ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Welche Hagelschutzdecke?

Welche Hagelschutzdecke?

Audi
Themenstarteram 7. Juli 2015 um 23:17

Ich suche für mein Baby eine richtig gute stabile Hagelschutzdecke.

Welche gibts da, so dass mein Fahrzeug wirklich gut gegen Hagel geschützt ist? Auch wenn mal größere Körner runter kommen?

Beste Antwort im Thema

Man könnte das Auto auch 10 cm dick mit Mett einschmieren, das sollte den Hagel abfedern.

13 weitere Antworten
13 Antworten

Versuchs Vlt. Hiermit?

Ne Decke, egal wie dick, hätte mir Sonntag nicht geholfen. Außerdem war ich unterwegs auf der Autobahn HagelAirbag

Vor meiner Tür hat es gerade einen Baum auf ein Auto gelegt. Die Hagelkörner hatten die Größe von Pfirsichkernen. Ich würde sagen, die einzige praktikable und wirklich brauchbare Lösung ist ein fester Carport, eine Garage oder Tiefgarage.

Die Dicke der Plane/Decke, die heute hier notwendig gewesen wäre, will man wohl nicht mitführen, weil der Kofferraum zu klein ist und allein bekommt man sie wohl auch nicht mehr gut aufs Auto.

Korrekt... Und mein A3 wurde von Hagel in Pfirsichgrösse getroffen, also nicht der Kern !

Das hier ist die Linke A-Säule

Und die Granatenkörner liegen auf der BAB hier

Image
Image

Zitat:

@K10725 schrieb am 7. Juli 2015 um 23:17:52 Uhr:

Ich suche für mein Baby eine richtig gute stabile Hagelschutzdecke.

Welche gibts da, so dass mein Fahrzeug wirklich gut gegen Hagel geschützt ist? Auch wenn mal größere Körner runter kommen?

Du arbeitest doch bei der .... ;) Ist doch alles versichert... :D

Oder wie wäre es mal mit einer Garage? ;)

Nichts für ungut aber willst du echt so ne Decke jedes mal übers Auto legen?

Hagelschauer kommen sehr oft unerwartet und dann müsste die Decke immer ausgelegt werden wenn sich das Wetter zu zieht...

Das schafft keiner...

Themenstarteram 8. Juli 2015 um 7:26

1. Es gibt keine Garage bei mir in der Nähe bzw. habe ich keine Garage zu meiner Wohnung.

2. Will ich die Decke nicht mit rumfahren, sondern zu Hause im Kellerraum lagern und nur bei angekündigtem Gewitter über das Auto legen. Klar ist so die Gefahr da, dass mein Auto durch Hagel beschädigt wird, wenn ich unterwegs bin. Aber das ist es ja bei jedem so.

3. Ich arbeite bei keiner Versicherung.

4. Ja. Das Auto ist versichert. Aber das schützt nicht gegen Hagelschäden.

Also warum nicht für ca. 100 Euro so eine Decke kaufen und die darüber legen, wenns böse aussieht.

Mir ist logischerweise klar, dass dies kein 100% Schutz ist. Aber das ist eine Garage auch nicht, wenn ein Baum drauf fällt.

Mir gehts einfach darum, dass ich das mache, was ich mit einfachen Mitteln auf meinem Stellplatz machen kann, um unnötze Arbeit durch einen Hagelschaden zu vermeiden.

Die Hail-Garage is sicherlich sehr gut. Aber zu groß. Es ist ein einfacher Stellplatz im freien, den ich habe und neben mir parken weitere Autos.

Zitat:

@K10725 schrieb am 8. Juli 2015 um 07:26:23 Uhr:

 

Mir gehts einfach darum, dass ich das mache, was ich mit einfachen Mitteln auf meinem Stellplatz machen kann, um unnötze Arbeit durch einen Hagelschaden zu vermeiden.

Hmmm... und wenn Du dir einfach 2-3 billige Matrazen und ein paar Zurrbänder kaufst?

Sieht bestimmt schei... aus, aber kostet nicht die Welt und funktioniert garantiert.

Ciao

Snoop

Zitat:

@Snoop. schrieb am 8. Juli 2015 um 07:34:12 Uhr:

Zitat:

@K10725 schrieb am 8. Juli 2015 um 07:26:23 Uhr:

 

Mir gehts einfach darum, dass ich das mache, was ich mit einfachen Mitteln auf meinem Stellplatz machen kann, um unnötze Arbeit durch einen Hagelschaden zu vermeiden.

Hmmm... und wenn Du dir einfach 2-3 billige Matrazen und ein paar Zurrbänder kaufst?

Sieht bestimmt schei... aus, aber kostet nicht die Welt und funktioniert garantiert.

Ciao

Snoop

Ich hab doch nicht gesagt das du bei einer Versicherung arbeitest... Oder steht das da irgendwo ? ;)

Wenn er die Matratzen fest zurrt hat er die ganzen Streifen am Lack.

