ForumKraftstoffe
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Kraftstoffe
  6. Wer hat Ahnung von Tartarini und Turbo?

Wer hat Ahnung von Tartarini und Turbo?

Themenstarteram 24. Mai 2006 um 15:35

ICh habe eine Frage bzgl. meiner Tartarini Gasanlage.

Mein Motor ist ein 1,8 20V 4 Zyl. Sauger mit 125 PS.

In gut 3 Wochen wird der Motor ausgebaut und wird durch einen 1,8T (also auch 20V 4 Zyl nur mit Turbo) mit 150 PS eingebaut. Der Motor ist bis auf den Turbo komplett der selbe.

Ich war beim Umrüster und habe den gefragt, was ist das für ein Aufwand die Gasanlage auf den 1,8T anzupassen.

Er meint, kein Problem, die Düsen anpassen, damit mehr durchpasst, das sind 4 kleine "Röhrchen" die kosten 2,50€ und fertig. Die lassen sich einfach rausschrauben und durch andere ersetzen.

Der Verdampfer kann sowohl mit Sauger als auch mit Turbomotoren fertig werden. Bis 150 PS sei das auch kein Problem, dafür wäre er ausgelegt.

Das wäre die einzige Gasanlage die das könnte.

Ich weiß nicht ob das alles so stimmt, denn bisher ist der Umrüster nicht gerade kompetent gewesen, was Einbau, Einstellung, Wartung, Fehlersuche usw angeht.

Zumal bekomm ich, was das zukünftige Chiptuning angeht, verschieden Aussagen. EInmal heißts, bis 150 PS reicht der Verdampfer aus, wenn ich chippen lass, bräucht ich nen größeren, ein andermal soll er bis 200 PS genug Druck haben. Was stimmt denn nun?

Ähnliche Themen
10 Antworten

Meine Tartarini Anlage läuft im 1.8T mit 150PS ohne Probleme. Bei mir wurden wegen des Turbos aber zwei Verdampfer eingebaut.

am 27. Mai 2006 um 18:59

...meine Werkstatt rüstet Fahrzeuge auf Gas um. Zwar keine Tartarini, aber das ist hier auch nicht ausschlaggebend. Turbomotoren benötigen in der Regel zwei Verdampfer, wegen der höheren Gasmenge im oberen Drehzahlbereich. Die Einstellung ist auch komplizierter als bei einem Saugmotor. Grund hierfür ist der unterschiedliche Druckverlauf in Ansaugkrümmer. Unterdruck im Leerlauf und langam ansteigend bis unter 1 bar Überdruck bei Vollast. Habe kürzlich einen Mitsubishi Outlander Turbo umgerüstet.

Habe mehrere Tanks leergefahren und viele Vollgaskilometer zurückgelegt, bis die Anlage einwandfrei lief. Diese Erfahrungswerte beziehen sich auf die von uns verbauten Anlage. Das kann bei Tartarini ja anders sein.

mfg

Claus Wörheide

www.kfz-woerheide.de

Themenstarteram 27. Mai 2006 um 22:25

Ich kenne jmd, der hat nen 1,8T mit chip und der hat nur einen Verdampfer....aber ich weiß jetzt nicht was für einen. Ist auch keine Tartarini.

Mein Umrüster meint, WENN Chip, dann bräucht ich evtl nen größeren?

Aber ich werde auf jedenfall Montag zu nem andren Tartarini Umrüster gehen. Mein alter scheint ja absolut null Ahnung zu haben, der bekommt den Motor ohne Turbo ja schon nicht gescheit zum laufen, wie soll das erst mit nem Turbo werden...

am 29. Mai 2006 um 10:00

Hi,

nicht umsonst ist bei Tartarini der Turbo 250€ teurer als der normale 4 Zylinder. Da gibt es schon Unterschiede, wie zB die erwähnten 2 Verdampfer.

Wenn du chipen willst dann erst chipen dann Gas, weil sonst die Einstellarbeiten der Gasanlage 2 mal anfallen.

Gruß Frank

Themenstarteram 29. Mai 2006 um 12:08

Geht leider nicht. Erst Gas dann Chip.

Denn: Der Motor wird in 3 Wochen umgebaut, die Gasanlege muß so schnell wie möglich wieder rein. Ich will nicht Benzin verheizen, ist viel zu teuer. Das Chippen ist ja auch net umsonst, das wird schon noch ein paar Monate dauern, bis ich finanziell wieder in der Lage bin, so ein Motorumbau ist ja auch net geschenkt ;) Und so lange werde ich nicht auf Bezin rumeiern. Das chippen ist zwar geplant, aber noch nicht so schnell.

Sind noch andere Sachen zu erledigen und ich werde nicht meine komplette Kohle in das Auto stecken. Von daher ist erstmal wichtig das wieder des Gas reinkommt.

Ich fahre gleich zum Umrüster, mal sehen wat der nu sacht.

