- Kaffee

- Lifestyle-produkte

- Musik

- Nachtschattengewächse

- Oropacks

- Putzmittel

- Q-Tips

- Reisen

- Sekt

- Telefone

- Urlaubsreisen

- Versicherungen

- Wassersportzubehör

- Xylophone

- Yachten

- Zeppeline"

Dies war zu jedem Buchstaben im Alphabet nur ein (mehr oder weniger sinnvolles) theoretisches Beispiel. Natürlich ist dann zu berücksichtigen, dass bei Gemüse nur Werbung für Produkte aus Bioanbau, keinesfalls für genmanipuliertes Grünzeug zu machen ist. Alle bioanbieter sind - damit es detailiert und vollständig ist - natürlich vollumfänglich zu benennen im Vertrag.

Bei Urlaubsreisen dürfen nur Ziele angeboten werden, die in nicht diktatorisch geführten Ländern sind. Gemäß deinem Wunsch nach detailierter Auflistung müssten nun (ich hab keine Ahnung wieviel...) 143 Länder alphabetisch aufgeführt werden.

Ich denke, man erkennt, was ich verdeutlich will.

Eine solche detailierte Inhaltsangabe ist gar nicht möglich.

Somit bleibt MT nur die Möglichkeit, Produkte XY auszuschließen und den rest (erstmal) zu genehmigen. Taucht dann noch das ein oder andere auf, muss man eben im Einzelfall klären, wie damit umzugehen ist. Aber es besteht ja keine "akute Gefahr", um hier solch ein 100% wasserdichtes Vertragswerk zu schaffen.

Gruß Martin

 

Zitat:

Original geschrieben von Harry999

..... und selbst wenn ich diesen einfluss habe/haette, wird das natuerlich starken negativen einfluss auf die hoehe und regelmaessigkeit meiner einnahmen haben.

Hmmm.....

Lieber Harry, ich wollte eigentlich auf zwei andere Punkte aus. Erstens sorgt undifferenzierte Giesskannenprinzip-Werbung für einen durchaus als exzessiv zu bezeichnenden Einsatz an Werbeblockern. DAS KANN NICHT IM SINNE von MT und deren Werbepartnern sein.

Zweitens wirkt die MT-Obrigkeit (Admin/Mods) auf konkrete Nachfrage hin jedes Mal relativ überrascht ... so quasi:"Huch, das haben wir noch gar nicht gesehen. Nein, so geht das natürlich nicht. Wir werden gleich bei unseren Werbepartnern vorstellig werden um das künftig zu unterbinden".

Wenn jemand schon Zeit hat, solche NUB's wie hier an Board zu artikulieren, dann sollte er doch auch genügend Zeit haben, einen Vertragsgegenstand so auszuformulieren, dass man das bekommt, was man will und nur das geben muss, was man muss. Will heissen von den Werbepartnern nur Werbung geschalten bekommt, zu der man bspw. ethisch, fachlich, prinzipiell und/oder moralisch auch stehen kann. Nur so geht man allen Diskussionen aus dem Weg. Alles andere wirkt wenig souverän, wenig professionell.

Also müssen wir unterscheiden. Wir diskutieren zum einen über die Art der Werbung, die IMMER diskutiert werden und wo es auch nie einen Konsens geben kann, zum anderen diskutieren wir darüber, dass MT offenbar nicht ganz genau Bescheid weiss, zu welcher Braut sie sich da und dort ins Bett gelegt haben, spät abends, als es vermutlich schon ziemlich dunkel war ...

Und wenn Du, lieber Harry, Werbefläche vermietest ohne darauf Einfluss nehmen zu wollen/können, was und wer sich denn an Deinem Heim so alles anpreisen will, dann ist das wirklich Deine ganz persönliche Sache und tangiert mich in nicht allzugrossem Ausmass, ich sitz' ja mit meinem Laptop nicht vor Deiner Hütte und könnte mich gestört fühlen durch die eine oder andere Bekanntmachung. ;)

Alleine, dass Du offenbar nicht mal genau weisst, ob und wenn ja welchen Einfluss Du darauf nehmen könntest, irritiert mich dann aber doch in gewissem Masse ... aber wie gesagt, ist Dein ganz eigenes Ding und wohl zuletzt von mir zu bewerten ... nur bist Du eben Deiner Dich frequentierenden Zielmenge keinerlei Erklärung schuldig, das sieht dann eben an einem öffentlichen Board mit erlaubter Inanspruchnahme und anschliessender Veröffentlichung ursprünglich geistigen Eigentums Dritter ganz anders aus. ;)

Salut

Alfan

Zitat:

Original geschrieben von MartinSHL

 

Wie soll ein Vertrag aussehen, in dem absolute jede zulässige Werbung detailiert beschrieben ist?