Ich versteh das schon mit dem Schützen aber da wo du dein Auto parkst laufen auch zu viele Leute rum und wenn da so eine Decke oder was anderes auf dem Auto liegt ist das ein Magnet für irgendwelche dummen die dir evtl. am Auto fummeln werden oder diesen Schutz sogar klauen etc.

Wenn die schon böses Wetter angesagt haben vielleicht unter eine Einfahrt oder so stellen... Dann schützt das Haus darüber... Oder du kommst rum, ich hab noch 2 Garagen frei :)

Zitat:

@K10476 schrieb am 8. Juli 2015 um 08:28:38 Uhr:

Zitat:

@Snoop. schrieb am 8. Juli 2015 um 07:34:12 Uhr:

 

Hmmm... und wenn Du dir einfach 2-3 billige Matrazen und ein paar Zurrbänder kaufst?

Sieht bestimmt schei... aus, aber kostet nicht die Welt und funktioniert garantiert.

Ciao

Snoop

Ich hab doch nicht gesagt das du bei einer Versicherung arbeitest... Oder steht das da irgendwo ? ;)

Wenn er die Matratzen fest zurrt hat er die ganzen Streifen am Lack.

Ich versteh das schon mit dem Schützen aber da wo du dein Auto parkst laufen auch zu viele Leute rum und wenn da so eine Decke oder was anderes auf dem Auto liegt ist das ein Magnet für irgendwelche dummen die dir evtl. am Auto fummeln werden oder diesen Schutz sogar klauen etc.

Wenn die schon böses Wetter angesagt haben vielleicht unter eine Einfahrt oder so stellen... Dann schützt das Haus darüber... Oder du kommst rum, ich hab noch 2 Garagen frei :)

Sehe ich auch so. Jede Art von Decke, Matratze usw. schadet mehr, als dass es nützt. sonst müsstest Du jedes Mal erst den Wagen penibel Waschen/trocknen und dann ein Microfasertuch drauflegen, bevor die Schutzdecke/Matratze oder was weiss ich drauf kommt. Wenn Du das Zeugs einfach auf's Dreckige Auto legst, zerkratzt Du Dir den ganzen Lack und spätestens in der Sonne sieht der dann sch.... aus. Eine Matratze zudem "festzuzurren".... Wenn ich solche Ideen nur schon höre... Luftmatratze versteht sich, stell die mal den gemachten Vorschlag mit alten Matratzen vor: So ein Teil wiegt mit Regen vollgesogen gefühlt ne Tonne... Und wenn Du Glück hast, schiesst noch irgendwo ne rostige Feder durch... ;-) Nein ehrlich, diese Vorschläge...

Die kleine Möglichkeit, dass ein hagelschauer gerade bei Dir durchgeht, wenn das Auto bei Dir steht, ist vernachlässigbar. Ist wie bei einem Schirm. Da regnet es auch gerade dann, wenn Du ihn nicht dabei hast (z.Bsp. wenn Du am Fahren bist auf der Autobahn, hagelt es dann, wenn keine Brücke usw. verfügbar ist. Dann nützt Dir die Decke in der Garage auch nichts.

am 8. Juli 2015 um 19:49

Zitat:

@K10725 schrieb am 8. Juli 2015 um 07:26:23 Uhr:

1. Es gibt keine Garage bei mir in der Nähe bzw. habe ich keine Garage zu meiner Wohnung.

Ist das Dein Ernst? Du hast keine Garage bzw. Carport oder sowas, Dein Auto steht auf der Straße? Ich denke, das dauert keine 2 Wochen und der ist von vorn bis hinten von Neidern zerkratzt oder wird gar geklaut. Da ist Hagel sicher die geringere Gefahr!

wie wärs mit luftpolsterfolie? dann hörst du es ploppen wenns hagelt oder den kindern langweilig ist :p

mich würde die halbwertszeit des 'hail-protectors' bei

solchen wetterlagen

interessieren:p

und entweder du stehst immer und überall mit 'verhüterli' oder läßt es ganz.

präventiv lockt es sehr wahrscheinlich experimentierfreudige zeitgenossen gradezu an, und alternativ nachts um drei nach draussen innen hagelschauer rennen wird auch nicht wirklich befriedigen.

einzige daseinsberechtigung wäre vielleicht, wenn dich mitten in der pampa unterwegs so ein hagelschauer überrascht; aber selbst dann ist wahrscheinlich der hagel schneller-wenn das ding nicht gerade airbagartig aufploppt und tornadoresistent ist (schwerlasthaken in den asphalt schiessen?:D); nämlich dummerweise gehen hagel und böse fallboeen syncron einher...

 

Man könnte das Auto auch 10 cm dick mit Mett einschmieren, das sollte den Hagel abfedern.

2-3 lagen luftposlterfolie, aber die mit den dicken blasen, sollte reichen. die schutzschicht muß für die großen hagelkörner aber min. 5cm hoch sein.

Deine Antwort
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Welche Hagelschutzdecke?