Ich wills dir ja wohl glauben, das ich 2 Verdampfer brauche. Trotzdem will ichs jetzt genau wissen...und was mich des kostet....

Themenstarteram 29. Mai 2006 um 15:55

Soooooo, wieder zurück und viel schlauer als vorher. *LOL*

Also, erstmal war ich bei nem Umrüster der Tartarini verbaut und er hat nach einem Blick in den Motorraum festgestellt, das das keine Tartarini Anlage ist. OH MEIN GOTT....!!

Eigentlich auch nicht weiter schlimm, der er sagt mir auch, das Tartarini Anlagen nicht für Turbomotoren geeignet sind, da wären andere Anlagen weitaus besser.

Und die Geschichte mit den 2 Verdampfern....sowas macht er nicht, er verbaut Verdampfer die für die Leistung ausgelegt sind, 2 Verdampfer zu verbauen ist Pfusch am Bau.

Meine Anlage wird wohl zum Glück doch genauso für Turbomotoren verwendet (auf die Bestätigung warte ich noch, er war sich nicht sicher) evtl ist es wohl doch so wie mein eigentlicher Umrüster es gemeint hat. :D

Na ein Glück....

Nur das mit der Tartarini nehm ich ihm übel. Ist nämlich ne Zavoli!

am 29. Mai 2006 um 16:42

@ Passat-Pilotin

.. warst Du nun beim TÜV die Anlage begutachten lassen? Dein Umrüster hatte doch gesagt, dass man ab 01.04.2006 keine TÜV-Abnahme mehr benötigt? Die Tartarini, welche sich jetzt als Zavoli entpuppt hat ganz sicher kein R115-Gutachten, benötigt also eine TÜV-Abnahme.

Themenstarteram 29. Mai 2006 um 16:44

Deswegen war ich ja nicht beim TÜV, weil sie ja angeblich net brauch, aber dies braucht...

...werde ich auch sofort in Angrff nehmen...sobald der Motor drin ist.

Werd jetzt nicht für 2 1/2 Wochen mehr Tüv machen, wo ich schon seit Okt so herum fahre :o

Ich muß ja jetzt wieder andere Abgasgutachten für den anderen Motor haben und dann will ich sie zusammen mit dem Motor eintragen lassen.

 

EDIT: hab mit Umrüster tel, nein die Aussage gild für meine Anlage die ich drin habe.

Nächste WOche bekomm ich die neuen Papiere (ECE R115) (versteh das einer wer will) und dann muß ich damit die Anlage eintragen. Ohne TÜV. :D Kein Problem, wie immer. *LOL*

Das mit den zwei Verdampfern ist nicht unbdingt! Pfusch! Wenn ich jetzt z.b. eine OMVL Anlage habe die für einen 4 Zylinder ist und ausreicht für 40PS pro Zylinder, ich aber 70 PS pro Zylinder habe dann muß ich zwangsläufig nen zweiten einbauen!

Klar könnte ich auch eine Andere Anlage nehmen aber bei den Verdampferanlagen ist irgendwann schluß!

Das einzigste was dann noch übrig bleibt wäre ne Flüssigeinspritzende!

am 29. Mai 2006 um 20:27

Zitat:

Original geschrieben von Passat_Pilotin

Ich muß ja jetzt wieder andere Abgasgutachten für den anderen Motor haben und dann will ich sie zusammen mit dem Motor eintragen lassen.

Klar - ist verständlich und würde ich nun auch so machen.

Zitat:

EDIT: hab mit Umrüster tel, nein die Aussage gild für meine Anlage die ich drin habe.

Nächste WOche bekomm ich die neuen Papiere (ECE R115) (versteh das einer wer will) und dann muß ich damit die Anlage eintragen. Ohne TÜV. :D Kein Problem, wie immer. *LOL*

Lass uns mal wissen was er Dir dann in die Hand drückt als R115-Gutachten... wenn er eine Zavoli schon als Tartarini verbaut. *LOL* Da fällt mir auch nur noch ein "OH MEIN GOTT..!"

Pass bitte auf - lass Dich da nicht über den Tisch ziehen.

Ich weiß das Landi Renzo für die Omegas R115-Gutachten hat (für welche Fahrzeuge weiß ich nicht) und die neue Anlage (oekotec od. so ähnl. R115 hat (aber nur für 5er BMW) und Prins scheint wohl an der Erstellung dran zu sein. Welche R115-Gutachten es bereits gibt kannst Du beim KBA erfragen. Es sind bisher nur sehr sehr wenige. Wenn Du eine Zavoli hast kannst Du auch mal beim Importeur Dich erkundigen - ebenso bei Tartarini. Die müssen dann ja eine definitive Aussage machen können und Dir auch die Gutachtennummer des KBA nennen können. Ich glaube wie gesagt nicht dran. Die R115-Gutachten sind für die Anlagenhersteller ganz schön teuer.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Kraftstoffe
  6. Wer hat Ahnung von Tartarini und Turbo?