ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Welche Autogarage (Hagelschutz/Schneeschutz) ist zu empfehlen?

Welche Autogarage (Hagelschutz/Schneeschutz) ist zu empfehlen?

Themenstarteram 24. September 2013 um 22:18

Hallo!

ich bekomme im Dezember mein neues Auto. Einen Renault ZOE (Elektro!).

Dieser wird zwar in einem Unterstand einen Platz bekommen, dieser ist jedoch nicht verschlossen.

Das heißt, dass Schmutzpartikel und Blütenstaub usw. durchkommen, nur Regen usw. nicht.

Da das Fahrzeug 2-3 Tage die Woche steht, und ich das von meinen (bis jetzt immer schwarzen) Autos kenne, dass dann der ganze Blütenstaub und Schmutz sich "auf dem Lack sammelt" (ihr wisst was ich meine) habe ich mich dazu entschieden, das Auto immer dann wenn es länger steht, in ein Autozelt zu packen. Nur gibts da soviele Hersteller und verschiedene Größen, dass sich kein Mensch auskennt.

Und ich will auch nicht so ein "bis zur Hälte des Fahrzeuges herunterzuziehen" - Teil.

Ich möchte, dass das ganze Auto bis unten (bzw. zu den Reifen) schön "eingepackt" ist.

Preis ist nicht so wichtig, gut muss es sein (gutes, weiches Futter innen vielleicht, lackschonend).

Es ist auch egal, wenn das Teil etwas größer ist als das Auto selbst.

Der Zoe hat folgende Maße:

Länge: 4.085 mm

Breite: 1.730 mm

Höhe: 1.562 mm

LG

Ähnliche Themen
28 Antworten

Im Oldtimer-Markt Vergleichstest hat die „Auto Storm“ Abdeckung von J.F.Stanley sehr gut abgeschnitten, ich selber benutze den „Auto Pyjama“, die Indoor Variante vom gleichen Hersteller, und bin sehr zufrieden. Für den irgendwann kommenden zweiten Oldtimer wird dann garantiert wieder ein solcher Pyjama angeschafft.

Wasch den Wagen einfach wenn er schmutzig ist und betreibe anständige Lackpflege und Konservierung.

Von diesen Autokondomen halte ich nichts da der Wagen je nach Witterung darunter schwitz und je nach Windstärke auf dem Auto rumschrubbert. Nach einer Fahrt im Regen ist es auch nicht sinnvoll den nassen Wagen für paar Tage einzupacken....

Themenstarteram 24. September 2013 um 22:54

Zitat:

Original geschrieben von Atomickeins

Wasch den Wagen einfach wenn er schmutzig ist und betreibe anständige Lackpflege und Konservierung.

Von diesen Autokondomen halte ich nichts da der Wagen je nach Witterung darunter schwitz und je nach Windstärke auf dem Auto rumschrubbert. Nach einer Fahrt im Regen ist es auch nicht sinnvoll den nassen Wagen für paar Tage einzupacken....

Habe gesehen, es gibt da welche mit so "luftlöchern" drin, damit sich kein Schwitzwasser oder sowas bilden kann :)

Das mit dem Regen, da stimme ich dir zu.

Wind ist nicht das Problem, der kommt bei mir nicht rein.

Es ist halt eine Hütte, die 3 seitig zu ist (nur leichte "luftschlitze" zwischen den Holzbalken) und überdacht ist. Vorne ist sie offen, aber mit einer dicken Plane wird das ganze (verspannt) zugemacht.

Mir gehts halt mehr darum, nach ein paar Tagen (und glaub mir im Frühling / Sommer ist das arg!) wenn ich wieder zum Auto geh, dass ich nicht ein Blütenstaub-Inferno erlebe.

Einfach "Garage" abmachen, und versorgen. Fertig. Und darunter bleibt alles schön :)

Halte von so einem Autopräservativ nichts , damit zerkratzt man das ganze Auto und im Winter stocksteif das Ganze und das willst Du täglich ums Blechle und über den Lack ziehen , na thanks , Staub kommt halt auf den Wagen , damit muß man leben :rolleyes:

Zitat:

Original geschrieben von Slimbox89

Es ist halt eine Hütte, die 3 seitig zu ist (nur leichte "luftschlitze" zwischen den Holzbalken) und überdacht ist. Vorne ist sie offen, aber mit einer dicken Plane wird das ganze (verspannt) zugemacht.

