ForumLupo
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Lupo
  6. was kann das sein?

was kann das sein?

VW Lupo 6X/6E
Themenstarteram 2. Juli 2011 um 19:38

Hallo,bei meinem Lupo geht die Abgaswarnleuchte an und der Motor dreht im standgas ca.1000 U/min. also ca 300 U/min mehr was kann das sein.ich war mit dem Lupo Bei dem Händler wo ich ihn gekauft habe und er hat so ein Fehlerlesegerät bei ersten mal soll es Sporadisch gewesen sein beim zweiten mal der Drosselklappensensor.

gruß

jörg

11 Antworten
Themenstarteram 3. Juli 2011 um 0:10

Zitat:

Original geschrieben von windhund12

Hallo,bei meinem Lupo geht die Abgaswarnleuchte an und der Motor dreht im standgas ca.1000 U/min. also ca 300 U/min mehr was kann das sein.ich war mit dem Lupo Bei dem Händler wo ich ihn gekauft habe und er hat so ein Fehlerlesegerät bei ersten mal soll es Sporadisch gewesen sein beim zweiten mal der Drosselklappensensor.Kann das sei ??

gruß

jörg

Zitat:

Original geschrieben von windhund12

Hallo,bei meinem Lupo geht die Abgaswarnleuchte an und der Motor dreht im standgas ca.1000 U/min. also ca 300 U/min mehr was kann das sein.ich war mit dem Lupo Bei dem Händler wo ich ihn gekauft habe und er hat so ein Fehlerlesegerät bei ersten mal soll es Sporadisch gewesen sein beim zweiten mal der Drosselklappensensor.

gruß

jörg

was kann das sein?

****************************************************************

ALLES.

Bitte genaues und VOLLSTÄNDIGES Diagnoseprotokoll sowie Motorkennung posten.

 

Man geht doch auch nicht zum Arzt und sagt:

"Hab Kopfschmerzen"

und erwartet dann OHNE Untersuchung eine Antwort darauf, wo das herkommen mag.

Zitat:

Original geschrieben von hurz100

Zitat:

Original geschrieben von windhund12

Hallo,bei meinem Lupo geht die Abgaswarnleuchte an und der Motor dreht im standgas ca.1000 U/min. also ca 300 U/min mehr was kann das sein.ich war mit dem Lupo Bei dem Händler wo ich ihn gekauft habe und er hat so ein Fehlerlesegerät bei ersten mal soll es Sporadisch gewesen sein beim zweiten mal der Drosselklappensensor.

gruß

jörg

was kann das sein?

****************************************************************

ALLES.

Bitte genaues und VOLLSTÄNDIGES Diagnoseprotokoll sowie Motorkennung posten.

 

Man geht doch auch nicht zum Arzt und sagt:

"Hab Kopfschmerzen"

und erwartet dann OHNE Untersuchung eine Antwort darauf, wo das herkommen mag.

Bedenke: Der TE ist hier im Forum ganz neu. Es ist sein 2. Beitrag. Wobei es eigentlich sein erster Beitrag ist, denn der 2. ist nur sein eigenes Zitat vom ersten Beitrag.

Themenstarteram 3. Juli 2011 um 10:23

Hallo,sorry ist irgend etwas falsch gelaufen beim erstellen des Beitrages.Schade ich dachte man kann anhand dessen das der Motor einen höheren Leerlauf hat ungefähr sage woran es vielleicht liegen könnte,das mit der Drosselklappe war nur ein Hinweis.Ein solches Protokoll habe ich leider nicht.was ist eine Motorkennung und wo kann man das rausfinden.

Gruß

Jörg

Moin

Bei der Fehlkerbeschreibung kann es doch eigentlich nur die Drosselklappe sein.

Finde ich nun echt nicht gut das Ihr es dem Leidensgenossen nicht gleich sagt sondern ihn zappeln läßt.

Es gab hier einen ganze Zeit Kollegen die auf das Wundermittel von VW geschwört haben, ein Reinigungs- Starthilfe-Spray von VW, das hat man 1-2 mal in den Ansaugtrakt gesprüht und die Probleme waren erst mal passe.

Mfg

Frank

Jeder Motor aus einer Serie hat einen Motorkennbuchstaben, genauso wie jeder VW zu einer Serie gehört, Golf 1, Polo, Lupo,...

Die Motorkennbuchstaben sind bei VW aus 3 Buchstaben zusammengesetz, z.B. ANY. AYZ, AUC,...

Die Kennbuchstaben, stehen irgendwo auf dem aufkleber im Kofferaumboden und vor allem auf der schwarzen Plastikabdeckung für den Zahnriemen im Motorraum, meist so Mitte Beifahrer.

Wenn Du die Kennbuchstaben nicht kennst, sollte mindestens der Motor / Lupo beschrieben werden, 1,2L TDI mit 61PS und Baujahr 09.2000, z.B.!

Mfg

Frank

Themenstarteram 3. Juli 2011 um 16:10

Halllo,erstmal vielen dank für eure Hilfe.Er ist Bj.12/2000 1,0 Benziner.

Themenstarteram 3. Juli 2011 um 20:22

Hi wie heißt das Reinigung-Starthilfespray denn,denn das werde ich mal ausprobieren.

