ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Welche Strecke nehmt ihr von NRW/ Weser-Ems nach Südfrankreich/ Spanien?

Welche Strecke nehmt ihr von NRW/ Weser-Ems nach Südfrankreich/ Spanien?

Themenstarteram 1. August 2021 um 12:14

Rein aus Interesse. Ich fahre seit 30 Jahre alle Jahr mal diesen Weg. Ganz früher war die Autobahn in LUX auch noch nicht fertig, da sind wir immer über Freiburg gefahren. Jetzt seit 20 Jahren immer über Luxemburg, weil man dort günstig tanken kann und auch die Autobahn in F ein lange Zeit erst mautfrei ist.

Nun ist die Strecke aber nicht wirklich gut ausgebaut, bei der A1 fehlt ja auf Ewigkeiten das letzte Stück, die Autobahn rund um Thionville ist auch nicht wirklich toll und nun kommen noch die Sperrungen bei Köln wegen dem Hochwasser dazu.

Also: LUX oder Freiburg? oder ganz eine andere Strecke?

Ähnliche Themen
93 Antworten

Nach Tante Google ist die Strecke über Luxemburg immer noch die schnellste.

Themenstarteram 1. August 2021 um 12:31

Zitat:

@PeterBH schrieb am 1. August 2021 um 12:25:45 Uhr:

Nach Tante Google ist die Strecke über Luxemburg immer noch die schnellste.

Luxemburg ist zwar im Gegensatz zu D und F für Spanien auf der roten Corona-Liste, aber da fragt eher keiner nach;).

Gilt das auch für Durchreisende? Hatte letztens auch Einreisebestimmungen für Italien, waren für mich als "Transitreisender" aber ohne Bedeutung.

Themenstarteram 1. August 2021 um 12:38

Zitat:

@PeterBH schrieb am 1. August 2021 um 12:33:11 Uhr:

Gilt das auch für Durchreisende? Hatte letztens auch Einreisebestimmungen für Italien, waren für mich als "Transitreisender" aber ohne Bedeutung.

Ja, die sind meistens ausgenommen. Manchmal reicht aber schon ein Tankaufenthalt. :D - aber wie gesagt, wer wills prüfen?

Nach UK z. B., wo wir eigentlich nächste Woche hinwollten, zählt NL als Ausgangsland, auch wenn wir nicht einen Fuß auf NL-Boden setzen. Daher ist die Reise gestrichen.

Zitat:

@Emsland666 schrieb am 1. August 2021 um 12:31:16 Uhr

...

Luxemburg ist zwar im Gegensatz zu D und F für Spanien auf der roten Corona-Liste,

...

Wo steht das ? Bestimmungen bzw. Einschränkungen gibt es nur bei Einreisen per Flugzeug nach Luxemburg. Bei allen anderen Verkehrsmitteln gibt es für EU-Bürger und viele weitere keine Beschränkungen außer natürlich den aktuellen Bestimmungen ab dem 1.8.2021 für alle Länder bei der Wiedereinreise nach Deutschland. Von denen sind Transitreisende aber auch ausgenommen.

Also ich nehm für solche Strecken den Flieger ;-)

Zitat:

@McFlyHH schrieb am 2. August 2021 um 13:14:45 Uhr:

Also ich nehm für solche Strecken den Flieger ;-)

Deine Antwort ist kurz, korrekt und völlig nutzlos.

Du sitzt nicht zufällig bei der Telekom an der Hotline?

Themenstarteram 2. August 2021 um 13:39

Zitat:

 

Wo steht das ? Bestimmungen bzw. Einschränkungen gibt es nur bei Einreisen per Flugzeug nach Luxemburg. Bei allen anderen Verkehrsmitteln gibt es für EU-Bürger und viele weitere keine Beschränkungen außer natürlich den aktuellen Bestimmungen ab dem 1.8.2021 für alle Länder bei der Wiedereinreise nach Deutschland. Von denen sind Transitreisende aber auch ausgenommen.

Es geht nicht um die Ein- und Ausreise nach LUX an sich, sondern um die anschließende Einreise nach E, da hatte das spanische Ministerium LUX auf rot und D und F nicht, scheint aber schon wieder geändert zu sein:

https://www.mscbs.gob.es/

Zitat:

@Emsland666 schrieb am 1. August 2021 um 12:14:33 Uhr:

Rein aus Interesse.

...

Also: LUX oder Freiburg? oder ganz eine andere Strecke?

