ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Welche Autos eignen sich am besten für Langstrecken?

Welche Autos eignen sich am besten für Langstrecken?

VW
Themenstarteram 22. Dezember 2015 um 22:22

Guten Abend,

Ich bin Neu hier und entschuldige mich jetzt schon dafür das ich vermutlich das Thema in falscher Sektion poste.

Ja, ich habe mich durch die Foren durchgelesen aber finde keine Antwort auf meine Fragen.

Ich suche ein neues Auto. Bevorzugt der Marke Volkswagen. (gerne auch andere Markenempfehlungen)

Es muss kein sportliches Auto sein. Ich fahre jeden Tag zu Arbeit 75km. Sprich hin und zurück 150km.

Ich komme in der Woche auf durchschnittlich 800km-900km. Das sind bereits im Monat 3600km.

Um Spritkosten nebensächlich zu sparen bevorzuge ich Diesel.

Mein Budget liegt bei max. 15.000 Euro. Es sollte Neuwagen bzw. EZ 2013 haben.

Laut den Informationen aus anderen Foren scheint der VW-Polo sowie Audi A1/Audi A3 sehr interessant zu sein.

LG Dominik / 20 Jahre alt / ausgelernt.

Beste Antwort im Thema

@Goreone

Zitat:

@DomiLang94 schrieb am 22. Dezember 2015 um 22:22:34 Uhr:

Ich suche ein neues Auto. Bevorzugt der Marke Volkswagen. (gerne auch andere Markenempfehlungen)

Es muss kein sportliches Auto sein. Ich fahre jeden Tag zu Arbeit 75km. Sprich hin und zurück 150km.

Ich komme in der Woche auf durchschnittlich 800km-900km. Das sind bereits im Monat 3600km.

Um Spritkosten nebensächlich zu sparen bevorzuge ich Diesel.

ich finde meinen Vorschlag nicht so abwegig... ich bin Golf VI und 1er BMW auf täglich 150km gefahren und nun meinen zweiten Citroen. Ich fand es sehr schade, dass ich damit so lange gewartet habe. Der Fahrkomfort, den der TE ja hier sucht, ist vorhanden. Der C5 schlägt hier die unteren Klasse um Längen, hier sehen Polo, A1 und Co kein Land. Ob der TE hier doch lieber Mainstream bevorzugt, muss er herausfinden. Viele suche die eierlegende Wollmilchsau. Niemand findet sie. Jeder geht am Ende der Suche irgendeinen Kompromiss ein.

 

@conqueror333

erstens: jeder C5, der nicht vom TÜV geprüft wird, steht folglich nicht in deren Ranking. Denk´ mal drüber nach, wenn Du das hin bekommst.

zweitens: ich schreibe über Fahrzeuge, die ich gefahren bin. Und Du?

drittens: Du bist auf dem besten Weg, der erste auf meiner Ingnore-Liste zu sein.

viertens: ich habe jetzt mal so einige Deiner Beiträge überflogen. Viel Opposition, wenig thematischer Inhalt, ganz wenig wertvolles für den jeweiligen TE. Wärst Du in der Schule und ich Lehrer würdest Du kaum ein ausreichend erhalten. Und jetzt geh Dich beschweren über mich... Los los!

 

47 weitere Antworten
Ähnliche Themen
47 Antworten
am 23. Dezember 2015 um 0:12

Fur Langstrecken denkt man eher an komfortable mittelklasse oder obere mittelklasse. Okay kompaktklasse geht auch. Aber mit Kleinwagen wird man auf Dauer nicht glücklich meiner Meinung nach. bei 150km täglich plus Freizeit kommt sicherlich 40.000 km zusammen. Ein Diesel wäre vorteilhafter.

