ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Welcher Wagen lohnt sich mehr?

Welcher Wagen lohnt sich mehr?

Themenstarteram 19. November 2016 um 20:35

Hey,

nach langer Suche, habe ich mir für folgende 3-4 Fahrzeuge entschieden, bzw meine Suche eingegrenzt.

VW Eos

Mazda 3

Mazda 2

Ford Fiesta

Wofür nutze ich das Fahrzeug:

Hauptsächlich um zu meinem 25 km entfernten Ausbildungsplatz ca 4 mal die Woche hin und zurück zu fahren und gelegentlich mit Freunden im Sommer an den See, Städte und zu meiner Freundin zu fahren. Gelegentlich ( ca 2-3 mal im Jahr) werde ich auch zu meinem ca 500-600 km entfernten Vater fahren.

Somit werden ca. 15.000-16.000 KM im Jahr erreicht

Mein Budget liegt bei ungefähr 5000 €, würde aber bezogen auf den Eos auf 6000-6500€ aufgestockt werden( allerhöchste Grenze).

Versicherung, Steuer und allgemeiner Unterhalt wurde schon durchgerechnet und passt soweit bei allen Kandidaten.

Fragen die aufkommen :

-Lohnt es sich eurer Meinung nach sich für einen Eos Bj.2006-2007 mit ca 100.000-140.000 KM statt für einen Mazda 3 Bj.2007 60.000-90.000 KM zu entscheiden?

-Gehe ich richtig der Annahme, dass zwischen dem Mazda 3 und 2 ( bei gleicher Version ) technisch und Bautechnisch Qualitativ kaum Unterschiede sind? Der 3er nur einen geräumigeren Innenraum,Kofferaum und eine etwas hochwertige Innenausstattung besitzt? Somit also nur Komfort und Sprit Verbrauch Unterschiede vorhanden sind?

-Mir ist bekannt, dass der Eos gelegentlich Probleme mit dem Mechanischem Faltdach aufweist, gibt es allerdings noch andere nennenswerte Schwächen oder Stärken sich für oder gegen diesen zu entscheiden?

-Wie sieht es bezüglich der Reparaturkosten,Ersatzteil Bestand, und ,,Anfälligkeit'' für Werkstattbesuche der Kandidaten aus?

Natürlich gehen wir davon aus, dass alle Fahrzeuge (auch der Fiesta), in gleich gutem Zustand aufgefunden werden und ausschließlich die KM Zahl unterschiedlich ist.

Ich hoffe ich finde auf all diese Fragen eine Antwort :) hierfür bedanke ich mich vielmals

Beste Grüße

Tom

 

 

Beste Antwort im Thema

Okay, 700-800€ da lässt sich auch ein Kleinwagen nebenher betreiben, zwischen 150-400€ im Monat werden da denke ich so drauf gehen. Blos damit du mal eine ungefähre Summe hast, klar, die meisten Monate werden wohl nur Sprit sein, aber Werkstatt-kosten, neue Reifen, Bremsen, TÜV mit ein paar Reparaturen kann schnell mal auch ein paar Tausender kosten wenn doch mal ein größeres Bauteil den Geist aufgibt (Soll bei den besten Automarken vorkommen). Das ist dann übers Jahr gesehen schon ein stattliches Sümmchen, dürfte deine Verdienste aber nicht übersteigen wenn du pro Monat was zurücklegst und nicht immer auf Pump lebst.

