ForumReifen & Felgen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Was sind das für verfärbungen und wie kommt das?

Was sind das für verfärbungen und wie kommt das?

Themenstarteram 28. Mai 2017 um 10:59

Habe auf meinem Audi die DOTZ Mugello black pollished. Sind 2 Jahre alt und seit letztem Jahr fing das Problem schon leicht an. Mittlerweile haben alle Felgen an unterschiedlichen Stellen diese Verfärbungen die sich unter der obersten Schicht zu bilden scheinen. Darüber ist kein erkennbarer Schaden und auch fühlt es sich teilweise nicht so an das dort ein Schaden vorliegt. Was ist das und wie kommt das Zustande? An den Schraubenlöchern könnte ich mir es durch angestossenes werkzeug beim Radwechsel erklären aber es betrifft selbst Speichen und andere Stellen

Ähnliche Themen
18 Antworten

Das sind lackunterwanderungen. Hast du die im Winter gefahren die Felgen? Wenn die nur 2 Jahre alt sind die würde ich die reklamieren.

Reklamationen von polierten Felgen, welche im Winter eingesetzt wurden, sind nicht möglich.

Wo steht das? Das muss dann aber auf der Rechnung stehen, oder so (...)

Es muß weder auf der Rechnung, noch auf "oder so" stehen.

Alle Hersteller weisen ausdrücklich darauf hin, dass polierte Felgen nicht wintertauglich sind und lehnen eine Lack-Garantie nach Wintereinsatz in ihren AGB ab.

DOTZ empfiehlt auch diese Farbvariante -

ohne qualitative Bedenken- auch für den Wintereinsatz

Icon "winteruse"

http://www.dotzmag.com/de/wheels/wheels/wheelfinder

> Klick auf Mugello

Hatte die selben Felgen und die selben Probleme nach gerade mal einem Jahr. Wurden anstandslos ausgetauscht. Der Dotz Kundenservice war vorbildlich. Das war allerdings etwa 8 Jahre her und die Felgen wurden nicht im Winter gefahren.

 

Grüße

Themenstarteram 29. Mai 2017 um 8:30

Meine sind reine Sommerfelgen. Sie lagen den ganzen Winter über in der Garage. Die ist zwar ein klein wenig feucht aber da regnet es glaube im jahr mehr :-)

Muss aber dazu sagen das diese Felgen gebraucht gekauft waren, daher wird ein umtausch wohl schwer. Wurden damals als "Neu" verkauft und hatten auch keinerlei Kratzer oder ähnliches. Kann daher aber nicht sagen was im Vorfeld damit vllt los war. Wenn jedoch Dotz solche Sachen umtauscht wäre das sehr lobenswert und dem neuen Satz in größer stände nichts im Wege

Bei meinen hatte ich es auch schon im Anfangsstadium reklamiert. Das sah bei weitem noch nicht so fortgeschritten aus wie bei dir. Waren 19 Zoll für einen BMW e39. Da kam extra ein Außendienstmitarbeiter zu mir. Würde mich mal interessieren ob das heute immer noch so ist?

 

Grüße

Themenstarteram 29. Mai 2017 um 9:32

Also kein unbekanntes Problem. Ich habe mal Kontakt zu Dotz aufgenommen, mal sehen was auf meine Mail zurück kommt

Gummihoeker, ist meine Aussage! Ob die das ablehnen, ist irrrelevant. Das tun Verkäufer nun gerne. Es gibt ein Garantie- und Gewährleistungsgesetz. Der TE muss nachsehen was in der Rechnung und/ oder AGB steht. Nichts anderes habe ich bereits angemerkt. Als Käufer muss ich mich eben entsprechend darum kümmern.

Die Felgen sind zwei Jahre alt und wurden gebraucht (privat?) gekauft.

In puncto Gewährleistung ist also der Hersteller mMn aussen vor. Allenfalls bestehen noch Ansprüche gegen den Verkäufer, je nachdem wann und unter welchen Bedingungen die Felgen gekauft wurden.

Wenn sich Dotz natürlich kulant zeigt - perfekt

Ich habe Dotz auch sehr Kulant in Erinnerung. Bei meinen Hanzo Felgen flogen andauernd während der Fahrt die Dotz Embleme einfach weg. Ich bekam kostenlos, inkl. eines kleinen Geschenks, neue Embleme mit verbessertem Kleber sowie einem Fläschchen Reiniger, mit dem ich die Klebefläche vorher reinigen sollte. Jedenfalls haben diese Embleme Problemlos gehalten.

Zitat:

@hjluecke schrieb am 29. Mai 2017 um 09:40:15 Uhr:

Gummihoeker, ist meine Aussage! Ob die das ablehnen, ist irrrelevant. Das tun Verkäufer nun gerne. Es gibt ein Garantie- und Gewährleistungsgesetz. Der TE muss nachsehen was in der Rechnung und/ oder AGB steht. Nichts anderes habe ich bereits angemerkt. Als Käufer muss ich mich eben entsprechend darum kümmern.

Garantien sind immer freiwillig und die Bedingungen dafür darf ein Verkäufer selbstverständlich selbst frei festlegen! Ein gesondertes "Garantiegesetz" gibt es natürlich nicht!

Ausschließlich die Sachmängelhaftung ist gesetzlich geregelt, die auch nicht durch AGB zum Nachteil von Verbrauchern ausgehebelt werden kann! Auch bei einet Fehlberatung bzw. unterlassene Informationen seitens des Händlers z. B. über die nicht geeignete Wintertauglichkeit von Felgen, kann auch hier die gesetzliche Sachmängelhaftung greifen!

(...) selbstverständlich gibt es Garantiebestimmungen, auch wenn es nur 6 Monate sind. Alles darüber ist freiwillig.

Ich kann mich nur wieder holen, wenn irgend ein Ausschluss zu Garantie oder Gewährleistung besteht, muss es schriftlich angegeben sein. (...) aber es erübrigt sich ja wohl, da die Felgen gebraucht und/ oder bereits älter sind. Damit liegt er Erwerb wohl mehr als 6 Monate zurück.

Diese Fakten hatte der TE ja in seiner Anfrage nicht genannt.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Was sind das für verfärbungen und wie kommt das?