ForumUS Cars
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Was machen gegen Drängler?

Was machen gegen Drängler?

Hallo zusammen

Ist jetzt mal nicht ein technisches Thema. Ich hoffe dass es hier trotzdem nicht vollständig unerwünscht ist...

Also:

Entweder werde ich in letzter Zeit immer sensibler, oder die Drängler immer dreister. Da fährst du z.B. auf der rechten Autobahn-Spur (mindestens erlaubte Höchstgeschwindigkeit), und irgend so ein Idiot fährt dauernd mit einer halben Sekunde Abstand hinter einem her. "Soll er doch überholen oder den Abstand einhalten", nerve ich mich dann.

Aber wie verhaltet ihr euch dann? Warnblinker usw. bewirken meiner Erfahrung nach eher das Gegenteil. Mal hat mich einer dann auf der Autobahnausfahrt ausgebremst und in sehr gebrochenem Deutsch was mitzuteilen versucht.

Anderseits kannst du ja nicht noch mehr aufs Gas, wenn du schon am Limit zum noch zahlbaren fährst (z.B. 100 anstatt 80) oder einfach nur gemütlich fahren willst.

Hatte auch schon den Fall, dass ich aufgrund eines unerwartet auftrenden Staus nach einer Kurve wirklich voll in die Eisen musste. Zwei, drei cm mehr Bremsweg vom hinteren, und es hätte genkallt.

Wie verhaltet ihr euch in solchen Fällen? Schliesslich wollen wir ja allzeit unfallfrei und gemütlich in unseren Autos cruisen können, oder?

Grüsse

Domi

Ähnliche Themen
79 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von dhirt

...Mal hat mich einer dann auf der Autobahnausfahrt ausgebremst und in sehr gebrochenem Deutsch was mitzuteilen versucht....

Rassist ;) Fuhr der einen schwarzen BMW'h? Viereckigen Kopf sog. Flügelmutter? Dann kenn ich ihn (wohne ja schliesslich auch in der Schweiz). "Vollkrass" kann ich da nur sagen... Weiss auch kein Mittel dagegen (eigentlich doch...zwei davon wurden heute eben nicht in den Ständerat gewählt...aber das ist eine andere Geschichte ;))

Bestrafe sie mit Verachtung und lass Dich nicht "provozieren"

Gruss: Andy aus der Schweiz

;) :)

wenn's er extrem übertreibt mal kurz den bremslichtschalter testen das der tempomat rausgeht ;)

Zitat:

Original geschrieben von buicklover

Zitat:

Original geschrieben von dhirt

...Mal hat mich einer dann auf der Autobahnausfahrt ausgebremst und in sehr gebrochenem Deutsch was mitzuteilen versucht....

Rassist ;) Fuhr der einen schwarzen BMW'h?

Nein, nein, war ein Toyota Familienvan, im Van waren auch Frau und Kind. Also das perfekte Vorbild für seine ca. fünf jährige Tochter.. Aber eigentlich hat die Nationalität ja keinen Einfluss auf den Bremsweg ;-)

Nein, aber es sind immer dieselben welche diesen falsch berechnen :D

also im Fiero wird mir manchmal Angst und Bange wenn ein 40-Tonner meint ich wäre in der 80er Baustelle zu langsam .....

da hilft dann auch nicht die Spiegel wegzudrehen das ungute Gefühl bleibt .

In unserem "Minivan" (Grand Voyager) seh ich das sehr entspannt . Durch die stark getönten Scheiben fühle ich mich nicht bedrängt und auch wenn ich mit Tempomat 100 oder 120 fahre fahren mir die Leute hinten nicht so dicht auf (vielleicht weil sie nicht durchschauen können ) . Im Stadtverkehr hilft die Fahrzeuggrösse auch ungemein jedenfalls habe ich die subjektive Empfindung , daß weniger riskant eingeschert wird bzw. auch mehr Abstand gehalten wird wenn ich mit dem Eisenschwein unterwegs bin.

Beim Fierofahren stehen andauernd Leute neben einem und müssen die Potenz ihres Fahrzeuges beweisen .... wenn die wüssten wie lächerlich das ist mit einem Porsche 4S an der Ampel einen 20 Jahre alten 95PS Fiero versuchen zu einem Rennen aufzufordern .

