ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Was taugt die Marke "Fabi-Bilstein" ?

Was taugt die Marke "Fabi-Bilstein" ?

Guten Abend,

Ich muss 2 Antriebswellen-faltbeläge ersetzen sowie ein Motorlager, ich habe gesehen dass diese teile von der Marke "Febi-Bilstein" angeboten werden; taugt diese Untermarke von Bilstein etwas? Ist sie so gut wie originalqualität?

Gruss

Beste Antwort im Thema

Wenn Dir Febi-Bilstein oder Meyle zu "Minderwertig" sind, dann kauf Orginal Ersatzteile.

Ich kenne im Zubehör-Handel Febi und Meyle nur als Top Ware.

Metzger und Co würde ich nicht im Ansatz vergleichen.

35 weitere Antworten
Ähnliche Themen
35 Antworten

es gibt ja ne Menge aftermarket Produkte für die Golfs , aber was davon ist Erstausrüsterqualität und kommt nicht aus Asien ? Lassen Febi, Meyle in Deutschland produzieren ? Woher kommt JP Group ?

Was ist gut und welche Firmen sollte man eher meiden ? Danke.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Wo wird Febi, meyle JP Group hergestellt?' überführt.]

jp group kommt aus dänemark und febi,meyleund und und sind garantiert aus herstellung in asien, da es dort einfach billiger ist die sachen herzustellen ;)

und febi weiß ich die sind nicht gut die halten nicht sonderlich lange ;)

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Wo wird Febi, meyle JP Group hergestellt?' überführt.]

Das kannst du so überhaupt nicht genau beantworten. Febi Bilstein ist mit Sitz in Deutschland wie viele andere Hersteller auch. Viele haben auch ihre Werke in Indonesie/Pakistan etc. Das sagt so erst einmal gar nichts zu deren Qualität aus. Wenn 7-8 ODM, OEM Hersteller das Produkt führen, sagt das genao so wenig an Qualität aus wenn sie für den Hersteller das Produkt anbieten oder fertigen. Das ist bei fast jedem Produkt anders, irgend einer stellt das natürlich Direkt für den her, das werden sie dir aber nicht sagen. Es gibt genau so viele gute wie schlechtere Anbieter für das gleiche Produkt. Man kann schon sagen, das Produkt von dem ODM Hersteller ist gut oder auch nicht. Schaue dich mal bei Tec-Doc um, man meint gar nicht wie viele das gleiche Produkt Herstellen für unterschiedliche Preise. Wenn ein Querlenker z.b beim ori. Dealer 200 € kosten würde, du ihm im Zubehör für 80 bekommst, würde ich den für 15 € sicherlich nicht verbauen. Den aber für 40-50 € mal Testen wenn das nicht eine Mega Arbeit ist das zu wechseln

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Wo wird Febi, meyle JP Group hergestellt?' überführt.]

Febi ist kein hersteller, febi ist verpacker. Die kaufen den krempel billig aus fernost & co ein, und schmeissen es in ihre eigenen Schachteln. Da liegt es in der natur der sache, dass das was in den schachteln drin ist, auch extremen qualitätsschwankungen unterliegt.

Meine eigene erfahrung mit febi ist: finger weg von allem was irgendwelche gummiteile hat, allen vorran fahrwerksteile à la querlenker, spurstangenköpfe usw.

Zu meyle habe ich schon gemischte aussagen gehört, aber da wird auch behauptet, dass das nur verpacker seien.

Zur JP Group weiss ich nichts genaueres. Habe von denen nur mal ne billige spritpumpte gekauft, die bis jetzt einen soliden eindruck macht, im gegensatz zu anderen billigpumpen die ich schon kennenlernen durfte..

 

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Wo wird Febi, meyle JP Group hergestellt?' überführt.]

mir ist egal wo das zeug hergestellt wird.

die qualität muss stimmen!

meyle hd ist bekannt für verstärkte komponenten.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Wo wird Febi, meyle JP Group hergestellt?' überführt.]

Hi,

das I-Phone wird auch in China Produziert und gillt als hochwertiges High-Tech Produkt :D

Also wo das Zeug her kommt ist sowas von egal,wie schon gesagt die Qualität muß passen.

Gruß Tobias

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Wo wird Febi, meyle JP Group hergestellt?' überführt.]

Meine Stabis von Febi halten noch, und die Domlager auch. :D

 

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Wo wird Febi, meyle JP Group hergestellt?' überführt.]

zu Meyle kann ich sagen: hatte mal einen kompletten Querlenker Satz für nen Audi A6 verbauen lassen. Nach 10.000 KM war ein Traggelenk ausgeschlagen mit Mordsspiel. Das ging dann kostenfrei auf garantie, seitdem ist Ruhe.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Wo wird Febi, meyle JP Group hergestellt?' überführt.]

Ob Febi selbst herstellt weiss ich nicht genau.Ich weiss aber das sie bei mir ums Eck sind, wie Bilstein auch in Ennepetal (nähe Dortmund).

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Wo wird Febi, meyle JP Group hergestellt?' überführt.]

Zitat:

Original geschrieben von Maho1987

Ob Febi selbst herstellt weiss ich nicht genau.Ich weiss aber das sie bei mir ums Eck sind, wie Bilstein auch in Ennepetal (nähe Dortmund).

Das liegt wohl daran das "febi" für Ferdinand BILSTEIN steht.

Und wenn der Threadersteller wüsste, was in seinem Golf sowieso schon "Original asiatisch" ist, dann wäre ihm das auch egal ;)

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Wo wird Febi, meyle JP Group hergestellt?' überführt.]

Man darf Bilstein (Stoßdämpfer) nicht mit Febi Bilstein verwechseln. Letztere Firma ist vergleichbar mit Meyle. Die Ware kommt also aus irgendeiner Fabrik und die Qualität ist Marke Schultüte - Überraschung.

aha ja also dacht' ichs mir :D

Danke :)

Und kennt jemand die Marke "Metzger", oder "Vaico"? Ist es das selbe damit?

Wenn Dir Febi-Bilstein oder Meyle zu "Minderwertig" sind, dann kauf Orginal Ersatzteile.

Ich kenne im Zubehör-Handel Febi und Meyle nur als Top Ware.

Metzger und Co würde ich nicht im Ansatz vergleichen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Was taugt die Marke "Fabi-Bilstein" ?