Im Grunde wird auch ein Mazda 3 1.6 mit seinen 105PS gut machbar sein, aber eine Klasse höher (Kompaktwagen ist eben eine Klasse über Kleinwagen) bedeutet ein schwereres Fahrzeug, damit sind alle Teile eine Stufe größer und müssen ja auch idR. 100-300kg mehr Belastung aushalten. Auch dieses Gewicht kostet im Verbrauch ein wenig mehr. Das es natürlich auch mehr Platz sowie Komfort bringt ist aber auch klar. Da ein Mazda 3 aber auch in der Anschaffung teurer ist bist du mit einem Mazda 2 / Ford Fiesta in gutem Zustand wohl besser beraten wie mit einem Mazda 3. Upgraden kannst du in 5-10 Jahren wenn du wieder was angespart hast immernoch. Finde es auch vernünftig mal nicht auf Teufel komm raus die dickste Kiste zu wollen! Spricht sehr für deine Person und deine Reife. Ich bin Älter und glaube nicht ganz so vernünftig, habe dementsprechend auch jetzt 4 Fahrzeuge wovon 2x derzeit noch Wanderbaustellen sind xD (Tja wer billig kauft, kauf zweimal oder hat den Ärger/Aufwand mit den Reperaturen...)!

34 weitere Antworten
Ähnliche Themen
34 Antworten

Ich würde mich nur zwischen Mazda 2 und Ford Fiesta entscheiden. Finde die sind beide vollkommen ausreichend für dein Fahrprofil. Es sind gute Fahrzeuge für den Anfang.

Zitat:

@Tom-Wett schrieb am 19. November 2016 um 20:35:08 Uhr:

-Gehe ich richtig der Annahme, dass zwischen dem Mazda 3 und 2 ( bei gleicher Version ) technisch und Bautechnisch Qualitativ kaum Unterschiede sind? Der 3er nur einen geräumigeren Innenraum,Kofferaum und eine etwas hochwertige Innenausstattung besitzt? Somit also nur Komfort und Sprit Verbrauch Unterschiede vorhanden sind?

Nein, technisch ist Mazda 3 mehr mit Mazda 6 und Ford Focus verwandt, als mit Mazda 2...

Der Eos ist was die Kosten betrifft in einer anderen Liga als die Anderen genannten, so ein schweres, hochkompliziertes Stahldachcabrio birgt enorme Kostenrisiken. Der Eos hat als Benziner außerdem Motorprobleme.

Die erste Generation des Mazda 3 ist nicht wirklich empfehelsnwert, die sehr gute zweite liegt knapp über deinem Budget.

Mazda 2 (2. Generation ab 2007) und Ford Fiesta sind eine gute Wahl, der Mitsubishi Colt ist auch einen Blick wert, der ist mit denen vergleichbar und man bekommt oft relativ junge fürs Geld.

Hallo,

ggf. noch den Ford Fusion und den Opel Corsa betrachten?

Gruß, der.bazi

Beim eos würde ich den 1,4 tsi meiden, das mit dem Dach ist dir ja schon bekannt. Vom Unterhalt dürfte er auch am teuersten sein, dicht gefolgt vom Mazda 3. Mazda 2 und 3 neigen zum rosten. Am ehesten würde ich zum Ford Fiesta greifen.

Moin,

Bei allen Modellen kommt es auch noch ein Stück weit auf Motor und Getriebe an. Nehmen wir den Die - der 1.6 FSI macht Handgeschaltet wenig Probleme, als 1.4TSI mit Doppelkuppler sieht es anders aus. Dann gibt es den 2.0FSi der viel säuft, aber wenig leistet. Ich finde den Die auch unheimlich langweilig - ich würde mir den Aufschlag sparen und dann eher nen normalen Golf kaufen und das gesparte Geld in weniger km, jünger, mehr Extras oder nen Urlaub investieren. Beim Mazda 3 ist der 1.6D das Hauptproblem, beim Fiesta ist es auch der 1.6D und das Halbautomatikgetriebe. Am wenigsten Probleme in Summe macht der Mazda 2 - der zudem auch viel Spaß beim Fahren vermittelt. Dafür ist sein Hauptnachteil, dass er schon in jungen Alter im Innenraum stark genutzt aussieht und ich schon bei 3-5 Jahre alten Modellen (und nicht nur bei einem und auch bei Mazdahändlern) an den vorderen Rathäusern beginnende Korrosion gesehen habe - da muss man dann halt nachbessern, wenn man länger was von haben will.