Als Hauptproblem sehe ich in letzter Zeit LKW-Fahrer.

Hier ein paar "episoden die mir so passiert sind.

1. LKW fährt auf der mittleren Spur als ich neben Ihm auf die Autobahn auffahre.

Plötzlich zieht er rechts rüber und ich weiche auf den Standstreifen uas damit ich keine Vollbremsung hinlegen muss.

Dort überhole ich Ihn dann und farhe vor Ihm auf den rechten Fahrstreifen.

Was macht der LKW-Farher?

Lichthupe wie sau natürlich, anstatt sich mal zu fragen wo plötzlcih der Corsa her kommt.

2. Ich fahre in der Stadt auf der linken Spur und ein LKW rechts.

Wegen einem Hindernis zieht er ohen zu blinken auf meine Spur und ich muss eine Vollbremsung einleiten und auf eine Verkehrsinsel zusteuern.

An der nächsten Ampel bin ich neben Ihm und gestikuliere.

Reaktion des LKW-Fahrers... Er hat mir nen Vogel gezeigt

Meine Reaktion... cih bin die nächsten 500m mit 5km/h mittig auf der Strasse vor Ihm her gefahren.

usw..

Meistens reagiere ich nicht auf Drängler, lasse mich nicht provozieren und fahre meine Linie.

Ich achte immer auf den rückwärtigen Verkehr und versuche keine schnelleren Autos durch meine Überholmaneuver zu bremsen.

Fahre ja auch ein schnelles Auto und weiss wie kacke das ist.

Aber bei LKW's hört der Spass für mich auf, da ist das Gefährdungspotential einfach zu gross.

Zitat:

Original geschrieben von dhirt

Hallo zusammen

Ist jetzt mal nicht ein technisches Thema. Ich hoffe dass es hier trotzdem nicht vollständig unerwünscht ist...

Also:

Entweder werde ich in letzter Zeit immer sensibler, oder die Drängler immer dreister. Da fährst du z.B. auf der rechten Autobahn-Spur (mindestens erlaubte Höchstgeschwindigkeit), und irgend so ein Idiot fährt dauernd mit einer halben Sekunde Abstand hinter einem her. "Soll er doch überholen oder den Abstand einhalten", nerve ich mich dann.

Aber wie verhaltet ihr euch dann? Warnblinker usw. bewirken meiner Erfahrung nach eher das Gegenteil. Mal hat mich einer dann auf der Autobahnausfahrt ausgebremst und in sehr gebrochenem Deutsch was mitzuteilen versucht.

Anderseits kannst du ja nicht noch mehr aufs Gas, wenn du schon am Limit zum noch zahlbaren fährst (z.B. 100 anstatt 80) oder einfach nur gemütlich fahren willst.

Hatte auch schon den Fall, dass ich aufgrund eines unerwartet auftrenden Staus nach einer Kurve wirklich voll in die Eisen musste. Zwei, drei cm mehr Bremsweg vom hinteren, und es hätte genkallt.

Wie verhaltet ihr euch in solchen Fällen? Schliesslich wollen wir ja allzeit unfallfrei und gemütlich in unseren Autos cruisen können, oder?

Grüsse

Domi

Wahrscheinlich ist er froh endlich mal ein Cooles Auto zu sehen, und fährt dicht auf damit er besser gucken kann. Das hilft dir natürlich auch nicht. Ich setze manchmal den Blinker rechts und werde langsamer. Drängler haben wenig gedult, die überholen gern. Aber es ist doch immer wieder interessant wieviel Gedankenlose unterwegs sind, die einfach nicht wissen was sie tun. Und es ist ganz erstaunlich, wieviel Geld in Autos investiert wird von Leuten, die damit überhaupt nicht umzugehen wissen. Eine himmelschreiende Verschwendung von Ressourcen!

Zitat:

Original geschrieben von mopar-banshee

Meistens reagiere ich nicht auf Drängler, lasse mich nicht provozieren und fahre meine Linie.

Ich achte immer auf den rückwärtigen Verkehr und versuche keine schnelleren Autos durch meine Überholmaneuver zu bremsen.

Fahre ja auch ein schnelles Auto und weiss wie kacke das ist.

