ForumE60 & E61
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 5er
  6. E60 & E61
  7. Wasser im Heck und erhöhte Baterieentladung

Wasser im Heck und erhöhte Baterieentladung

BMW
Themenstarteram 15. März 2015 um 8:51

Hallo Community,

irgendwie komme ich gerade nicht weiter.

Ich hatte einige Zeit beim Starten am morgen die Meldung erhöhte Baterieentladung. Nach einigen Checks habe ich Wasser bei der Batterie und Feuchtigkeit unter dem Reserverad entdeckt. Ist wohl vom bekannten Panoramadach ...

Dadurch funktioniert auch das PDC wohl nicht mehr.

Also habe ich das Auto zu den Freundlichen hin. Das Ergebniss:

Nach 12 !!! Tagen kann ich das Auto "repariert" abholen.

Eine neue Batterie und ein neues Power-Modul Steuergerät (weil defekt) wurden getauscht. Das PDC ist wohl defekt, ist aber erstmal nicht getauscht worden. Das Ganze hat mich einen Tausender gekostet.

Die erste Meldung, die nach der Ersten Nacht bekomme: erhöhte Batterieentladung.

Wie bitte ?!?!?

Hat mal jemand Beruhigungsmittel für mich.

Ähnliche Themen
15 Antworten

Was ist denn alles gemacht worden bei der Aktion?

Nur die Batterie und das Power-Modul oder ist in der Reserveradmulde noch mehr kaputt?

Wenn Du da noch Feuchtigkeit im Kabelbaum und den Steckern bzw. weitere abgesoffene elektronische Bauteile hast, dann könnte das noch eine Folgeerscheinung davon sein. Schließlich ist beim E61 die ganze Jubelelektronik am tiefsten Punkt der Reserveradmulde versteckt.

Wurden die Kreuzventile an den Wasserabläufen des Panoramadachs abgezogen und die Schläuche gespült?

Steht irgendwas im Fehlerspeicher oder hast Du keine Möglichkeit, den selber auszulesen?

Ergebnis:

1000€ zum Fenster rausgeworfen.

Wenn das PDC nicht getauscht wurde, wird sich an der Batterieentladung auch nichts ändern.

Zieh den Stecker vom PDC ab, vielleicht wird es besser.

Sonst besteht die Gefahr, dass die neue Batterie auch noch kaputt geht.

Oder klemm erstmal jeden Abend die Batterie ab.

Bau das PDC aus, trockne und reinige es.

Und wie torre schreibt, Du hast 1000€ bezahlt und weißt nicht, was im Fehlerspeicher steht?

Themenstarteram 15. März 2015 um 11:07

Das Ganze hat einen riesigen Rattenschwanz, den ich hier nicht beschrieben hatte.

Nach 12 Tagen melden die sich, sagen dass der Fehler behoben ist und das Ganze 1038 Euro kostet. Laut der voraussage hätte das Ganze eigentlich inkl. neuem PDC Steuergerät soviel kosten sollen und bei weitem nicht so lange in Anspruch nehmen. Ich war also etwas auf Temperatur am Hörer, wollte das Ganze aber dann persönlich mit denen besprechen. Was der Meister aber nicht wusste, ich hatte nicht aufgelegt und er auch nicht. Also habe ich noch weiter mitbekommen wie er über mich und mein Auto herzieht und Inhalte, die er mir anders mitgeteilt hat....

Ich kürz mal ab ... Ich habe mehrere Seiten ausgedruckt bekommen und die Meldung, dass das PDC Steuergerät und das Telefonsteuergerät kaputt sind, aber das keine negativen Auswirkungen auf die Batterie haben.

Eigentlich möchte ich mit der "Fachwerkstatt" nie wieder was zu tun haben und ich möchte die auch niemanden empfehlen, aber ich habe 1000 Euro bezahlt und den Fehler immer noch. Was soll ich jetzt machen?

Was haben die denn jetzt wirklich gemacht und was soll alles defekt sein?

Themenstarteram 15. März 2015 um 17:12

Das haben die laut Rechnung gemacht

- Fahrzeugtest

- Funktionsprüfung der Digitalen Dies Elektronik (DDE)

- Fahrzeugdiagnose - DME Steuergerät, EKPS, Sicherheitsgatewaymodul

- Batterie Energiediagnose, prüfen und letztendlich ersetzt

- Störungssuche in der elektronischen Anlage Aller Leitungen und Steuergeräte am K-Can-Bus

- Steuergerät Micro Power Modul ersetzt

- Diverse Ruhestrommessungen

Mitgeteilt haben die mir dann, dass das PDC Steuergerät und das Telefon Steuergerät defekt sind. Das mit dm PDC weiss ich, da es im Boardcomputerangezeigt wird und es wirklich nicht funktioniert. Beides soll das Auto aber nicht wecken ...

am 15. März 2015 um 17:41

wenn telefon defek,t ist die tcu oder mulf defekt.

häufig die ursache für batterie entladung.

Themenstarteram 15. März 2015 um 18:06

habe heute über den Tag das PDC abgeklemmt gehabt. Leider gerade wieder die Meldung der Batterieentladung bekommen

Themenstarteram 15. März 2015 um 18:07

TCU oder MULF ??? Was? Wo? Für was ist das??

Kann ich die Testweise abklemmen?

am 15. März 2015 um 18:13

von wo bist du?

In der Rechnung steht aber nichts von den Abläufen des Panoramadachs?

Sind die Ventile abgezogen und die Ablaufleitungen gespült?

Sonst hast Du da bald wieder Wasser drin stehen und der Sch... geht von vorne los.

Themenstarteram 16. März 2015 um 9:29

Hi torre,

nein, das mit den Ablaufleitungen sollten die nicht machen, denn das mache ich selbst.

Klar, kann man auch gut selber erledigen und viel Geld dabei sparen.

Themenstarteram 5. April 2015 um 13:25

Ich denke ich habe den "sauger" entdeckt. Ich habe vor knapp 10 Tagen die MULF abgeklemmt und seit dem keine Meldung mehr. Da ich mir erstmal das Gelf für eine neue MULF sparen möchte, habe ich mir, wie hier beschrieben, ein Diagnoseschnittstellen MOST geholt und wollte es zur Überbrückung anschliessen.

Irgendwie passt das nicht (siehe Bild) ... Sollte aber das richtige sein, denke ich.

Jemand eine Idee???

Photogrid-1428232718213

Du muast aus dem schwarzen Stecker links oben, die zwei grünen LWL Leitungen aus dem Gehäuse entfernen und in das neue einbauen. Ausserdem hätte es völlig gereicht einen LWL Verbinder um 2euro bei bmw zu kaufen.

dass du Probleme hast ist klar wenn die Deppen kaputte Steuergeräte drinnen lassen. Einfach furchtbar, die haben dir praktisch deb FS ausgelesen und eine neue Batterie verbaut, für 1000€...ich fasse es nicht.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 5er
  6. E60 & E61
  7. Wasser im Heck und erhöhte Baterieentladung