ForumAußenpflege
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Außenpflege
  6. Waschanlagen Wachs???

Waschanlagen Wachs???

Themenstarteram 9. April 2010 um 10:26

Ich habe wenig Ahnung von Waschanlagen.

Deshalb meine Frage:

Kommt bei einem Standartwaschprogramm auch irgendwas „wachsähnliches“ auf den Lack?

Hintergrund ist, dass ich den alten Golf meiner Schwägerin polieren und wachsen will und mir eine Spülmittelwäsche (Pril) sparen will.

Das Auto ist sehr betagt und kennt nur die Waschanlage, halt ungepflegt, die Basis ist nicht ganz schlecht.

Da ich den Aufwand nicht übertreiben will, möchte ich mir vor dem Polieren von Hand (Meguiars Ultimate Compound) den Lackreiniger oder Knete sparen.

Geht das mit Ultimate Compound? Ich benutze das Produkt zum ersten mal, da meine Autos so etwas nicht (nie) brauchen.

Ich weis das ist nicht optimal, aber bei so einer alten Möhre, will ich mir einfach Zeit sparen.

Danke für eure Tipps.

Gruß Bruce

Ähnliche Themen
17 Antworten

Ich will jetzt hier nicht hinterfragen, warum Du was und womit machst - Du wirst wissen, was Du tust.

Nur soviel: Gerade 'alte Möhren' brauchen Pflege (wie bei uns Menschen)

Darum hier die Antwort auf die Frage: Das Standardwaschprogramm (Waschen+Trocknen) beinhaltet keine wachsähnlichen Substanzen.

moin

könnten denn da nicht noch reste von der vorigen wäsche drin sein?

gruss 8bex

Das kann schon sein, ist ja bei der HD-Lanze an der Waschbox auch so.

Da hat der Fliegenfranz recht. Erst beim Konservieren wird Wachs aufgetragen (Heiss oder Kaltwachs) das Zeug hält wenn man überhaupt von Konservierung reden kann maximal ne Woche. Wobei Heisswachs aus Kostengürnden kaum noch eingesetzt wird, ist auch eh fürn Popo.

Es gibt Waschanlagen wo Carnauba-Wachs aufgetragen wird und mit einem zusätzlichem Pflegeprogramm wird dieses einmassiert, diese Waschanlagen müssen aber besonders ausgestattet sein, deshalb findet man es leider nicht so häufig.

Die Programme heißen dann Formel Plus oder Formel + eine Übersicht von Anlagen mit F+ Programmen findet Du hier:

http://www.sonax.de/.../waschanlagen-produkte_formelplus.php?...

Den Unterschied sieht und fühlt man....

Gruß KAX

 

 

Zitat:

Original geschrieben von 8bex

moin

könnten denn da nicht noch reste von der vorigen wäsche drin sein?

gruss 8bex

Naja, die Menge an Wachs die bei einer Konservierung auf das Auto gebracht werden, liegt bei 10-15ml, beim F+ Programm bei 100ml !

Nach dem Konservieren, kommen bei der nächsten Wäsche ja erst die Vorreinigungsprogramme und Shampoo,

das reinigt ja auch die Bürsten. Ich glaube nicht, das da noch Wachs vom Vorgänger eine Rolle für das nachfolgende Fahrzeug spielt.

Gruß KAX

@kax: klingt einleuchtend!

@bruce: warum denn keine handwäsche? selbst eine dahingepfuschte handwäsche ist doch noch gründlicher als in der anlage.

gruss 8bex

Naja, will ich nicht so stehen lassen, ich fahre regelmässig durch Waschanlagen (ich bevorzuge aber Waschstrassen)

da kommen zwischen 600 und 800 Liter Wasser zum Einsatz, wieviel Wasser benutzt Du bei der Handwäsche ?

Auch bei der Handwäsche gibt es einiges zu beachten und man kann seinem Lack mehr schaden als nützen, vor der Eimerwäsche sollte das Fahrzeug erstmal abgekärchert oder zumindest mit scharfen Wasserstrahl abgeduscht werden um den groben Schmutz zu entfernen. (Ich trage vorher noch mit der Gartendruckflasche einen Vorreiniger als Schmutz udn Insektenlöser auf)

(Gleich mit dem feuchten Schwamm aufs Auto haut Dir mindestens soviele Kratzer in den Lack wie 100x Waschanlage)

Dann sollte man wenigstens mit 2 Eimern waschen, einen mit Shampoo und einen mit Klarwasser zum spülen des Schwammes. Dabei das Spül- und Shampoowasser auch mal wechseln.........