Mir gehts halt mehr darum, nach ein paar Tagen (und glaub mir im Frühling / Sommer ist das arg!) wenn ich wieder zum Auto geh, dass ich nicht ein Blütenstaub-Inferno erlebe.

Einfach "Garage" abmachen, und versorgen. Fertig. Und darunter bleibt alles schön :)

Wenn das Auto trocken steht, würde ich tatsächlich ernsthaft über eine Indoor-Variante nachdenken. Das Schwitzen sollte bei vernünftigen Outdoor-Abdeckplanen auch kein Problem darstellen, da hier atmungsaktives Material verwendet wird. Falls Du Dich für einen „Auto Pyjama“ entscheiden solltest, würde ich eher zur Satin-Variante raten, da das Material weniger hygroskopisch ist wie Baumwolle.

Durch die Abdeckplane verursachte Kratzer konnte ich bisher auch noch nicht feststellen, obwohl mein Auto sicher nicht immer frisch gewaschen und staubfrei in der Garage abgestellt und zugedeckt wurde.

Die Planen von J.F.Stanley sind übrigens sehr passgenau gearbeitet, innen flanelliert, maschinenwaschbar (Indoor) und können gegen Diebstahl gesichert werden. Die Outdoor-Planen werden mit drei Spanngurten gegen herumflattern gesichert. Meines Wissens werden alle angebotenen Planen in Aufbewahrungstaschen geliefert, allerdings ist es mir bisher noch nicht gelungen, den Pyjama wieder in den Beutel zu bekommen. ;)

Edit:

@ Atomickeins und golf-V-driver:

Mit welchen Planen von welchen Herstellern habt Ihr Eure schlechten Erfahrungen eigentlich gemacht?

Habe gar keine Erfahrung mit einer Outdoor Plane , aber sagt mir die Logik, dass Du dir das Geld sparen kannst, denn sobald nur etwas Dreck auf dem Blech ist , ziehst Du die Plane immer drüber und machst Kratzer , glaub es mir , ich benutze nur ein leichte Indoorplane im Winter für meinen Oldie , damit er in der Garage nicht zustaubt

Themenstarteram 25. September 2013 um 0:00

Genau so hab ich es aber gemeint...

Das SAUBERE Auto wird zugedeckt, damit es dann beim nächsten mal nicht dreckig WURDE sondern noch immer sauber ist.

Ich sage ja nicht, dass ich das immer mache, aber besonders zur Blütenstaub-Zeit und im Winter hat es sicher Vorteile auch?

Also diesen Autos kann man nix recht machen.. Waschen... Wachsen... Pflegen... Zudecken - alles hat seine Vor- und Nachteile ^^

PS: Werde mal das Satin anschauen vom Pyjama!

@ golf-V-driver:

Aaah ja.

So eine gesunde Logik ist natürlich wesentlich mehr wert als jegliche Erfahrungen.

@ Slimbox89:

Ich habe gerade mal nachgeschaut, der Renault Zoe wird noch nicht in der Fahrzeugliste bei J.F.Stanley geführt. Ich glaube, der Clio wäre von den Abmessungen dem Zoe ähnlich, hier kostet die Satin Abdeckung dann 95,- €. Ich würde an Deiner Stelle vor der Bestellung mal Kontakt mit den Hamburgern aufnehmen, damit das Ding dann am Ende auch richtig passt. ;)

Falls Du Dich letztendlich für den Auto-Pyjama entscheidest und Du das Ding nach Gebrauch wieder in die Tasche bekommst, würde ich mich über eine „Anleitung“ freuen… :)

Themenstarteram 25. September 2013 um 16:38

Hallo

Habe mal angefragt und schon eine Antwort erhalten:

Welche empfiehlst du?

Auto steht in einem unterstand sieht so aus:

Screenshot-2013-09-25-16-34-10
20130806-122742

Ich würde meine Wahl definitiv davon abhängig machen, ob das Auto in der Hütte nass werden kann.

Wenn ja, würde ich mich für die Auto Storm Classic entscheiden, die Auto Storm Aqua ist mit ihrem fünf- lagigen Aufbau sicher die bessere und hochwertigere Outdoor-Plane, aber da Dein Auto ja schon geschützt steht, wäre die Aqua wohl ein wenig overdosed.