Zitat:

@servicetool schrieb am 2. August 2021 um 13:30:15 Uhr:

Zitat:

@McFlyHH schrieb am 2. August 2021 um 13:14:45 Uhr:

Also ich nehm für solche Strecken den Flieger ;-)

Deine Antwort ist kurz, korrekt und völlig nutzlos.

Du sitzt nicht zufällig bei der Telekom an der Hotline?

@servicetool: Woher kannst du den Nutzen beurteilen, bist du der Fragesteller?

Meine Antwort bezog sich auf den letzten Teil der Frage (im Zitat markiert).

Zitat:

@Emsland666 schrieb am 2. August 2021 um 13:39:34 Uhr:

Zitat:

 

Wo steht das ? Bestimmungen bzw. Einschränkungen gibt es nur bei Einreisen per Flugzeug nach Luxemburg. Bei allen anderen Verkehrsmitteln gibt es für EU-Bürger und viele weitere keine Beschränkungen außer natürlich den aktuellen Bestimmungen ab dem 1.8.2021 für alle Länder bei der Wiedereinreise nach Deutschland. Von denen sind Transitreisende aber auch ausgenommen.

Es geht nicht um die Ein- und Ausreise nach LUX an sich, sondern um die anschließende Einreise nach E, da hatte das spanische Ministerium LUX auf rot und D und F nicht, scheint aber schon wieder geändert zu sein:

https://www.mscbs.gob.es/

OK, da hast Du einen Punkt, den ich nicht auf dem Schirm hatte :).

Also von Düsseldorf aus bin ich einmal über die Luxembourg Route gefahren, seither immer über Freiburg und dann rüber nach Frankreich. Da ich meistens nachts losgefahren bin, macht das schon einen erheblich Unterschied, abgesehen von den Baustellen mit 180+ durch den ersten Teil der Strecke zu kommen. Ist zwar länger, aber für mich persönlich entspannter. Straßentechnisch nervt mich alles zwischen Bonn und Nancy einfach. :D

Durch die Eifel bin ich aber auch bei dem einen mal nicht durch, sondern A61, 48, 1. Laut Google soll man von hier ja über Belgien fahren, das hab ich noch nie gemacht.

Themenstarteram 2. August 2021 um 14:49

Zitat:

 

OK, da hast Du einen Punkt, den ich nicht auf dem Schirm hatte :).

Sehr schade, das da zumindest die EU nicht einheitliche Standards hat, jeder macht, was er will;)

Aber gut, darum ging es nicht wirklich. Wir werden wohl die altbekannte Route über A1, Bitburg, Trier, LUX nehmen. Auf dem Rückweg tagsüber.

Nachts, wie Gurkengräber schreibt, auf dem Hinweg wohl über Freiburg, weil man es mal rollen lassen kann. Ja, diese Ecke von Bonn nach Nancy ist wirklich das Allerletzte.;)

Edit: Belgien machen wir nicht, das wäre das sechste Land auf der Reise. Und der drölfzigste Grenzübertritt:D

Wenn Du aus dem Emsland kommst, macht Ihr das in einem Ritt? Oder eine Nacht unterwegs anhalten?

Ich frage deswegen, weil mir die Strecke früher echt nix ausgemacht hat. Die Härte war einmal (habe mich in Cannes mit meiner Freundin getroffen die dort arbeitete) ohne einen einzigen Stop, noch nicht mal zum pinkeln, durchgefahren. :cool:

Nichts desto trotz wird man ja auch älter und daher steht für den nächsten Cote d'Azur Urlaub die Frage an ob Fliegen + Mietwagen besser ist oder selber runter fahren. Günstiger ist klar letzteres, aber nun wo ich die 4 vorne stehen hab, ist man ja schon leicht gebrechlich. :D

Themenstarteram 2. August 2021 um 15:06

Willkommen im Club, man wird nicht jünger. Das ist aber in Bezug auf das Fahren nicht das Problem, sondern man hält sich doch immer öfters am Ferienhaus auf und macht weniger Ausflüge in die Umgebung. Da wird der eigene Wagen vor Ort irgendwann überflüssig. :D

Aber ja, Hinweg fahren wir durch, sind ja mehrere Fahrer, und wir machen das richtig gerne. Wobei das nördliche Mittelmeer ja noch im Rahmen ist von der Entfernung.

Rückweg aber tagsüber mit Zwischenstation, dieses Jahr drei Tage in Lyon.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Welche Strecke nehmt ihr von NRW/ Weser-Ems nach Südfrankreich/ Spanien?