Handwäsche und Wachversiegelung mache ich so 1x im Monat, um die Stellen zu reinigen wo die Waschbürsten der Waschanlagen nicht so gut hinkommen. Microkratzer die hier den Waschanlagen zugeschrieben werden, habe ich kaum und 1x im Jahr wird eh poliert.....

Zum Glück habe ich die Möglichkeit das alles zu Hause zu machen..... und meine Kiste sieht immer Top gepflegt aus trotz Waschanlage.

Gruß KAX

Themenstarteram 9. April 2010 um 11:18

Zitat:

 

@bruce: warum denn keine handwäsche? selbst eine dahingepfuschte handwäsche ist doch noch gründlicher als in der anlage.

gruss 8bex

Ist ja nicht mein Auto!

Ok das ist kein Argument, aber meine Schwägerin achtet eh nicht so auf ihr Auto.

Vielleicht wasche ich ihn ja zusätzlich noch mit Pril, schauen wir mal.

Ich hoffe nur ich bekomme das Teil von Hand vernünftig hin.

Ich habe wenig Erfahrung mit Polituren und so ungepflegten Autos.

Das macht mir etwas Angst, wegen Holos etc…

Mein ältester Daimler war nach elf (11) Jahren noch im Neuzustand, innen wie aussen. (Garagenfahrzeug)

Nur regelmäßig Shampoo und Wachs, keine Waschanlage das reichte.

Gruß Bruce

Bei uns ums Eck ist auch so ne Sonax- Waschanlage. Das Ergebniss war anfangs perfekt!!! Da konnte man bestenfalls in Ecken hinterm Spiegel noch was finden. Nun ist die Anlage 2 Jahre alt- nach längerer Abstinenz war ich vor 2 Wochen mal wieder drin- volles Programm! und mein Wagen kam schon erschreckend "verkratzt" raus. Also noch mit Abstand besser als eine normale Kratz -Waschanlage. Aber zumindest so, dass ich auch diese Anlage in Zukunft meide.

Wenn Du da jetzt ein Auto hast, was schon 1000x in der Waschanlage war, macht das einemal auch keinen Unterschied- fahre durch die Waschanlage für den groben Schmutz, mach dann nochmal ne gründliche Handwäsche, dann ne milde Politur- eventl. kannst du dir irgendwo mal ne Maschine ausleihen- meine Werkstatt macht das mal großzügig am Samstag für etwas Futter fürs Sparschwein (und nen eigenen Aufsatz!). und dann versiegeln...

Zitat:

Original geschrieben von mark29

Bei uns ums Eck ist auch so ne Sonax- Waschanlage. Das Ergebniss war anfangs perfekt!!! Da konnte man bestenfalls in Ecken hinterm Spiegel noch was finden. Nun ist die Anlage 2 Jahre alt- nach längerer Abstinenz war ich vor 2 Wochen mal wieder drin- volles Programm! und mein Wagen kam schon erschreckend "verkratzt" raus. Also noch mit Abstand besser als eine normale Kratz -Waschanlage. Aber zumindest so, dass ich auch diese Anlage in Zukunft meide.

Sicher gibt es solche und solche Anlagen, Sonax haben viele Anlagen drin. Das Waschergebniss ist aber nicht nur von der eingesetzten Chemie abhängig. Aber eine gepflegte Anlage erkennt man oft schon von aussen. Ist die Wasch"Maschine" sauber, wie sieht die Waschhalle aus, sind die Bürsten sauber oder "dunkel" und damit dreckig.....

Eine gute Waschstrasse oder eine gute Tankstelle hat das im Griff, wer in ein Dreckloch fährt. braucht sich auch nicht zu wundern.......

Im übrigen habe ich nur von F1 oder F+ Anlagen geredet, das ist schon ein Unterschied zu normalen Waschanlagen, allein das Sonderzubehör was benötigt wird um F+ überhaupt verarbeiten zu können kostet ein paar tausend Euro.

Betreiber, die das Investieren wollen am Ende auch davon profitieren und das schafft man ja nur mit zufriedenen Kunden und nicht mit dem was mir Dir passiert ist.

Ich würde den Betreiber aber mal aus das Problem ansprechen !! Keiner vernünftiger Betreiber eine WA möchte das Du nicht wiederkommst..... und wenn dem Betreiber das doch am Sack vorbei geht, schreib mal an die Mineralölgesellschaft...... aber sachlich bleiben, glaub mir das hilft !