....

Aber es besteht ja keine "akute Gefahr", um hier solch ein 100% wasserdichtes Vertragswerk zu schaffen.

Gruß Martin

Hi Martin

Bei solchen Verträgen geht man strikte nach dem Ausschlussprinzip, Du brauchst also nicht unbedingt alles aufführen, was toll wäre. ;)

Nur ein kurzes Beispiel ... Ausgeschlossen sind Gewinnspiele aller Art, Werbung mit pornographischem, religiösem und/oder politischem Inhalt. Ausgeschlossen ist Werbung für Produkte, die in keiner Art und Weise mit der Automobil- und Motorradindustrie in Verbindung zu bringen sind, etc. pp. und ja, wenn ich eine Stunde überlegen würde hätte ich vermutlich alles zusammen ;).

Und noch ein Tipp. Wenn man schon auf grosse Hose macht, dann vielleicht auch grad richtig. Jede geschaltene Werbung wird nur nach GzV der MT-Geschäftsleitung freigeschalten. Ist ein kleiner Zwischenstopp, etwas Mehraufwand, aber im Endeffekt 'ne völlig saubere Sache und elektronisch extrem leicht händelbar.

Ich wäre wirklich froh, wenn sich mal jemand von der MT-Administration final erklären könnte, dann hätten wir alle Ruhe und müssten uns nicht zum 37tausendsten Mal mit dem Thema Werbung auf MT beschäftigen.

Und dass DU, lieber Martin, der Meinung bist, es bestehe kein Anlass dafür, ein 100% wasserdichtes Vertragswerk zu schaffen, ist - korrigiere mich bitte, wenn ich falsch liege - auch nicht unbedingt das alles erschlagende Hauptargument, es dann auch wirklich sein zu lassen. ;)

Salut

Alfan

Zitat:

Original geschrieben von Alfan

Bei solchen Verträgen geht man strikte nach dem Ausschlussprinzip, Du brauchst also nicht unbedingt alles aufführen, was toll wäre. ;)

Nur ein kurzes Beispiel ... Ausgeschlossen sind Gewinnspiele aller Art, Werbung mit pornographischem, religiösem und/oder politischem Inhalt. Ausgeschlossen ist Werbung für Produkte, die in keiner Art und Weise mit der Automobil- und Motorradindustrie in Verbindung zu bringen sind, etc. pp. und ja, wenn ich eine Stunde überlegen würde hätte ich vermutlich alles zusammen ;).

Hallo Alfan,

aber genau das ist es doch, was ich bereits auf Seite 1 schrieb:

"es sind gewisse Inhalte ausgeschlossen"

Du kamst ja dann erst auf Seite 2 mit dem Argument, es müsse alles "en detail" beschrieben sein.

Oder stehe ich da jetzt gerade irgendwie auf dem (Werbungs)Schlauch? :confused:

Zitat:

Original geschrieben von Alfan

Und noch ein Tipp. Wenn man schon auf grosse Hose macht, dann vielleicht auch grad richtig. Jede geschaltene Werbung wird nur nach GzV der MT-Geschäftsleitung freigeschalten. Ist ein kleiner Zwischenstopp, etwas Mehraufwand, aber im Endeffekt 'ne völlig saubere Sache und elektronisch extrem leicht händelbar.

Das kann ichmir sehr gut als Alternativlösung vorstellen. Wenngleich ich nicht beurteilen kann, welchen Mehraufwand dies mitbringen würde und ob dieser in Relation zur ohnehin recht engen Zeit der MT-Werkstatt stehen würde (Kosten-Nutzen-Effekt).