Das komplett fehlerfreie Auto ist halt noch nicht erfunden worden.

LG Kester

Zitat:

@Rotherbach schrieb am 20. November 2016 um 09:14:15 Uhr:

 

Ich finde den Die auch unheimlich langweilig - ich würde mir den Aufschlag sparen und dann eher nen normalen Golf kaufen und das gesparte Geld in weniger km, jünger, mehr Extras oder nen Urlaub investieren.

Was, bitte, ist ein Die ? :confused:

Themenstarteram 20. November 2016 um 13:42

Vielen Dank für die schnellen Antworten :)

Der Eos war nur daher ansprechend , da er komforttechnisch und in der Innenausstattung eine hohe Qualität hat .

Aber da befolge ich besser euren Rat und entscheide mich zwischen Mazda 2 und dem Fiesta.

Schade das der Mazda 3 2. Generation etwas über meinem Budget liegt ( 6000 €) , denn qualitativ ist da ja schon noch ein gewisser unterschied :)

Da ich selber etwas mehr von dem Mazda 2 angetan bin kommt nun folgende Frage auf :

Welche Version würdet ihr mir empfehlen? 2.Generation ab Bj.2007.

Ist jetzt die Frage : lohnt sich ,,Sport'' ? Da preislich nicht sooo relevante Unterschiede sind :) da gebe ich lieber 1000 Euro mehr aus und habe noch etwas Fahrspaß dabei.

Da ich in dem Thema nicht so bewandelt bin, könnte mich jemand aufklären welche Modelle es Vom Mazda 2 gibt, und welche stärken und Schwächen diese haben?

Habe auf Mobile.de und Autoscout etwas gestöbert und die meisten Inserate waren unter 6000€ mit nicht all zu vielen KM ( alle unter 90.000 KM )

Worauf genau sollte ich beim Kauf achten? Das es häufiger zu Rost bei Mazda kommt weiß ich soweit schon, aber gibt es Tipps worauf ich noch achten könnte?

Grüße und danke für die Hilfe bis jetzt :)

Aus der Liste würde ich dden Fiesta klar vorne sehen.

Moin,

Das Die ist der Eos ... Das Handy korrigiert EOS zu Die ... Naja ... Warum auch immer. Ist mir leider nicht aufgefallen :-D

Der Eos wird im Komfort nicht besser als der Mazda3 sein - das tut sich wenn dann nur etwas über die Abstimmung aber nicht mehr generell.

Ob er hochwertiger ist - nunja ... Das ist eine Frage der Punkte auf die es dir ankommt. Optisch durch Softlack und Co ja, haptisch auch das ein oder andere Mal ... Aber demnächsten ist dauerhafte Funktion wichtiger und dann sieht es schnell anders aus.

Leider habe ich den Mazda 2 noch nicht komplett durchgext ... Daher kann ich noch nicht mit einer vollständigen Liste dienen. Aber für den Fiesta MK6 findest du eine in meinem Blog.

LG Kester

Themenstarteram 20. November 2016 um 21:05

Der Eos ist nun aus meiner Auswahl weg , den in gutem Zustand, und wenig Km zu finden sprengt dann mein Budget doch etwas :) und das Risiko von Folgekosten (Glasdach etc.)

Bei Mazda 2 und 3 werde ich mich wohl nur auf die 2. Generation fokussieren, da ich mir denke mit diesen eine bessere Wahl zu treffen.

Da ich selber kein KFZ Mechaniker bin, und mich auch Privat wenig mit Autos befasse, werde ich wohl hoffentlich jemanden im Bekanntenkreis finden der mit mir den Wagen besichtigen wird.

Sicherheitshalber werde ich höchstwahrscheinlich mit dem Wagen vorher zur DEKRA fahren und ihn mal checken lassen.