 

Gruß KAX

Hallo,

 

zur Technik der Waschanlage:

Es gibt Portalanlagen und Waschstraßen, bitte nicht verwechseln.

Generell wird zum Abschluß der Wäsche ein "Wachs, oder ein Trockenmittel aufgetragen. Das läßt den Wasserfilm aufreissen und sorgt auch für Glanz (je nach Produkt). Sonst kann man den Wagen gar nicht trocknen. Es bleibt nach jeder Wäsche etwas auf dem Lack zurück. Echte Wachse werden nicht verwendet, die Produkte sind so gering dosiert das sie bei der späteren Politur nicht stören. Kann man eigentlich vernachlässigen.

Jedes Mittel wird aus einer anderen Düse aufgetragen, somit wird da nichts gemischt.

 

Die Qualität der Wäsche liegt am Betreiber und am Zustand der Anlage.

Die viemals verrufenen "Kratz-" Anlagen stammen noch aus der Zeit der Bürstenwaschanlagen. Heute hat doch fast jeder Schaum- oder Textil.

Außerdem beachtet bitte das man eine Auto nicht ohne Vorwäsche in die Wasch- Portalanlage fährt ! Das gilt besonders für das Fahrzeug das VOR Euch drin war. Daher kommt der Schmutz. Leider wird bei Portalanlagen oft nicht vorgewaschen, oder der Kunde muß es selber, mit eben mangelhaftem (Vorwasch)Ergebnis.

Sand und grober Schmutz müssen vor der Einfahrt schon runter sein. Das ist wie im Geschirrspüler.

Also ich z.B. meide generell Waschstraßen. Egal wie neu diese sind, man fängt sich da immer feine Kratzer ein, und wenn man ein Wachs drauf hat geht dieses auch noch schneller runter. Und 100%ig sauber wird das Auto auch nie, je nach Bauform vom Auto muss man selber noch manche Stellen von Hand säubern. Wer die Zeit und Mousse hat, ist mit der 2-Eimer-Wandhaschmethode mit Sicherheit am besten bedient. Dies ist lackschonender, gründlicher und dazu auch noch günstiger. Bei uns kostet das SONAX-Komplettpaket 13,00 EUR! Bei der Handwäsche in der Wachbox brauch ich nicht mal die Hälfte. Und die Wax-Pampe von der Waschstraße kann man sich auch getrost schenken. Ich persönlich nehme nach der Wäsche den Detailer von DODO, dann schaut das Auto aus wie frisch gewachst :)

Zitat:

Original geschrieben von KAX

Da hat der Fliegenfranz recht. Erst beim Konservieren wird Wachs aufgetragen (Heiss oder Kaltwachs) das Zeug hält wenn man überhaupt von Konservierung reden kann maximal ne Woche. Wobei Heisswachs aus Kostengürnden kaum noch eingesetzt wird, ist auch eh fürn Popo.

Es gibt Waschanlagen wo Carnauba-Wachs aufgetragen wird und mit einem zusätzlichem Pflegeprogramm wird dieses einmassiert, diese Waschanlagen müssen aber besonders ausgestattet sein, deshalb findet man es leider nicht so häufig.

Die Programme heißen dann Formel Plus oder Formel + eine Übersicht von Anlagen mit F+ Programmen findet Du hier:

http://www.sonax.de/.../waschanlagen-produkte_formelplus.php?...

Den Unterschied sieht und fühlt man....

Gruß KAX

Wie lange hält dann der Waschanlagenwachs, der einmassiert wird ? Ist das zu empfehlen ?

Das Waschanlagenwachs sollte bis zur nächsten Autowäsche halten. Also definitiv nicht lange und im Verhältnis zu einer Handpolierung teurer und ungründlicher. Eine Handpolierung (Auftragung) mit einem Mikrofasertuch dagegen hält bis zu 8x Standart-Autoäwschen stand und ist um ein vielfaches tiefen-gründlicher, aber dafür auch umso zeitaufwendiger. Wer sein Auto wirklich schützen will, der poliert mit Hand. Die Standartwäsche mit Schaum und das Trocken kann getrost in einer "sauberen" Waschanlage gemacht werden, da sehe ich persönlich keinen Nachteil. Die kleinen Schmutz-lücken & - Reste muss man so oder so immer mit Hand und einem Lappen reinigen. Das wird sich nie ändern.

Deine Antwort
Ähnliche Themen