ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. welchen SUV von welchem Hersteller?

welchen SUV von welchem Hersteller?

Themenstarteram 4. September 2020 um 20:20

Ich hab heute die Probefahrt gemacht mit dem RAV 4. den möchte ich hernehmen um den mir zu kaufen. Alternativen gäbe es noch in Form des neuen Kuga, des Mazda CX5 und des Tiguan. Ich muss damit leider 100 KM am Tag über die Bahn, und den Rest halt Landstraße und Stadt. Ich fand es schon faszinierend zu sehen wie in der Stadt diese Elektrobenzin Geschichte funktioniert. Aber nur als Lounge mit Komfort und Leder würde er mir gefallen. Deswegen habe ich beschlossen mein Budget auf 55.000 Aufzustocken für meine 25000 km jährlich. Ich liege aber auch gerne darunter. Man sagte mir 24% Nachlass zu wenn ich im Sportverein wäre. Kennt ihr das auch so?

Beim Tiguan 2 den fuhr ich mit 1,4 und 150 Ps. Ging gar nicht. Die Ptobefshrt mit Diesel steht noch aus. Genau wie beim Mazda. Es ist einerseits verlockend einfach mal dem Diesel Tüss zu sagen, andererseits hat der auch einen schönen Drehmomentverlauf. Mit dem Cx5 muss ich auch noch fahren. Da allerdings mit Wandler und 192 Ps Benziner oder mit nem 175 Ps Diesel.

Neu müsste es außer Toyota nicht sein, da käme nur für mich die aktuelle Generation in frage. Da ich auch Ford Fan. Den aktuellen kuga fand ich auch echt schick.

Was verspricht denn jetzt auf lange Dauer mir mehr zu bieten? Wie sieht das aktuell bei bmw aus? Fuhr mal den x3 Probe das war auch mega. Oder bei Benz? Aber da kenn ich mich nicht aus. Habt ihr ne Idee?

Nachtrag war nur zum Gucken bei Kia. Den Sportage hstte ich ganz anders in Erinnerung also schaute auch gut aus. Und bei Hyundai das Pendant dazu war der Tucson oder Santa Fe. Ich seh schon mein Geschmack ist wohl sehr vielfältig. :-)

Ähnliche Themen
90 Antworten

Warum ein SUV als Autobahnpendler? Ist so ziemlich das ungeeignetste Fahrzeug für diesen Zweck.

Wie wäre es mit so etwas in diese Richtung, wenn es ein Benz werden soll..

https://m.mobile.de/.../293901110.html?ref=srp

Oder so in diese Richtung..

https://m.mobile.de/.../291841294.html?ref=eyeCatcher&eyecatcher=1

Zitat:

@Olli_E60 schrieb am 4. September 2020 um 20:38:31 Uhr:

Warum ein SUV als Autobahnpendler? Ist so ziemlich das ungeeignetste Fahrzeug für diesen Zweck.

Wieso?

Wegen dem Luftwiderstand oder...?

Wie wäre es mit dem aktuellen PSA Hybrid System?

Gibt es als Citroen, Pegeuot, DS und Opel.

Hier die 3008 Variante.

https://m.mobile.de/.../search.html?...

Gar keinen SUV. Oder bist du Förster, Jäger, lebst im Hochgebirge?

Zitat:

@Alexander67 schrieb am 4. September 2020 um 21:51:44 Uhr:

Zitat:

@Olli_E60 schrieb am 4. September 2020 um 20:38:31 Uhr:

Warum ein SUV als Autobahnpendler? Ist so ziemlich das ungeeignetste Fahrzeug für diesen Zweck.

Wieso?

Wegen dem Luftwiderstand oder...?

Je nach Reisegeschwindigkeit macht SUV zu Kombi gern mal einen bis mehrere Liter Unterschied. Mal abgesehen davon wie viel Fahrdynamik bzw. Schwerpunkt man verschenkt.

Insofern sollte man definitiv Gründe haben ein solches Auto zu fahren (Rücken, Alter, Platz, Pferdehänger, Gelände o.Ä.). Zudem kostet der SUV bei gleichem Platzangebot und Ausstattung deulich mehr als ein vergleichbarer Van, Kombi o.Ä..

Ansonsten gäbe es noch den Honda CRV Hybrid

Jeep hat auch noch einige interessante Modelle.

Mit dem Tiguan macht man nicht viel verkehrt. Mit meinem 150-PS-TDI, DSG und 4Motion liegt der Verbrauch 1,2 Liter/100km höher, als beim gleich motorisierten Passat B8 (Frontantrieb und Handschalter). Das ist dem Luftwiderstand, den 255er Rädern und dem höheren Gewicht geschuldet. Ich hatte meinen Tiguan im Juli 2917 bestellt und in 01/2018 zugelassen.

 

Die Auswahl gestaltete sich bei mir einfach, da mir geradlinige Formensprachen eher zusagen, als rundliche und/oder verschnörkelte. Range-Rover Evoque oder Tiguan (nur als RLine) blieben übrig. Beim Evoque ließ sich das Panoramadach damals nicht öffnen, was auch ihn aus der Wahl fallen ließ.

So wurde es halt der Tiguan.

Gruß aus’m Ländle

Ulrich

Zitat:

@Kitzblitz schrieb am 5. September 2020 um 07:36:34 Uhr:

Mit dem Tiguan macht man nicht viel verkehrt.

Doch, es ist ein VW!

Zitat:

@Olli_E60 schrieb am 5. September 2020 um 07:44:15 Uhr:

Zitat:

@Kitzblitz schrieb am 5. September 2020 um 07:36:34 Uhr:

Mit dem Tiguan macht man nicht viel verkehrt.

Doch, es ist ein VW!

Extrem hilfreiche antwort...

Wenn SUV, dann Tiguan 130PS TSI als Pendler.

Aber die Hinweise, warum SUV sind natürlich absolut berechtigt.

Der vorletzte Kommentar war jetzt natürlich sehr lustig.

Bei 55.000€ Budget hat man natürlich Luxusprobleme.

Dann 2l TSI im Tiguan.

Bei 100km Autobahn helfen Hybride wohl kaum. Entweder E-Auto oder Benziner. Ein Diesel rechnet sich oft nur knapp über günstige gebraucht Anschaffungen.

Lustig war der nicht gemeint. Man sollte sich einfach gut überlegen, wem man sein schwer verdientes Geld hinterherwirft. Und ich würde es niemals einem Konzern geben, der sich primär durch extreme kriminelle Energie und vollkommenes Desinteresse für seine Kunden auszeichnet.

Das schränkt die Auswahl aber extrem ein.... Mittlerweile dürfte der letzte verstanden haben dass alle dreck am stecken haben...

Bei dem budget würde ich sogar mal einen x3 20d ins auge fassen. Der ist extrem sparsam mit den neuen mild hybrid motoren günstig in der steur und ausreichend flott motorisiert.

Ich würde keine 50 t€ für einen toyota, ford oder mazda ausgeben...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. welchen SUV von welchem Hersteller?