Paar Vorschläge:

Golf 6 1, 6 tdi

Bmw 116d

Focus 1, 6 tdci

Civic 1, 6 i-dtec

Mazda 3 1, 6 mzr

Astra 1, 6 cdti

Seaat leon 1, 6 tdi

Als junge gebrauchte alle zu haben. Polo/a1 würde ich eher für die Stadt nehmen. A3 wird bei den Budget nicht drin sein. Wenn du die Marke vw willst, würde ich eher zum leon tendieren. Er ist identisch mit Golf, sieht aber sportlicher, stylischer aus. Bei den alternativen würde ich den Focus empfehlen.

Hallo. .ich schließe mich da an. ..Mittelklassewagen mit Diesel oder natürlich Oberklasse , wäre interessant noch mehr Infos zu bekommen. ..was willst du ausgeben. ..wieviel Unterhaltung möchtest du investieren usw. .

Heiße Kandidaten sind

1. BMW 5er

2. AUDI A6

3. MERCEDES E Klasse

4. Opel Insignia

5. Volvo

6. VW Passat

Usw usw. ..lg Michael

am 23. Dezember 2015 um 0:25

Für 15.000 € und max 2 jahre, ist kaum was außerhalb dee golfklasse drin.

am 23. Dezember 2015 um 0:27

Je größer das Auto und der Radstand in Verbindung mit relativ

weicher Abstimmung umso besser ist der Wagen zum Kilometer

schruben geeignet.:D

Wen ich mit meinen 7er fahre muß ich immer

auf den Tacho schauen weil man auch bei hohen

Tempo kaum was hört und nach 500km steigt man

ohne Verspannungen aus.:D

Leider sind solche Autos im Unterhalt Arsch teuer.

PS:

Bei Audi Finger weg von den S-Line Ausführungen

die sind einfach Knüppel hart und absolut

Grütze auf Langstrecken.:cool:

Aus dem VW Konzern ist der Octavia

interessant, durch seinen langen

Radstand und softere Abstimmung wie

der Audi ist er komfortabler.:D

Ohh hatte ich übersehen. ..dann hast du eigentlich schon alles geschrieben. ..ich schließe mich dir an ...lg Michael

Bmw E9X als 318D mit 143 PS. Super Verbrauch und unproblematischer Motor aber unbedingt ab Bj 09 schauen wegen der Steuerkette. Einfach mal danach schauen.

Ja der ist top. ..das stimmt und braucht sehr wenig bei vernünftiger Fahrweise...lg

am 23. Dezember 2015 um 0:43

Zitat:

@sharock22 schrieb am 23. Dezember 2015 um 00:28:31 Uhr:

Bmw E9X als 318D mit 143 PS. Super Verbrauch und unproblematischer Motor aber unbedingt ab Bj 09 schauen wegen der Steuerkette. Einfach mal danach schauen.

Die probleme gab es doch bis 2011? wenn du mir einen 318d der nicht ganz nackt dasteht ab ez 2013 zeigst, dann unterschreibe ich den Kaufvertrag morgen :D

Leider grenzt Du den (in meinem Augen zweitbesten) Langstreckenwagen aufgrund des jungen Alters aus. Ich würde Dir von ganzem Herzen einen Citroen C5 mit hydropneumatischem Fahrwerk ans Herz legen. Unterm Strich wesentlich günstiger als Passat & Co und dazu noch richtig langstreckentauglich. Ab 2013 für 15000 EUR nur mit massig KM auf dem Buckel zu bekommen.

Alternativ bin ich eine Zeitlang unseren 1er BMW mit normalem Fahrwerk gefahren. Allerdings war das erst schön, als die Run-On-Flat-Reifen endlich weg waren. Diese Reifen machen das eh schon ziemlich straffe Fahrwerk richtig hart. In Verbindung mit sportlich konturierten Sitzen im BMW ging das wunderbar. Mein 6er Golf dagegen war auf Strecke die absolute Katastrophe. Ich habe es in einigen Monaten nicht geschafft, eine bequeme Sitzposition zu finden. Ich bin dabei aber nur 178cm lang / groß und habe normale Beinproportionen.

