ForumWerkzeug
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Werkzeug
  5. Welcher Schutz beim flexen

Welcher Schutz beim flexen

Themenstarteram 27. April 2022 um 20:59

Hi,

letztes Jahr hatte ich erst das Vergnügen, mir trotz eng anliegender Schutzbrille einen Metallsplitter aus dem Auge holen zu lassen. Das kleine Mistding hatte über Bande Wange - Brille - Auge gespielt.

Heute musste ich wieder mal mit der Flex werkeln und hatte wieder dieFunken im Gesicht. Ob‘s was an der Brille vorbei ins Auge geschafft hat, kann ich noch nicht sagen.

Kurzum, was gibt es für Möglichkeiten? Ich hatte mal so eine Art Taucherbrille, aber die ist ratzfatz beschlagen, war also nix…

Womit arbeitet ihr, was könnt ihr mir empfehlen?

Grüße

Chris

Ähnliche Themen
19 Antworten

Empfehle dir das Arbeiten mit der Flex so zu üben das die Funken nicht in dein Gesicht sprühen.

MfG kheinz

Bin mit der UVEX Ultrasonic

https://www.amazon.de/gp/product/B0013B4FJC/

ganz zufrieden. Nutze solche Brillen seit >10 Jahren sowohl auf der Arbeit, als auch privat. Bin Brillenträger und selbst bei längerer Nutzung tut die nicht drücken. Wenn man teilweise in Zwangslagen arbeitet, bleibt es halt nicht aus, dass man den Dreck ins Gesicht bekommt.

Gegen Beschlagen hilft zur Not noch die Sprays für Helmvisiere. ( z.B. https://www.amazon.de/Nigrin-72980-Anti-Beschlag-300-ml/dp/B004WH2R2Q/ ) , damit hatte ich bei der Uvex aber bisher nur im Hochsommer und einmal auf einer Baustelle wo man die ganze Zeit MNS tragen musste Probleme.

Wo man bloß drauf achten sollte, ist das man die nach Gebrauch in einen Putzlumpen oder ähnliches einwickelt, da die Kunststoffgläser schnell Kratzer bekommen, wenn die offen herumliegen.

Gibt auch komplette Gesichtsschutzschilde z.B. Honeywell 1011623 die haben dann noch den Vorteil, das wenn die Scheibe sich doch mal zerlegt, das komplette Gesicht abgedeckt ist.

Themenstarteram 28. April 2022 um 3:41

Zitat:

@crafter276 schrieb am 27. April 2022 um 23:11:34 Uhr:

Empfehle dir das Arbeiten mit der Flex so zu üben das die Funken nicht in dein Gesicht sprühen.

MfG kheinz

Moin kheinz,

sei unbesorgt, normal kann ich das, aber wenn man unterm Auto liegt kann sich nicht alle Sekunde umbetten um abprallenden Querschlägern zu entgehen ;-)

Grüße

Chris

Themenstarteram 28. April 2022 um 3:48

Hi Chemnitzsurfer,

danke dir für deinen Vorschlag, die Brille probiere ich mal aus. Ist schon bestellt. Mal sehen ob die bei auch funktioniert, ich schwitze blöderweise ziemlich um die Augen herum :rolleyes:

Grüße

Chris

Berichte bitte. Ich brauche auch dringend eine neue Schutzbrille. Kenne die Probleme leider auch, machmal lässt es sich eben nicht ganz verhindern. Genau wie beim Radfahren. Trage da meistens auch eine Brille und bekomme regelmäßig kleine Viecher ins Auge :rolleyes:

Themenstarteram 28. April 2022 um 6:50

Zitat:

@volvofahrer2010 schrieb am 28. April 2022 um 08:29:45 Uhr:

Berichte bitte. Ich brauche auch dringend eine neue Schutzbrille. Kenne die Probleme leider auch, machmal lässt es sich eben nicht ganz verhindern. Genau wie beim Radfahren. Trage da meistens auch eine Brille und bekomme regelmäßig kleine Viecher ins Auge :rolleyes:

Mache ich, das kann aber noch etwas dauern, ich mache das nicht beruflich.

Grüße

Chris

Optrell Clearmaxx ist da, als Augenschutzmuffel, mein Mittel der Wahl.

Schützt das ganze Gesicht bei Drecksarbeit oder in Zwangslagen.

Themenstarteram 28. April 2022 um 8:13

Zitat:

@DerSterni schrieb am 28. April 2022 um 09:47:27 Uhr:

Optrell Clearmaxx ist da, als Augenschutzmuffel, mein Mittel der Wahl.

Schützt das ganze Gesicht bei Drecksarbeit oder in Zwangslagen.

Das sieht auch gut aus. Hast du so eine belüftete, oder eine einfache Maske? Wie ist es da mit Beschlagen? Mit meinem Schweisshelm habe ich einige Male halb blind geschweißt, weil er innen total beschlagen war.

Hab die ganz einfache Ausführung als Gesichtsschild.

Die Varianten mit Belüftung sind nichts für meine Bindehäute. Mit der 3M Jupiter hab ich nach 2 oder 3 Tagen abgeschlossen, war nix.

Als Lacker haste das Dingen ja nicht nur mal ne Stunde die Woche auf.

Kann die Uvex auch in empfehlen, da ist bis heute noch kein Funken eingedrungen. Bin selber Brillenträger.

Zitat:

@Chemnitzsurfer schrieb am 28. April 2022 um 05:19:22 Uhr:

Bin mit der UVEX Ultrasonic

https://www.amazon.de/gp/product/B0013B4FJC/

ganz zufrieden. Nutze solche Brillen seit >10 Jahren sowohl auf der Arbeit, als auch privat.

Genau die verwende ich auch Sowohl Gewerblich als auch Privat und die ist top und beschlägt fast nicht.

Wenn es aufgrund des Platzes bzw der Arbeitsposition nicht sonderlich möglich ist den Funkenflug gesundheitsfreundlich zu steuern nehme ich ein Vollvisier.

Ansonsten eine ganz normale Schutzbrille von 3M oder Uvex.

Aber oft geht es auch ohne... Für mal eben... Man kennt es... ;)

 

 

Grüße...

Ja, und Splitter im Auge kenn ich auch. Ich fand es nicht so prickelnd als mir der Arzt im Auge rumgeprokelt hat.

Zitat:

@Go}][{esZorN schrieb am 29. April 2022 um 06:15:22 Uhr:

Ja, und Splitter im Auge kenn ich auch. Ich fand es nicht so prickelnd als mir der Arzt im Auge rumgeprokelt hat.

Learning by doing:p

Ich hab auch einmal nur "kurz" eine Schraube abgeflext. Dann am nächsten Tag zum Doc und der meinte nur: "typisch, Flex".

Seitdem nur noch mit Schutzbrille!

Und da nicht jeder die Erfahrung selber machen muss, dürfen meine Jungs auch nur mit Schutzausrüstung an das Werkzeug. Und wehe ich erwische die beim NICHTtragen, dann gibt's ein Donnerwetter.

Deshalb immer genügend Gehörschutz, Schutzbrillen und Handschuhe!

Und die Clearmaxx werde ich mal ausprobieren. Danke für den Tipp.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Werkzeug
  5. Welcher Schutz beim flexen