Mehr Zeit hierfür = weniger Zeit für andere wichtige Programmierungen. :(

 

Zitat:

Original geschrieben von Alfan

Und dass DU, lieber Martin, der Meinung bist, es bestehe kein Anlass dafür, ein 100% wasserdichtes Vertragswerk zu schaffen, ist - korrigiere mich bitte, wenn ich falsch liege - auch nicht unbedingt das alles erschlagende Hauptargument, es dann auch wirklich sein zu lassen. ;)

In der Tat, das ist es garantiert nicht.

Bezog sich ja auch nur auf die von dir gewünschte "en detail" Ausarbeitung, welche eben niemals 100% umfänglich sein kann. Gerade bei Werbung, wo täglich neue Produkte auf den Markt kommen und somit der gestern frisch unterzeichnete Vertrag heute schon wieder hinfällig wäre.

Zitat:

Original geschrieben von Alfan

Und noch ein Tipp. Wenn man schon auf grosse Hose macht, dann vielleicht auch grad richtig. Jede geschaltene Werbung wird nur nach GzV der MT-Geschäftsleitung freigeschalten. Ist ein kleiner Zwischenstopp, etwas Mehraufwand, aber im Endeffekt 'ne völlig saubere Sache und elektronisch extrem leicht händelbar.

Ui, da schaudert's mich immer wieder: "handlebar" ;)

 

 

Abgesehen davon ist die Vermarktung von Werbeplatz auf Webseiten wohl eher eine komplizierte Angelegenheit... ich (als kleines Licht, das ich bin, und vor allem: als jemand, der NICHT der Motor-Talk GmbH angehört und daher auch keine extrem tiefen Einblicke hat - zumal mich das Thema nicht übermäßig interessiert) vermute mal, dass hier von Seiten der Vermittler/Vermarkter mit Standardverträgen gearbeitet wird, die sich nicht so einfach ändern lassen. ("Friss oder Stirb")

 

Nun ist es natürlich möglich, ganz auf diesen Zwischenschritt zu verzichten, und sich all seine Werbepartner direkt selbst zu angeln. Aber das ist erstens mit einem immensen Zeit- und Personalaufwand verbunden (der wiederum durch Werbung wieder 'reingeholt werden muss), und zweitens könnte ich mir vorstellen, dass viele der "erwünschten" Firmen ihre komplette Werbung einfach an die Vermarkter abgeben und daher gar keine gesteigerte Lust auf Einzellösungen haben.

 

 

Aber wie gesagt: das ist alles nur ein "so stelle ich mir das vor", kein "ich weiß, dass es so ist".

 

 

Auf der anderen Seite ist mir (!) das ganze aber auch relativ wumpe - so lange die Werbung hier nichts wichtiges überdeckt oder Zugriff auf meine Lautsprecher will, macht es für mich keinen Unterschied, ob da nun für 6-Rohr-Auspuffanlagen, 6-fach verstellbare Zahnbürsten oder 6y Unterwäsche geworben wird.

 

Gruß

Ralle

@Alfan

das "ich vermiete..." war nur beispielhaft gemeint. hatte ich nicht deutlich (genug) gemacht.

allerdings wäre es mir auch egal, wenn du mein nachbar wärst ;)

@ Martin

Mit en détail meinte ich eigentlich von Beginn weg die detaillierte Auflistung sämtlicher Ausschlusskriterien, habe mich da offensichtlich missverständlich ausgedrückt, sorry.

@ Ralle

Sorry fürs Schaudern. Mir ist die Werbung auch extrem wumpe, seit ich mit Adblocker arbeite. Alleine die praktisch täglich neu eröffneten Threads/neu erscheinenden Posts im Sagt's uns wegen ein und demselben Thema allerdings belegen klar, dass dies nicht allen Usern so geht. -> that's why ...

Hier ist die MT-Administration gefordert. Ob sie das nun toll findet oder eher nicht.

@ Harry

Wäre ich Dein Nachbar, dann würde ich solche Dinge auch nicht übers Netz mit Dir besprechen sondern beim gemütlichen Bier. Und wenn Du das NPD-Plakat - als fiktives Beispiel - partout nicht entfernen lassen würdest, wäre das dann auch wieder nur Deine Sache. Viele vergessen einfach, dass man immer kommuniziert, auch in jenem Fall, wo Dritte dies in unserem Auftrag/mit unserer Zustimmung für uns übernehmen. Diese Verantwortung lässt sich nun mal weder negieren noch delegieren.

Salut

Alfan

Deine Antwort
Ähnliche Themen