Ohne große Aktionen ist auch ein Saab oder ein Volvo recht komfortabel, da beide sehr bequeme Sitze haben ohne schwammig zu sein. Vom Fahrwerk her würde ich den Saab vorne sehen, aber das könnte vielleicht nicht neutral beobachtet sein, weil ich Volvos nur von diversen Probefahrten kenne und 2 Saab aus langem eigenen benutzen.

Wenn Du C5 ab EZL 2011 suchst, vervielfacht sich die Auswahl und es gibt recht preiswerte Angebote: Hier zum Beispiel mit allem was das Herz begehrt, außer Navi. Die Ausstattungsvariante Exclusice stellt das Maximum dar und bietet immer das besondere Fahrwerk und die zusätzlich geräuschgedämmte Verglasung. Ich kann den C5 entgegen der landläufigen Meinung gerade für Langstrecken wirklich empfehlen. Ich habe 100000km ohne Mängel abgespult (1 Spurstange) und habe mir vor Kurzem den zweiten gekauft. Wenn Dir auch ein Kombi gefällt, ist die Auswahl nochmal breiter.

am 23. Dezember 2015 um 8:33

Citroen c 6: Probleme mit der Vorderachse, olverlust motor/getriebe

Zitat:

@sharock22 schrieb am 23. Dezember 2015 um 00:28:31 Uhr:

Bmw E9X als 318D mit 143 PS. Super Verbrauch und unproblematischer Motor aber unbedingt ab Bj 09 schauen wegen der Steuerkette. Einfach mal danach schauen.

BMW ist traditionelle sportlich straff abgestimmt. Das geht mir inzwischen in Verbindung mit den Seriensitzen ziemlich auf den Zeiger. Ich bin aber auch deutlich älter als der TE, vielleicht liegt´s daran :D

Im Frühjahr 2010 wurde die E9x Baureihe letztmals überarbeitet. Da soll das Fahrwerk noch mal entschärft worden sein. Muss man ggf. mal auf Langstrecke Probe fahren. Und wenn möglich, dann nur mit 16"-Bereifung fahren. Meiner mit 17" und 225er Bereifung poltert ganz schön (EZ 2008, VFL).

@keksemann: Der TE fährt ja überwiegend allein. Da ist ein C5 natürlich sehr groß. Gibt´s den Komfort denn auch beim C4 ohne Hydropneumatik?

Zitat:

@conqueror333 schrieb am 23. Dezember 2015 um 08:33:49 Uhr:

Citroen c 6: Probleme mit der Vorderachse, olverlust motor/getriebe

was soll der TE mit dieser Info anfangen?

Zitat:

@LKOS schrieb am 23. Dezember 2015 um 08:42:25 Uhr:

@keksemann: Der TE fährt ja überwiegend allein. Da ist ein C5 natürlich sehr groß. Gibt´s den Komfort denn auch beim C4 ohne Hydropneumatik?

Ich hatte C4 zeitweise als Werkstattersatzwagen, wenn meiner zum Service war oder mal für ne Probefahrt aus Spaß an der Freude. Keine wirkliche Langstreckenerfahrungen... der C4 erscheint mir als sehr ausgewogen, eher bequem als sportiv, sozusagen unauffällig. Der C4 erhält aber gute Kritiken was die Zuverlässigkeit und die Wartungskosten anbelangt.

am 23. Dezember 2015 um 9:14

Zitat:

@keksemann schrieb am 23. Dezember 2015 um 08:55:34 Uhr:

Zitat:

@conqueror333 schrieb am 23. Dezember 2015 um 08:33:49 Uhr:

Citroen c 6: Probleme mit der Vorderachse, olverlust motor/getriebe

was soll der TE mit dieser Info anfangen?

Ich meinte den c5, habe mich verschrieben.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Welche Autos eignen sich am besten für Langstrecken?