Aber um die Frage zu klären auf welchen Wagen ich mich konzentriere habe ich mir folgende Inserate einmal rausgesucht (Alle 2.Generation)

Mazda 3:

(95.000 KM Bj.2009)

http://suchen.mobile.de/.../details.html?...

(76.000 KM Bj.2008)

http://suchen.mobile.de/.../details.html?...

(76.000 KM BJ.2007)

http://suchen.mobile.de/.../details.html?...

 

Mazda 2:

(55.000 KM BJ.2012)

http://suchen.mobile.de/.../details.html?...

(62.000 KM BJ.2010)

http://suchen.mobile.de/.../details.html?...

(50.000 KM BJ.2009)

http://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Sehen doch alle ganz in Ordnung aus? würdet ihr da eher zum neuern 2er mit weniger KM greifen als zum etwas älteren 3er mit mehr km? Versicherungstechnisch und vom Unterhalt her kann ich mir beide leisten von daher spielt das keine Rolle. Ich denke nur das ich mir dem 2er länger problemlos fahren werde, oder täusche ich mich in dieser Richtung?

Hat jemand eventuell alternativen zu einem ,, besseren'' Fiesta, für das gleiche Geld oder sogar gerne günstiger?

Grüße

Nur der oberste Mazda 3 ist von der 2. Generation, die Anderen sind noch vom Vorgängermodell.

Im Umkreis welcher PLZ suchst du denn?

Themenstarteram 21. November 2016 um 8:59

Zitat:

@Stratos Zero schrieb am 21. November 2016 um 01:24:00 Uhr:

Nur der oberste Mazda 3 ist von der 2. Generation, die Anderen sind noch vom Vorgängermodell.

Im Umkreis welcher PLZ suchst du denn?

Ich suche bei Köln und bei Freiburg :) aber wenn ich mal 150 km für fahren muss ist das auch ok .

Ouh ich sehs Grad selber,zweite Generation ist ja erst ab 2009.

Nehmen wir halt zu Vergleichs Zwecken den hier noch dazu

Fahrzeugangebot: Mazda 3 Lim. 1.6 Sport Active,XENON für 5990 EUR

https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=234353790

@Stratos Zero

Die erste Generation des Mazda 3 ist meines Wissens nach durchaus empfehlenswert, oder fehlt mir hier Wissen?

Der Rost musste halt akribisch gemacht worden sein (auch den Unterboden und Hohlräume sollte man inspizieren, oder inspizieren lassen, bevor der nächste TÜV eine Überraschung bescheinigt, ansonsten hat man da schnell eine Rosten-/Kostenfalle. Ansonsten dachte ich der Mazda 3 der ersten Generation wäre technisch solide?

Zitat:

@Tom-Wett schrieb am 21. November 2016 um 08:59:38 Uhr:

 

Ich suche bei Köln und bei Freiburg :) aber wenn ich mal 150 km für fahren muss ist das auch ok .

Ouh ich sehs Grad selber,zweite Generation ist ja erst ab 2009.

Nehmen wir halt zu Vergleichs Zwecken den hier noch dazu

Fahrzeugangebot: Mazda 3 Lim. 1.6 Sport Active,XENON für 5990 EUR

https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=234353790

Sorry, das ist wieder ein Mazda 3 der ersten Generation, du darfst nicht nur auf die Angabe "Baujahr" schauen, denn da wird immer die Angabe der Erstzulassung genommen und wenn der Käufer den Wagen entweder bereits nach erscheinen des Vorgängers gekauft hat (meist mit großen Rabatten), dann kann es sogar sein, dass ein Wagen noch ein paar Jahre später zugelassen wurde wie er gebaut wurde. Auch wurden Modellwechsel nicht kategorisch zum 01.01. eines Jahres durchgeführt, es gibt demenstprechend durchaus Übergangsjahre wo es zwei Generationen eines Modells gab. Da musst du schon die Augen aufmachen und genau hinsehen ob das Modell aussieht wie die 2te Generation. ;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Welcher Wagen lohnt sich mehr?