ForumReifen & Felgen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Wenig bekannte Marken und Kuriositäten

Wenig bekannte Marken und Kuriositäten

Themenstarteram 29. Mai 2020 um 7:32

Tigar Tyres, schonmal gehört oder sogar gekauft? Dieser Hersteller kommt aus Serbien und wie so oft hat ein bekannter Hersteller, nämlich Michelin mit ihm zu tun.

Jeder Hersteller von PKW-Reifen, selbst wenn er zuvor nur Reifen für Eselskarren hergestellt haben sollte (überspitzt formuliert und allgemein), hat natürlich einen UHP im Programm: https://...enger-car.tigar-tyres.com/.../

Immerhin ein interessantes Profildesign.

Zitat:

Longitudinal and transversal grooves for efficient water evacuation

Ich bin kein Experte, aber wie bei diesem Profil Wasser besonders gut abgeführt werden könnte, erschließt sich mir nicht.

Ähnliche Themen
28 Antworten

Hab winter Reifen von den, sind meiner Meinung nach Gut. Vorallem der Preis ist verlockend.

Meine sommer Reifen sind aus China, von den bin ich mehr als begeistert.

Haben schon 80.000km runter, Verschleiß gleichmäßig.

 

Zu den Tigar UHP gibt es viele Bewertungen, die werden hier in Russland oft verkauft.

Ich füge mal eine Seite auf russisch hinzu, dort gibt es Userbewertung mit Kommentaren.

Bei Interesse einfach mit einem Seiten Übersetzer ins Deutsche übersetzen.

https://mosautoshina.ru/catalog/tyre/tigar/ultra-high-performance/

MfG

Tigar Winterreifen 185/65-15 hatte ein Bekannter vor über 10 (oder waren's gar schon 15) Jahren auf seinem 190er Mercedes.

Waren richtig gut, das hätte er als Sparfuchs bei dem Preis gar nicht erwartet !

mit dem Wasserabführen...man forme einmal eine passende Hohlform, ca. 15cm um den Reifenradius herum, fülle 2 Liter Wasser ein und messe die Zeit, in der es abläuft.

Man staune, was dabei heraus kommt.

Die Firma hat auch "Sebring" Reifen hergestellt. Habe Winterreifen (sehr preisgünstig), mit denen ich bisher über 30Tkm zurückgelegt habe, ohne Nachteiliges festzustellen. Haben wohl ein altes Conti-Profil, mit noch ca. 6 mm und sind mir bisher nicht negativ aufgefallen.

Gutes muß nicht immer teuer sein.

Sebring, Kormoran, Tigar, Taurus, Riken, Strial sind oft das gleiche Produkt für verschiedene Märkte/Zielgruppen, denn Michelin will auch außerhalb der Premiumkäufer Geld verdienen.

Strial läuft, seit Michelin bei ATU eingestiegen ist z.B. dort als Hausmarke.

Sebring war früher die Hausmarke von Reifen Ihle (Baden-Baden) und damals über Continental gefertigt.

 

Dem Wasser ist es grundsätzlich egal, ob es in breite unlaufende Rillen verdrängt wird oder ob es durch schmale V-förmige Rillen abgeleitet wird. Was zählt ist da vordergründig das Verhältnis Negativ- zu Positivprofil.

Laut den Berichten gibt es kein Aquaplaning.

MfG

:D :p ;)

Laut neuesten Meldungen aus Facebook und Instagram etc. gibts auch gar keine Viren...

Themenstarteram 29. Mai 2020 um 11:15

Solange es nicht regnet, gibt es kein Aquaplaning. Ich denke so weit herrscht Einigkeit.

Also das verstehe wer will, welche Quelle haben die Berichte?

Zitat:

@gromi schrieb am 29. Mai 2020 um 09:01:18 Uhr:

Dem Wasser ist es grundsätzlich egal, ob es in breite unlaufende Rillen verdrängt wird oder ob es durch schmale V-förmige Rillen abgeleitet wird. Was zählt ist da vordergründig das Verhältnis Negativ- zu Positivprofil.

Dem Wasser ist es eigentlich nicht egal, ob es in breite umlaufende Rillen verdrängt oder einfach aus der Aufstandsfläche weggeschleudert wird.

Wasser will uns schaden und ist daher sehr froh darüber, wenn es in unbändigem Maße "im Reifen" verbleibt, also nur in die Rillen abgeleitet wird und dort sein Unwesen treiben kann.

Das mag erstmal nicht weiter interessieren, weil dafür erstmal eine gewisse kritische Menge auf der Straße vorhanden sein muss, aber wenn es dann soweit ist, hätte ich lieber einen Reifen, der das biestige Wasser einfach in den Straßengraben befördert wo es elendig verrecken kann, statt mein Auto zum Boot umzufunktionieren.

Ich kann bei dem obigen Reifen allerdings nichts Kurioses erkennen. Die Rillen sind zwar charakteristisch geformt, dürften ihrer Aufgabe trotzdem nachkommen.

Da finde ich Transporterreifen um Einiges kurioser, vor allem, weil gerade Crafter und Sprinter von den meisten Fahrern scheinbar eine Wasser-Immunität zugeschrieben bekommen.

Kennt irgendeiner von euch noch die Marke "Eurotire"? Scheint es nicht mehr zu geben, mein Opa hatte die in den 90ern auf seinem Golf, aber heute finde ich unter dem Namen nur noch einen Reifengroßhändler.

Und dann gab es noch Kelly, wir hatten die Charger auf unserem Vento - dürfte damals mit das Billigste gewesen sein, was es gab. ;)

Bis vor einigen Jahren lagen die Baumärkte im Herbst immer voll mit „Rigdon“ Winterreifen. Sahen im Profil aus wie alte Contis (mit diesem Sechseck-Profil), rochen stark nach Chemie und fühlten sich extrem weich an.

Ich kenne keine gutriechenden Reifen. Je frischer desto stinkender.

Wo am Reifen hattest du den Eindruck, dass die Reifen weich sind?

 

Rigdon macht keine PKW-Runderneuerung mehr.

Rein subjektive Wahrnehmung, Profil ließ sich mit den Fingern einfach in jede Richtung biegen, da wahr noch nix mit ineinander verzahnten Lamellen

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Wenig bekannte Marken und Kuriositäten