Ich versuche auch nie schnellere Autos durch Überholmanöver zu bremsen. Wobei in der Schweiz bei max. 120km/h das nichts mit schnellen oder langsamen Autos zu tun hat.

Ich spreche hier eher die Fälle an, wo ich auf der rechten Spur unterwegs bin und der Typ hinter mir problemlos überholen könnte. Zumindest nach dem setzen des rechten Blinkers oder Warnblinker sollte er doch kapieren und überholen. Habe leider auch keine Ahnung was da in den Köpfen der Leute vorgeht...

Auf der Autobahn habe ich das Problem weniger. Da passiert es mir auf der rechten Spur dass die Leute mir solange im toten Winkel rumfahren bis der nächste LKW kommt. Auf meinen frühzeitig gesetzten Blinker wird dann nur selten reagiert, auch wenn derjenige Links frei hätte und mir das Überholen des LKW ermöglichen könnte. Ich muss dann bremsen weil ich ja auch nicht einfach ausscheren kann. Das passiert dann drei - vier mal und dann fahre ich genau so unentspannt wie der Rest.

Dicht aufgefahren wird bei mir gerne vor Kurven, wie z.b. bei Autobahn Ausfahrten. Wenn ich die entsprechende Kurve gut kenne lasse ich dann einfach die Bremsen weg. Danach stimmt der Abstand wieder :)

also das wichtigste ist doch echt mal die Ruhe zu bewahren! wenns mich nervt nach ner weile, dann wird einfach strich die geschwindigkeit gefahren die erlaubt ist! vorallem wenn mal wieder einer meint das der gucken muss wann mein TÜV abläuft wärend ich grad nen lkw überhole oder so! Und das wichtigste dabei: immer denken das der ja nen viel kleineren hat wie ich und n ur neidisch ist, dann noch ein lächeln aufsetzen wenn er mir den stinkefinger zeigt, und schon ist die Welt wieder in ordnung!!!!!!

Daß es solche "Rüpel" in der Schweiz gibt, hätte ich nicht gedacht, ich fand das fahren auf Schweizer Autobahnen immer sehr entspannend. Hier in Deutschland habe ich dauernd irgendwelche getunte Kleinwagen an der Stoßstange kleben, das merke ich schon garnimmer zumal ich meinen Rückspiel dauerabgeblendet habe. Das einzig richtige ist cool bleiben, was juckt es die Eiche, wenn sich eine Sau daran reibt. :cool::cool::cool:

Gruß Helmut

Zitat:

Original geschrieben von dhirt

Hallo zusammen

Ist jetzt mal nicht ein technisches Thema. Ich hoffe dass es hier trotzdem nicht vollständig unerwünscht ist...

Also:

Entweder werde ich in letzter Zeit immer sensibler, oder die Drängler immer dreister. Da fährst du z.B. auf der rechten Autobahn-Spur (mindestens erlaubte Höchstgeschwindigkeit), und irgend so ein Idiot fährt dauernd mit einer halben Sekunde Abstand hinter einem her. "Soll er doch überholen oder den Abstand einhalten", nerve ich mich dann.

Wie verhaltet ihr euch in solchen Fällen? Schliesslich wollen wir ja allzeit unfallfrei und gemütlich in unseren Autos cruisen können, oder?

Grüsse

Domi

Ich schalte den Tempomat ab und reduziere sehr langsam die Geschwindigkeit, solche Hitzköpfe verlieren meistens nach ein paar hundert Metern die "Geduld" und überholen dann. (Nach meiner erfahrung sind das meistens die selben Automodelle).

Wenn dich einer in der Autobahnausfahrt z.B. mit vorsatz ausbremst, kannste ein Foto von ihm machen und den dann anzeigen wegen nötigung im Verkehr. Das ist zwar etwas heikel, wenn nämlich der hinterher fahrende zu nahe auffährt, könnte ein Richter das als mangelnden Sicherheitsabstand auslegen.

Ich belibe immer cool, warum soll ich den Tempomat schneller einstellen?

Wenn einer auf der linken Seite mir am Nummerschild klebt, schalte ich mein Licht ein und das sieht im ersten Moment aus, wie Bremslichter. Wenn er dann mich überholt, zeige ich immer Daumen nach oben, er weiß dann schon , wie bescheuert er war oder ist.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Was machen gegen Drängler?