Gruß

Jörg

Moin

Wie es heißt kann ich Dir nicht genau sagen "der Name ist so schrecklich, das man es nicht aussprechen kann". :D

Ich habe mich aber geirrt, es ist doch kein Spray sondern ein Benzinzusatz.

Schaue mal HIER

Ich habe so einen ähnliche Zusatz / Spray aus dem Baumarkt von Liqui Moly, ich habe den Benzin- und auch Dieselzusatz schon verwendet, kann aber keine so großen Unterschiede feststellen.

Dazu muß ich sagen, unsere Autos hatten keine Verbrennungsausätzer, es war mehr präventive.

Es stinkt jedenfalls ganz gut, und der Geruch hält sich im Teppich tierisch gut.:eek:

Schaue noch HIER

Das VW-Zeug kenne ich nicht selber.

Mal versuchen.

Mfg

Frank

Hallo,

wenn man mal betrachtet das irgendwas im Fehlerspeicher steht, irgendwas mit Drosselklappe, glaube ich ehrlich gesagt nicht das irgend ein Benzinzusatz hier hilft. Das Benzin und der darin enthaltene Zusatz kommt ja unter normalen Bedingungen gar nicht mit der Drosselklappe in Kontakt.

 

Was ganz evtl. vielleicht helfen könnte wäre der Drosselklappenreiniger.

Allerdings finde ich den nicht gerade billig. Dann lieber die Drosselklappe ausbauen, bei VW eine neue Dichtung geholt und auf der Werkbank mit Benzin oder Bremsenreiniger sauber machen. Ist auf jeden fall gründlicher als im eingebauten Zustand irgend was in die DK zu spritzen. Nach so einer Aktion egal welche Variante, sollte IMO auf jeden Fall auch eine Grundeinstellung mit einem Diagnosegerät gemacht werden.

 

Aber wer sagt das das überhaupt hilft............. irgend ein Fehler mit der Drosselklappe steht im Fehlerspeicher, wer sagt denn das da nicht so was steht wie Unterbrechung, Kurzschluss nach Plus oder Masse. Der Fehler könnte ja auch auf der elektrischen Seite zu suchen sein.

 

Der genaue Fehlercode oder der komplette Autoscan wäre da IMO wirklich nicht schlecht.

 

Den Motorkennbuchstaben findet man auch im Serviceheft auf dem Aufkleber.

Je nachdem wie lange der Lupo evtl. schon auf Halde stand kommt mit 12.2000 ja eigentlich so jeder 1.0er in Frage, AHT, ALL, AER, ANV, AUC und die Motoren unterscheiden sich doch schon deutlich, vom alten Skoda Motor (AHT), über “normale” alte Motoren (ALL, AER)  bis hin zu nahezu modernen Motoren (ANV, AUC) ist da ja alles dabei.

 

Lange Rede kurzer Sinn........ich sehe das ähnlich wie hurz100.

 

PS.:

Zitat:

Es stinkt jedenfalls ganz gut, und der Geruch hält sich im Teppich tierisch gut.:eek:

Macht es den Teppich denn wenigstens genauso gut sauber wie den Motor? :D:p;)

 

MFG 1781 ccm

Moin

@1781 ccm

Es hat den Teppich zumindest optisch nicht dreckig gemacht, aber es hat so gestunken, das ich faßt Kopfschwerzen bekommen habe, ähnlich wie Diesel + Bezin + Hydrauliköl +....

Ein paar Tagen Später habe ich den Teppich samt Lupo dran zu Lebenshilfe für eine Innenreinigung gegeben, danach war´s wieder OK, geruchneutral und SAUBER.:cool:

Es ist mir natürlich schon klar, das es viele Sachen sein können, aber schaden kann es nicht, außerdem muß man das Thema ja irgendwie mal etwas anschieben.

Außerdem habe ich mal vor Jahren erlebt, wie eine Werkstatt meiner jetzige Frau mit diesem Zeug weiß machen wollte, sie hätten der Vergaser ihres Käfers gereinigt und neu eingestellt, samt Drosselklappe.

Ihr Käfer lief damals auch merklich besser, nur leider hielt dieser Zustand nur gut 100km.

Danach war alles beim alten, der Vergaser war aber garnicht so versift und die Drosselklappe war vor der Behandlung genauso sauber, wie nachher. Das aber die Beschleunigerpumpe undicht war und tierisch Benzin rausdrückte, war denen bei der Reinigung und Einstellung des Vergasers nicht aufgefallen. Was nicht zu übersehen war, wenn man sich dem Vergaser mehr als 50cm genähert hätte. Dafür haben die damals (1999) auch nur etwas über 200 DM genommen.

Günstig für 3 Sprüher Startpilot, nicht?:D

Apropos Reinigungsspray, ich hatte mir ja vor ein paar Monaten einen Gebrauchten Motor in meinen 3L (1,2L TDI) einbauen lassen.

Gestern habe ich mal angefangen die Kipphebelwelle mit den Pumpedüseelemeneten auszubauen.

Die Spitzen der PDE sind mit einer festgebrannten Schicht Ruß ganz schön zu gesetzt.

Werden mal demnächst ein Thema hier erstellen für alle die es interessiert oder mein Thema bezüglich Kühlwasserverluste fortführen.

Mfg

Frank

Deine Antwort