Steht der Wagen bestimmt trocken, nimm die schwarze Satin Abdeckung. Meines Wissens unterscheidet sie sich nur in der Farbe von der gelben - ob da 43,- € Aufpreis gerechtfertigt sind?

PS:

Inzwischen ist der Zoe auch in der Fahrzeugauswahl. Bei der Satin Abdeckung scheinen nur Gelb, beide Blautöne und das Anthrazitgrau aufpreispflichtig zu sein. Vielleicht sagt Dir ja Rot oder Grün mehr zu als Schwarz?

Themenstarteram 25. September 2013 um 20:52

Ja der ist sicher drin, weil ich die Anfrage geschickt habe :D

Auch den neueren Clio haben sie reingetan ;) Sehr gut!

94 Euro für eine Schwarze - nicht schlecht.

Die Farben sind mir sonst eigentlich egal.

Das Fahrzeug ist gegen Regen, Hagel - eigentlich gegen alles geschützt außer eben

-> Tiere (Katzen)

-> Blütenstaub / Pollen

-> anderem Dreck evtl. Harz (Hütte aus Holz harzt ab und zu!)

Genau dafür soll das da sein, es soll einfach schön bleiben. Mir ist es das Wert.

Ich glaube, da werde ich zuschlagen.

Was wirklich den Lack zerkratzt kann ich nach mehreren Autos mit Fug und Recht sagen:

WASCH STRASSEN.

Egal welche, sie tun es. Ja ich weiß, Handwäsche sollte man machen aber hinterher ist man immer schlauer. Ab jetzt: Handwäschen und Schutz.

Wie ich das aber dann im Winter mache, wenn es salzig ist auf den Straßen frage ich mich.

Die Unterbodenplatte des Zoe ist aus Aluminium (Batterie!), dennoch sind das Fahrwerk usw. vor dem nicht gefeit. Habe bisher immer Unterbodenwäschen im Winter (alle 2 Wochen) gemacht um dem vorzubeugen, bei der Batterie sollte es auch kein Thema sein aber wer weiß!

Unterbodenwäsche ist eh schnulli, da bringt eine Fahrt im Frühjahr bei Regen deutlich mehr und schadet deiner Elektrik nicht. Bei mir war der Motorraum nach so einer Unterbodenwäsche immer feucht. Ach ja, Schalldämpfer können ja bei dir auch nicht gammeln ... :D

Themenstarteram 26. September 2013 um 11:11

Das einzige was rostet sind die Bremstrommeln hinten (ja der hat das noch :P) und ein paar Schrauben.

Bremstrommeln werden mit 2 komponenten bremssattellack gemacht, schrauben mit rostumwandler.

Also meinem diesel (bj 2011) hat es nie geschadet. War immer rostfrei. Bei uns wird halt viel Salz verwendet und wrr weiß wie gut die Renault KAROSSERIEN sind. Son goldgelbes Öl/fett is jedenfalls massenhaft unterm Blech zu sehen (Hohlräume).

Diese auto pyjama satin ist also für außen geeignet bzw schwitzwasser bildet sich nicht? :)

Zitat:

Original geschrieben von Slimbox89

Diese auto pyjama satin ist also für außen geeignet bzw schwitzwasser bildet sich nicht? :)

Die Auto Pyjamas, alle, einschließlich des Satin, sind Indoor Fahrzeugabdeckungen und an sich nicht für eine Verwendung im Freien gedacht. Deshalb auch mein insistierendes Fragen nach der Trockenheit des Unterstellplatzes. Dadurch, dass die Auto Pyjamas für die Verwendung in geschlossenen Räumen gedacht sind, sind sie nicht wasserdicht, weder von außen noch von innen, aber es bildet deshalb auch kein Schwitzwasser unter der Plane. Wenn die Plane nass werden sollte, so trocknet sie auf dem Lack liegend natürlich nicht besonders schnell.

Wenn es also durch das Dach Deiner Hütte durchregnen kann oder die Gefahr besteht, dass durch die Schlitze in den Wänden mehr als nur ein paar Tropfen Wasser aufs Auto gelangen, dann bist Du definitiv mit der Auto Storm Classic besser bedient.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Welche Autogarage (Hagelschutz/Schneeschutz) ist zu empfehlen?